Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld, geboren 1952 in Thüringen ist eine Politikerin und Publizistin. Sie war Bürgerrechtlerin und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages zunächst bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU. Seitdem betätigt sie sich als freischaffende Autorin. 2008 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Weiterführende Links:
https://vera-lengsfeld.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld

Archiv:
Vera Lengsfeld / 28.02.2021 / 16:00 / 14

Über Filme und Freunde

Der Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase ist schon zu Lebzeiten für Filmleute eine Legende geworden. Mit der Neuauflage seines Buches „Um die Ecke in die Welt“ legt der Eulenspiegel-Verlag eine Art Kulturgeschichte des DDR-Films vor. / mehr

Vera Lengsfeld / 27.02.2021 / 13:00 / 61

Nicht klagen, öffnen!

Lange, viel zu lange haben die Bürger den Ausnahmezustand mit Geduld ertragen. Das ist zweifellos ein Erfolg der Corona-Propaganda, die täglich auf die Bevölkerung niederprasselt. Nun scheint sich die Geduld der Deutschen aber doch zu erschöpfen. Einige Unternehmen haben Klage eingereicht. Nur: Warum nicht gleich öffnen? Wenn an einem bestimmten Tag das alle tun würden und genügend Kunden kämen, wäre der Corona-Spuk von einem Tag auf den anderen vorbei./ mehr

Vera Lengsfeld / 20.02.2021 / 06:05 / 166

Unterschätzt Annalena Baerbock und Robert Habeck nicht!

Annalena Baerbock und Robert Habeck sind äußerst bemerkenswerte Persönlichkeiten, denen es gelang, die Grünen in eine befriedete, staatstragende Regierungspartei im Wartestand zu verwandeln. Die CDU wähnt sich zwar in einsamen Umfragehöhen – noch. Ihre Kanzlerkandidaten sollten sich warm anziehen. Ich traue einer Kanzlerin Baerbock sogar zu, dass sie Bill Gates Diktum, Klimaschutz wäre ohne Atomkraft nicht zu machen, folgen könnte. / mehr

Vera Lengsfeld / 09.02.2021 / 16:00 / 22

Gerhard Schröders “Letzte Chance”

Gerhard Schröder und der Historiker Gregor Schöllgen haben ein Buch mit dem dramatischen Titel „Letzte Chance – Warum wir jetzt eine neue Weltordnung brauchen“ veröffentlicht. Es handelt sich um eine schonungslose und sehr lesenswerte Abrechnung mit der Nachkriegsgeschichte Europas. Die Schlussfolgerungen der Autoren lassen allerdings zu wünschen übrig – mehr als bereits bekannte Rezepte haben sie leider nicht zu bieten./ mehr

Vera Lengsfeld / 08.02.2021 / 16:00 / 11

„Sieben Energiewendemärchen“: Lesen, bevor das Licht ausgeht

André D. Thess, Physiker und Professor für Energiespeicherung an der Universität Stuttgart, rührt in seinem Buch nicht an der These eines vorwiegend vom Menschen verursachten Klimawandels. Doch er unterzieht eine Auswahl der daraus abgeleiteten Maßnahmen einer Betrachtung nach wissenschaftlichen Kriterien, die einen geradezu unglaublichen Dilettantismus zutage fördert und liefert eindrucksvolle Beispiele der Verschleierung unwillkommener Ergebnisse von Klimaschutzprojekten. / mehr

Vera Lengsfeld / 07.02.2021 / 16:25 / 69

Stell dir vor, es ist Winter – und es schneit!

Gerade erleben wir ein Phänomen, das es laut Potsdamer Klimafolgenforschungsinstitut seit mehr als zwanzig Jahren nicht mehr geben sollte: Es ist kalt und es schneit. Und das liegt natürlich an der globalen Erwärmung. Weil das keiner versteht, sprechen sie jetzt von "Klimakrise". Das trifft immer. Was dereinst als Winter zu den Selbstverständlichkeiten gehörte, wird heute zur Katastrophe hochgejazzt./ mehr

Vera Lengsfeld / 01.02.2021 / 12:30 / 8

Freiheit in Deutschland – ein Stimmungsaufheller in finsteren Zeiten

In einer Zeit, da immer mehr Deutschen Heines Nachtgedanken in den Sinn kommen, wenn sie über den aktuellen Zustand unseres Landes nachdenken, ist ein Buch, das Deutschland als den Hort der Freiheit preist, besonders wohltuend. Gerd Habermann bietet einen einmaligen und weit zurück reichenden Abriss. Schon Tacitus schätzte den Freiheitswillen der Germanen als gefährlicher ein, als alle andern Gegner Roms. Er behielt recht. Am Ende war nicht die römische Militärmaschine erfolgreich, sondern die Guerilla-Taktik der unabhängigen Stämme./ mehr

Vera Lengsfeld / 12.01.2021 / 10:40 / 49

Merkel heuchelt Meinungsfreiheit

Bundeskanzlerin Merkel hat über ihren Regierungssprecher Steffen Seibert die Twitter-Sperre des US-Präsidenten Trump für „problematisch“ erklärt. Die Meinungsfreiheit könne nur vom Gesetzgeber, nicht nach Maßgabe von Unternehmen eingeschränkt werden. Das lässt ausgerechnet die Frau sagen, die als Regierungschefin das berüchtigte „Netzwerksdurchsetzungsgesetz“ verantwortet./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com