Achgut.tv / 25.02.2019 / 06:04 / 37 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Venezuelas Sozialismus in seinem Lauf…

Es gibt Geschehnisse über die in heimischen Medien, gemessen an ihrer Bedeutung, eher zurückhaltend berichtet wird. Beispielsweise die Krise in Venezuela, der Überlebenskampf der Bevölkerung und der Überlebenskampf des Maduro-Regimes gegen die Bevölkerung sind zwar Gegenstand der Berichterstattung, doch irgendetwas fehlt zumeist. Der Umstand, dass es sich hier um ein erneutes leidvolles Scheitern eines sozialistischen Experiments handelt, spielt in der deutschen Wahrnehmung kaum eine Rolle. Irgendjemand muss uns das aber mal richtig erklären. Broders Spiegel weiß auch schon, wer das sein könnte

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hartmut Runge / 25.02.2019

Irgendwie gibt es einen Widerspruch zwischen den international festgestellten Fakten und der medialen Wahrnehmung der westlichen Welt? Index der menschlichen Entwicklung (lt. Wiki) Platz 71 Venezuela Platz 77 Mexiko Platz 79 Brasilien Platz 87 Peru Platz 90 Kolumbien Platz 117 El Salvador Platz 124 Nicaragua Platz 129 Honduras Zitat: “Dank der Ernährungsprogramme und der verbesserten Lebensmittelproduktion konnte die Zahl der an Unterernährung leidenden Personen im Land deutlich verringert werden. Der Vertreter der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, Alfedo Missair, sagte, Venezuela sei auf dem Weg die Millenniumsziele der UNO zu erreichen, die zwischen 1990 und 2015 eine Halbierung der Anzahl von Personen mit Unterernährung vorsehen. Mit 3,7 Prozent der Bevölkerung, die an Unterernährung leidet, liege Venezuela deutlich unter dem lateinamerikanischen Durchschnittswert von sechs Prozent.”

jo pabst / 25.02.2019

Wird Maduro ein zweiter Stalin, der auch seine Bevölkerung verhungern lies?

M. Richter / 25.02.2019

Nachdem Venezuela die Erdölindustrie verstaatlichte, stiegen die Einkommen, die Renten, der Wohlstand. Ganz im Gegensatz zu den USA. Darauf erklärte Obama 2015 Venezuela zur “Bedrohung für die nationale Sicherheit” und überzog das Land mit Sanktionen und Embargos. Durch diesen Wirtschaftskrieg brach die Erdölindustrie und die Einnahmen um 80% ein. Die Folgen sehen wir gerade. Was wäre wenn die USA und ihre Vasallen Deutschland genauso wirtschaftlich strangulieren würden ? Würden wir dann auch solch einen Unsinn reden und behaupten: Seht her ! Der Kapitalismus ist Schuld daran dass es uns so schlecht geht ?

Anders Dairie / 25.02.2019

Das SCHLIMMSTE, was der SED/PDS/LINKE je passieren konnte, war die Offenlegung der ökonomischen Impotenz der DDR, durch den Chef der Staatlichen Plankommission,  GERHARD SCHÜRER,  in dem Büchlein “Gewagt und verloren”.  Bei allem sonstigen Geklingel, wird aus berufenem Mund offenbar, dass der Bürger im so genannten “Sozialismus”  nie die Chance auf Freiheit und Wohlergehen hatte.  Am Ende stand eine Staatsverschuldung von über 80 Mrd. DEM, keine Bonität für Kredite und das Land am Rande einer Revolution.  Nicht die Montagsdemos haben die Funtionäre zur Aufgabe gebracht, sondern eine unheil-bar kranke Ökonomie.  Die venezuelanischen Verhältnisse standen bevor.  In der Flucht in die BRD-Hängematte bestand eine Rettungsmöglichkeit, die von den Staatsnahen auch genutzt wurde.  Die Einzelheiten enthält der Beitrittsvertrag von 1990.  Im Grunde ging es denen um Straffreiheit und neue Geldquellen. Ein Popanz namens “Treuhand” wurde vorgeschoben, um die katastrofale Lage der DDR und deren Konkurs zu verschleiern.

W. Scholz / 25.02.2019

Mich hätte es ehrlich gesagt gewundert, wenn es in Venezuela anders zugehen würde ...

Dr. Gerhard Giesemann / 25.02.2019

Tja, Vene und der soclialismo tropical haben eben einen echten Lauf. Einen Davonlauf? Ein Gott ist der Mensch, wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt. Und wenn die Begeisterung erst einmal dahin ist, dann ist er wie der verlorene Sohn, der seine verbliebenen Pfennige zählt ... . (Ein Einlauf nach Friedrich Hölderlin, 1770 bis 1843).

Thomas Taterka / 25.02.2019

Logisch wäre jetzt der Aufmarsch der Regierungswesten,  Made in China. Also die strategische Besetzung des Symbols und die Verkehrung des Inhalts ins absolute Gegenteil. Eine Propagandaoffensive der Regierung, die eigentliche Opposition ist die Regierung.  Die Urgrüne Idee. Ich bin gespannt auf die Farbe der Westen. Am Konzept wird schon gearbeitet,  bin ich mir ganz sicher. Die Farbe wird grün. Slogan : Wir sind die Zukunft. Irgend so’n Scheiß. Auf jeden Fall wird’s ein MASSENWAHN.  Ich will ” nach Hause telefonieren “, nach Haus’  ( E.T. )

Sabine Schönfelder / 25.02.2019

...und Miss Mörkl, der intellektuelle Überbau der sozialistischen Planwirtschaft reist mal wieder in die falsche Richtung, nach Scharm el-Scheich zum arabischen Despotenmeeting und fühlt sich dort, nach dem Motto, mit Charme nach Scharm, wie Bild fotografisch festhielt, sauwohl! Was soll sie auch in Venezuela? Eine Nation runterwirtschaften kann sie auch alleine, da muß ihr Maduro wirklich keine Tipps geben. Sarah Wagenknecht wiederum könnte Ihnen ad hoc eine schlüssige Erklärung zur wirtschaftlichen Situation Venezuelas liefern. Dieses Gehirn tickt, seit es sich seiner bewußt ist, ständig und ohne tiefgreifende Überlegungen im sozialistischen Verteidigungsmodus. Ihre vermutlichen Ausführungen würden für jeden, der wirklich zuhört, erkenntlich weder durch logisches Fachwissen noch vom gesunden Menschenverstand getrübt sein, aber kämen wie eine Maschinengewehrsalve aus ihr rausgetackert. ( über eine ähnliche Gäbe verfügt Frau Baerbock, nur noch sinnfreier) Für die Mainstreamjournaille wäre es ein Beitrag mit Tiefe und Eloquenz.

Gerald Krüger / 25.02.2019

“...es geht viel unter…” Naja, Herr Broder, vieles wird untergegangen oder verschwindet zwischen den Lücken des Medienwesens. Bei Themen, die an der Parteilinie, die eher ein stillschweigender Medienkonsens ist, zweifeln lassen, wird lieber totgeschwiegen oder marginalisiert unter “Vermischtes”  zwischen entlaufenen Hündchen und Prinzchen en passant gestreift.  Die vermeintliche politische Korrektheit hat sich mittlerweile schon viel zu weit in die Hirne und Druckpressen hineingefressen. Ist das schon MRI (Morbus Relotius Inversus)?

U. Unger / 25.02.2019

Wie immer, geben Sie meine Gedanken toll wieder, Herr Broder. Ja, es wird wohl wieder richtig lustig, den kühnen Erklärungen sozialistischer Wirrköpfe zu lauschen. Einem Statement unserer überragenden Wirtschaftsexpertin Angela, sehe ich dabei mit größter Freude entgegen. Sie dürfte wohl in Ihrer unvorhersehbaren Orientierungslosigkeit die tollsten Analysen raushauen. An Genialität und Esprit dürfte uns erneut ein Wunder erwarten. Frau Wagenknecht dürfte dagegen mutmaßlich, kaum über erwartbares hinauskommen. Sie wird zum ca. 342567sten Mal ausführen, warum Sie es trotz aller Negativerfahrungen mit Sozialismus, erneut wagen möchte hunderte Millionen Menschen zu knechten.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 16.09.2019 / 06:15 / 113

Broders Spiegel: Klimakabinett klingt wie Kriegskabinett – kein Zufall

Das Klimakabinett klingt nicht zufällig wie Kriegskabinett. Da kannte man keine Parteien mehr. Im Prinzip geht es darum, einen übergesetzlichen Notstand zu konstruieren. Das erlaubt…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2019 / 06:10 / 65

Broders Spiegel: So geht Demokratie

Ein Parlament, dass es dem Regierungschef schwer bis unmöglich macht, seine Politik durchzusetzen und ein Premier, der um seinen Kurs kämpfen muss – das ist…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2019 / 06:07 / 84

Broders Spiegel: Tschüss Volksparteien

Die Wähler in Sachsen und Brandenburg taten am Sonntag das, was man erwarten konnte - sie nahmen in großer Zahl an der Urne Abschied von den…/ mehr

Achgut.tv / 26.08.2019 / 06:30 / 59

Broders Spiegel: Die Elektrorollerkrise

Wie war das doch noch vor Kurzem? Elektroroller sollten den städtischen Verkehr entlasten und so zur Klimarettung beitragen? Als sie dann überall rollten, waren unsere…/ mehr

Achgut.tv / 19.08.2019 / 06:01 / 85

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2019 / 06:27 / 117

Broders Spiegel: Warum ich Deutsch lernte

Ein junger CDU-Politiker hat etwas Selbstverständliches gesagt und vorgeschlagen. Kinder, die nicht richtig Deutsch sprechen, sollen das ein Jahr vor Schulbeginn nachholen, damit sie dem…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2019 / 06:10 / 90

Broders Spiegel: Der Fluch der bösen Tat

In Deutschland hat es, wie man inzwischen so sagt ,"Zwischenfälle" gegeben, verursacht von Leuten mit einem "Hintergrund". Daraus resultierten ganz neue Ideen, um die Sicherheit im…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2019 / 06:18 / 63

Broders Spiegel: Die Sachsen – widerwillig und unerziehbar!

Die Sachsen wählen permanent falsch, was ist mit denen los? Haben die da nicht genug Sozialarbeiter oder sehen die nicht oft genug Kulturzeit auf 3Sat? Dass…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com