indubio / 29.04.2021 / 12:00 / 25 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 122 – Lockdowns erzeugen Mutanten 

Der nach New York ausgewanderte deutsche Epidemiologe Dr. Knut M. Wittkowski (langjähriger Abteilungsleiter an der Rockefeller University) erläutert im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich den regelmäßigen Verlauf der Ausbreitung von Atemwegs-Viren und warum alle Eindämmungsmaßnahmen seiner Meinung nach nicht nur zu einer sinnlosen Verlängerung, sondern auch zu einer gefährlichen Diversifizierung führen. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch auf YouTube oder über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Rainer Nicolaisen / 29.04.2021

Das schlimmste, klar, sind die “Kollateralschäden”, und zwar die im Kopfe noch viel mehr als die wirtschaftlichen, die Hirne der Menschen sind mit dem Gedanken:” Wuhan-Virus ” dermaßen getränkt, daß fast jedes Denken es einbezieht. Und die einzige Todesart, die zählt, ist die Wuhan-Grippe. “Corona” über alles, über alles im (Rest)Leben. Vergleichen kann man das nur noch mit dem Tertiärstadium der Syphilis.

Elko Prüller / 29.04.2021

Summa summarum: Inkompetente Politiker haben also mit inkompetenten Beratern (Virologen statt Epidemiologen) alles falsch (im kontraproduktiven Sinn!) gemacht (bis ca 08.20) und versuchen seitdem, dies zu verdecken, in dem sie mit Berufung auf die gleichen inkompetenten Berater den alten Schwachsinn weiter treiben, zu unser aller Schaden. Das erklärt sehr wohl, wieso öffentlichkeistgeile Selbstdartstelle wie Drosten sich in ihre demagogischen Positionsicher fühlen dürfen und jede wie auch immer geartete wissenschaftliche Kritik auf Befehl der Zonenwachtel sofort mit der Unkrautspritze platt gemacht werden muss. Alles nur weil herauskommen könnte, dass die Angstpropaganda erstunken und erlogen war und die politische Klasse an ihrer Inkompetenz gescheitert ist an einem Grippevirus und dass sie dabei einen Bombenkrater gesellschaftlichen Schadens billigend in Kauf genommen hat. Irgendwie habe ich es immer geahnt: Wenn es mal ernst würde, werden wir mit diesem Personal in Berlin direkt auf den Untergang zusteuern.

Richard Loewe / 29.04.2021

ich habe die ersten Interviews mit Knut Wittkowski im Maerz letzten Jahres gesehen - er ist immer noch genauso unterhaltsam und informativ. Warum ist die “Impfung’ ausgeklammert worden? Vorauseilender Gehorsam?

Leane Kamari / 29.04.2021

@Hjalmar Kreutzer: die Pharmariesen nicht zu vergessen!!!! Schließlich werden ständige 1x jährlich, halbjährlich usw. Nachimpfungen nötig werden. Im Übrigen kann man bei der Zulassungsstelle EMA zu den Impfstoffen auch nachlesen, dass die Impfung nicht vor Corona schützt, man kann es dennoch bekommen nur evtl. nicht mehr so schlimm. Evtl. kann man bei geschwächtem Immunsystem wegen der Impfung natürlich auch danach direkt schwer daran erkranken - neuesten Informationen zufolge sind bereits 100% geimpfte Heimbewohner an Corona erkrankt.

Gabriele Kremmel / 29.04.2021

So sieht es also aus: dass sich Befürchtungen wegen der ergriffenen Gegenmaßnahmen erfüllen. Das nennt man dann wohl eine selbsterfüllende Prophezeiung. Beim Klima wird es ähnlich laufen.

Silas Loy / 29.04.2021

Merkel hat noch vor ein paar Wochen gesagt, sie wolle keine “Durchseuchung”. Sie will die Herdenimmunität möglichst vollständig herbeiimpfen lassen. Da sie aber die Impfstoffbeschaffung vergeigt hat, werden wir weiter drangsaliert. Eine Verrückte und Versagerin. Schweden, du hast es besser, du bist längst durch den Schlamassel durch, ohne Masken und Schliessungen und Impforgien. Und vor allem ohne Merkel, Spahn, Wieler, Drosten und ohne diese ganzen Legionen von Spinnern*innen..

Karl Wenz / 29.04.2021

Als Laie kann man die Stichhaltigkeit der überzeugend vorgetragenen Argumente nicht wirklich beurteilen und weicht auf die (zweifelhafte) Strategie des Argumentum ad hominem aus und entscheidet, dem Epidemiologen Wittkowski zu folgen, weil man weiß, dass er kompetent ist und sieht, dass er die Materie durchdrungen hat und weil er, soweit ersichtlich, keine persönlichen Vorteile daraus ziehen kann, dass man ihm folgt. Merkel folgt übrigens der gleichen Strategie wenn sie Drosten oder wem auch immer folgt. Wenn Dr. Wittkowski nun recht hat, ergibt sich die Frage: Angenommen, alle Länder außer einem folgen seinem Rat und heben die lockdowns auf: Dann produziert dies eine Land neue Mutationen, die, wie er überzeugend dargelegt hat, uns früher oder später erreichen werden. Dann wird dies eine Land dafür sorgen, dass die Sache weitergeht.

Gudrun Dietzel / 29.04.2021

Kann nicht mal einer der Merkel sagen, sie solle keine neuen Viren mehr ausbrüten? Anderenfalls drohen ihr massenhaft Klagen wegen Volksverunreinigung.

beat schaller / 29.04.2021

Das war wirklich verständlich und es scheint so,  als hätte ich mich instinktiv auf den richtigen Weg verlassen. Die eigene Erfahrung hat mir bisher ja immer gezeigt, dass ich ich auf mein Immunsystem verlassen konnte.. Interessant für mich sind allerdings die Ausführungen zur Impfung. Das ist für mich eine neue Beleuchtung. Dazu wäre ein weiteres Indubio mit kontroverser Darstellung natürlich hoch interessant. Das war eine weitere sehr starke Sendung Danke Herr BMU für diesen Auftritt. b.schaller

Johannes Schuster / 29.04.2021

Danke für diesen Podcast. Der erste normale Gesprächszustand, den ich seit gefühlten Ewigkeiten erlebt habe.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 07.08.2022 / 06:00 / 36

Indubio Folge 236 – Preppen für den Blackout

Gerd Buurmann spricht mit Sven Parthum über die Vorbereitungen für den Ernstfall. Was, wenn der Strom für längere Zeit ausbleibt? Wie kann man sich für…/ mehr

indubio / 31.07.2022 / 06:00 / 47

Indubio Folge 235 – Fracksausen vor dem Atomausstieg 

Gerd Buurmann spricht mit dem Kernenergetiker und Achse-Autor Manfred Haferburg über die Zukunft der Kernenergie in Deutschland und holt später noch Prof. Dr. André Thess…/ mehr

indubio / 24.07.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 234 – Kein Endsieg über das Atom!

Gerd Buurmann spricht mit dem Maschinenbauer Dr. Klaus-Dieter Humpich, dem Astrophysiker Dr. Peter Heller und dem Politologen Christoph Lövenich über die Zukunft der Kernenergie in…/ mehr

indubio / 17.07.2022 / 06:00 / 51

Indubio Folge 233 – Blackout Marke Eigenbau

Was passiert, wenn der Strom für Wochen ausfällt? Welchen Unterschied macht es dabei, ob man in der Stadt oder auf dem Land wohnt? Darüber spricht…/ mehr

indubio / 10.07.2022 / 06:00 / 23

Indubio Folge 232 – Corona-Panik und Freiheits-Ekel

Die Panik vor Corona und die Angst vor der Meinung der Achse des Guten ist im Grunde genommen ein tief empfundener Ekel vor der Freiheit.…/ mehr

indubio / 03.07.2022 / 06:00 / 20

Indubio Folge 231 – Was ist los in Amerika?

Der Oberste Gerichtshof der USA hat drei bedeutende Urteile zum Abtreibungsrecht, Waffenbesitz und zur Religionsfreiheit gefällt. Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem in den USA…/ mehr

indubio / 26.06.2022 / 06:05 / 36

Indubio Folge 230 – Winter der Inflation

Finanzminister Lindner stimmt das Volk auf mehrere Jahre der Knappheit ein. Darüber spricht Gerd Buurmann mit der Rechtswissenschaftlerin Annette Heinisch, dem Kulturwissenschaftler Benny Peiser und…/ mehr

indubio / 19.06.2022 / 06:00 / 31

Indubio Folge 229 – Delegitimierung der Corona-Politik

Sorgt Kritik an den Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung von COVID-19 bald dafür, dass der Verfassungsschutz vor der Tür steht? Machen sich Menschen verdächtig, wenn…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com