Rainer Bonhorst

Rainer Bonhorst, geboren 1942 in Nürnberg, arbeitete als Korrespondent der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) in London und Washington. Von 1994 bis 2009 war er Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen-Zeitung.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Bonhorst

Archiv:
Rainer Bonhorst / 12.03.2019 / 16:00 / 12

Die Woche der Schwüderlichkeit?

Kann eine Woche heutzutage wirklich noch als Woche der Brüderlichkeit durchgehen? Ganz ohne Gender-Stern und Innen und sonst noch was? Ist diese Brüderlichkeit nicht ein peinlicher Hinweis darauf, dass beide betroffenen Religionen schamlos patriarchalisch sind? Haben wir es hier nicht mit einer geradezu toxischen Göttlichkeit zu tun? / mehr

Rainer Bonhorst / 11.03.2019 / 15:00 / 5

Sind wir die „Verkrampften“?

Annegret Kramp-Karrenbauer beklagt die verkrampfte Nation und Sigmar Gabriel ist der Meinung: "Wir haben sie doch nicht alle." In Sachen Krampf können wir bestenfalls auf eine ganz allmähliche Entspannung hoffen, wenn überhaupt. Zur Zeit sieht es ja eher danach aus, dass die Anspannung noch zunimmt./ mehr

Rainer Bonhorst / 05.03.2019 / 14:00 / 21

Zum Faschings-Ende eine politische Humor-Analyse

Das Fazit scheint zu sein: Unabhängig von der frühkindlichen Prägung, sei sie nun humorfern oder streng humoristisch, scheint die Politik ein humorfreier Raum zu sein. Warum sage ich „scheint“? Weil ein Blick über den Atlantik die Ausnahme von der Regel offenbart. Was immer man von seiner Politik halten mag, Obama war der größte Entertainer im Weißen Haus./ mehr

Rainer Bonhorst / 28.02.2019 / 15:00 / 20

Über betagte hellhäutige Personen nichtweiblichen Geschlechts 

Schon wieder musste ich mich mit dem bescheuerten Begriff „alter weißer Mann“ herumschlagen. Ich halte diesen Begriff für das Unwort der Saison, vorzugsweise benutzt von mehr oder weniger hoch betagten weißen Frauen. Als unmittelbar Betroffener, alt, weiß und Mann, möchte ich ein paar Dinge zurechtrücken./ mehr

Rainer Bonhorst / 23.02.2019 / 16:00 / 14

Was machst Du mit dem Knie, liebe Bibi?

Das iranische Fernsehen zeigt sonst zwar regelmäßig die Spiele der Bundesliga. Nicht so, wenn die Männer nach der Pfeife einer kniefreien Schiedrichterin tanzen. Kann man den Persern nicht ein wenig entgegenkommen? Wie man einen mutigen ersten Schritt tut, zeigt doch die bikinifreie Misswahl./ mehr

Rainer Bonhorst / 15.02.2019 / 12:00 / 12

Die Feinstaub-Unterwerfung

Michel Houellebecq hat in seinem Roman die allmähliche Unterwerfung unter die Gebote des Islam wunderbar beschrieben. Die Unterwerfung unter die Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Religion und die darin eingeschlossene, gehorsame Verteufelung des Autos sind noch nicht romanwürdig. Aber darauf muss man ja nicht warten. / mehr

Rainer Bonhorst / 10.02.2019 / 15:00 / 19

Der neue bayerische Bauernkrieg

„Rettet die Bienen!“ ist die inspirierte Schlagzeile, mit der die Bayern zu tausenden an die Unterschrift-Zettel gelockt werden. Ihre Gleichung: Bienen brauchen Öko-Bauern. Entweder die traditionellen Bauern mit ihrer industriellen Landwirtschaft sterben aus oder die Bienen. Wer braucht schon Bauern. Essen gibt’s bei Rewe oder Edeka. Das Bauernopfer ist ein altbewährtes Verfahren./ mehr

Rainer Bonhorst / 08.02.2019 / 06:15 / 20

Sie hat unser Traum-England geschaffen

Mitten im Brexit-Tumult sollten wir an England als deutschen Sehnsuchtsort denken. Dieses England hat für uns die jetzt verstorbene Rosamunde Pilcher geschaffen. Und Cornwall einen völkerverständigenden Tourismus-Boom beschert. Wer ein anderes England erleben möchte, der kann sich die Live-Übertragungen aus dem britischen Unterhaus zu Gemüte zu führen. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com