Robert von Loewenstern / 24.08.2020 / 14:00 / Foto: Jonathunder / 53 / Seite ausdrucken

Der Mohren-Komplex: Was ist gewonnen?

Nach jahrelangem K(r)ampf wird die Berliner Mohrenstraße umbenannt in Anton-Wilhelm-Amo-Straße. Herrn Amo kennt keiner, aber er war dem Vernehmen nach ein Mohr. Fazit: Bisher wurden in der Hauptstadt alle Mohren gewürdigt. In Zukunft nur noch einer. Wer gewonnen hat, ist klar. Bleibt die Frage: Was ist gewonnen?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Florian Maschke / 24.08.2020

Die heutige Grüne Jugend, die Elite also, hat keinen Bezug mehr zur deutschen Geschichte und zur deutschen Kultur. Nur so lassen sich solche Themen überhaupt noch erklären. Als ich von der ersten Statuen"demontage” durch BLM-Terroristen gelesen habe, dachte ich ernsthaft noch an einen Scherz. Eine Zeitungsente. Wie kann eine fortschrittliche Gesellschaft über so etwas überhaupt diskutieren? Es gilt als allgemein sehr unhöflich über Leute die reden, die nicht anwesend sind. Wie würden sich wohl Leute wie Bismarck, George Washington, Winston Churchill fühlen, wenn so ein wahnsinnig agierender Terror-Mob sie als Rassisten, Nazis oder Sklavenhalter bezeichnen würde? Es ist die Schuld der Eltern, der Politik und auch der Lehrer das sowas überhaupt groß in die Medien getragen wird. Einzelne Ideologen vertreten ernsthaft die Absicht, dass man Umstände wirklich ändern kann, indem man sie nicht mehr sieht. Wie ein kleines Kind mit beiden Händen vor dem Gesicht sich einredet, dass der große Bruder nicht mehr dort ist. Du bist nicht mehr da! Du existierst nicht! Nur um dann Momente später zu erkennen, dass Winston Churchill doch noch da ist und ihn nicht zu einfach aus der Geschichte streichen kann. Ich weiß nicht was schlimmer ist. Diese vorsätzliche Sachbeschädigung oder die Dummheit der Leute und die Annahme, dass sich dadurch irgendwas ändert. Martin Luther King würde sich für diese Leute schämen.

Walter Weimar / 24.08.2020

Auch wenn ich keine Mohrenköpfe oder Negerküsse esse, werden diese bei mir weiter so heißen, und das ist nicht abwertend gemeint. Jetzt zu Berlin: Aus diesem Dorf ist in den letzten zweihundert Jahren nicht ein vernünftiger Gedanke gekommen. Warum sollte sich das heute ändern. Wenn dort einer was anfaßt ist es schlimmer als wenn woanders zwei was loslassen. Die können ihre Straßen und Flughäfen von mir aus durchnummerieren. Es wird Zeit Berlin wieder einzumauern.

Sabine Lotus / 24.08.2020

Eine knallebunte Nafritüte haben wir gewonnen. Jetzt freut Euch. ICH SAGTE FREUT EUCH! Muß ich denn erst wieder Muddi holen? Dann gibt’s aber ‘nen Kemmerich im Hasenmantel, aber hallo.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Robert von Loewenstern / 17.01.2021 / 06:15 / 142

Der Klima-Wendler: Dr. Eckart von Hirschhausen

Zum Saisonstart seiner Vorzeigesprechstunde verkündete das ZDF stolz, im vergangenen Jahr sei „Maybrit Illner“ der „Polittalk im deutschen Fernsehen mit den meisten Sendungen und dem besten…/ mehr

Robert von Loewenstern / 04.01.2021 / 06:27 / 91

2021. Aufstehen oder gleich liegen bleiben?

2021 fängt so mistig an, wie 2020 aufhörte. Die Fehler und Versäumnisse in der Corona-Politik ziehen sich geschmeidig ins neue Jahr. Selbst wenn Jens Spahn…/ mehr

Robert von Loewenstern / 15.12.2020 / 06:00 / 165

Ich sage Ja zur Impfung! Sie auch, oder?

Die derzeit alles bestimmende Frage lautet: Lässt du dich impfen? Klaro, antworte ich mit fester Stimme. Was ich nicht dazusage, verrate ich nur einem kleinen…/ mehr

Robert von Loewenstern / 03.12.2020 / 06:00 / 152

Liest Frau Doktor Achgut? Falls ja, versteht sie nichts

Vergangenen Sonntagabend hatte Anne Will zum wiederholten Mal Dr. Viola Priesemann zum Corona-Talk geladen. Frau Priesemann ist weder Virologin noch Epidemiologin noch überhaupt Medizinerin. Sie…/ mehr

Robert von Loewenstern / 27.11.2020 / 10:00 / 52

Schilda lässt grüßen: Der Lockdown-Brief von Berlin

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller verschickte einen Brief an alle Berliner, um sie auf den Lockdown-November als „Monat der Eigenverantwortung“ einzuschwören. Eigentlich hatte Müller alles…/ mehr

Robert von Loewenstern / 25.11.2020 / 06:25 / 174

Triage: Weg mit den Corona-Skeptikern!

Ein Schweizer Gesundheitsökonom fordert im Interview, „Corona-Skeptiker“ sollten bei Engpässen nicht auf der Intensivstation behandelt werden. Nicht wenige Leser stimmen ihm zu. Da geht noch…/ mehr

Robert von Loewenstern / 22.11.2020 / 06:15 / 47

Eine Ode auf den prächtigen Lotsen Söder!

Jeder große Führer verdient es, dass seine historischen Leistungen angemessen besungen werden. Hier zu Ehren von Markus Thomas Theodor Söder eine Ode für die Leute.…/ mehr

Robert von Loewenstern / 01.11.2020 / 06:27 / 214

Karl Lauterbach und der IQ-Verlust: Macht Corona dumm?

Karl Lauterbach, fleischgewordenes Martinshorn der Ära Corona, hat wieder einmal Alarm geschlagen – und zwar sehr erfolgreich. Unter der Überschrift „Wie es zu Merkels Corona-,Notbremse’ kam“ beschreibt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com