Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld, geboren 1952 in Thüringen ist eine Politikerin und Publizistin. Sie war Bürgerrechtlerin und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages zunächst bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU. Seitdem betätigt sie sich als freischaffende Autorin. 2008 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Weiterführende Links:
https://vera-lengsfeld.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld

Archiv:
Vera Lengsfeld / 11.02.2020 / 06:21 / 208

„Krebsgeschwür”: Hetzen für Merkels nächste Amtsperiode?

Geht es Angela Merkel darum, die Abgrenzung gegen die SED-Linke aufzuheben, weil sie diese Partei als eventuellen Mehrheitsbeschaffer für eine fünfte Amtsperiode braucht?/ mehr

Vera Lengsfeld / 09.02.2020 / 15:00 / 19

Würde oder Willkür – Was hält Europa zusammen?

Im Jahr des 70. Jahrestages der Verabschiedung des Grundgesetzes muss man in Erinnerung rufen, dass unser Grundgesetz „erkennbar aus den entscheidenden Quellen des christlichen Abendlandes schöpft: dem Gott der Bibel.“ So heißt es in einem neuen Band des evangelischen St. Georgs Orden. Was sich so dröge anlässt, ist, wenn man sich darauf einlässt, eine spannende Lektüre./ mehr

Vera Lengsfeld / 06.02.2020 / 06:29 / 137

Ein Sieg über die Arroganz der Macht

In Thüringen hat die Demokratie über die Arroganz der Macht und der Medien gesiegt, darüber sollten wir uns freuen. Das Politikchaos zeigt, dass die Bürger der Politik wieder zeigen, wo es langzugehen hat./ mehr

Vera Lengsfeld / 02.02.2020 / 13:00 / 2

Lebenslust und Todessehnsucht: Effi Briest in Nordhausen

Im „Theater unterm Dach“ in Nordhausen wird „Effi Briest“, ein Erzähltheatersolo nach dem Erfolgsroman von Theodor Fontane, aufgeführt. Der Stoff hat dank seiner Zeitlosigkeit auch im Jahr 2020 nichts von seinem Charme eingebüßt, zumal er hier hervorragend für die Bühne adaptiert wurde. Im Gegensatz zur Verfilmung aus dem Jahr 2009 wird Effis Zwangslage aufgezeigt, ohne das Stück zu einer Emanzipationsgeschichte umzugestalten./ mehr

Vera Lengsfeld / 28.01.2020 / 06:15 / 205

Wollt ihr die totale Transformation?

Laut Angela Merkel muss die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren verlassen werden. "Transformationen von gigantischem historischem Ausmaß" stünden bevor. Es geht nicht um Klimaschutz, sondern wieder um ein Gesellschafts-Experiment. Wohin wir unser gegenwärtiges gutes Leben verlassen sollen, sagt Merkel nicht. / mehr

Vera Lengsfeld / 19.01.2020 / 10:00 / 11

Kafkas „Prozess“: Die Schlinge ist unsichtbar

Aktuell kann der Klassiker „Der Prozess“ von Franz Kafka in einer hervorragenden Aufführung in der thüringischen Provinz gesehen werden. Die Nordhäuser Inszenierung bezieht Kafka in die heutige Überwachungsgesellschaft der sozialen Netzwerke mit ihrem Verleumdungs-Potenzial ein. Der Protagonist Josef K. sieht das Gericht nie und wird doch von ihm verurteilt./ mehr

Vera Lengsfeld / 17.01.2020 / 14:00 / 29

Der Petitionsausschuss blockt ab 

Diese Woche ist es ziemlich genau ein Jahr her, dass der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gezwungen war, innerhalb weniger Wochen zwei Öffentliche Anhörung zur Frage der Masseneinwanderung in Deutschland abzuhalten. Doch die Voten der Fraktionsberichterstatter sind nach einem Jahr immer noch nicht komplett – sollen sie bis zum Ende der Legilaturperiode verschleppt werden?/ mehr

Vera Lengsfeld / 02.01.2020 / 13:16 / 78

Sie wollen den Bürgerkrieg - und fangen schon mal an

Schöner konnte das neue Jahr nicht beginnen: Die Sonne schien, ein leichter Frost hatte Wald und Wiesen mit weißem Reif überzogen, der in der Sonne glitzerte und an Märchen erinnerte. Dann ging ich wieder nach Hause und machte den Fehler, den Laptop zu öffnen. Den Auftakt bildete ein aktueller Aufruf zu Mord und Totschlag auf der linksextremistischen Seite indymedia./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com