Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld, geboren 1952 in Thüringen ist eine Politikerin und Publizistin. Sie war Bürgerrechtlerin und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages zunächst bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU. Seitdem betätigt sie sich als freischaffende Autorin. 2008 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Weiterführende Links:
http://www.vera-lengsfeld.de/home.php
https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld

Archiv:
Vera Lengsfeld / 03.10.2017 / 17:23 / 18

3. Oktober: Nix ist mehr Banane

Von Vera Lengsfeld. Den Revolutionären, die gewaltlos eine bis an die Zähne bewaffnete Macht hinwegfegten, hatten in den Augen der Westlinken nur unedle Motive. Unvergessen die hochnotpeinliche Geste vom ehemaligen RAF-Anwalt und späteren Innenminister Otto Schily, der am Abend der Volkskammerwahl eine Banane aus der Tasche zog. Den Ostlern ging es angeblich nur um Westkohle und Konsum. Damit sollte das Streben nach Freiheit und Bürgerrechten diskreditiert werden. 27 Jahre nach der friedlichen Revolution, wird beides wieder mehr und mehr eingeschränkt. / mehr

Vera Lengsfeld / 30.09.2017 / 09:22 / 22

Die Umfaller

Von Vera Lengsfeld. In Berlin wird das Fell des Bären bereits verteilt, bevor er erlegt ist. Die Deutschen müssen sich darauf einstellen, dass die Politik genauso weitermacht wie vor der Wahl. Union, FDP und Grüne wollen offenbar Masseneinwanderung. Man scheint nichts gelernt zu haben. Oder – noch schlimmer – nichts lernen zu müssen. Noch bevor konkrete Koalitionsverhandlungen anberaumt sind, werden reihenweise Positionen geräumt, die im Wahlkkampf formuliert wurden./ mehr

Vera Lengsfeld / 12.09.2017 / 13:40 / 17

Alice im Gespensterland

Von Vera Lengsfeld und Peter Grimm. Wenn es um die AfD geht, reagieren viele Medien-Akteure im Ausnahmezustands-Modus. Im einsetzenden Hysterie-Wettbewerb gerät schon mal in Vergessenheit, dass auch für die „Alternative“ die gleichen Regeln gelten sollten, wie für andere auch. Das zeigte sich jüngst wieder daran, welch eine Empörungswelle der Bericht über eine viereinhalb Jahre alte E-Mail auslöste, die vielleicht von Alice Weidel geschrieben worden sein könnte./ mehr

Vera Lengsfeld / 09.09.2017 / 15:21 / 10

Der nächste Migrations-Schub kommt nach der Wahl

Von Vera Lengsfeld. Eine der wichtigsten Zukunftsfragen für Deutschland wird im Wahlkampf weitgehend beschwiegen: Wie geht es weiter mit der Zuwanderung? Politiker haben die Weichen für einen weiteren Zustrom gestellt. Aus Menschlichkeit? Unter dem humanitären Firnis scheint sich eine größenwahnsinnige Gesellschaftsklempnerei zu verbergen, das legt auch ein entsprechendes EU-Papier nahe. Es ist dringend nötig, sich mit der offenbar bestehenden Migrationsagenda zu beschäftigen./ mehr

Vera Lengsfeld / 07.09.2017 / 11:29 / 33

Eine kleine Erinnerung für Andreas Scheuer

Von Vera Lengsfeld. Lieber Andreas Scheuer, wir saßen einmal gemeinsam in einer Talkrunde bei Anne Will, wo Sie in unfairer Weise lächerlich gemacht wurden. Ich habe Sie damals in Schutz genommen, weil ich diese Art des Umgangs unerträglich fand. Um so verwunderter bin ich, wie Sie sich Alice Weidel gegenüber in der ZDF-Sendung mit Marietta Slomka verhalten haben. Sie hätten die Chance gehabt, ihren Wählern zu demonstrieren, dass nicht alle Politiker gleich sind. Die haben Sie leider verpasst./ mehr

Vera Lengsfeld / 05.09.2017 / 16:13 / 2

CDU-„Regierungsprogramm“ aus der Raumkapsel

Von Vera Lengsfeld. Irgendjemand muss sie ja lesen, die Langfassung des „Regierungsprogramms“ der CDU „Ein gutes Land in dieser Zeit“. Das Schrifstück lässt vor allem eine Frage aufkommen: Wo befanden sich die Verantwortlichen, als sie es formulierten? Kontakt mit der Außenwelt scheinen sie nicht gehabt zu haben./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com