indubio / 03.03.2024 / 06:01 / Foto: Achgut.com / 43 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 318: Maskenball der Ideologen

"Ist das Euer Ernst?" fragt Peter Hahne in seinem neuen Buch. Gerd Buurmann spricht mit ihm über den notwendigen Aufstand gegen die Idiotie und Ideologie sowie über die Masken, die manche Politiker und Journalisten aufsetzen.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Peter Hahnes Buch „Ist das euer Ernst?!“, 140 Seiten, 12,00 Euro, ist bestellbar hier im Achgut-Shop.

Jetzt bestellen

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 03.03.2024

Jetzt fällt mir noch was ein: Die Stimmungsmache gegen alte Menschen, einfach links liegen lassen.  Ignorieren. Es ist reine Stimmungsmache gegen Alt,, oder Mieter Mieter, mittelständische Geschäftsinhaber, je nach dem. Ich vermut man will damit von gewissen Gehältern in Politik und ÖR ablenken.  Man sollte sowas durch Diskussion nicht anheizen, denn das genau wollen Extremisten: jegl. Couleurs, indem sie erst mal frech irgendwas behaupten oder “Grundrechte provokativ zur Diskussion stellen”, Also nochmals, links liegenlassen, denn solange diverse Politiker in “kleinen Schlösschen” nur zu zweit leben scheints genug Wohnraum zu geben. Oder ist vielleicht eine Rassismusvariante bei “Anti-Rassisten geplant wo die Einen dürfen und die andern nicht? Ansonsten sollte man Anspruch auf kostenlose Mitfahrgelegenheit in den Dienstwagen der Politiker u. im Regierungsflieger ebenso erheben wie auf ein kostenloses Plätzchen in der Suite an Deck des Traumschiffs der MS Amadea, Denn, wenn die Einen Anspruch auf eine durch Urlaubsverzicht ersparte Wohnung oder Haus erheben, dann ists doch selbstverständlich, dass dann die Andern im Gegenzug in deren Urlaubskabine und Strandkorb Platz nehmen.

Klara Altmann / 03.03.2024

@ Lutz Liebezeit: “....und solche Foren dienen genau dem Popanz von der rechten Gefahr. So leicht hat es noch nie eine Opposition einer totalitären Regierung gemacht, ihre Widersacher loszuwerden.” Was ist denn Ihre Konsequenz daraus, sollen wir so wie alle anderen unsere Wut in uns hereinfressen, während uns unser Staat und unsere bisherige Gesellschaftsordnung um die Ohren fliegt? Es ist doch lächerlich zu glauben, diese Regierung bräuchte einen Vorwand, sie ist dermaßen schwach, schon der Gedanke an ernsthaftes oppositionelles Denken versetzt sie in Panik. Und je ängstlicher sie werden, desto mehr schlagen sie auf alles ein, was nach Andersdenkendem aussieht. Sie brauchen keinen Vorwand, jeder kann als Projektionsfläche dienen, ob er redet oder ob er schweigt. Es ist kein Hauch von Vernunft und Verhältnismäßigkeit mehr zu sehen bei der Ampel. Ihre Vertreter müssten dringend zurücktreten angesichts ihrer katastrophal schlechten Leistungen und sie wissen es. Aber anstatt genau das zu tun, drangsalieren sie die Menschen mit immer neuen Zensurgesetzen und absurden Maßnahmen “gegen rechts”, als wären dadurch die gesamten Probleme, die diese Regierung dem Land beschert, einfach unsichtbar. Man kann hier nicht schweigen, der Kaiser, er ist nackt.

Gabriele Klein / 03.03.2024

Zu den Demos gegen rechts:  Ich kanns nur wiederholen: Wirklich ALLE die gut zu Fuß sind sollten da hingehen, warum denn nicht?Wenn alle gegen Rechts wieder beisamm sind wäre doch am ehesten belegt dass diese Gefahr dieser Tage eher eine propagandistische Erfindung scheint . Die allermeisten sind doch gegen Rechts oder? Weshalb sie das Rechte in der Linken ja auch bestens erkennen. Und genau das könnte man doch auf so einer Dema gut herausarbeiten . Die Nonnen, deren Glaube ich derzeit im Kern gezielt zersetzt sehe u. deren Glaubensschwestern unter Hitler wie unter Stalin litten hatten völlig recht wenn sie da Präsenz zeigten.  Die Werteunion u. Co sowie Achgut hätten diesem Beispiel (es ist das dümmste nicht) folgen sollen. Wie wärs mit nem Plakat das so lauten könnte: Deutsche (demokratische?) Christen?, Nein danke, wir sind katholisch! oder Zero Waffen fürs Azow Batallion i. d. Ukraine.  Oder ” Zero “Prösterchen ” von links nach rechts u. umgekehrt:  Vorwärts immer rückwärts nimmer (Quelle zum Zitat bitte prüfen! bin nicht sicher. Wenn ichs richtig las auf google ists d. Titel eines Marsches des Militärmusikers Carl Latann (1840 - 1888).  Mensch, den könnte man doch dazu im Gleichschritt, mit Blick “geradeaus”,  spielen! Mit Halt u. ner Strophe bei Demokratie Leben.

Lutz Liebezeit / 03.03.2024

Als die Leute von der Roten Armee Fraktion gemerkt haben, daß der Staat die Polizei immer weiter aufrüstet und neue Methoden der Fahndung ersinnt (Rasterfahnung), haben sie den Kampf eingestellt. Das ist das, was sie nicht wollten, eine hochgerüstete Staatsmacht. Diese Vernunft vermisse ich bei unbelehrbaren Opposition sehr. Paus hat schon angekündigt, noch mehr Geld in den “Kampf gegen Rechts” zu stecken. Mit dem Sozialismus-Geschrei bettelt man ja förmlich darum. Genau wegen diesem Geschwätz gilt die AfD als rechtsextrem und soll verboten werden. Und genau darum leben wir unter einer Glocke von Hass- und Hetzkampagnen. Das Sozialismusgeschwätz ist das Identifikationsmerkmal für “Rechts” und solche Foren dienen genau dem Popanz von der rechten Gefahr. So leicht hat es noch nie eine Opposition einer totalitären Regierung gemacht, ihre Widersacher loszuwerden. Zum Glück, muß man ja schon sagen, ist dieses zweidimensionale Denken auf der Straße unsichtbar. Die DDR will alles verändern, aber nur wenn alles so bleibt, wie es ist. Das ist das Rezept für die Niederlage geworden. Diesmal machen die ernst. Das ist nicht so ein Spiel wie in der DDR. Hier hat man das mit ganz anderen Kalibern zu tun. / Und was den Glauben angeht, der ist genauso von gestern.

Gabriele Klein / 03.03.2024

Mich interessiert bei Herrn Hahne vor allem die theologischen Ausführungen und ich hoffe dass es hier zu sehr viel mehr podcasts kommen wird.  Die Fragen u. Überlegungen wären für mich auch interessant wenn ich Atheist wäre. Denn der Atheismus ist ja im Grunde auch nur eine Form des Glaubens da auch er das Nichtvorhandensein einer Höheren Intelligenz nirgends logisch ausschließen kann. Also wenn es um die letzten Ursprünge eines hoch intelligenten Universums geht bzw vielen letztlich nicht ergründeten u. nur erahnten “Universen” im ganz kleinen wie im Großen , scheinen mir die Karten der Atheisten in Sachen logischer Begründung die besten nicht zu sein. Ferner ists doch die materialistische Empirie selbst die sich empirisch Tag für Tag selbst annuliert und dennoch einen absoluten Wahrheitsanspruch immer wieder aufs Neue erhebt. Gibst irgendwas das mehr erheitert als der Blick in deren Wissenschaftsgeschichte ?  Zum Glück kamen die meisten nicht auf die Idee “Gedankengebäude” politisch in die Praxis umzusetzen, wir wären alle längst nicht mehr da..Als hoffnungsvollen Ausblick meinerseits die Empfehlung für d. Artikel im American Thinker “As Trust in Government Falls, Spiritual Faith Rises, By J.B. Shurk February 26, 2024. Ich bin dankbar für jeden, der sich i. Erhalt biblischer Werte als Führungskraft einbringt, und hoffe auf Rettung dieser Werte durch d. russisch orthodoxe Kirche, da ich sie dieser Tage weder auf deutschen noch amerikanischen Regierungsbänken mehr erkennen kann.

Gabriele Klein / 03.03.2024

Danke für tollen podcast ! Auch wieder mal ganz hervorragend gefragt.  Auch den letzten Artikel von H. Hahne fand ich sehr gut. Die Covid Diskussion war mir jed. zu undifferenziert u.  folgte einem gewissen Schema das meiner Meinung der Wahrheit nicht gerecht wird.COVID ist eine schlimme sehr heimtückische Krankheit, mit hoher Fallzahl u.man wußte vieles, (bis auf gewisse Wissenschaftler die ihre Kollegen wider bessres Wissen an der Front alleine rätseln ließen in der Tat zu bestimmter Zeit nicht). Anprangern würde ich nicht die Maske an sich,  und auch nicht das Verbieten von Chören zu diesem Zeitpunkt. Dr. Malone einer der schärfsten Kritiker der COVID Politik u. Impfung ,. der selbst an d. Entwicklung des MRNA Impfstoffs mitwirkte dempfahl als erstes als die WHO noch von Masken abriet u. kein Problem mit offenen Grenzen hatte eine Maske. Dass sie besser ist als Nichts belegen herausragende Studien ab so 2011 ausm Ingeneurbereich die mit PHYSIKALISCHEN Methoden das Problem angingen (Camebridge Studie 2013, Davies Testing the efficacy of homemade masks). Zu Atemreichweite siehe “Airflow Dynamics of Human Jets: Sneezing and Breathing National Institutes of Health (NIH) (.gov)v.JW Tang · 2013 · Zitiert von: 318 — (2011) Qualitative real-time schlieren and shadowgraph imaging of human exhaled airflows"sowie d. Forschung v. Bouruiba L MIT die mit fast speed Camera arbeitete bzw. Prof Milton u. seine Gesundheitsmaschine. Also das Problem war nicht die Maske sondern die falsche Maske, obwohl eine   f. Covid xtra entwickelte antivirale, billigere früh da war f. die sich die Politik jedoch NICHT entschied.  v. antivirale Nasenspreys /sonstige hilfreiche Alternativen wurde abgeraten. Das Verbrechen geg. d.Menschlichkeit fand ich am besten v. FranceSoire herausgearbeitet, dazu gehört z.B. die Zensur von Hinweises auf hilfreiche Mittel um statt dessen die Patienten unbehandelt zu lassen bis die Lippen blau wurden u. es dann i.d. meisten Fällen zu spät war..

Gregor Waldersee / 03.03.2024

@Ilona Grimm / 03.03.2024>>>>Ich kenne Sie sehr gut und lese Ihre Kommentare immer hellwach und mit großer Freude! “Der Sinn unseres Hierseins ist nicht Opfer oder Verzicht oder Askese, sondern die Fülle des Lebens.” (Jesus im Johannes Evangelium)

Lutz Liebezeit / 03.03.2024

Scheinbar ist Peter Hahne der Türstopper, der mit alten, unfruchtbaren Gedanken Geschäfte macht, sonst würde in den Kommentaren der Sozialismus nicht bis über den Tellerrand breitgetreten. Ich erspare mir den Podcast, kenne ich schon. Lieber Herr Hahne, erklären Sie doch mal, was Sie unter Sozialismus verstehen? Meines Erachtens sind das DDR Allüren, begründet auf Befindlichkeit wie, ich finde, das ist Sozialismus. Die DDR erklärt uns, wie die BRD war und demontiert die Restbestände. Totaler konnte Merkel gar nicht siegen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 07.04.2024 / 06:01 / 29

Indubio Folge 323 – 20.000 weiße Elefanten

Gerd Buurmann spricht mit Journalist und Afrika-Kenner Kurt Gerhardt über Fehler der Entwicklungshilfe. Für Gerhardt ist Entwicklungshilfe in heutiger Form keine Erfolgsstory, da sie Afrika…/ mehr

indubio / 31.03.2024 / 06:00 / 10

Indubio Folge 322 – Über die Woken und Toten

An diesem Ostersonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Dushan Wegner und Mario Bast über das woke Unglücklichsein, über Hoffnung und Sterblichkeit, Zweifel und…/ mehr

indubio / 24.03.2024 / 06:01 / 26

Indubio Folge 321: Wenn die Gender-Sterne verglühen

Über die sogenannte "geschlechtergerechte Sprache", die besonders bei den Öffis gepflegt wird, spricht Gerd Buurmann mit der Sprachwissenschaftlerin Katerina Stathi und dem Musiker und Germanisten…/ mehr

indubio / 17.03.2024 / 06:01 / 27

Indubio Folge 320: Überwachen und melden

„Melden ist geil", so lautet das Motto der neuen sogenannten Zivilgesellschaft, die glaubt, mit Meldeportalen die Demokratie retten zu müssen. Darüber spricht Gerd Buurmann mit…/ mehr

indubio / 10.03.2024 / 06:00 / 37

Indubio Folge 319: Gibt es ein Recht auf Kinder?

Gerd Buurmann spricht mit der Publizistin Birgit Kelle über ihr neues Buch „Ich kauf mir ein Kind – Das unwürdige Geschäft mit der Leihmutterschaft". Leihmutterschaft klingt…/ mehr

indubio / 25.02.2024 / 06:01 / 54

Indubio Folge 317: Broder Grimm

Über den „Kampf gegen rechts", ausgerufen von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser und ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang, sowie über das von Jan Böhmermann geforderte „Keulen von Nazis" spricht Gerd…/ mehr

indubio / 20.02.2024 / 12:00 / 0

Indubio Extra – Fragen zu Bitcoin

Marc Friedrich, Autor des Buchs „Die größte Revolution aller Zeiten: Warum unser Geld stirbt und wie Sie davon profitieren“, beantwortet auf besonderen Wunsch praktische Fragen der…/ mehr

indubio / 18.02.2024 / 06:01 / 33

Indubio Folge 316: Der Machtmissbrauch der Moralisten

Gerd Buurmann spricht mit der Autorin Zana Ramadani ("WOKE – Wie eine moralisierende Minderheit unsere Demokratie bedroht“) und der Bloggerin Rona Duwe ("Mutterwut Muttermut: Fundamente und Anstoß…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com