Rainer Bonhorst

Rainer Bonhorst, geboren 1942 in Nürnberg, arbeitete als Korrespondent der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) in London und Washington. Von 1994 bis 2009 war er Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen-Zeitung.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Bonhorst

Archiv:
Rainer Bonhorst / 09.01.2021 / 10:00 / 44

Impfweltmeister und Impfhinterherhinker

Der frühere Exportweltmeister und Fußballweltmeister Deutschland ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Hinter dem Impfweltmeister Israel rangieren etliche Länder, die nicht selten von den doch eigentlich bösen Buben regiert werden. Wie konnte das passieren?/ mehr

Rainer Bonhorst / 07.01.2021 / 16:30 / 96

Zwei späte Helden retten Amerikas Demokratie

Zwei späte und ziemlich unwahrscheinliche Helden der Demokratie retteten gestern die Situation in den USA. Sie heißen Mitch McConnell und Mike Pence. Die beiden treuesten Diener ihres Herrn Donald Trump haben in der größten Verfassungskrise der neueren amerikanischen Geschichte den Mumm gefunden, dem Präsidenten nicht zu folgen. / mehr

Rainer Bonhorst / 02.01.2021 / 12:00 / 15

Bye bye Britain – ein nostalgischer Rückblick

Jetzt sind sie raus. Und, als hätten sie es nicht abwarten können, fand der Ausstieg nach ihrer Zeit nicht um Mitternacht statt, sondern schon um elf Uhr abends. Weil sie – natürlich – ihre eigene Zeitrechnung haben. Und nun erst mal das große Aufatmen. Wie Spieler, die nach endlosen Mühen, Irrungen und Wirrungen aus einem Escape Room hinausgefunden haben. Free at last. / mehr

Rainer Bonhorst / 28.12.2020 / 06:25 / 63

In the Year 2025

Hier zum Jahreswechsel eine "Vorschau" auf das Jahr 2025. Die vergangenen fünf Corona-Jahre haben gezeigt, dass den Menschen, so wie sie gestrickt sind, nicht zu trauen ist. Der Mensch ist zum wandelnden Gefahrenherd geworden und die einst unsichtbare Hand des Staates zum Träger der Wirtschaft. Aber vielleicht nimmt sich die Zukunft ja die Freiheit, einfach andere Wege zu gehen./ mehr

Rainer Bonhorst / 25.12.2020 / 12:00 / 34

Happy Brexmas! Ein Deal oder zwei Deals?

Jetzt ist es da, das Handelsabkommen zwischen London und Brüssel. Der Deal, wie das Ding schon heißt, seit es vor viereinhalb Jahren angepeilt worden ist. Der Deal? Wer sich die Beschreibung angeschaut und angehört hat, die Boris Johnson gab, und die mehrsprachige Beschreibung unserer Ursula von der Leyen, muss zu dem Schluss kommen: Es ist nicht ein Deal, es sind zwei Deals. Zwei zum Preis von einem./ mehr

Rainer Bonhorst / 24.12.2020 / 06:20 / 63

Bye bye Boris, so long Donald

Langsam heißt es Abschied nehmen von zwei außergewöhnlich unterhaltsamen Politikern. Ist es ein Zufall, dass beide, Boris Johnson und Donald Trump dem angelsächsischen Weltkreis angehören? Die britische Inselkultur, die sich ja weit in die Welt hinaus verbreitet hat, ist jedenfalls seit Alters her für ihre Neigung zum Exzentrischen bekannt. Der Premierminister und der Noch-Präsident sind Exzentriker der Sonderklasse./ mehr

Rainer Bonhorst / 15.12.2020 / 06:20 / 16

Der große europäische Fisch-Krieg?

Nehmen wir mal an, die vertrackte Fischfrage bleibt im Rahmen des Brexit ungelöst. Wer sich auch nur indirekt an der Nationalspeise „Fish and Chips“ vergreift, ruft nicht nur die Wucht der Royal Navy auf den Plan, er zieht sich auch den Zorn eines ganzen Inselvolkes zu. Nicht auszudenken, wenn statt Boris Johnson noch Margaret Thatcher das Ruder in der Hand hielte./ mehr

Rainer Bonhorst / 10.12.2020 / 16:00 / 10

Johnson und von der Leyen: Ein Abstand mit tieferer Bedeutung

Auf der europäischen Kontinentalmasse hat man Probleme mit dem Gedanken, dass so eine Insellage nicht nur ein Stück Geografie ist sondern eben auch entscheidend die Mentalität prägt. London, so unpreußisch chaotisch es dort zugehen mag, ist kein Renegat, der bestraft werden muss, sondern ein eigenwilliger Nachbar, der zu respektieren ist./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com