indubio / 13.03.2022 / 06:00 / 60 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 213 – Diese lustigen letzten Menschen 

Der Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz, der Wirtschafts- und Finanzexperte Marc Friedrich und der Publizist Roger Letsch diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Permanenz des Aufnahmezustands von der inszenierten Corona- bis zur inszenierten Klimakrise mit Einschub des Ukraine-Kriegs, über Politiker, die an der Nadel hängen, und solche, die für die Freiheit frieren lassen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

B. Dietrich / 13.03.2022

“...weil sie damals so waren, wie ihr heute seid!” Dieser Satz erschlägt jeden optimistischen Gedanken hinsichtlich des sogenannten ‘gesunden Menschenverstandes’. Die Deutschen (und zwar jene berühmten achtzig Prozent) schrien auch noch “Hurra”, als die allierten Bomber schon alle Großstädte in Schutt und Asche gebombt hatten. Da bleibt also noch viel Luft, unsere gesellschaftlichen Grundlagen und die persönlichen Freiheiten in Grund und Boden ‘zu optimieren’, bis auch der letzte Dämlack gemerkt hat, was hier läuft.

Wilfried Cremer / 13.03.2022

Liebe Runde, die Politik der Angst ist nicht auf einen Zweck gerichtet oder gar mit Sinn behaftet, sondern stellt das Weiterreichen eigener Ängste dar.

Carsten Bertram / 13.03.2022

Ich war letzte Woche beruflich in Polen. Ich habe eine Menge schmutzige ukrainische Autos gesehen, wirklich nur mit bedauernswerten Frauen und Kindern besetzt,auf dem Weg in Richtung Westen. Dann waren mir parallel in dieselbe Richtung silberne Busse aufgefallen, die zum Teil hintereinander fuhren. Diese Busse wurden manchmal von einem polnischen Polizeiauto begleitet. Meine Polen sagten mir auf Nachfrage, diese Busse seien mit nichtukrainischen Migranten gefüllt. Sie hätten bereits 1 Million Flüchtlinge aufgenommen, aber diese Leute wollen sie nicht, deshalb werden die nach Deutschland gebracht. Die Polizei passt auf, dass das auch passiert.  Unser polnischer Lieferant betreibt auch mehrere Tankstellen. Ihm war es in den letzten Tagen fast nicht möglich Diesel zu beschaffen. Er sagte mir, die Amerikaner würden an der Ostgrenze riesige Tanklager errichten und füllen, für einen möglichen Kampfeinsatz. Das erscheint mir nicht unlogisch. Warum sagt man uns das nicht ? Bezahlen wir mit unseren Kraftstoffpreisen die Füllung dieser Lager ? Ist das unser Beitrag ? Ich glaube gar nichts mehr, was man uns suggeriert.

H.Stolz / 13.03.2022

Man sollte prinzipiell das Wort Medien durch das Wort Propaganda ersetzen. Man würde dadurch eine Schärfung des Begriffes erreichen und es wäre jeden klar, dass alle Medien nur im einen kleinen subjektiven Ausschnitt der Welt präsentieren.

Rolf Lindner / 13.03.2022

UNSER LAND - Ist Deutschland wirklich noch unser Land, berühmt für seine Dichter und Denker, wenn Menschen, die noch bei Verstand, am liebsten schickt man zum Henker? - Was ist in dieses Volk gefahren, das wieder wilden Phantasten folgt, als hätte es nicht längst vor Jahren viel Blut solch kranken Typen gezollt. - Die schwingen heute andere Keulen, phantasieren nicht vom Volk ohne Raum, sie auch nicht von bösen Juden heulen, im Kopf haben die ganz anderen Schaum. - Haben im Kopf rotgrüne Visionen, als hätten sie LSD gefressen, als Sklaven ihrer schrägen Fiktionen sind sie von ihrer Sendung besessen. - Machen deshalb viel Gewese, haben sich dazu verschworen, dass die Welt an dem genese, was in ihrem Kopf geboren. - Was deutsche Kompetenzen waren in Bildung, Wirtschaft, Industrien, jubelnd an die Wand sie fahren, ihr Angebot sind Hysterien. - Die will ich jetzt hier nicht aufzählen, dafür bin ich zu faul, doch lassen sich die Deutschen quälen, verbieten sich das Maul. - Die Handvoll, die noch bei Verstand, sich nicht verbiegen ließen, verfolgt man jetzt im ganzen Land, gern würd’ man sie erschießen. - Doch eines Tages platzt die Blase, lässt Volk sich nicht mehr blenden, wenn jeder riecht die faulen Gase, rotgrüner Wahn wird enden.

Bernhardt Lauert / 13.03.2022

@Bernhard Freiling Das wird wahrscheinlich nie passieren, man will schließlich in Gesprächen mit Freunden immernoch sagen können, dass man die AfD aber natürlich nicht unterstützen würde. Das Feigenblatt, so klein es mittlerweile auch geworden ist, muss trotzdem sittsam an Ort und Stelle bleiben.

Frank Holdergrün / 13.03.2022

Die linksgrünen Supermenschen aus dem Oberkommando Weltmoral führen Krieg in alle Richtungen und die Haltungsjournalisten sitzen im gleichen Boot, sie spüren ihre Durchlüftung durch alternative Medien und eine Gegenöffentlichkeit, in der eine vernünftige Veröffentlichung, egal wo, mehr erreichen kann als vieles andere. Die Propaganda-Matrix wird sturmreif geschossen - und Putin hat das erkannt. Weil Journalisten, leider auch die abseits stehenden, nur ihresgleichen glauben, sei auf einen aktuellen Artikel auf TE verwiesen, von Klaus-Rüdiger Mai: “Im Kopf von Wladimir Putin”. Dort steht - erstmals nach 3 Wochen Krieg - alles Wesentliche zum Fall der Ukraine, und zwar auf der richtigen philosophischen Spur, mit Iwan Iljin.

Michael G. Ott / 13.03.2022

Alles, was die klugen Diskutanten (,die ausnahmslos ich sehr schätze) diskutieren, goutieren und in Grund und Boden stampfen, hätte „man“ bereits 2020 wissen und nachlesen können. Ab Seite 340 beschreiben die Autoren den „Final Countdown“ und den Plan der Politik und der Medien. Dieter Stober / Klaus Fischer: Das allmähliche Verschwinden der Gelassenheit! Band 3, Von der Unmöglichkeit, Politiker zu verstehen und ihnen weiterhin geduldig zu vertrauen. Eine Warnung! Verlag tredition, Hamburg 2020.  ISBN 978-3-347-02280-5

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 03.03.2024 / 06:01 / 43

Indubio Folge 318: Maskenball der Ideologen

"Ist das Euer Ernst?" fragt Peter Hahne in seinem neuen Buch. Gerd Buurmann spricht mit ihm über den notwendigen Aufstand gegen die Idiotie und Ideologie sowie über…/ mehr

indubio / 25.02.2024 / 06:01 / 54

Indubio Folge 317: Broder Grimm

Über den „Kampf gegen rechts", ausgerufen von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser und ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang, sowie über das von Jan Böhmermann geforderte „Keulen von Nazis" spricht Gerd…/ mehr

indubio / 20.02.2024 / 12:00 / 0

Indubio Extra – Fragen zu Bitcoin

Marc Friedrich, Autor des Buchs „Die größte Revolution aller Zeiten: Warum unser Geld stirbt und wie Sie davon profitieren“, beantwortet auf besonderen Wunsch praktische Fragen der…/ mehr

indubio / 18.02.2024 / 06:01 / 33

Indubio Folge 316: Der Machtmissbrauch der Moralisten

Gerd Buurmann spricht mit der Autorin Zana Ramadani ("WOKE – Wie eine moralisierende Minderheit unsere Demokratie bedroht“) und der Bloggerin Rona Duwe ("Mutterwut Muttermut: Fundamente und Anstoß…/ mehr

indubio / 11.02.2024 / 06:00 / 38

Indubio Folge 315: Herdentrieb – der schlimmste Feind der Freiheit

Gerd Buurmann spricht mit Giuseppe Gracia und Birgit Kelle über den Terror, die Liebe und die Sehnsucht nach Herdenwärme. Anlass ist Garcias neuer Roman „Auslöschung".…/ mehr

indubio / 04.02.2024 / 06:01 / 17

Indubio Folge 314 –  “Das lassen wir nicht mehr zu!”

Bauern und Unternehmer geben in dieser Sendung Einblicke in die Proteste, die sich im ganzen Land verbreiten. "Das lassen wir nicht mehr zu!" So lautet ein…/ mehr

indubio / 28.01.2024 / 06:01 / 17

Indubio Folge 313 – Unser Geld stirbt!

Gerd Buurmann hat Marc Friedrich zu Gast und spricht mit ihm über unser Geldsystem. Friedrich ist sich sicher: "Unser Geldsystem ist zum Scheitern verurteilt!" Anlass ist…/ mehr

indubio / 21.01.2024 / 06:01 / 63

Indubio Folge 312 – Debattenklima-Katastrophe

Seit Jahren erleben wir eine immer rasanter werdende Erwärmung des Debattenklimas. Eine wahre Debattenklimakatastrophe. Aktuell ist das sogenannte Potsdamer-Geheimtreffen ein gutes Beispiel. Über den katastrophalen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com