indubio / 04.07.2021 / 08:00 / 95 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 141 – Dekadent und degeneriert 

Die Publizisten Matthias Burchardt, Peter Hahne und Markus Somm diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Selbstaufgabe des Westens durch Identitätsverlust, Wohlstandszerstörung, Klimawahn und Gendergaga sowie über den Plan der Regierenden, den Corona-Totalitarismus noch auszuweiten.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

K. Schmidt / 04.07.2021

Die deutschen Wahlergebnisse des letzten Jahres sind wohl nicht zu Herrn Somm durchgedrungen. Als ob die CDU für ihre gelungene Migrationspolitik wiedergewählt würde. Herrn Hahnes Beispiel der “von Merkel geretteten Oma” trifft es.

Frances Johnson / 04.07.2021

Es laufen massenweise Bipolare herum, @ Dieter Kief, außerdem massenweise Künstler mit scheiternden Beziehungen. Sie setzen den Zweifel falsch an. Die Medizin hatte keine Medikamente zur Stabilisierung. Und ein Authenried lag bekanntlich völlig daneben. Jung gestorben sind Friedrich Schiller und von Hardenberg an was man so starb: Mutmaßlich Tbc. Solche Dichtung schreibt kein völlig Verlorener.

lutzgerke / 04.07.2021

@ Ilona Grimm Danke dafür! Und weil Sie ein guter Christenmensch sind, schreibe ich das Folgende auch persönlich für Sie. / Ärzte und Pflasterer bedecken ihren Pfusch mit Erde. (römisches Sprichwort) / Schließt eure Rechnung mit dem Himmel ab. Das ist das Endgericht! / “Also wird es auch am Ende der Welt gehen: die Engel werden ausgehen und die Bösen von den Gerechten scheiden und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappen sein.” Mt 13, 48-50 / Was der Erzbischof, Carlo Maria Vigano, wahrnimmt, ist das Sterben des Christentums. So steht es auch in den Endzeitreden: „Wenn ihr nun sehen werdet den Greuel der Verwüstung (davon gesagt ist durch den Propheten Daniel), daß er steht an der heiligen Stätte (wer das liest, der merke darauf!).“ Mt 24, 14-15 - Über den Greuel der Verwüstung haben Generationen gerätselt, ohne eine Lösung zu finden. Er bleibt notwendig verborgen, bis er da ist. Würde er vorzeitig erkennbar sein, hätte er seinen Zweck verfehlt und man könnte vorbeugen. Der Greuel der Verwüstung ist die Spritze! / „Weh aber den Schwangeren und Säugerinnen zu der Zeit!“ Mt 24, 19 / „Denn es wird alsbald eine große Trübsal sein, wie nicht gewesen ist von Anfang der Welt bisher und wie auch nicht werden wird. Und wo diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig; aber um der Auserwählten willen werden die Tage verkürzt.“ Mt 24, 20-22 / „Alsdann werden sie euch überantworten in Trübsal und werden euch töten. Und ihr müßt gehaßt werden um meines Namens willen von allen Völkern. Dann werden sich viele ärgern und werden untereinander verraten und werden sich untereinander hassen.“ Mt 24, 8-10 / Ich glaube, es bedarf keiner Akrobatik, um zu erkennen, was mit der “Heiligen Stätte” gemeint ist. Die Endzeitreden beginnen mit Krieg und Kriegsgeschrei - man ankert diesen Punkt an den 1. und 2. WK und sie rollen sich quasi ganz von selber vor dem inneren Auge ab. / Aufgepaßt! “, und die Kinder werden sich empören gegen die Eltern.” !

Karla Kuhn / 04.07.2021

Lutz Gerke, “Die EU ist eine Ruine, in der die Dämonen längst vergangener Zeiten hausen. Wie das dekadente und orgienbehaftete Rom am Ende seiner Tage kann die EU nur noch mit Propaganda und aggressiven Zwangsmaßnahmen gegen die unzufriedene Bevölkerung vorm Zusammenbruch bewahrt werden. Brüssel war schon dekadent, als es geboren war. / Die Impfwilligen betreten somit eine Ruine, deren Mauern so morsch sind wie die Knochen eines zweitausendjährigen Gerippes. Totenkult. / Der Zorn Gottes ist über uns.”  Sehr poetisch und absolut TREFFEND!  Frances Johnson “Ich bin schlicht und einfach verbittert mit den medienkonformen Maulkorbträgern. Entsetzt über ihren Gehorsam.” Sie tragen also keinen Maulkorb, Ich übrigens auch nicht, nur im Ausnahmefall, wenn ich sonst nicht in ein Geschäft gelassen werde. Wenn Sie so verbittert sind , WARUM leben Sie noch in diesem Land ? Deutschland ist meine Heimat, die seit 2005 von einer kommunistisch sozialisierten Person m. M.n in Grund und Boden “regiert” wird. Ich bin viel in der Welt “rumgekommen” überall hat es mir gut gefallen aber meine Heimat möchte ich wegen dieser Person und ihrem Anhang, nicht verlassen. Abgesehen davon, beleidigen Sie mit den “medienkonformen Maulkorbträgern” sehr viele Menschen, die eben NICHT medienkonform sind und den Maulkorb nur tragen, wenn wirklich nötig. Was Heine angeht,  der hatte in Frankreich nicht nur das Paradies auf Erden. Er siechte 8 Jahre, bis zu seinem Tod,  auf seinem Matratzenlager dahin. Goethe, geb. im HRRDN, gestorben im Deutschen Reich, fühlte sich wohl in seiner Heimat, obwohl er zeitlebens gerne reiselustiger gewesen wäre. Das ist wie mit der Schönheit, die ebenfalls im Auge des Betrachters liegt. Übrigens,  Verbitterung macht alt und häßlich.

Michael Hoffmann / 04.07.2021

Daß für die Deutschen die Grenze der Zumutungen bei den KIndern erreicht ist, halte ich für eine Fehleinschätzung. Schließlich werden unsere Kinder bereits seit über einem Jahr unmenschlichen Zumutungen ausgesetzt. Vor allem tun sich hier die Lehrer mit der Mißhandlung von Schutzbefohlenen hervor. Mit dem fadenscheinigen Argument, die Kinder könnten ihre Angehörigen “anstecken”, werden sie drangsaliert und traumatisiert. Dabei geht es den Lehrern in erster Linie um ihren eigenen vermeintlichen Schutz. Das Argument der Solidarität ist nur vorgeschoben, um sich selbst vor vermeintlichem Schaden zu bewahren. Das ist heuchlerich und feige (wie übrigens in den meisten anderen solcher Solidaritätsbekundungen auch). Sie haben schlicht Angst, die Kinder könnten sie anstecken. Nicht auszudenken, wie solche Menschen reagieren würden, wenn ihre Schutzbefohlenen einer tatsächlichen Katastrophe ausgesetzt wären.

Hartwig Hübner / 04.07.2021

@Paul Greenwood, @Renate Weiß, das alles steht abstrakter, aber weit früher, schon in der BIBEL, in der weiterhin fehlerfreien, maximal klug machenden, BIBEL. Denn, all dieser Erniedrigung geht der Abfall voraus, und jetzt die größenwahnsinnige Blasphemie: Leuchtturm Pädophilie-Brüssel!! Die Möchtegern-Aufklärer haben damals nämlich getrickst, gemogelt. ++ Wer ganz genau hinschaut, dem fällt auf, die Trickser brachten nie einen einzigen Beweis gegen die Bibel vor. Wie auch? ++ Der perfide Trick ging so: er verlief über die unterstellten Annahmen, die nur sehr leise, beim hartnäckigen, mehrmaligen Nachfragen, bekannt gegeben wurden. Allen anderen blieb das absichtlich verborgen. Also, nix Neues auf der Welt. Es ist eine unleugbare Tatsache: erst Blasphemie, danach Pauperismus (Massenarmut). Ist doch logisch. ++ Wer Rotchina studiert, ernsthaft, muß sich mit dem chinesischen Rassismus vertraut machen. Ja ja!! [Lach] Und mit deren Art, der Kunst des Kämpfens. Dazu gehört die Zwangslektüre eines Sun-Tzu oder so. Man versteht mich hier sehr gut. ++ Die Rotchinesen lassen die Katze erst aus dem Sack, wenn diese Blender sich siegessicher sind. Vorher spielen sie den “Underdog”. ++ Aber, auch eine @Renate Weiß sollte wissen, WER alle Zügel immer in der Hand hält, und wessen WUNSCH immer ausgeführt wird, auf Erden. ++ Nach Westeuropa, kommen die Rotchinesen dran. Denn, deren Probleme sind gigantisch. Es ist nicht alles Eitel Sonnenschein, dort im brutalen, menschenverachtenden Rotchina. Njet, njet. ++ Böse Zungen behaupten, es gäbe dort bereits mehr echte christen als KP-Parteimitglieder. Über 90 Mio versus 71 Mio. ++ Trotz brutalster Verfolgung. Trotz!! ++ Wer Ohren hat, der höre.

Hans-Peter Dollhopf / 04.07.2021

Herr Burchardt, [45:14]: “Diagnose des Todes Gottes”? Wie? Ich glaubte, der wäre immer noch als vermisst gemeldet. Echt, hat man seine Leiche entdeckt?

Dieter Kief / 04.07.2021

Matthias Popp - eine Attacke ad personam von Ihrer Seite auf meine Wenigkeit. Ok. Und sonst? Nix? - Ditt is wenich. Dass der John Ioannidis und der Gunter Frank und etwelche andere (Beda M. Stadler) hier auf der Achse für die freie Entscheidung zur CO-19-Impfung streiten, regt Sie auf. Weshalb Deutschland totalitär geworden sein soll, das war mein Punkt, können Sie aber nicht erklären. Wie auch? - Es entspringt Ihre Kritik anscheinend keinem verantwortungsvollen Umgang mit unseren geschichtlichen Kenntnissen totalitärer Systeme, wie sie in vorbildlicher Weise das Werk Hannah Arendts verkörpert, sondern offenbar Ihrem höchstpersönlichen Gefühlshaushalt. Schade.

Frank Solik / 04.07.2021

Schade, dass auch ein Herr Burkhard Müller-Ullrich nicht mehr Ross und Reiter unterscheiden kann. Bei 20:07 schwafelt er von Einschränkungen der Pandemie. Die Pandemie hat gar nichts eingeschränkt. Es waren Entscheidungen von Menschen, Verzeihung: Politikern, die das Leben gerade unserer Kinder massiv ins Negative beeinflusst haben. Peter Hahne hat das wenigstens kurz vor Schluss noch mal gerade gerückt (ab Minute 46.00). Das mit Der AFD und dem braunen Sumpf hätte man sich auch sparen können.      

Sabine Schönfelder / 04.07.2021

Wohltuend und ein scharfer Beobachter mit jeder Menge gesundem Menschenverstand ausgestattet ist Peter Hahne. Er präsentiert Fakten, Fakten, Fakten….Markus Somm ist leider schlecht informiert, wie er selbst feststellen muß, und mehr im „gläubigen Bereich“ tätig. Es soll nicht sein, was er sich nicht vorstellen kann und will. Leider eine unbrauchbare emotional geleitete Fehleinschätzung zur aktuellen Lage. Herr Burchardt sorgt sich, zu recht, um die Zukunft seiner Kinder, ausdrucksstark und hochschulgebildet. Wie geht es weiter? Zunächst sollte jedem klar sein, daß die Bedrohung der Demokratien des Westens und Nordamerikas kein nationales Problem der einzelnen einst souveränen Staaten ist. Der Angriff auf unser aller FREIHEIT erfolgt auf globaler Ebene. Der erste Schritt zur Wiederherstellung derselben besteht in einer EHRLICHEN BESTANDSAUFNAHME, die nicht durch verschwörungstheoretisches Framing der medialen Handlanger all over the world VERNEBELT wird. Es sind natürlich alles KEINE ZUFÄLLE, die weltweit abgestimmt stattfinden! Medien wurden okkupiert über Jahrzehnte, „indoktriniertes“ politisches Personal an den Schaltstellen der Macht etabliert und lobbyisiert. Jeder Depp kann das erkennen. Diese ständig wirkenden, agitativen Strukturen werden mit BIG MONEY gefüttert und verfügen über modernste, gut technisierte globale Netze. Diese Impf-Kampagne dient sowohl der Gewinnmaxiermierung als auch der Versklavung der Menschheit. Sie hat mit einer echten Impfung NICHTS GEMEIN!  Sie schützt weder vor eigener Ansteckung noch bietet sie sterilisierenden Schutz. Wird Zeit, daß das JEDEM klar wird, denn sie ist erst der Anfang. Immer souverän, der Moderator…..

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 24.10.2021 / 08:00 / 52

Indubio Folge 173 – Künftig Beischlaf-Organigramme

Der Philosoph Prof. Norbert Bolz, der Arzt und Publizist Paul Brandenburg sowie die Bestsellerautorin Birgit Kelle diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Aufregung im Boulevard-Bereich:…/ mehr

indubio / 21.10.2021 / 10:00 / 64

Indubio Folge 172 – Gerinnung und Gesinnung

Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die ärztliche Aufklärungspflicht bei jeder medizinischen Behandlung und erst recht bei gefährlichen und unnötigen Behandlungen…/ mehr

indubio / 17.10.2021 / 08:00 / 55

Indubio Folge 171 – Inflation, Koalition, Eskalation

Der Finanzwissenschaftler Prof. Stefan Homburg sowie die Publizisten Roger Letsch und Roland Tichy diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über Kommentatoren im Elfenbein-WDR, über den Ausschluß Ungeimpfter…/ mehr

indubio / 14.10.2021 / 10:00 / 26

Indubio Folge 170 – Schickt die Abgeordneten nach Hause!

Heute beginnt die zweiwöchige Zeichnungsfrist des Volksbegehrens „Landtag abberufen“ in Bayern. Gerhard Estermann, Sprecher der Initiative, erklärt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich den Ablauf des…/ mehr

indubio / 10.10.2021 / 08:00 / 28

Indubio Folge 169 – Kanzler Kurz-Geschichte

Die Journalisten Wolfgang Koydl (Deutschland), Andreas Unterberger (Österreich) und René Zeyer (Schweiz) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Regierungskrise in Österreich, den Widerstand des polnischen…/ mehr

indubio / 07.10.2021 / 10:00 / 36

Indubio Folge 168 – Ein neues Grundgesetz

Der Rechtsanwalt und Publizist Carlos A. Gebauer stellt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich seine Überlegungen für eine Erhaltungssanierung des Grundgesetzes vor, die er in Buchform…/ mehr

indubio / 03.10.2021 / 08:00 / 63

Indubio Folge 167 – Die Achse im Schloss 

Die verschworene Autorengemeinschaft der „Achse des Guten“ traf sich an diesem Wochenende auf einem herrschaftlichen Anwesen in Brandenburg. Burkhard Müller-Ullrich dokumentiert in dieser Spezialausgabe einige…/ mehr

indubio / 30.09.2021 / 08:00 / 13

Indubio Folge 166 – Corona an der Oper

Die Koloratursopranistin Jenifer Lary (www.jeniferlary.com) erzählt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich von den Absurditäten und Zumutungen des pandemischen Gesundheitsterrors im Musiktheater. Unter anderem geht um…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com