Rainer Bonhorst

Rainer Bonhorst, geboren 1942 in Nürnberg, arbeitete als Korrespondent der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) in London und Washington. Von 1994 bis 2009 war er Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen-Zeitung.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Bonhorst

Archiv:
Rainer Bonhorst / 09.05.2019 / 06:25 / 34

Die erstaunliche Entdeckung der Christenverfolgung

Es mag keinen Kolumbus und keinen James Cook mehr geben. Aber das Zeitalter der Entdeckungen ist noch nicht vorüber. Eine der bemerkenswertesten Entdeckungen der jüngsten Zeit ist die Entdeckung der Christenverfolgung.  Ja, wo war sie denn all die Zeit? Könnte es sein, dass sie sich unter einem Teppich befunden hat? / mehr

Rainer Bonhorst / 05.05.2019 / 16:19 / 28

Lederhosen-Lieferfrist  bis 15 Jahre

Honeckers Wiedergänger in junger cooler Gestalt wollen dafür sorgen, dass den Sozialismus tatsächlich weder Ochs noch Esel aufhalten. Und schon gar nicht so absonderliche Phänomene wie Vernunft und Geschichtserfahrung. Der irrige Eindruck, dass der deutsche Osten dem Westen beigetreten ist, verwischt sich. Hoffentlich erwischt es die Bayern als letzte./ mehr

Rainer Bonhorst / 30.04.2019 / 12:00 / 4

Ein EU-ferner Marathon

Hier ein weiterer kurzer Hinweis darauf, dass England nicht hundertprozentig in die bierernste Europäische Union passt. Ich spreche (respektive schreibe) vom London Marathon. Einige erreichten das Ziel auf exzentrische Weise, etwa der Läufer, der die 42,195 Kilometer im Big-Ben-Kostüm zurücklegte. Nach meiner Beobachtung lief niemand als EU-Kommissar oder gar als Kommissionspräsident. / mehr

Rainer Bonhorst / 27.04.2019 / 15:30 / 8

Vom einsamen Schwänzen zum einsamen Lernen

Vor einigen Jahrzehnten habe auch ich einmal die Schule geschwänzt. Ganz allein und zum Verdruss meiner Lehrer. Heute wäre ich kein Alleinrebell, sondern rebellierender Mainstream. Wir wären alle, alle Schwänzer und die Lehrer würden aus Solidarität mitschwänzen. Ob ich heute zum Trotz-Streber werden würde?/ mehr

Rainer Bonhorst / 22.04.2019 / 10:00 / 48

Die Brexit-Ursache hat einen Namen: Merkel

Sonnige Ostern an der Themse. Fröhliche Menschentrauben vor den Pubs. John, der Rechtsanwalt, hält, wie die meisten Londoner, den Brexit für einen kostspieligen Fehler. Doch die eigentliche Ursache der britischen Brexit-Entscheidung hat in seinen Augen einen weiblichen Namen: Angela Merkel. Und mit dieser Meinung ist John nicht alleine. / mehr

Rainer Bonhorst / 13.04.2019 / 14:00 / 9

Der brexitus interruptus

Ich kann meinen Reisepass nochmal stecken lassen. Über Ostern geht es ins Brexit-Erwartungsland. Da die Scheidung der Insel vom Kontinent wahrscheinlich bis Halloween vertagt ist, lassen sie mich noch mit dem Personalausweis rein ins Königreich. / mehr

Rainer Bonhorst / 27.03.2019 / 12:00 / 18

Brexit: That’s Entertainment

Was für ein aufregend lebendiges Wesen eine Demokratie sein kann, führt das britische Unterhaus zur Zeit fast täglich vor. Heiße Debatten, in der Form vornehm, in der Sache knallhart und respektlos: eine Arena voller wortgewandter Gladiatoren./ mehr

Rainer Bonhorst / 16.03.2019 / 11:00 / 8

Brüssel braucht Stilllegungs-Prämien für Kommissare

Die europäischen Agrarpolitik hat mit Stilllegungsprämien, mit denen unbebaute Agrarflächen subventioniert werden, doch gute Erfahrungen gemacht. Kann das nicht auf die EU-Kommissionen übertragen und eine Reihe Kommissionen, die durch ihre Aktivitäten nur für eine störende Vorschriften-Überproduktion sorgen, nicht einfach brachlegen? / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com