21.04.2017
Von Dirk Maxeiner. Die Bundesregierung will die Verbreitung strafbarer Falschnachrichten im Internet per Gesetz eindämmen. Auf Nachfrage kann sie aber kein einziges Beispiel für solche Fake-News nennen. Siehe dazu auch hier. / Link zum Fundstück
Manfred Haferburg / 21.04.2017 / 07:12 / 14

Paris vor der Wahl – Wasserstandsmeldung 4

Von Manfred Haferburg. Es ist 22:00 Uhr. Ich höre einen Hubschrauber kreisen. Auf der Straße ungewöhnlich viel Tatütata. Es stimmt was nicht. Keinen Kilometer weit von meiner Wohnung, mitten auf meiner morgendlichen Joggingstrecke, hat es wieder einen Terroranschlag gegeben. Ich frage mich heute: Sieht so das weltoffene, bunte und freie Europa aus? 50.000 Menschen wollen am Wochenende in Köln protestieren. Werden sie auch gegen den islamistischen Terror ihre Stimme erheben?/ mehr

Gastautor / 21.04.2017 / 06:24 / 7

Können die Grünen Freiheit?

Von Thilo Spahl. Liberalität und die Grünen, passt das zusammen? Das aktuelle Buch von Ralf Fücks, dem Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, ist ein lesenswerter Beitrag zur Debatte, wohin sich unsere Gesellschaft entwickeln soll. Auch für der Partei skeptisch gegenüber stehende Leser enthält es manche postive Überraschung, denn Fücks wagt es, das Gedanken-Gefängnis grüner Gewissheiten zu verlassen./ mehr

Peter Grimm / 21.04.2017 / 06:10 / 8

Zündende Potsdamer Idee: Garnisonkirche als Moscheebau!

Von Peter Grimm. Der Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam ist umstritten und macht immer wieder Ärger. Doch Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch hatte eine zündende Idee: Der Wiederaufbau könnte zu einem Moscheebau werden. Dann wären die Aufbaugegner sicher prompt ruhig. / mehr

20.04.2017
Zwei sind nicht genug: Arnold Plickert, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) spricht von „kriminogenen Orten“, an denen die Polizei die Möglichkeit hat, schnell Razzien durchzuführen. Es gebe in NRW keine Bereiche, in die sich die Polizei nicht hineintraue. Aber mancherorts reiche eine Streife von zwei Beamten erfahrungsgemäß nicht aus. „Und es gibt Bürger, die einfach Angst haben, zu bestimmten Zeiten in bestimmte Gegenden zu gehen“, so Plickert. Dafür müsse man Verständnis haben. / Link zum Fundstück
Tamara Wernli / 20.04.2017 / 20:00 / 7

Fürchtet euch vor den Humorlosen!

Video. Von Tamara Wernli. Arbeitet man in einer Branche, die von der Zustimmung der Öffentlichkeit abhängig ist, kann man sich in keinen Witz mehr erlauben. Auch keine eigene Persönlichkeit. Das Problem sind aber nicht die Berufsempörten, sondern Behörden, Universitäten, die Wirtschaft und Arbeitgeber, die den Wahnsinn begünstigen. Unis kuschen vor protestierenden Studenten, Unternehmen vor Social Media-Stänkerern./ mehr

Stefan Frank / 20.04.2017 / 19:05 / 5

Ein Mörder als Sympathieträger

Von Stefan Frank. Ein palästinensischer Terrorist, der Kinder ermorden ließ und dafür in einem israelischen Gefängnis einsitzt, tritt in den Hungerstreik. Die New York Times druckt einen Beitrag von ihm ab, die FR und die Tagesschau finden sehr elegante Umschreibungen für seine Verbrechen. Seine Opfer waren Israelis. Das erklärt einiges./ mehr

Von Dirk Maxeiner. Ich habe lange gerätselt, wie sie die Kurve vom Wahlverhalten der deutschen Türken im Verfassungs-Referendum zu Thilo Sarrazin kriegen. Jetzt weiß ich es. Und klar doch: Sarrazin ist schuld, arbeitet er doch mit Erdogan Hand in Hand (siehe hier "Der Tagesspiegel"). Das sagt der Haci-Halil Uslucan, Leiter der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung. / Link zum Fundstück
Manfred Haferburg / 20.04.2017 / 14:33 / 11

Diese Seenot braucht keinen Sturm, sie wird organisiert

Von Manfred Haferburg. Angela Merkel versicherte 2016 ihrem Parteitag, dass die Lage von 2015 mit einem Ansturm von Flüchtlingen nicht noch einmal vorkommen soll. Es ist aber nahezu unmöglich, fundierte Zahlen für die aktuelle Situation zu finden. Die Indizien sprechen eher dafür, dass Merkels Politik den Schlepper-Turbo weiter eingeschaltet hat./ mehr

Von Dirk Maxeiner. Unter dem Motto "Unser Kreuz hat keine Haken" rufen die christlichen Kirchen zur Beteiligung an Protesten gegen den AfD-Parteitag in Köln am kommenden Wochenende auf. Dazu möchte ich bemerken: Euer Kreuz hat offenbar doch einen Haken. Sonst müsstet ihr es ja nicht auf dem Tempelberg in Jerusalem verstecken. Gelle? / Link zum Fundstück
Wolfgang Röhl / 20.04.2017 / 07:48 / 7

Konrad Adenauer, Ulrike Meinhof und ich

Von Wolfgang Röhl. „Die Ära Adenauer war eine trübe Zeit“. Mit diesem Verdikt beendete Ulrike Marie Meinhof einen fulminanten Essay für den Reader „Die Ära Adenauer – Einsichten und Ausblicke“, erschienen im Januar 1964. Ich war damals 16 Jahre alt und hatte mir das Paperback vor allem deshalb besorgt, weil Ulrike meine Schwägerin und ich sehr stolz auf sie war. Aber warum ist die Sache mit der trüben Zeit heute wieder so aktuell? / mehr

Thilo Sarrazin, Gastautor / 20.04.2017 / 06:20 / 12

Schulz, Gabriel, Müller, Merkel: Die Meister des Postfaktischen

Von Thilo Sarrazin. Vor kurzem hat das Kabinett einen Gesetzesentwurf von Heiko Maas angenommen, mit dem den Verbreitern von Fake News Millionenstrafen angedroht werden. Möglicherweise hat die Regierung die Folgen nicht bedacht. Für die Kanzlerin und einige Minister könnte es teuer werden. Sie sind bei der Verbreitung alternativer Fakten ganz vorn dabei./ mehr

Gastautor / 20.04.2017 / 06:05 / 4

„Deutsches Internet-Institut“: 50 Millionen Euro für Volkserziehung

Von Susanne Baumstark. Der Kampf um die Meinungsmacht im Internet tobt, nebenbei winken den Konformisten Jobs im akademischen Umfeld. Dazu gehört auch die Errichtung eines Deutschen Internet-Instituts mit 50 Millionen Euro Fördergeldern aus dem Forschungsministerium. Das Ziel: Volkserziehung./ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Mario Draghis Fünfjahrplan

Er werde alles tun, um den Euro zu retten und „glauben Sie mir, es wird genug sein“, sagte der Chef der Europäischen Zentralbank vor fünf Jahren. Es klang dramatisch und das zu recht. Unvorstellbare Milliardensummen werden seither bewegt, Zinsen gibt es nicht mehr und sowohl vermeintlich Gerettete als auch die, die für deren angebliche Rettung zahlen, fühlen sich geprellt. Doch auch im fünften Jahr will Draghi seinen Kurs nicht ändern. Grund genug für eine kleine Bilanz.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com