Achgut.tv / 28.01.2019 / 06:18 / 71 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Bundesregierung mit künstlicher Intelligenz?

Die Brücken bröckeln, auf den Autobahnen reiht sich Baustelle an Baustelle, das Mobiltelefon-Netz ist schlechter als in Albanien und die Bahn fährt auch immer unzuverlässiger. Die Infrastruktur ist vielerorts in einem desolaten Zustand. Doch die Bundesregierung sieht Deutschland an der Spitze. Beispielsweise bei der Künstlichen Intelligenz. Wer hat hier nun eine Wahrnehmungsstörung? Und woher kommt sie?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Lubomir Rehak / 28.01.2019

Sehr geehrter Herr Broder, ich glaube, die kúnstliche Intelligenz kann nicht dafür. Sie ist nur Frage einer Definition. Sie begann mit dem WC Spüler und der kann einige schon kräftig überfordern. Liebe Grüße aus Wien Lubomir Rehak

Albert Sommer / 28.01.2019

Ernsthaft, wenn künstliche Intelligenz überhaupt irgendwo angebracht wäre, dann bei der amtierenden Bundesregierung. Zitat: “Die Entwicklung der Technik ist bei der Wehrlosigkeit vor der Technik angelangt” Ich brauche Ihnen Herr Broder keinesfalls schreiben vom wem das Zitat stammt, Sie wissend das besser als ich es jemals könnte.

Bernhard Krug-Fischer / 28.01.2019

Lieber Herr Broder, ich pendle seit Monaten zwischen Berlin und Nürnberg mit der Bahn. Und toi, toi, toi, bis jetzt war der Zug immer pünktlich (5 min sind bei mir keine Verspätung). Andere Kollegen hatten auf der Strecke aber leider auch schon Pech gehabt. Was den Zustand der Straßen anbelangt, da habe ich schon vor Jahren den Vorschlag in Zuge der Abwrackprämie gemacht, dass jeder dann einen Geländewagen kaufen muss. Wenn alle einen Geländewagen haben, müssen keine Straßen mehr saniert werden. Dann sind Schlaglöcher keine Hindernisse mehr. Und was die KI anbelangt, natürliche Intelligenz wird auch in Zukunft die Grundlage für die Weiterentwicklung der KI sein. Oder irre ich mich da??

Thomas Baier / 28.01.2019

Künstliche Intelligenz passt zu Deutschland, wie die Faust auf das Auge: Bürokratie, Technokratie und KI. Diese Melange könnte es treffen. Ergebnis: Überregulierung und Einhegung. Bis praktischerweise gar nix mehr geht. Interessanterweise erschafft das unglaublich viele Arbeitsplätze und Betätigungsfelder. Manchmal habe ich den Eindruck, dass das zum klassischen Selbstzweck mutiert. Es ist wirklich verdammt viel verboten heutzutage in Deutschland. Und Verbote sind Regeln, Regeln sind Algorihmen. Und darauf basiert KI. Bürokratie ansich ist doch KI. Wer will bezweifeln, dass hier Deutschland Weltspitze ist?

Hans Meier / 28.01.2019

Sobald ich die Landesgrenze nach Beligen oder Frankreich überquert habe, fällt mir auf, daß der Straßenverkehr schlagartig abnimmt. Es ist ohnehin ein Skandal, daß halb Europa durch Deutschland fährt und die Straßen abnutzt und die Luft verschmutzt. Was interessiert es mich, wie spanischer Rotwein nach Polen kommt. Sollen sie außenrum fahren. Abgesehen davon geht natürlich die Infrastrultur vor die Hunde. Die deutsche Volksseele hat in der DDR ihren authentischen Ausdruck gefunden. Und sowas kommt von sowas. Die Erklärung für diese Misere ist doch klar: Diejenigen, die die alten deutschen Standards geprägt haben - v. a. Preußen - sind aus der Geschichte verschwunden und heute nicht mehr stilbildend. Auch der äußere Druck, den insbesondere Frankreich, Rußland und Großbritannien aufgebaut haben, und der uns zu höchster Produktivität und einem Qualitäts-Kult gezwungen hat, ist heute weg. Die Folge: Der heutige Deutsche ist unerträglich lasch. Mit Idealismus hat das nichts zu tun, sondern eher mit der Auffassung, für nichts verantwortlich zu sein, weil man annimmt, daß einem ja eh nichts passieren kann. Wir zehren von den Resten der Substanz, die die Kriegs- und Aufbaugeneration hinterlassen hat. Auch viele Fremde reagieren bezeichnend: In Erwartung einer luxuriösen Vollversorgung wandern sie ein, reiben sich die Augen und fragen ganz schamlos, was denn mit den Deutschen plötzlich los sei. Vom Hartzer bis zum Arzt oder Architekten: Ich habe noch nie einen Ausländer getroffen, der sich positiv über Deutschland geäußert hätte. Trotzdem kommen sie alle rein und erwarten, sich hier wälzen zu können wie das Kalb im Klee. Eigentlich ist das Ganze eine Posse, man kann nurnoch drüber lachen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.02.2019 / 06:25 / 61

Broders Spiegel: Adolf und Adolfine

Die geschlechtergerechte Sprache ist auf dem Vormarsch. Die Stadtverwaltungen in Hannover und Augsburg müssen schon im Gender-Deutsch mit ihren Regierten kommunizieren. Welch ein Fortschritt. Dummerweise…/ mehr

Achgut.tv / 11.02.2019 / 06:10 / 78

Broders Spiegel: Das Ende der freien Wahlen

Im Brandenburger Landtag wurde schon ein entsprechendes Gesetz beschlossen, andere deutsche Parlamente wollen folgen: Die Parität, also die gleiche Zahl männlicher und weiblicher Abgeordneter, muss…/ mehr

Achgut.tv / 04.02.2019 / 06:15 / 75

Broders Spiegel: Rette sich wer kann!

Deutschland kann schon ganz genau planen, dass es im Jahr 2038 keine Kohle mehr brauchen wird. Zwar konnten Deutschlands-Chefplaner weder die Krisen um den Euro,…/ mehr

Achgut.tv / 21.01.2019 / 06:15 / 59

Broders Spiegel: Die Antisemitismus-Flüsterer

Wenn man sich schon mehr als 30 Jahre lang mit Antisemitismus beschäftigt, dann hat man sich an ein Ritual gewöhnt: Regelmäßig stellen einschlägig bekannte Experten…/ mehr

Achgut.tv / 14.01.2019 / 06:25 / 51

Broders Spiegel: “Das nutzt den Rechten”. Welch idiotisches Argument.

Nach dem Überfall auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz sorgten sich viele Politiker und Medienvertreter vor allem darum, ob das nicht letztlich Wasser auf die Mühlen…/ mehr

Achgut.tv / 07.01.2019 / 06:07 / 45

Broders Spiegel: Ami go home?

Donald Trump erfüllt gerade wieder eine alte Forderung der deutschen Linken. Jahrzehntelang wurde nahezu jeder Auslandseinsatz der US-Truppen von der Forderung "Ami go home" begleitet. Die…/ mehr

Achgut.tv / 31.12.2018 / 06:15 / 30

Broders Spiegel: Plan B für Neujahr

Ich war eigentlich absolut sicher, wir würden dieses Jahr ein merkelfreies Silvester erleben. Das alte Jahr war schlecht und normalerweise wünscht man sich ja deshalb ein…/ mehr

Achgut.tv / 24.12.2018 / 06:25 / 43

Broders Spiegel: Hochsicherheits-Weihnacht

Irgendwie will keine besinnliche Stimmung aufkommen in dieser Weihnachtszeit. Wie auch, wenn allein schon die Weihnachtsmärkte geschützt sind, als wären sie eine Art Guantanamo mit…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com