Achgut.tv / 01.08.2022 / 06:25 / Foto: Achgut.com / 59 / Seite ausdrucken

Durchsicht: Bericht zur Corona-Lage

Dr. Gunter Franks Bericht kommt diesmal in einer Durchsicht. Es geht um einen neuen Verdacht bezüglich unerwünschter Impffolgen, um sichtbare Impfschäden und um die Verhinderung einer wissenschaftlichen Forschung über die negativen Wirkungen der Corona-Impfungen.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

T. Schneegaß / 01.08.2022

@M.Müller: “Herr Schneegaß: So weit würde ich nicht gehen. Ich denke nicht, dass die Corona - Impfung, wie Sie es hier in die Diskussion einbringen, die Fruchtbarkeit erhöht und aus diesem Grund in Westdeutschland bei höherer Impfquote die Geburtenzahlen weniger gesunken sind.” Danke für die Gegen-Satire.

H.Milde / 01.08.2022

Sehr geehrter Herr Frank, wie sie ja bestens auch aus ihrer eigenen Praxis wissen, in der Pharmakotherapie gibt es ja die sog. NNT = Number Needed to Treat, dh. man muß Anzahl X Patienten behandeln, um sie von Anzahl Y Krankheiten zu behandeln, bestenfalls heilen, bzw. solche zu verhindern, wie zB. die Röteln-Impfung, ua.,  die nmW. 10 Impfungen 8-9 Rötelnfälle mit sehr hoher Komplikationsrate, zB. fetale Mißbildungen, Aborte zu verhindern vermögen, bei nmM. noch recht akzeptabler fataler Nebenwirkungsrate 1 : 10.000.000. Haben Big Pharma wie BT/Pfizer und die anderen medizinischen Experimentatoren sowas auch im Sinn, nur reziprok, eine NNH?

Michael Keller / 01.08.2022

Meine Mutter bekam nun relativ kurze Zeit nach der 4. “Impfung” ein Vorhofflimmern, kann sich kaum noch selbständig bewegen, rief in den vergangenen zwei Wochen zwei Mal den Notarzt und braucht fast täglich neue Medikamente. Seinerzeit riet ich ihr trotz meines “Unwissens” von der sog. Impfung ab. Sie setzte sich darüber hinweg und freute sich jedes Mal über den Besuch der “sehr netten jungen Impf-Ärztin” und den netten Herren von der Bundeswehr”.........

R.Jörres / 01.08.2022

Ad Kurt Schrader: In den Wissenschaften nimmt man eine signifikante Korrelation zum Anlass, mögliche Ursachen zu untersuchen. Man lehnt das nur dann ab, wenn man anderweitig die Ursache der Korrelation bereits gut kennt und diese erklären kann. Das ist hier nicht der Fall, und genau eine solche Untersuchung fordert Dr. Frank. Auch ist Ihr – allzu beliebtes - Beispiel mit den Störchen und Geburten irreführend. Es gibt viele „spurious correlations“, die nach allem, was wir wissen, nur auf Zufall beruhen. Dies dürfte in diesem Fall nicht zutreffen. Man nimmt an, dass die Industrialisierung zum einen zu einer Lebensraumveränderung führte, welche die Zahl der Störche verminderte, zum anderen mit einer größeren Lebenssicherheit der Menschen und verbesserten Stellung der Frauen einherging, welche sich in einer geringeren Geburtenzahl niederschlug. Es gab also eine gemeinsame Ursache. Bitte geben Sie analog die gemeinsame Ursache an, welche der verringerten Fruchtbarkeit und der Zahl der Impfungen zugrunde liegen könnte. Das könnten beispielsweise Verhaltens- oder Einstellungsänderungen im Verlauf der sog. Pandemie sein, und die muss man untersuchen, ebenso wie man selbstverständlich mögliche physiologische oder immunologische Quereffekte in Erwägung ziehen sollte. So arbeitet Wissenschaft, vor allem in komplexen Situationen. Bitte eruieren Sie selbst, wer hier ein Kompetenzproblem hat.

Bernd Schreller / 01.08.2022

@Kurt Schrader.  Selbstgefälligkeit ist kein Argument. Ab einem gewissen Alter lernt man das leider nicht mehr, drum ist dieser Hinweis bei Ihnen wohl genauso in den Wind gesch… wie die unzähligen Argumente, von denen jedes einem klar denkenden Menschen das Corona-Kartenhaus zusammenstürzen liesse. Allein die Tatsache, dass die CDC am 25.07.21 verschwimmelt eingestand, dass der PCR-Test nicht zwischen Sars-Cov2, Grippe und Erkältung unterscheiden kann und nie konnte (ganz abgesehen davon, dass eine Anzahl von Testzyklen weit über dem Zulässigen (nach Angebane von Drosten, Fauci und anderen Verbrechern selbst!) regelmässig verwendet wurde, um die gewünschten Positiv-“Ergebnisse” zu erhalten) ist einer von vielen BEWEISEN, dass hier betrogen wurde, um die Menschen in die ‘Impfung’ zu treiben. Es gibt viele weitere.

Peter Zinga / 01.08.2022

Mann schreibt, dass der Ruse Tschubais “wahrscheinlich” vergiftet wurde… Ja, durch mRNA: er zeigt symptome   des Guillain-Barré syndrom…

Sabine Schönfelder / 01.08.2022

@Kief und @ Klar, zwei SPD-Ortsvorsteher von 1984….ff.. Ist es nicht rührend, wenn zwei ältere Jungs während des rastlosen Rentnerdaseins ihrer roten Identität die „Stange halten“ ? Keine Ahnung, keinen Einblick in den medizinischen Alltag, aber immer forsch das Regierungsnarrativ verkünden.  Ein wenig relativieren hier, vernebel dort, die ohnehin spärliche Kritik anzweifeln, Mainstream stützen und verkünden. „Net zu viel und net zu wennisch“. Der Leser kritischer Medien soll verunsichert werden. Subtil. Ohne unnötige Gegenargumente, Kenntnisse, Fakten.  Klar als Witzbold und Kief im Plauderton….Allenfalls mit Informationen aus dem Online-Manipulationsprogramm der Öffis, der Welt- oder RinGIER-Gruppe. Nedwahr?  Laßt die Nebel wallen….

Bernhard Freiling / 01.08.2022

@A. Ostrovsky # Da kann ich nur hoffen, daß hier Klabauterbach oder einer seiner Mannen mitliest. Das ist doch DIE, nichts weniger als geniale, Idee: Corminaty oder wie das Zeug heißt, postmortem verimpfen. Die Vorteile sind doch überwältigend: Es erhöht die (nebenwirkungsfreie) Impfquote (ob Dr. Frank mit seiner Statistik dann ganz schön alt aussähe?), diese Geimpften werden todsicher (ha,ha,ha) nicht mehr mit oder wegen Covid auf die Intensivstationen eingeliefert,  es gibt Jemanden, der dafür bezahlt (Krankenkasse), Millionen Impfdosen müßten nicht verklappt werden, da das Haltbarkeitsdatum keine Rolle mehr spielt. Das Gesundheitsministerium und sein Minister erstrahlten wieder in altem Glanze. # Womit einmal mehr bewiesen werden könnte, daß eine richtige Entscheidung einen Rattenschwanz positiver Folgewirkungen nach sich zieht. # K A A A A L L E, aufwachen! # Obwohl: Können wir sicher sein daß “die” das nicht schon machen? ;-)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2023 / 12:00 / 33

Indubio Spezial – Chaim Nolls Bericht aus Israel

Der Schriftsteller und Achgut-Autor Chaim Noll saß nach dem Angriff der Hamas auf Israel ein paar Tage in Deutschland fest. Jetzt konnte er zurückkehren und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com