indubio / 06.06.2021 / 10:00 / 26 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 133: Wählertrümmer einsammeln 

Die Publizisten Roger Letsch (unbesorgt.de), Julian Marius Plutz (neomarius.blog) und Boris Reitschuster (reitschuster.de) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über Banken, die Regierungskritikern die Konten kündigen, über Facebooks Wächterrat, der jahrelange Sperren abnickt, und über FDPler, die Feindeslisten führen.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Michael Hillmann / 06.06.2021

Ich pflege bei der Achse eine Patenschaft. Ich möchte allerdings gerne (zusätzlich) ganz gezielt diesen Podcast finanziell unterstützen. Bitte bietet eine Podcast-Patenschaft an, die auch nur dem Podcast zu Gute kommt. Liebe Grüße

Dieter Kief / 06.06.2021

Ach wg. der Wahl in Sachsen-Anhalt. Der RND medet um 18:01 Uhr: “Die SPD kann einen erneuten drastischen Absturz wie 2016 verhindern, aber wird jetzt einstellig.” - So kann man es auch ausdrücken. Sollte die SPD bei der nächsten Whal aus dem Landtag weicehn müssen, wird der RND berichten: Der Absturz dder SPD konnte weiter vermidnert werden. die Paartei wird aufgrund der Fünf-Prozen-Hürde aber aus dem Landtag ausscheiden…

Charles Brûler / 06.06.2021

Ich glaube nicht, dass sich die Medien sich langsam ändern. Es werden sich einige beschwert haben und solche mikroskopische Einwürde dienen dazu, sich ein Alibi zu verschaffen (“Am Montag um 22:08 Uhr haben wir über die Gegenseite für 6min berichtet. Also ausgewogen”). Man kann es auch am Umgang mit dem Fall Relotius sehen. Wuhan: Falls das Virus im Labor aufgetaucht ist, dann sagt das noch gar nichts. FDP: Irgendwann ist jedes Vertrauen konsequent zerstört. Nach der Kohlzeit hat sich jeder Parteiführer der FDP unmöglich gemacht. Jetzt will man mit den Grünen zusammen. Absurd. Zu Sachsen-Anhalt: Söder wird Lachet vor der Wahl nicht ablösen.

Hartmut Laun / 06.06.2021

Grüß Gott an die Runde, wunderbar und bitte, bitte, weitermachen. Aber die Antwort mit Corona aus dem Labor in China, warum sich in diesem Fall nicht die versammelte West - Propaganda mit Atombomben in Wort und Bild auf China fokussiert, die ist recht einfach zu finden. Wie nun bekannt geworden ist, das viel Geld aus den USA in dieses Labor für die Forschung an Designer - Viren gezahlt worden ist. Und wenn nun China die volle Breitseite als Schurkenstaat abbekommt Produzent von biologischen Massenvernichtungswaffen zu sein, ja dann zeigen zwei Finger nach China aber die restlichen drei Finger in die USA zurück. Wenn es passt, ein Land zum Monster darzustellen, um dort die Zivilbevölkerung anzugreifen, da hat es mit der Brutkastenlüge und der mobilen Chemie - Labore in der Wüste in denen Giftwaffen produziert werden, hat es im Irak funktioniert. Da konnte man vor Querschläger in Richtung USA zurück sicher sein.

Hansen Harald / 06.06.2021

Als regelmäßiger Zuhörer des Podcasts wünsche ich mir dringend nach dem Gespräch mit dem Schweizer Prof. Beda, dass ein Dialog oder meinetwegen gern ein Diskurs zwischen Prof. Beda und Herrn Dr. Wodarg und/oder Prof. BaghdI von dem hervorragenden Moderator Müller-Ulrich produziert wird. Meine Begründung: den Dissenz zum Impfen herauszuarbeiten und aufklärerisch zu wirken. Das wäre sehr hilfreich, denn die beiden Seiten werden von vielen wahrgenommen und haben nach dem Podcast ein Orientierungsproblem. Danke schin einmal für eine Rückmeldung. Beste Grüße

Magdalena Hofmeister / 06.06.2021

Hier noch eine “Verschwörungstheorie”: Warum sich der Mainstream nun an die Veröffentlichung der Laborthese traut? Weil er es jetzt darf. Weil es den Regierungen dient: zur Verteidigung ihres harten Lockdown-Kurses. Weil sich aus Angst vor dem “künstlich” erzeugten Virus noch mehr Menschen zur Impfung treiben lassen. Die damit nicht einmal realisieren, dass der einen Hybris - die Erzeugung künstlich gefährlich gemachter Viren in tickende Zeitbomben-Laboren - die nächste folgt: die Durch-Impfung der Weltbevölkerung unbesehen regional unterschiedlicher Gefahrenlagen (Demographie u. Klima) gegen ein saisonales Grippevirus mit Impfstoffen auf Grundlage neuer, gentechisch basierter Verfahren (als Türöffner für mediz. Gentechnik am Menschen). Verfahren, die bis dahin immer scheiterten, aber plötzlich nach weniger als einem Jahr unbedenklich sein sollen ohne jegliche Langzeitstudien. Dabei zeigen sie jetzt schon ein desaströses Nebenwirkungsprofil, und sollte nur ein Bruchteil der Warnungen eintreffen, haben sie das Potenzial zum größten Medizinskandal der Weltgeschichte zu werden. Glaubt man wirklich, dass die führenden Regierungen der Welt nicht schon längst Bescheid wussten? Wahrscheinlich aber ging man gegen Versprechungen Chinas zur Krisen-Unterstützung ein Stillhalteabkommen ein. Ganz einfach, weil zu dem Zeitpunkt eine Konfrontation politisch nicht opportun war u. weil sich die Chance für den ersehnten globalen Umbau von Wirtschaft u. Finanzen, den Abbau demokrat. Strukturen u. der Machtverschiebung von nationaler auf supranationale Ebenen ergab. Meine Vermutung: Auf Grundlage der Vorarbeit der alternativen Medien wird jetzt nur das Szenario für die nächsten Akte geschrieben.

B.Kröger / 06.06.2021

Wenn es nicht alles so deprimierend wäre, könnte man über diese “WuWo” noch lachen. Wenn aber Konten ohne Angabe von Gründen korrekt arbeitenden Journalisten gekündigt werden, kann ich nicht mehr lachen? Warum wird nicht dem Gesundheitsminister das Recht auf Verschleudern von Milliarden untersagt? In was für einem Staat leben wir

Elmar Hofmann / 06.06.2021

Sehr geehrter Herr Müller Ulrich, Ihre Aussage, es gebe keine Alternative zur Alternative (AfD), greift doch reichlich kurz. Mir ist schon klar, dass man ‘‘die Basis’ gerne übersieht - aus welchen Gründen auch immer. Die Basis ist es wert, sich etwas genauer und v. a. sachlich mit ihr zu befassen und sie auch mal zu Wort kommen zu lassen, z. B. bei indubio. Herzlich Grüße E. H.

Helmut Zeitz / 06.06.2021

Wie jedes Mal sowohl hochkarätig als auch erfrischend. Und intelligent sowieso. Danke an die Gäste und den wie immer souveränen Moderator!

K. Schmidt / 06.06.2021

Die Entwicklung der FDP ist grußelig! Hoffentlich erkennen die Wähler deren nackten Opportunismus noch rechtzeitig und lassen sich nicht täuschen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 19.09.2021 / 08:00 / 47

Indubio Folge 163 – Ahnungen vom Oh-Effekt

Zum indubio-Triell begrüßt Burkhard Müller-Ullrich den Leiter der Parlamentsredaktion von BILD Ralf Schuler, den Rechtsanwalt und Schauspieler Joachim Steinhöfel sowie den Satiriker Bernd Zeller. Es…/ mehr

indubio / 16.09.2021 / 10:00 / 20

Indubio Folge 162 – Tausend Jahre Klimawandel

Der Geowissenschaftler Sebastian Lüning spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Temperaturmodellpolitik des Weltklimarates IPCC, über wissenschaftliche Scheuklappen und unwissenschaftlichen Aktivismus sowie über den deutschen Traum…/ mehr

indubio / 12.09.2021 / 08:00 / 51

Indubio Folge 161 – Die Pandemie der Gehorsamen

Der Arzt und Autor Paul Brandenburg, die Schriftstellerin und Journalistin Cora Stephan sowie der Politiker und Publizist Claudio Zanetti (Schweiz) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 09.09.2021 / 10:00 / 18

Indubio Folge 160 – Wissenschafts-Freiheit heute

Prof. Peter Hoeres, Lehrstuhlinhaber für Neueste Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den kulturellen Bürgerkrieg an den Universitäten: Lagerdenken, Denunziation, Kontaktschuld…/ mehr

indubio / 05.09.2021 / 08:00 / 64

Indubio Folge 159 – Von Fachkräften zu Ortskräften 

Der Kulturwissenschaftler Prof. Peter J. Brenner, die Publizistin Birgit Kelle und die polnische Journalistin Aleksandra Rybinska diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die nächste Migrationswelle, die…/ mehr

indubio / 02.09.2021 / 10:00 / 46

Indubio Folge 158 – Die Zerstörung des Dudens

Professor Walter Krämer vom Verein Deutsche Sprache e.V. spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über linguistische Schlägertruppen, die das Inventar unserer Begriffe ummodeln, regulieren und beherrschen wollen, sowie…/ mehr

indubio / 29.08.2021 / 08:00 / 50

Indubio Folge 157 – Die Todesangst des Abendlands 

Gunnar Schupelius (Journalist, B.Z. Berlin), Prof. Wolfgang Streeck (Soziologe, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung) und Markus Vahlefeld (freier Publizist) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 26.08.2021 / 10:00 / 30

Indubio Folge 156 – Viel Nebel bei Atmosfair 

Der Physiker Prof. Dr. André Thess (Uni Stuttgart und Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt) und die Rechtsanwältin…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com