Julian Marius Plutz

Julian Marius Plutz ist 1987 geboren und betreibt seinen eigenen Blog neomarius.blog. Ferner erscheinen seine Texte auf TheEuropean.de, der Jüdischen Rundschau und haolam.de. Zu seinem Themen gehört die kritische Auseinandersetzung mit der politischen Linken, dem Islam und der LGBT Bewegung. Hauptberuflich arbeitet er im Personalbereich.

Archiv:
Julian Marius Plutz, Gastautor / 12.11.2020 / 16:00 / 18

Der Kampf gegen das Virus und den Terror – warum so ungleich?

Warum sind politische Verantwortungsträger im Kampf gegen den Terror eigentlich so zögerlich, während sie im Kampf gegen die Verbreitung eines Virus reihenweise Grundrechte beschneiden und heilige Kühe, wie den Datenschutz, schlachten? / mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 11.11.2020 / 16:00 / 42

Lechts oder rinks, das ist hier die Frage

Ist Boris Palmer ein Rechter, weil er die Migrationspolitik kritisierte? Oder ist eine Alice Schwarzer rechts, weil sie offene Grenzen für falsch hält? Und was ist mit Herbert Grönemeyer? Zu allem Überfluss verläuft jetzt auch noch die Corona-Debatte quer zu den Fronten./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 06.11.2020 / 14:00 / 12

Ich bin in Quarantäne

Quarantäne. Kontakt mit einer womöglich infizierten Person. Dazu noch ein wenig Halsschmerz und Husten. Da ließ ich mich testen. Erstmal bleibe ich unter Verschluss. Und was soll ich sagen: Obwohl ich es mir mit Brahms und Burger King versuche, so nett wie möglich zu machen, gibt es doch Angenehmeres als Quarantäne in einer Ein-Zimmer-Wohnung. Wie mag es da denen gehen, die in Corona-Zeiten wirklich einsam sind?/ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 31.10.2020 / 16:00 / 16

Islamismus im Schatten von Corona

Der Staat braucht Befehl und Gehorsam, nur so kann er sich definieren, und nur so ist er erkennbar. Sein Selbstverständnis ist die Ausbreitung von Macht. Dafür kommt die Krise zupass. Themen jenseits von Aerosolen, Sperrstunden und Fliege tragenden Panikbeamten stören da bloß./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 06.10.2020 / 13:00 / 52

Das Hygienekonzept der politisch korrekten Sprache

Das zunehmende „Duzen“ steht nur auf den ersten Blick dem Trend der politischen Korrektheit entgegen. Eigentlich steht das inflationäre „Du“ für einen weiteren Baustein für eine politisch sterile Sprache. Mit dem Abschied der Höflichkeitsform und dem steten Verwenden eben des „Du“ reihen sich die Gesprächspartner ein in eine allgemeine Gleichheit. Jeder ist ein „Du“. Alle kennen sich gleich gut. Doch wenn sich jeder gleich kennt, kennt sich niemand überhaupt./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 30.09.2020 / 14:00 / 31

Die Liga der kostenlos Mutigen

Kürzlich traf ich zufällig einen alten Freund. „Black lives matter“ prangte in stolzen Lettern in Gestalt eines T-Shirts auf dem Körper eines der unschwarzesten Menschen, die man sich nur vorstellen kann. Er kann durchatmen und sich einen Ast abfreuen, denn er ist dabei. Ein weiteres, inzwischen kaum mehr zählbares Mitglied des Vereins der „kostenlos Mutigen“ betritt den Club! Halleluja. / mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 15.09.2020 / 06:25 / 66

Eine kleine Geschichte über Cancel Culture

Cancel Culture ist keinesfalls links, geschweige denn rechts. Sie kennt keine Richtung, außer die der Beschneidung der Freiheit. Nichts anderes machte McCarthy in der nach ihm benannten Ära der Hatz auf alles, was irgendwie kommunistisch sein könnte. Die neue Cancel Culture kommt implizierter, raffinierter daher, wenn auch nur auf den ersten Blick. Denn schaut man ein wenig genauer hin, ist die Haltung hinter den Zensoren die gleiche wie die von McCarthy und Konsorten./ mehr

Julian Marius Plutz, Gastautor / 11.09.2020 / 10:00 / 37

Corona und die Lust am Gehorsam

Mir bereitet diese Lust am Devotismus Sorgen. Ja. Ich hätte nicht für möglich gehalten, wie bereitwillig die Menschen alle möglichen Maßnahmen nicht nur akzeptieren, sie auch noch aktiv bei anderen versuchen, durchzudrücken. Abweichende Sichtweisen in die Schmuddelecke zu drängen, unliebsame Bekanntheiten auszuladen, ist das nicht mehr ganz so neue Spiel./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com