Robert von Loewenstern

Robert von Loewenstern ist Jurist und Unternehmer. Von 1991 bis 1993 war er TV-Korrespondent in Washington, zunächst für ProSieben, später für n-tv. Er lebt in Bonn und Berlin.

Archiv:
Robert von Loewenstern / 17.09.2018 / 06:20 / 110

Die Grünen im großen Achse-Test

Liebe Grüne, ihr habt euer EU-Wahlprogramm vorgestellt. Und der Knaller: Wir haben’s gelesen. Alle 102 Seiten. Ja, damit habt ihr nicht gerechnet. Aber, ihr wisst, wir sind euch sehr verbunden. Ihr tut viel für uns, wir haben viel gemeinsam. Deshalb ein paar dringende Tipps, wir sagen’s auch erst mal nicht weiter. Pssst./ mehr

Robert von Loewenstern / 08.09.2018 / 13:00 / 45

Spaß für Kanalarbeiter

Falls Sie das vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk übertragene Chemnitzer #wirsindmehr-Konzert verpasst haben, finden Sie hier die Highlights, mit freundlicher Empfehlung des Bundespräsidenten. Ein bisschen Urlaub fürs Gehirn, passend zum Wochenende./ mehr

Robert von Loewenstern / 06.09.2018 / 13:59 / 76

„Alles gesagt“?  Noch lange nicht

Die Bundeskanzlerin nahm Stellung zu den von ihr behaupteten Chemnitzer „Hetzjagden“, die es nach Lage der Dinge gar nicht gab. Nach wenigen Sekunden verkündete sie, damit sei „alles gesagt“. Äh, nein. Eine Debatte die für beendet erklärt wird, fängt meistens erst richtig an./ mehr

Robert von Loewenstern / 05.09.2018 / 12:00 / 39

Enten zu Stukas

Was haben wir letzte Woche gelernt? Im Kampf gegen rechts ist alles erlaubt. Von Fake News bis Hate Speech – wenn es gegen die braune Gefahr geht, gibt es kein Halten mehr, keinen Anstand, keine Wahrheit, keine journalistische Sorgfalt. / mehr

Robert von Loewenstern / 31.08.2018 / 15:18 / 63

Frau Barley, lassen Sie es gut sein

Justizministerin Katarina Barley steigert sich bei Maybrit Illner in einen Rant gegen Rechts, weil es „den Rechten gelungen ist, aus den zwei Worten ,gut‘ und ,Mensch‘ ein Schimpfwort zu machen“. Dumm nur, dass es gar nicht die Rechten waren./ mehr

Robert von Loewenstern / 28.08.2018 / 10:00 / 2

„Mekka 1979“ – eine herausragende ARD-Doku

Die blutige Besetzung der Großen Moschee von Mekka durch religiöse Fanatiker, ist fast vergessen und kaum recherchiert. Die ARD-Dokumentation „Mekka 1979 – Urknall des Terrors?“ erzählt die Geschichte dieses Terroraktes. Ihre TV-Gebühren bei der Arbeit, ausnahmsweise einmal unbestreitbar sinnvoll eingesetzt. Unbedingt ansehen!/ mehr

Robert von Loewenstern / 25.08.2018 / 06:25 / 41

New York Times blökt, deutsche Journo-Schafe rennen hinterher

Die ehrwürdige „New York Times“ bläst eine abgestandene Nonsense-Studie über den Zusammenhang zwischen Facebook und Gewalttaten gegen Flüchtlinge in Deutschland zum Weltereignis auf. Und (fast) alle fallen darauf herein. / mehr

Robert von Loewenstern / 22.08.2018 / 15:00 / 19

Berlins Regierender: Stinksauer über seinen Diensttrinker

Vor zwei Jahren verkündete der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller großspurig: „Es geht uns darum, Vorreiter in der Klimapolitik zu sein.“ Jetzt kommt sein gepanzerter 530-PS-Dienst-Mercedes ins Gerede und Müller gibt die Unschuld vom Lande./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com