Anabel Schunke / 28.12.2019 / 06:15 / Foto: Pieterman / 261 / Seite ausdrucken

WDR, wie er singt und lacht: „Meine Oma ist ne alte Umweltsau”

Der WDR, also das gebührenfinanzierte Deutsche Fernsehen, nennt das "Comedy" und knüpft nahtlos an deutsche Traditionen an: „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“. Originalton des Begleittextes zu diesem Video mit fortgeschrittener Kinderdressur: "Sie können singen – und sie können frech. Die Mädchen vom WDR Kinderchor Dortmund mit unserem Song zum Jahreswechsel. In Zeiten des Klimawandels müssen auch Klassiker wie „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ ganz neu getextet werden..."

Nachtrag: Aus der WDR-Mediathek wurde der Beitrag inzwischen gelöscht. Siehe hier. Der volle Text und weitere Informationen hier bei Gerd Buurmann "Tapfer im Nirgendwo".

Foto: Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Robert Korn / 28.12.2019

Also eine Enterbung ist schnell verfügt. Allenfalls bleibt den anmaßenden Gören der Pflichtteil nach der “Umweltsau”. Und den reduzieren wir alten Umweltsäue auch noch vor dem Ableben - mit SUV, Kreuzfahrt oder noch schlimmer: langem Leben. Die dummen Gesichter möchte ich dann gerne sehen…

Günter H. Probst / 28.12.2019

Was soll die ganze Aufregung. Die meisten wissen doch, daß die sogenannten ÖR staatliche Agitations- und Propaganda-Anstalten sind. Und es ist auch nichts Neues, daß Pädophile Kinder sexuell und Sozialisten, Maoisten und Stalinisten Kinder politisch mißbrauchen. Bei den grünen Maoisten kommt beides zusammen und der WDR ist deren Leuchtturm.

Werner Rosenthal / 28.12.2019

Meine beiden Großeltern wurden in Auschwitz vergast. Zählen Sie für die Nachkommen der Tätergeneration als Umweltsäue? Was traut man sich in Deutschland wieder oder immer noch? Mit solchen verbalen Angriffen begann es 1933. Wie es endete ist bekannt. Die Täter von 44 waren teilweise 1933 Kinder oder Jugendliche. Die Sänger beim WDR waren keine Kleinkinder. Ihr engagiertes Singen war nicht von Unwissenheit gekennzeichnet.

Volker Kleinophorst / 28.12.2019

Ein “Danny Hollek” legt auf Twitter nach: Oma wäre keine Umweltsau sondern eine Nazisau. Der 24-jährige Student der Philospophie und des Judentums, selbstredend WDR-Mitarbeiter und Anti-Rechts-Aktivist freut, sich wie sich alle aufregen. Was wohl seine Oma dazu sagt? PS.: Oma wird man zwischen 40 und 60. Die Geburtsjahrgänge 1958 bis 1978 sind jetzt in diesem “Nazi-Fenster”. Wie mein Vater schon sagte: “Rechnen ungenügend, Religion sehr gut.” Natürlich kein Hassverbrechen. Warum? Blogger Hadmut Danisch würde schreibt dann gerne: Danisch weiß es auch nicht. Dito.

Ilona Grimm / 28.12.2019

Zum Glück sehe ich diesen Scheiß erst jetzt am späten Nachmittag, sonst hätte er mir den ganzen Tag versaut. Kann man den WDR plus Chorleiter nicht anzeigen wegen Volksverhetzung? Ich bin im Omaalter (wenn auch ohne SUV, ohne Motorrad und sogar ohne Smartphone und Tablet) und fühle mich extrem diskreditiert durch eine solche Aufführung. Die lieben Kinderlein sehen alle so aus, als ob sie von Mami im SUV zum Studio gefahren worden wären, zu Weihnachten mit Geschenken – auch von Oma und Opa – überschüttet worden wären, und das neueste Smartphone war auch dabei. Es ekelt mich an. -//- Zur Erinnerung: Es gibt Möglichkeiten, dem Gebühreneinzugsterror Sand ins Getriebe zu streuen. Herr Steinhöfel hat’s erklärt. Ich arbeite auf verschiedenen Ebenen daran. Programmbeschwerde ist nur eine Möglichkeit, lästig zu werden.

Reinhold Schmidt / 28.12.2019

Sehr erhellend über die Geisteshaltung mancher Mitarbeiter beim WDR ist auch ein Twitterbeitrag eines Herrn Danny Hollek: “...Danny Hollek   @dannytastisch   · 3 Std. Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Stimmt. Sondern eine #Nazisau…”

Udo Kalipke / 28.12.2019

@Fritz Fuchs: Ich hatte “die Eichmanns” als Synonym für System-Täter generell verwendet, wie Eichmann historisch in seinem Wirken, neben seinen konkreten Taten, allgemein ja auch verstanden wird. Hätte ich die direkt mit der Verführung Kinder und Jugendlicher Verantwortlichen gemeint, hätte ich sie auch konkret benannt. Logisch. (Das sollte schon durch den verwendeten Plural zu verstehen sein)...

Ulrich Borchardt / 28.12.2019

Was sind das für Eltern, die Ihre Kinder auf dem Altar der Rot-Grünen Klima Ideolgie unter zu Hilfenahme der öffentlich rechtlichen Schmierläppe und A….k….... freiwillig opfern, statt sich schützend vor ihre KInder zu stellen und sie zu selbständig denkenden Menschen zu erziehen. Die Grenzen des Unsagbaren werden von Teilen der öffentlich Rechtlichen und der schreibenden Zunft immer weiter ausgedehnt um sich vorzutasten wie weit sie noch gehen könnten. Die nächste Schweinerei ist schon geplant und wird noch monströser. Wo sind die Vorzeigedemokraten wie Laschet aus dem Homeland NRW, Steinmeier der Zwiespältige, der schöne Heiko und die gütige Raute die sich doch stets mit stolz geschwelter Brust jedem Hass und Ausgrenzung ritterlich entgegenstellen, aber stillschweigend zulassen dass die Generation der Alten dermassen mit verbalen Dreck beschmissen wird. In Deutschland ist es wieder einmal kalt und dunkel geworden

Joachim Brüggenwerth / 28.12.2019

Der linksgrün versiffte WDR outet sich jetzt im Kindesmissbrauch für sein klimademagogisches Leitbild mit Hilfe der Generationenspaltung. Alles streng gebührenfinanziert und völlig selbstunkritisch. Der armselige Versuch das Ganze auch noch als Satire zu verkaufen, zeigt die völlige Verlogenheit dieses Vereins.

Frank Stricker / 28.12.2019

Man stelle sich andersherum vor , Alexander Gauland hätte den kleinen Rackern einen Teller voller Süßigkeiten gegeben mit der Bitte , “So , jetzt singt mal schön die erste Strophe vom Deutschlandlied……..”

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Anabel Schunke / 25.09.2021 / 06:15 / 53

In bester antisemitischer Gesellschaft

Wer in Deutschland einen Eindruck davon bekommen möchte, wie groß das Problem des Antisemitismus ist, sollte sich einmal – am besten während einer erneuten Eskalation…/ mehr

Anabel Schunke / 25.08.2021 / 14:00 / 84

Afghanistan: Weltrettung ohne jeden Zweifel 

In Afghanistan herrschen wieder die Taliban. Jetzt muss alles ganz schnell gehen. In der deutschen Presse werden die Zahlen der ausgeflogenen Afghanen durchgegeben wie die…/ mehr

Anabel Schunke / 11.08.2021 / 12:00 / 73

„Keine Ahnung, wie man Männer besser integrieren kann“ 

Elke Breitenbach (Linke) hat etwas gesagt, das vielen übel aufgestoßen ist. Die Berliner Senatorin für „Soziales, Arbeit und Integration“ störte sich gegenüber dem Tagesspiegel jüngst…/ mehr

Anabel Schunke / 20.07.2021 / 14:00 / 80

Weil ich Bock dazu habe 

„Autofreie Innenstädte“ ist eine immer mal wieder aufflammende Diskussion. Sie wird aber, wie so oft, rein moralisch und nicht praktisch geführt. Außerdem: Ich muss mich…/ mehr

Anabel Schunke / 29.06.2021 / 17:28 / 89

Kein Zeichen gegen den Islamismus beim DFB

Vier Tage sind seit dem islamistischen Attentat eines somalischen Asylbewerbers in Würzburg vergangen. Drei Frauen verloren ihr Leben, als der 24-jährige Abdirahman J. „seinen Beitrag…/ mehr

Anabel Schunke / 01.05.2021 / 14:47 / 123

Die Angst vor Hans-Georg Maaßen

Hans-Georg Maaßen kandidiert für den Bundestag, und die deutsche Presse, deren Vertreter überwiegend nicht Schwarz, sondern Grün wählen, läuft Sturm und ist sich sicher, dass…/ mehr

Anabel Schunke / 30.04.2021 / 13:00 / 36

Die Freiheit ist ein totes Tier

Es ist eine bedrückende Lethargie, die mich in den letzten Wochen befallen hat, und sie hat ausnahmsweise nicht vorrangig etwas mit den Corona-Maßnahmen zu tun. …/ mehr

Anabel Schunke / 09.03.2021 / 16:00 / 65

Die linke Lust am Lockdown

Der Lockdown geht in die nächste Phase. Wöchentlich kostet das den Steuerzahler gemäß Schätzungen zwischen 1,5 Milliarden und 3,5 Milliarden. Zigtausende Menschen stehen vor den Scherben ihrer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com