Claudio Casula / 24.06.2022 / 06:25 / Foto: Jacob Levin / 44 / Seite ausdrucken

Wien kippt die Impfpflicht. Berlin die Normalität

Das umstrittene Impfpflichtgesetz in Österreich, schon vor Monaten per Verordnung ausgesetzt, wird komplett abgeschafft. Man will raus aus dem Krisenmodus. Nur die Piefkes nicht.

Der Groschen fiel in Centstücken, aber er fiel. Wie Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) sagte, sei die Impfpflicht „unter anderen Voraussetzungen, als wir sie heute haben" eingeführt worden, nämlich zu einer Zeit, als die Delta-Variante dominierte. „Aber Omikron hat die Regeln verändert“. Bemerkenswert ist seine Feststellung „Die Impfpflicht bringt niemanden zum Impfen“, noch bemerkenswerter folgendes Argument: „Die Impfpflicht und die Debatte um die Impfpflicht haben tiefe Gräben aufgerissen, auch in der österreichischen Gesellschaft“, bis hinein in die Familien. Gerade in den Zeiten der Inflation und der Energiekrise brauche es aber Solidarität und Zusammenhalt. Und: Nach zwei Jahren „Pandemie“ müsse man aus dem Krisenmanagementmodus herauskommen.

Andere Länder haben sich schon lange aus dem Panikmodus verabschiedet, Großbritannien, Dänemark, die Niederlande, die Schweiz und viele andere. Schweden war nie drin. Nur im Land der Maskenfetischisten und Maßnahmen-Junkies arbeitet man daran, den Ausnahmezustand zu perpetuieren, Spaltung der Gesellschaft hin oder her. Allen voran natürlich Gesundheitsminister Karl Lauterbach, der gestern ungeimpfte Pflegekräfte beschimpfte („Ihre Arbeit hat keinen Beitrag geleistet!“) und dabei ist, eine erneute Maskenpflicht ins Werk zu setzen. Diese bei uns auch in diesem Sommer in öffentlichen Verkehrsmitteln gültige, „Basisschutzmaßnahme“ genannte Grausamkeit, die sämtliche Nachbarländer längst abgeschafft haben, soll nach seinem Willen auch wieder im Einzelhandel und der Gastronomie gelten. Und mehrere Bundesländer denken schon wieder über eine Impfpflicht nach, auch 2G, 3G und Kontaktbeschränkungen werden gefordert.

Die Rückkehr zur Normalität ist zwischen Flensburg und Passau offensichtlich nicht gewünscht. Jedenfalls nicht von den Verantwortlichen, die kein Problem damit haben, den Bürgern dieses krisengebeutelten Landes immer noch weitere Erschwernisse aufzubürden. Von der Stagnation in die Rezession und am Ende in die Depression. Und kein Widerstand in Sicht, denn neben Fackeln und Mistgabeln gebricht es den Menschen sogar am Schneid, den Quälgeistern in Berlin wenigstens ein herzhaftes „Nicht mit uns!“ entgegenzuschmettern.

Im Winter werden sie in ihren kalten Wohnungen bibbern und hin und wieder hinausschleichen, um mit Schnabelmaske im Supermarkt grotesk teure Lebensmittel einzukaufen (wenn verfügbar), das war’s dann. Ob man uns in Kopenhagen, Amsterdam, Prag und Warschau bedauern wird? Oder eher verständnislos den Kopf schüttelt und sich mit dem Finger an die Stirn tippt? Nein, diese Deutschen, wird man sagen. Irgendwie sind die doch ein komisches Volk.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thorsten Gutmann / 25.06.2022

“Uneingeschränkt frohlocken dürfen die Österreicher vor diesem Hintergrund nicht. Die Regierung hat sich mehr als nur eine Hintertür offengelassen. Man müsse Rechtssicherheit für den Fall schaffen, Maßnahmen im Herbst wieder hochfahren zu können, wenn es sein müsste, so der Gesundheitsminister. ...”. Den ganzen Text kann man sich bei Herrn Reitschuster reinziehen (“Game over ...). Wer sich also demnächst die Augen reiben muß, hat diese möglicherweise nicht früh genug vor einem Blendwerk geschützt.

Alexander Schilling / 24.06.2022

“Und mehrere Bundesländer denken schon wieder über eine Impfpflicht nach, auch 2G, 3G und Kontaktbeschränkungen werden gefordert”; unionsgeführte Bundesländer, wohlgemerkt, oder solche, bei denen die Union an der Regierung beteiligt ist.——Vor dem Hintergrund der Zögerlichkeit der Ampel, dem schon länger in dieser bunten Ans-talt vor sich hindämmernden Souverän reinen Wein einzuschenken, präsentiert sich Merz’ Union damit doch, wenn nicht als eigenwilliger Flügel der neuen Einheitspartei, so doch als Alternative: zwar nicht für Deutschland, sondern allenfalls für—Österreich! Diese Spielverderber! Oder, im inzwischen staatstragend-geflügelten Parteivokabular: Unverzeihlich! Sofort rückgängig machen!

A. Iehsenhain / 24.06.2022

Lauterbach verliert langsam die Nerven. Hier bei uns in BW scheint ein Zentrum der Fanatiker zu sein. Widerwärtige Opportunisten wie Boris Palmer reden im August 2021 noch davon, die eigenen Kinder nicht impfen zu lassen und tadeln zudem die Impfwut auch der eigenen Partei, nur um wenig später dann völlig überzuschnappen und von Beugehaft für Ungeimpfte zu träumen. Den selben Traum träumt auch ein gewisser Graf Pestalozza aus einem Berliner Abort der Hölle. Herr Casula hat an anderer Stelle hier auf der Achse quasi schon der Nadel auf den Kopf gehauen - wir brauchen ein “INJEKTIONS-Schutzgesetz”! Und was die Gefängnisse angeht - raus mit den harmlosen Taschendieben und rein mit Typen, die Schimpfnamen wie “Kretschmann” oder “Lucha” tragen!

Marcus Weizenbeer / 24.06.2022

@Torsten Hopp: welche zwei Weltkriege haben wir denn angefangen? Den ersten jedenfalls nicht, auch wenn die Sieger desselben das hinterher behaupteten.

Gunter Wesel / 24.06.2022

Bleibt die Frage, ob die Impfpflicht an oder mit Corona gestorben ist.

Burkhard Miersch / 24.06.2022

Naja, kann man über Lauterbach meckern, aber er hat die Streikenden sauber in 2 Gruppen teteilt: Die guten Geimpften und die bösen Ungeimpften, die nix beitragen, und deshalb auch ausgegrenzt werden können. Nachdem man die Ungeimpften alle rausgeschmissen hat, kann man ja den andern mehr Geld zahlen… “Repekt”, wie der Systemjournalist am Ende anmerkt.

Andy Malinski / 24.06.2022

@Stephan M. Schulz: Diese Situation kenne ich ... und man steht vor einem riesigen Dilemma: Hält man mit seiner gut zu begründenden Eigenmeinung um des lieben Friedens Willen zum Großteil unter der Decke, versucht man irgendwie wenigstens die Enkelbrut vor den, vorsichtig formuliert, nicht unwahrscheinlichen Schäden durch die Spritzung zu schützen oder reduziert man schwersten Herzens den Kontakt auf ein Minimum, um das eigene Stresspotential (bis hin zur Verzweiflung) nicht in gesundheitsgefährdende Höhen zu treiben.

Thomas Szabo / 24.06.2022

Ich habe dem für die Impfpflicht verantwortlichen österreichischen Gesundheitsminister mit Sammelklagen wegen den zu erwartenden Nebenwirkungen gedroht. Wenige Tage später trat er zurück und verschwand aus der Öffentlichkeit. (Angenehmer Zufall. Einer weniger.)

Mathias Rudek / 24.06.2022

Was Karl Lauterbach da durchzieht, bar jeder Evidenz, ist in meinen Augen kriminell. Er wird inzwischen von so vielen Medizinern, Virologen, Politikern kritisiert für ein Vorgehen von Maßnahmen, eine geführte, völlig widersprechende Kommunikation in der Öffentlichkeit, das schlägt dem Fass den Boden aus. Dieser Vogel hat nicht den Blick für den gesellschaftlichen Kontext. Die Spaltung, die er forciert ist gesellschaftlich, psychologisch und ökonomisch komplett desaströs. Der Kanzler muß diesen gefährlichen Clown endgültig aus der Regierung entfernen. Lauterbach ist einfach diesem Amt und seiner angemessenen Verantwortung nicht gewachsen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Claudio Casula / 31.01.2023 / 09:00 / 97

Chronik des Irrsinns – der Januar 2023

Der erste Monat des Jahres 2023 geht zu Ende, also das erste Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist…/ mehr

Claudio Casula / 19.01.2023 / 16:00 / 16

„Neusprech – Deutsch“ – Ein Wörterbuch (2)

Unangenehmes schön verpacken, Unliebsames diffamieren – immerhin darin haben Politiker und Medienschaffende es zur Meisterschaft gebracht. Dieses kleine Deframing-Manual verrät, was sich hinter den oft…/ mehr

Claudio Casula / 19.01.2023 / 09:00 / 81

Kurzkommentar: Buschmann ist kein Afrikaner

Die peinlichen Verrenkungen um die Urheber der Silvester-Krawalle erreichen im Bundestag einen neuen Höhepunkt. Und ausgerechnet der Justizminister macht sich erst recht zum Horst. Gestern…/ mehr

Claudio Casula / 19.01.2023 / 06:00 / 138

Ernährung: Die EU serviert uns jetzt Insekten

Zu Jahresbeginn hat die Europäische Kommission eine Vielzahl neuartiger Lebensmittel zugelassen, darunter die Hausgrille und den Getreideschimmelkäfer. Sollen wir zu Entomophagen erzogen werden? Vor vielen Jahren las…/ mehr

Claudio Casula / 17.01.2023 / 11:45 / 100

Peng! Pistorius wird Verteidigungsminister

Bundeskanzler Scholz hat den Nachfolger von Christine Lambrecht vorgestellt. Neuer Verteidigungsminister wird der niedersächsische Minister für Inneres und Sport. Wer ist Boris Pistorius? Mit Spannung…/ mehr

Claudio Casula / 16.01.2023 / 15:41 / 50

Wahlrecht: Weniger Demokratie wagen

Die umstrittene Reform des Wahlrechts wird von den „Ampel“-Parteien auf den Weg gebracht. Widerstand ist programmiert – von überzähligen Abgeordneten, die um ihr künftiges Mandat…/ mehr

Claudio Casula / 13.01.2023 / 11:00 / 12

Corona-Ticker: Wie das Narrativ zerbröselt (2)

Das Corona-Narrativ zerfällt wie ein Soufflé, wenn man zu früh die Backofentür öffnet. Kaum eine Behauptung, die nicht früher oder später widerlegt wäre. Hier einige Meldungen…/ mehr

Claudio Casula / 11.01.2023 / 12:30 / 33

Kurzkommentar: Die dpa hört leise Töne in Lützerath

Während in Lützerath die Besetzer gewalttätig werden, verbreitet die Nachrichtenagentur ein weichgezeichnetes Bild von den Protestierenden. Heute Morgen, 10.16 Uhr. Im Dorf Lützerath am Braunkohletagebau…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com