Julian Marius Plutz

Julian Marius Plutz ist 1987 geboren und betreibt seinen eigenen Blog neomarius.blog. Ferner erscheinen seine Texte auf TheEuropean.de, der Jüdischen Rundschau und haolam.de. In seinen Texten beschäftigt er sich mit dem Arbeitsmarkt, der politischen Linken und der LGBT Bewegung. Hauptberuflich arbeitet Herr Plutz im Personalbereich.

Archiv:
Julian Marius Plutz, Gastautor / 12.07.2021 / 11:45 / 32

Die Lüge des Linksliberalismus

Der Begriff „linksliberal“ ist ein Widerspruch in sich. „Links“ und „liberal“ gehen nicht zusammen, weil beide Begriffe nicht zusammengehören. Der Begriff ist unlogisch und falsch. Er verwirrt./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 05.07.2021 / 10:00 / 167

Keine Entschädigung für Würzburger Angehörige?

Die Angehörigen und Verletzten von Würzburg werden wohl keine Entschädigung erhalten – weil ein islamistisches Motiv nicht klar sei. Ein Mindestmaß an Anstand der Regierung bleibt auf der Strecke./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 03.07.2021 / 10:30 / 13

Nutzte Scholz sein Ministerium für den Wahlkampf?

Olaf Scholz muss offenlegen, ob er womöglich gegen das Parteiengesetz verstoßen hat, indem staatliche Ressourcen, namentlich das Finanzministerium, für die Formulierung des SPD-Steuerkonzepts genutzt wurden./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 02.07.2021 / 10:00 / 23

Der Arbeitsmarkt im Juni – Gefasel der Entspannung

Trotz offener Stellen haben wir es mit mehr als 6 Millionen Arbeitslosen zu tun. An den Löhnen liegt es offenbar nicht. Vielmehr können Stellen schlicht nicht besetzt werden, weil geeignetes Personal fehlt. Möglicherweise ist für viele das Sozialsystem noch zu attraktiv./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 26.06.2021 / 06:25 / 184

Würzburg, war da nicht was?

Ich saß mit Freunden „Zur Goldenen Gans“. Boote der Wasserwacht fuhren mit Blaulicht den Main entlang, an dem der Biergarten lag. Wir wunderten uns bei Brotzeit und Kaltgetränk, was wohl passiert sei. Unsere Endgeräte sorgten für Klärung./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 22.06.2021 / 12:00 / 83

Die gekaperte Regenbogenfahne

In den letzten Jahren kaperten zunehmend linke Ideologen das bunte Zeichen, die Regenbogenfahne, sodass es für den außenstehenden Andersdenkenden schwierig wurde, die Flagge ernstzunehmen. Für viele Konservative, Rechte und auch für manche Liberale ist dies kaum möglich. Es ist schade, ich sehe das anders, aber ich kann es nachvollziehen./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 14.06.2021 / 10:00 / 23

Ein Preis für Voyeur-Journalismus?

Der Pulitzer-Preis galt einst als renommierteste Auszeichnung für Journalisten. Den bekamen Kollegen, die mit aufwendigen, gründlichen und oft auch mutigen Recherchen Geschichten produzierten, die die Welt bewegten. Wie kann man diesen Preis einer Jugendlichen geben, die einfach nur ihr Handy zückte, um das Sterben eines Menschen zu filmen? Welche Botschaft wird damit vermittelt?/ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 10.06.2021 / 06:00 / 158

Öffis: Wie dumm muss man sein, um Märtyrer zu produzieren?

Die Öffentlich-Rechtlichen schaffen sich gerade einen Märtyrer. Es sind immer einzelne Fälle, an denen sich die Absurdität staatlicher Zwangsbeglückung offenbart – und die schlussendlich dazu führen, dass ein System sich selbst entleibt. Georg Thiel (53) aus Borken in Nordrhein-Westfalen weigert sich, den Rundfunkbeitrag zu bezahlen. Dafür sitzt er ein. Jeder Tag ist eine Katastrophe – für die Öffentlich-Rechtlichen./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com