Achgut.tv / 15.04.2019 / 06:15 / 67 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Die ganz neuen Rechten

Derzeit beschäftigen sich wieder einmal viele Publikationen mit den neuen Rechten. Engagierte Kämpfer gegen rechts haben sich auch vor fünf, vor zehn, vor fünfzehn und vor zwanzig Jahren mit den neuen Rechten beschäftigt, allein deshalb muss es sich ja im aktuellen Fall um die ganz neuen Rechten handeln. Und in der Tat ist man heute mit Aussagen rechts, mit denen man seinerzeit noch links sein konnte. Und wer sich darüber beschwert, zum Rechten gebrandmarkt worden zu sein, beweist nach Meinung derer, die die Gesinnungs-Etikettierung vornehmen, erst recht, dass er zu den Rechten zählt. Dieser Irrwitz lässt sich eigentlich nur ertragen, wenn man immer mal wieder einen klugen Gedanken eines klugen Menschen genießt und sich ansonsten in Gelassenheit übt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomas Klementa / 15.04.2019

Lieber hmb, dieses Mal irrt der schätzenswerte Zimmerschied: “Antifa ist Faschismus ohne schlechtes Gewissen” stimmt nicht. “Antifa ist Faschismus mit gutem Gewissen!”

Albert Pflüger / 15.04.2019

Ganz unabhängig davon, ob Teile des Klimawandels menschengemacht sind oder nicht, frage ich mich, was daran so schlimm sein soll, wenn es geringfügig wärmer wird. Menschen haben schon immer in den Naturhaushalt eingegriffen, sie haben Wälder abgeholzt, Flüsse begradigt und gestaut, neue Flüsse geschaffen, Küsten eingedeicht und vieles mehr. Unsere gesamte Umgebung hier in Deutschland ist ein Kunstprodukt, eine Kulturlandschaft. Das trifft auf weite Teile Europas zu. Auch war es nachweislich schon erheblich wärmer in unseren Breiten. Meiner Auffassung nach sollte man sich darum nicht bekümmern. Der Prozeß geht langsam voran, es bleibt genug Zeit, die Weinbauregionen nach Norden zu erweitern, wie es ja schon früher der Fall war. Sollten weitere Konsequenzen zu ziehen sein, so können wir das nach Notwendigkeit von Fall zu Fall tun. Warum wird der Klimawandel eigentlich grundsätzlich als negativ gesehen? Ich nehme an, die bevormundende Linke, die Gesellschaftsveränderer und Völkerwanderungsbeklatscher haben gemerkt, daß sie ihre Ziele mit einem solchen Totschlagsargument am allerbesten durchsetzen können. Wer heute schon die bürgerliche Mitte diffamiert, indem er ihr Völkermordtendenzen und Kriegslüsternheit unterstellt, nichts anderes ist es nämlich, wenn man sie als Nazis bezeichnet, hat nichts gutes im Sinn. Man sollte auf ihre krude Pseudowissenschaft keinen Heller geben. Ihre obskuren Modellrechnungen und alarmistischen Prognosen interessieren die absolute Mehrheit der Menschen nicht die Bohne, es sei denn sie bieten Rechtfertigung, sich Vorteile zu verschaffen, indem man sich als Opfer hinstellt. Die Instrumentalisierung von Kindern, seien es Flüchtlinge, Klimaretter oder verhungernde Dürreopfer, gehört bei denen zum Geschäftsmodell.

Uta Buhr / 15.04.2019

@Dr. Wilhelm Dommrich: Hi, Herr Dr. was haben Sie bloß auf der Achse verloren. Ihre Aussagen passen wie die Faust aufs Auge in SPON und ZON. Falls Sie es noch nicht wissen sollten - da tummeln sich Myriaden von infantilen Klima-bewegten Schwachmaten. Viel Spaß beim “Familientreffen.”

Roland Stolla-Besta / 15.04.2019

Werter Herr Broder, „Geduld und Ausdauer“ würde ich nicht unbedingt den christlich-jüdischen Werten zuordnen, eher denen der antiken Philosophie der Stoa. Aber auch die dürfte es mittlerweile sicherlich in den Topf mit der Aufschrift „Pfui! Rechts und nazi“ geschafft haben.

Arnd Siewert / 15.04.2019

Da sie die Wahrheit verleugnen Schöpfung/Gott sendet ihnen der Verleumdete kräftige Irrtümer die denn auch in Hysterie ausufern-Klima, Gender, Israel/Jerusalem, Antiautorität… Aber den Aufrichtigen lässt ER es gelingen! Ps. Promoviert an Baumschule ist spitze!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 24.06.2019 / 06:01 / 87

Broders Spiegel: Radikalisierung durch Rechtsbruch

Ja, es gibt äußerst gefährliche Rechtsextreme. Diese Erkenntnis ist allerdings nicht so neu, wie es jetzt nach dem Mord an Walter Lübcke scheinen mag. Aber…/ mehr

Achgut.tv / 17.06.2019 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Politik ist Opium fürs Volk

Erinnern Sie sich noch daran, dass wir vor drei Wochen eine Wahl hatten, sogar eine „Schicksalswahl“ für Europa, wie zuvor stets betont wurde? Inzwischen ist…/ mehr

Achgut.tv / 10.06.2019 / 06:15 / 100

Broders Spiegel: Die Seelenwanderung der Kanzlerin

Zur Kanzlerin fällt mir nichts mehr ein. Ich habe mich leer geschrieben, leer geredet, leer gedacht, leer geschimpft. Da ist nichts mehr. Und dann diese…/ mehr

Achgut.tv / 03.06.2019 / 07:25 / 59

Broders Spiegel: Eine Kippa für die Kanzlerin

Jedes Jahr gibt es, wie am Samstag, die Al Quds-Demonstration und die zeigte wieder entlarvend deutlich, wo der heutige Antisemitismus großteils herkommt. Aber darüber redet…/ mehr

Achgut.tv / 02.06.2019 / 12:17 / 70

Broders Extra-Spiegel: Andrea und die Trauergemeinde

Heute habe ich Mitleid mit Andrea Nahles. Nun musste sie – beinahe erwartungsgemäß – nach der Europawahl zurücktreten, damit sich noch ein anderer Genosse als…/ mehr

Achgut.tv / 27.05.2019 / 06:29 / 73

Broders Spiegel: Tränen für Katarina

Sie habe alles gegeben, was sie konnte, mehr ging nicht, hatte SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley ihren Genossen gestern Abend nach der Wahlniederlage erklärt. Damit ist schon…/ mehr

Achgut.tv / 20.05.2019 / 06:05 / 48

Broders Spiegel: Wer will in diesen sicheren Hafen?

Die Stadt Nordhorn in Niedersachsen hat sich vor Kurzem zum "sicheren Hafen für Flüchtlinge" erklärt. Doch wer will schon nach Nordhorn? Einem Flüchtling, der seinen…/ mehr

Achgut.tv / 13.05.2019 / 06:17 / 88

Broders Spiegel: Konstanz Land unter!

Wie gut, dass es die Klimakatastrophe gibt, sonst müsste man sich ja mit so belanglosen Themen wie Migration oder Wohnungsnot beschäftigen. So aber kann man…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com