Achgut.tv / 09.12.2022 / 06:00 / 169 / Seite ausdrucken

Rückspiegel: Staatsstreich mit Steinschleudern?

Deutschland wurde ja bekanntlich mit einer Razzia vor einem Putsch gerettet. Waffen wurden gefunden, von Jagdgewehren (mit Waffenscheinen) bis zu Steinschleudern. Reicht hier schon eine Steinschleuder zum Staatsstreich? Welcher Staat lässt sich so leicht übernehmen?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sam Lowry / 09.12.2022

25 Rentner gegen wieviele zig-tausende Clan-Mitglieder in Deutschland? Sind die nicht eher die Umsturz-Gefahr? Mal so satirisch ins Unreine gedacht…

Marc Munich / 09.12.2022

@llona Grimm / @Bruno Jenson: »Atheisten und Muslime haben einen antichristichen Pakt geschlossen. Der eigentliche Feind, gegen den im Schatten gekämpft wird, ist der freie Christenmensch mit seinen Werten und Tugenden, dessen sollte man sich im Klaren sein. Leider, ja! Zumindest der atheistische Sozialismus und der Islamismus haben das selbe One World-Ziel.  Letzteres zu erreichen würde auch rigideste Maßnahmen rechtfertigen. Islamismus & Sozialismus are Cousins!  Dabei spielt es zunächst keine Rolle, dass die Einen sich dabei einen rigoros -religiösen Gottesstaat, und die anderen ein rein verweltlichtes bzw. rein menschliches Machbarkeitsparadies vorstellen. Das gemeinsame Ziel vereint (zunächst), wobei der atheistische Sozialismus schon immer von den wilden, drakonischen Strukturen des “gläubigen” Islamismus fasziniert war, mit der dieser sein Ziel zu erreichen sucht.  Denn - anders als im (noch halbwegs intaktem) Christentum - lehnt der ISLAM den Sündenfall - im Bild von Adam und Eva in der Genesis dargestellt - klar und deutlich AB.  Der Weg zur endgültigen Verwirklichung des “Reiches Gottes” SCHON AUF ERDEN ist somit nicht nur frei - es haben sich dem dann auch ALLE(S) unterzuordnen.  Der Menschgewordene Gott (in Jesus Christus) setzte diesem Ansinnen ein realistisches “Arme werdet ihr immer unter Euch haben” entgegen, weil er wusste, dass die (durch den Sündenfall) gestörte Beziehung zwischen Gott und Mensch, erst im Tod bzw. dem Beginn der d i r e k t e n Teilnahme am Leben Gottes selbst (“Himmel”) wieder ganz (von ihm) geheilt werden kann und wird (= “Vollendung”),  sofern man sich dafür im Hier und Jetzt entschieden hat.  Es ist nur so verdammt traurig und ein Skandal, dass ein mäßiger Mittelschüler und oft nur lauer Christ wie ich, das alles sagen o. schreiben muss, und nicht die, die eigentlich dafür zuständig wären. Die Kirchen, Theologen,  etc.  Ausnahmen bestimmen natürlich die Regel!  Adventliche Grüße !!

Michael Neus / 09.12.2022

Für die blonde SPD Pratze kann man sich nur schämen ..

Bernd Schreller / 09.12.2022

Seltsam, Herr Broder. Einerseits insinuieren Sie eine Inszenierung, andererseits finden Sie es “komisch”, dass wir nicht umfänglich informiert werden (was ja angesichts der Realität deutscher Presse in den letzten Jahren allein schon naiv ist). Wieso könnte denn bei einer Inszenierung, die von Dummvolk als real angenommen werden soll, umfänglich informiert werden? Das muss sich doch ausschließen. Selbstverständlich handelt es sich um eine länger geplante Inszenierung, von der die ‘richtige’ Journaille ja schon 2 Wochen vorher Bescheid wusste und die dann entsprechend ihre Berichte weisungsgemäß  ja auch in kürzester Zeit tausendfach produziert hat. Wie schon bei den angeblichen rechtsextremen Unterwanderung der Bundeswehr und vielen anderen Schauspielen der letzten Jahre geht es immer darum, Dummvolk diese Rechtsaußen-Bedrohung unterzujubeln, und so den Maßstab für rechtsextrem immer weiter Richtung Mitte zu verschieben. Damit alles Sagbare der kommenden Agenda der Totalüberwachung anzupassen und alles nicht dem Narrativ Entsprechende (angeblich rechtsextreme) zunehmend zu kriminalisieren (“Hate speech”, Zensur des Internets zum angeblichen Schutz von Minderheiten). Dazu dienen diese lächerlichen Schauspiel mit freundlicher Unterstützung der gekauften/erpressten/zwansfinanzierten Presse.

PALLA Manfred / 09.12.2022

+ + + “. . . andererseits kriegen wir kein Lagebild” !?! - Aber Hallo - unser BK Olaf SCHOLZ hat just eine “KilometerLange” E R G E B E N - H E I T S -“Adresse” an die US-Elite im “FACH-Blatt >Foreign Affairs<”  ü b e r m i t t e l t , mit dem Titel > “Wir sind entschlossen, jeden Zentimeter des NATO-Gebiets gegen j e d w e d e Aggression zu verteidigen” < !!! - gestern auf “transition-news.org” (CH-Blog) zu lesen (mit Kommentaren) - “achgut” wird dort fast tägl. im SeitenBanner “erwähnt und verlinkt”  ;-)

Wolfgang Fischer / 09.12.2022

3000 Spezialkräfte gegen 25ig Umstürzler, das ist auf jeden Fall verhältnismäßig. In Afghanistan hatte ja schließlich auch jeder deutsche Soldat zig Ortskräfte zur persönlichen Verfügung, was die Zuzüglerzahlen vermuten lassen. Wieso sollte der Umstürzlerische Pöbel da nachstehen?

Thomas Brox / 09.12.2022

Genau, unserer Sicherheitskräfte. Kräftige, schwer bewaffnete Beamte. Die fett privilegierten Prätorianer des rot-grünen Beamtenregimes,. Beim Ausschaffen von Asylanten, beim Abriegeln der Landesgrenze, beim Bekämpfen von Kriminalität und bei der Präsenz in No-Go-Area sind sie allerdings wesentlich zurückhaltender. Angeblich wird in diversen Berliner Bezirken die Durchsuchung von Clan-Lokalitäten komplett eingestellt - wegen Rassismus. Beim feigen indigenen Untertan wird natürlich durchgegriffen: Damit die wertschöpfenden Untertanen wissen, wo es lang geht. Man kann auch getrost davon ausgehen, dass die weitere “Aufklärung” und juristische Aufarbeitung der Affaire bei den Beamten der Sicherheitsorgane und der Justiz in besten Händen ist. ++ Der angebliche Staatsstreich ist ein Schmierentheater des Schmarotzerstaates. Herrlich boshaft von H. Broder: Die Rollenbesetzung klappt schon ganz gut, genauso die punktgenaue Akklamation der zwangsfinanzierten Staatssender und der korrumpierten MSM. ++ Bis zu den perfekt inszenierten Schauprozessen der Jahre 1936 bis 1938 hat der stalinistische Apparat auch einige Jahre üben müssen. Die ersten Aufführungen 1928 waren noch etwas holprig.

Arne Ausländer / 09.12.2022

Eine “realitätsgerechte Darstellung” einer Propaganda-Show zu fordern, ist etwa so, als verlangte man von einem Bühnenmagier, seine Zaubertricks zu erklären. Der Wunsch ist verständlich. Aber der Mann würde seinen Job (und den seiner Kollegen) gefährden, wenn er darauf einginge. Aber es ist nicht nötig, die Feinheiten der Tricks zu kennen. Wichtig ist nur, nie zu verwechseln, was Show und was Realtität ist. Und dies war eine Show, selbst wenn Heinrich XIII. tatsächlich ab und zu davon träumen sollte, König von Deutschland zu sein. Das tut so mancher. Vor etwa 25 Jahren wurden solche Putschpläne noch in Liedform im Radio rauf- und runtergespielt. (Ob man Rio Reiser jetzt gleich mitverhaftet hätte, würde er noch leben? Immerhin fehlt ja - so viel ich weiß - ein Sänger in der Statistenliste.)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2023 / 12:00 / 14

Frey in Israel: So fühlt sich Raketenterror wirklich an

Was genau passiert eigentlich, wenn Raketen aus Gaza nach Israel abgeschossen werden? Werden sie mühelos vom Iron Dome abgefangen oder sind sie todbringende Geschosse? Wie…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com