12.10.2017
Peter Grimm / 12.10.2017 / 06:29 / 13

Mit betreutem Journalismus Seelen retten

Von Peter Grimm. Viele deutsche Medien leiden. Die einen am Leserschwund und sinkenden Einnahmen, die anderen – vor allem die, die von Gebühren leben – am Glaubwürdigkeitsschwund. Und daran, dass stattdessen hierzulande Populisten Erfolg haben. Jetzt stellt sich die ARD-ZDF-Medienakademie der Frage: "Wie können Redaktionen bunter werden, wie die Diversität in den Köpfen trainiert werden, um so das Publikum besser in der Breite zu erreichen?". Normalerweise hört man auf zu graben, wenn man in einem Loch sitzt. Nicht so in diesem Fall. Weiter so!/ mehr

Gastautor / 12.10.2017 / 06:10 / 3

Was ist heute Gentechnik – und was nicht?

Von Hans-Jörg Jacobsen. Mutter Natur respektiert nicht unsere menschengemachten Definitionen, was eine Art ausmacht und was nicht, sie überschreitet auch gerne die Grenzen einer Art, um sich weiter zu entwickeln. Inzwischen gibt es Verfahren deren genetischen Veränderungen im Genom sich nicht von denen natürlicher Prozesse unterscheiden und sich somit auch ihre Entstehung nicht nachweisen lässt. Das bringt die grünen Anti-Gentechnik und Verbots-Ideologen zwar in Argumentations-Schwierigkeiten, nicht aber ins Grübeln. Ein Plädoyer für eine vernunftbasierte Definition, was Gentechnik ist und was nicht in Zeiten des Genome Editing./ mehr

11.10.2017
Von Archi W. Bechlenberg. Eis essen gegen Rechts - Die Eisonkel Ben & Jerry's machen faires Eis mit lustigen Namen und setzen sich für Themen wie gleichgeschlechtliche Ehe oder artgerechte Tierhaltung ein – "alles mit dem Ziel, die Welt ein Stückchen süßer zu machen." Und damit sie so richtig süß wird, hat man auch noch "inspirierenden Freunde" wie Anetta Kahanes Amadeu Antonio Stiftung. Huch und jetzt wurde in Ben & Jerry's Eis das leibhaftige Böse gefunden, der Schreck aller linksgrünen Reinheits-Apostel: Glyphosat . Zwar sind die "Qualitätssicherungs-Mitarbeiter im Qualitätssicherungslabor absolute Fanatiker", aber deren "strenge Standards für Produktexzellenz" haben offenbar bei diesem Teufelszeug nicht gegriffen. Es sei denn, die Qualitätssicherungs-Mitarbeiter im Qualitätssicherungslabor haben noch alle Tassen im Schrank, das heißt sie sind selber nicht davon überzeugt, das Glyphosat in seiner mörderischen Wirkung der des Fipronils nahe kommt. Fipronil, Sie erinnern sich? Ei, nicht Eis. Und auch ziemlich wurscht. / Link zum Fundstück
Erich Wiedemann, Gastautor / 11.10.2017 / 15:30 / 17

Es gibt Besseres als vier Jahre Hauen und Stechen

Von Erich Wiedemann. Drei Esser am Topf, und alle drei geben zu erkennen, dass das, was darin brodelt, ihnen vermutlich nicht schmecken wird. Warum legen sie dann den Löffel nicht hin? In Dänemark, Norwegen und Schweden sind Minderheitsregierungen die Normalität. In einer tolerierten Minderheitsregierung hätten die Christdemokraten und die Liberalen vier stabile Jahre Zeit, um, ungestört von roten Linien und grünem Welterrettungsklamauk, das durchzusetzen, was sie für gute Politik halten./ mehr

Rainer Bonhorst / 11.10.2017 / 13:00 / 1

Durch Deutschland ist ein Ruckel gegangen

Von Rainer Bonhorst. Stellen wir uns mal ganz dumm. Was ist eigentlich ein Rechtsruck? Oder fangen wir noch einfacher an: Was ist eigentlich ein Ruck? Vor gut 20 Jahren hat Roman Herzog uns allen einen Ruck verschrieben. Ein Ruck müsse durch Deutschland gehen, hat er gesagt. Aber dann hat es einfach nicht rucken wollen. Bis jetzt. Plötzlich hat, wie überall zu hören und zu lesen ist, ein Rechtsruck unser bis dato eher ruckfreies Land erschüttert. Rechts rockt man nicht. Da wird geruckt. / mehr

Antje Sievers / 11.10.2017 / 10:30 / 4

Antjes Spitzen aus Mailand

Von Antje Sievers. Gern würde man dem „lang und dünn“ auch ein „schön“ hinzufügen, aber das scheint nicht mehr obligatorisch zu sein. In einer zehnseitigen Fotostrecke der Modezeitschrift „Gioia“ (sprich: dschoja) posiert in schweineteuren, ausschließlich feuerroten Designerklamotten ein Mädchen, das nur durch einen abstrusen Zufall in die Modeszene gestolpert sein kann. Anders kann ich mir nämlich beim besten Willen die großen, roten, aus der dünnen Frisur ragenden Ohren, den Silberblick und die völlige Unfähigkeit, attraktiv zu posieren, nicht erklären./ mehr

Gastautor / 11.10.2017 / 10:11 / 1

Kanzler, SPÖ und andere Parallelgesellschaften

Von Jürgen Kremb. Bundeskanzler Christian Kern sollte die österreichischen Sozialdemokraten aus der Krise retten. Stattdessen steuerte der einstige Eisenbahnmanager die SPÖ in ein Chaos sondergleichen. Parteilinke bekämpfen Parteirechte bis aufs Messer, sein Wahlkampfteam hat sich mit ausländerfeindlichen und antizionistischen Webseiten selbst zerlegt und jetzt ermittelt die Justiz wegen der dubiosen Machenschaften von Tal Silberstein, seinem Berater für wahlkämpferische Sauereien und Tiefschläge. Bei den Nationalratswahlen am 15. Oktober droht der einstigen Arbeiterpartei die größte Wahlschlappe ihrer Geschichte./ mehr

Von Dirk Maxeiner. Wer heute abend um 21:45 das heute-journal anschaut, kann einen Beitrag über unseren Autor Markus Vahlefeld sehen (vorausgesetzt die Nachrichtenlage oder sonstwas funkt nicht mehr dazwischen). Es geht um sein Buch „Mal eben kurz die Welt retten“. Aber nicht der Inhalt des Buches ist Thema, sondern die Tatsache, dass eine Publikation im Eigenverlag so erfolgreich werden kann. „Mal eben kurz die Welt retten“ ist ja ein veritabler Bestseller. Mehr dazu morgen von Markus Vahlefeld auf der Achse. Wer ihn live treffen will, kann das aber auch. Vahlefeld ist auf Lesereise und hier die Termine, bei denen Achse-Leser natürlich hochwillkommen sind, beispielsweise gleich heute in Frankfurt im Umfeld der Buchmesse. FRANKFURT (Buchmesse) 11. Oktober 2017 (Mittwoch), 19 Uhrthomas punzmann contemporary, weckmarkt 9, 60311 frankfurt Freier Eintritt MÜNCHEN 12. Oktober 2017 (Donnerstag), 19 Uhr Galerie Michael Heufelder, Gabelsbergerstr. 83, 80333 München Freier Eintritt FRANKFURT (Buchmesse) 13. Oktober 2017 (Freitag), 17 Uhr thomas punzmann contemporary, weckmarkt 9, 60311 frankfurt Freier Eintritt ROSTOCK 17. Oktober 2017 (Dienstag), 19 Uhr Lenks Restaurant, Warnowufer 59, 18057 Rostock Eintritt EUR 3,00 DRESDEN 25. Oktober 2017 (Mittwoch), 20 Uhr Kulturhaus Loschwitz, Friedrich-Wieck-Str. 6, 01326 Dresden Eintritt EUR 8,00 Kontakt und Infos unter: http://markus-vahlefeld.de/termine / Link zum Fundstück
Thilo Sarrazin, Gastautor / 11.10.2017 / 06:26 / 20

Besichtigung einer Trümmer-Landschaft

Von Thilo Sarrazin. In Trümmern liegt die Hoffnung der SPD, in historisch absehbaren Zeiträumen wieder den Bundeskanzler stellen zu können. Einsturzgefährdet ist der Anspruch der CDU/CSU als Volkspartei. In Trümmern liegt Angela Merkels Macht. In Trümmern liegt die erprobte Mechanik der Nachkriegsordnung. Unter den Trümmern ist als Herausforderung der Zukunft eine tripolare Struktur erkennbar: Die AfD, die Parteien der Mitte und die Linkspartei. Die SPD bleibt auch in der Opposition die heimliche Verbündete der Bundesregierung. / mehr

Gastautor / 11.10.2017 / 06:05 / 18

Die alltägliche Schul-Indoktrination

Von Alain Picard. In den Schulen werden zunehmend Glaubenssätze eingetrichtert, anstatt jungen Menschen die Befähigung zu eigenständigem Denken und Entscheiden mitzugeben. Ideologisch geprägte Lehrer und staatlich ausgehaltene Lobbyisten des Guten gewinnen immer mehr Einfluss auf Lehrpläne und Unterricht. Der einzige Trost: Je älter die Kinder werden, desto mehr wehren sie sich gegen Bevormundung und Indoktrination. Ein Erfahrungsbericht aus der Schweiz, der sich aber auch in Deutschland abgespielt haben könnte./ mehr

Gastautor / 11.10.2017 / 06:00 / 1

112-Peterson: Du hast keine Chance, also nutze sie!

Von Jordan B. Peterson. In meiner klinischen Praxis spreche ich oft mit Leuten, die versuchen, eine schwierige Lebensentscheidung zu treffen, und sie vergleichen die Nachteile und die Vorteile dieser Entscheidung. Aber Sie müssen auch die Vor- und Nachteile dafür abwägen, nicht zu entscheiden. Keine Entscheidung zu treffen hat Folgen, und manchmal sind sie viel schlimmer als die Folgen irgendeiner Entscheidung, auch wenn diese Entscheidung riskant ist. Eine der Lehren, die man daraus ziehen kann ist, seine Sterblichkeit zu betrachten. Man geht sowieso drauf, egal was man tut, und das befreit einen wirklich. / mehr

10.10.2017
Peter Grimm / 10.10.2017 / 17:59 / 4

Leichter leben mit dem SPD-Parteibuch

Von Peter Grimm. Auf dem Berliner Flughafen Tegel wartet man lange auf sein Gepäck und bekommt es oft auch gar nicht. Ein großes Ärgernis für Berlin-Passagiere. Aber der Regierende Bürgermeister Michael Müller hat jetzt gezeigt, was man tun muss, wenn der Koffer mal nicht da ist. Ein Anruf beim Flughafenchef und schon ist das Gepäck da. Oder ist das nur ein Spezialservice unter Genossen? Hilft es, in die SPD einzutreten, um Probleme am Flughafen schneller zu klären?/ mehr

Katharina Szabo / 10.10.2017 / 16:06 / 11

Schrödingers Katze ist schlauer als Frau Peter

Von Katharina Szabo. Nach den Regeln der Quantenmechanik nimmt in einem Experiment eine Katze zwei sich überlagernde Zustände an, in dem sie gleichzeitig tot und lebendig ist. Exakt so verhält es sich auch mit Horst Seehofers Obergrenze. Es gibt eine Obergrenze und es gibt sie nicht. Im Grunde spielt es keine Rolle, ob 200.000 oder zwei Millionen Migranten kommen. Die Obergrenze passt sich der realen Zahl an, nicht umgekehrt. Nur Simone Peter, die Frontfrau der Grünen, kann das nicht verstehen. Sie hat nicht nur von Politik, sondern auch von Quantenmechanik keine Ahnung. / mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Wenn SPD und AfD verheiratet sind

Sie ist Tierärztin und SPD-Chefin im Ort. Er ist Fregattenkapitän und im Afd-Kreisvorstand. Beide leben in einer kleinen Gemeinde in Norddeutschland. Alles ist gut. Bis das Private politisch wird. Erst kommt die Denkverbot-Polizei. Genossen fordern, die SPD-Frau möge sich doch von ihrem AfD-Mann scheiden lassen. Und dann verübt die Antifa Anschläge auf Haus und Auto. Szenen einer Ehe aus einem Land, das allmählich den Verstand verliert. Und zum Schluss ein jüdischer Witz von Henryk Broder, der den Wahnsinn auf den Punkt bringt. Oben das Achgut.Pogo-Video anklicken.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com