Julian Marius Plutz

Julian Marius Plutz ist 1987 geboren und betreibt seinen eigenen Blog neomarius.blog. Ferner erscheinen seine Texte auf TheEuropean.de, der Jüdischen Rundschau und haolam.de. Zu seinem Themen gehört die kritische Auseinandersetzung mit der politischen Linken, dem Islam und der LGBT Bewegung. Hauptberuflich arbeitet er im Personalbereich.

Archiv:
Julian Marius Plutz, Gastautor / 27.01.2021 / 15:00 / 34

Heil ins Homeoffice! – Erfahrungen eines Personal-Dienstleisters

Seit heute müssen Arbeitgeber Home-Office anbieten, es sei denn zwingende Gründe sprechen dagegen. Ich arbeite für einen Personaldienstleister. Es ist undenkbar, unseren Beruf von zu Hause aus auszuüben, wie es aktuell gewünscht wird. Ich kann mir als Dienstleister nicht erlauben, einen nur per Video-Interview besehenen Kandidaten einen Arbeitsvertrag unterschreiben zu lassen und in den Kundeneinsatz zu schicken./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 26.01.2021 / 13:00 / 70

Zero-Covid: Die Liga der Salonsozialisten

Die Petition „Zero Covid“ hat das Ziel einer „Null Infektion“ von Corona. Sogenannte Aktivisten fordern einen totalen Lockdown, da das Profitstreben die kollektive Gesundheit gefährde. Finanziert werden soll dies „solidarisch“ von den Reichen. Unterzeichner sind unter anderen Luisa Neubauer und Hengameh Yaghoobifarah, die schon mal Polizisten auf der Müllhalde entsorgen wollte./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 25.01.2021 / 10:52 / 30

„Von Abi kann keine Rede sein“ – Zwei Schüler vor dem Covid-Abschluss

Die Lage in den Abschlussklassen ist angesichts der Corona-Maßnahmen angespannt. Julian Marius Plutz hat sich mit zwei angehenden Absolventen via Chat unterhalten, die sich zwischen motivierten und unmotivierten Lehrern, wackeligen Internetverbindungen und kruden Petitionen fragen: „Wie können wir unter diesen Umständen Abitur machen?“/ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 04.01.2021 / 14:00 / 16

Die Grenzen der Wissenschaft in Zeiten von Corona

„Folgt den (Natur)Wissenschaften“, lautet das Mantra der gegenwärtigen Coronapolitik. Doch Wissenschaft kann irren und demzufolge müssen auch wissenschaftlich abgeleitete Maßnahmen stets diskutabel bleiben. Denn Wissenschaft ist organisierter Zweifel. Doch die Politiker gefallen sich im Beschließen zutiefst herrschaftlicher Maßnahmen unter Etablierung eines geschlossenen Wissenschafts-Weltbildes./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 05.12.2020 / 14:00 / 58

Corona-Herrschaft: Bricht die Schweigespirale?

Wir sind mitten im herrschaftlichen Wahnsinn. Der Druck steigt weiter. In Frankreich protestieren 400.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. Auch in Deutschland wächst die Wut. Das Mündel beginnt, wenn auch behäbig, seine gewählten Vormünde zu hinterfragen. Um solche Bilder – oder schlimmere – wie in Frankreich zu vermeiden, sollte die Politik aufwachen und endlich dem Individuum wesentliche Teile seiner Freiheit zurückgeben./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 01.12.2020 / 17:00 / 10

Corona, Kaufhof und ein Kleinkind

Meine geschätzte Kollegin bat mich, eine Shoppingtour in die Nürnberger Innenstadt zu unternehmen, um einen „Tonies“ – einen Hörspiel-Abspiel-Würfel für Kleinkinder – für ihren Sohn mitzubringen. Shoppingtour? In Corona-Zeiten vielmehr eine Odyssee, die ich mit beschlagener Brille und nach Nikotin müffelnder Maske bewältigen musste. Am Ende landete ich bei Galeria Kaufhof, ehemals Karstadt, ehemals Quelle. Und suchte die Spielzeugabteilung./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 18.11.2020 / 14:30 / 42

Was Löw und Merkel gemeinsam haben

Merkel und Löw sind zwei Seiten eines deutschen Selbstverständnisses. Träge gibt sich der Deutsche, was Veränderung im Führerhäuschen angeht. So musste die Bundesrepublik fast 50 Jahre auf die erste echte Abwahl, was das Kanzleramt angeht, warten – in persona von Gerd Schröder. Es scheint, dass der Deutsche Sicherheit der Unsicherheit des Wechsels vorzieht, was bedauerlich ist. Offenkundig, um ein Zitat von Rockefeller etwas zu entfremden, haben die Deutschen mehr Angst vor dem Leben als vor dem Tod. / mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 12.11.2020 / 16:00 / 18

Der Kampf gegen das Virus und den Terror – warum so ungleich?

Warum sind politische Verantwortungsträger im Kampf gegen den Terror eigentlich so zögerlich, während sie im Kampf gegen die Verbreitung eines Virus reihenweise Grundrechte beschneiden und heilige Kühe, wie den Datenschutz, schlachten? / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com