indubio / 24.06.2021 / 10:00 / 55 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 138: Basisdemokratie – Partei oder Traum?

Oliver Schlutz, stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei „dieBasis“, erklärt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich, wie er zur Politik gekommen ist, was die „Basisdemokratische Partei Deutschland“ will und von anderen Parteien unterscheidet und warum der Kampf gegen die staatlichen Coronamaßnahmen der Beginn eines neuen Denkens sein kann. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dr. Kathleen Hengstenberg / 25.06.2021

Ein Mixtum compositum aus naturgrünen Schrebergartenträumen. Keine gedankliche Konsistenz, keine gedankliche Tiefe!  Wenn ich dieses neue Wort für sensible Aufmerksamkeit höre - ich habe es vergessen - bin ich intellektuell gekränkt. Die „Basis“ geht nicht in die Tiefe, aller täglich uns umnachtenden Widersprüche. Jedenfalls gab das Interwiew keine aufrüttelnden Neuerkenntnisse her. Das kann aber noch kommen, so hofft der Optimist. Dum spiro spero.

Achim Wiesinger / 24.06.2021

An alle, denen “Achtsamkeit” usw. zu esoterisch ist, bzw. für die die AfD die einzige Alternative darstellt: dieBasis ist keine Ansammlung von Träumern! Wer das basisdemokratische als Träumerei bezeichnet hat das Bestreben und das Konzept der Basis nicht verstanden. Die AfD ist trotz einiger realitätsnaher und kluger Stimmen eine Partei des alten Systems und wird genau dadurch gar nichts ändern. Geben Sie Ihre Hoffnungen nicht in andere Hände, ergreifen Sie selbst die Initiative. Das ist nicht möglich mit dem System AfD, aber mit der der Basis. Wenn Sie das nicht glauben, dann beschäftigen Sie sich mit dieser Partei. Wir haben mehr Probleme zu lösen, als die Migrations- und CO2-Politik. Wir müssen als Gesellschaft einen neuen Weg gehen um unsere Existenz zu erhalten. Da helfen uns die alten Muster nicht, sondern diese manifestieren die Verfaultheit. Es wird nur gehen, wenn wir uns selbst bewegen und uns nicht auf Parteien alten Stils verlassen. Geben wir unsere Stimme dem alten System, werden wir untergehen. Die Sache ist ernst und wird im September entschieden.

Horst Kruse / 24.06.2021

Schade , dass das von mir sehr geschätzte ” in dubio ” heute die wertvolle Sendezeit für weitestgehend unausgegegorenen Quark vergeudet , Gut gemeint war schon immer das Gegenteil von gut !

Peter Fenske / 24.06.2021

Lieber Herr Müller-Ullrich, PS. zum vorherigen Podcast mit Herrn Steinhöfel , Frau Preradowitsch und dem Herrn von der Weltwoche: Auf der Arbeit habe ich nebenbei Zeit, ihre Sendungen wiederholt zu hören und mich so teilweise weiterzubilden. Ich bin fasziniert von der Ruhe und Souveränität des Weltwoche-Chefs hier in Bezug auf Russland und in Reaktion auf Herrn Steinhöfel, der nun tatsächlich sein Hosen heruntergelassen hat und seine- meinem Empfinden nach- bellizistisch-radikale typisch deutsche Moralkeule schwingt, die er schon meinungsmässig Donald Trump gegenüber schwang. Wenn ich mir jetzt Boris Reitschuster, (dessen Pate ich bin) Steinhöfel und noch einen starken Russlandgegner zusammen vorstelle- und daneben den humorvoll-entspannten Weltwoche-Chef höre, denke ich, daß Vorgenannte als imaginäres Trio ganz sicher nicht zum Weltfrieden beitragen werden. Gott, wie sehr wünsche ich mir Stimmen wie Scholl-Latour und auch meinen Lieblingsmoderator Jürgen Liminski in die Gegenwart zurück. Danke

Uwe Obst / 24.06.2021

Die Politik und der Staat ist nicht dafür zuständig, dass ich mich „achtsam“ oder weiß ich wie verhalte. Ich will auch nicht über meine Wahl zum Ausdruck bringen, dass meine Mitmenschen erzogen werden müssen. Mein „Streben nach Glückseligkeit“ ist meine Privatsache. Der ideale Staat, die ideale Politik lässt mich so weit es geht in Ruhe. Ich danke Herrn Müller-Ullrich und auch Herrn Schlutz, der mir wie die übrigen genannten Mitglieder der Basis sehr sympathisch ist, sehr für den heutigen Podcast und den Erkenntnissgewinn - mir ist klar geworden, dass ich diese Partei wohl im September nicht wählen werde.

PETER FENSKE / 24.06.2021

Ganz wunderbar, Herr Müller-Ullrich, bei Liebe, Achtsamkeit etc., da fühle ich mich wohl in der Runde mit Gleichgesinnten im Workshop oder Seminar- aber diese Maximen enthalten meinem Empfinden nach schon das Totalitäre in sich, wenn es heißt, man möchte die Gesellschaft verändern. Ok, ich werde mir die Leute aber mal anschauen und einen Partei-Abend besuchen. Danke, ciao Solche Nachfragen hätte ich mir auch bei Paul Brandenburg gewünscht, der sich als Arzt verstanden wissen will, aber dann über 100.000€ Umsatz mit Coronatests als “Feldstudie” ausgibt und andere Geschäfte, wie im vorletzten Hörstück zu hören, betreibt, - Ja, wo, werter Herr Müller-Ulrich sind da Ihre kritischen Nachfragen an Ihren Duz-Freund? Ich wünsche mir da etwas mehr gerne freundschaftliche aber kritische Frage-Distanz. Danke.  

Dieter Schemel / 24.06.2021

Sehr geehrter Herr Burkhard Müller-Ullrich, lieber Herr Müller-Ullrich, - unabhängig von diesem P. - wir wollten schon immer übermitteln: SIE halten die KLARE “Linie” immer deutlich - bei allen Podcasts. Das ist ‘nicht ohne’ ... und in dieser Zeit beachtenswert; darum hören wir drauf. Danke (und wir spenden auch) Mit besten Grüße Dieter Schemel & Margitta Litzow Berlin  

Helmut Hilf / 24.06.2021

In Anbetracht der Irritationen, die die Rede Gaulands zum 80.Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion ausgelöst hat , bitte ich dringend auch um ein Podcast mit Gauland und anderen hierzu relevanten Gesprächspartnern.

Werner Gottschämmer / 24.06.2021

Was ich mich immer wieder Frage; muss das Rad immer neu erfunden werden! Wer musste denn in unserem Land noch vor etwa! 16 Jahren qualvoll leiden. In vielen Punkten ist das doch nur eine aufoktroyiert Meinung. Bitte nicht ständig einreden lassen alles müsse auf den Kopf gestellt werden.

Hans-Peter Bartocha / 24.06.2021

Gut und verdienstvoll, daß Indubio diese neue Partei,Bewegung vorgestellt und aus der Versenkung geholt hat.Vielen Dank beiden Interviwiepartnern!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 29.07.2021 / 10:00 / 26

Indubio Folge 148 – Du stirbst nicht, sondern die Freiheit 

Die Schriftstellerin und Lyrikerin Kathrin Schmidt (u.a. Deutscher Buchpreis 2009) erzählt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich von ihrem Werdegang, von ihren literarischen Techniken und Vorlieben…/ mehr

indubio / 25.07.2021 / 08:00 / 79

Indubio Folge 147 – Panikmache und Schlamperei

Der Arzt und Publizist Paul Brandenburg sowie die Autoren Cora Stephan und Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Staatsversagen beim Katastrophenschutz, über das…/ mehr

indubio / 22.07.2021 / 10:00 / 38

Indubio Folge 146 – Der gerngläubige Untertan

Josef Kraus, ehemaliger Präsident des Deutschen Lehrerverbands, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den Niedergang des Schulwesens in der einstigen Bildungsnation Deutschland, über Missstände in Medien…/ mehr

indubio / 18.07.2021 / 08:00 / 42

Indubio Folge 145 – Die nächste Welle kommt bestimmt

Carlos Gebauer, Rechtsanwalt und Publizist, und Walter van Rossum, Literaturkritiker und Essayist, diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über unsere erstaunliche Wehrlosigkeit gegenüber den neuen Machtansprüchen der…/ mehr

indubio / 15.07.2021 / 10:00 / 29

Indubio Folge 144 – Wahn, Gewalt und Kuschelpolitik

Der ehemalige Polizist und Polizeitrainer Steffen Meltzer hat ein Buch über die Sicherheitslage in Deutschland, über eine aufgeriebene Gesellschaft und dysfunktionale Behörden herausgegeben: „Die hysterische…/ mehr

indubio / 11.07.2021 / 08:00 / 54

Indubio Folge 143 – Die Kanzlerin und ihre Richter

Die Publizisten Ralf Schuler (BILD), Uwe Kammann (ehem. Dir. des Grimme-Instituts) und René Zeyer (Mediendienst Zackbum.ch) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich unter anderem über die wachsenden…/ mehr

indubio / 08.07.2021 / 10:00 / 54

Indubio Folge 142 – Ein Land gegen den Mainstream

Der ungarische Botschafter József Czukor (früher in Deutschland, jetzt in der Schweiz) spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Schmutzkampagnen, die von EU-Politikern und deren Gleichklangmedien…/ mehr

indubio / 04.07.2021 / 08:00 / 95

Indubio Folge 141 – Dekadent und degeneriert 

Die Publizisten Matthias Burchardt, Peter Hahne und Markus Somm diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Selbstaufgabe des Westens durch Identitätsverlust, Wohlstandszerstörung, Klimawahn und Gendergaga sowie…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com