Achgut.tv / 28.06.2021 / 06:00 / 108 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Kretschmanns Coming Out

Wenn regierende Politiker die Hosen runterlassen und offen sagen, was sie wollen, dann sollte man das angemessen würdigen. Der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte jüngst solch ein Coming Out, also keines, dass man mit Regenbogenfähnchen begleiten müsste, er gestand seine Neigung zur Abschaltung von Grundrechten. Wenn die Bürger nicht immer mit Bürgerrechten nerven, regiert es sich ja auch wirklich leichter.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Magdalena Schubert / 28.06.2021

@Belo Zibé, Sie zitieren S. Wiesenthal, der meinte, der Kommunismus wäre nur in der Praxis ein Verbrechen. Ich lese momentan das Buch “Wie der Teufel die Welt beherrscht”. Das Autorenteam, welches aus chinesischen Historikern und Wissenschaftlern besteht, macht dafür in erster Linie den Kommunismus und damit einhergehend den Materialismus und Atheismus verantwortlich. Die Abkehr und die Leugnung des Göttlichen in uns. Sie haben die Grausamkeiten dieser Ideologie am eigenen Leibe erleben müssen. Was ich nicht wusste: Karl Marx hat Gott offensiv den Krieg erklärt und sich gezielt Satan angedient, bewusst seine Seele dem Teufel verkauft. Der Kommunismus ist DIE Ideologie des Teufels! Ich zitiere nun einige Aussagen: Der Totalitarismus des Kommunismus wird oft mit jenem des Nationalsozialismus verglichen. Obwohl es tatsächlich viele Parallelen gibt, wird oft ein wichtiger Unterschied übersehen: Die Nationalsozialisten töteten, um die physischen Körper der jüdischen Bevölkerung zu eliminieren, doch das bloße physische Töten ist noch lange nicht das endgültige Ziel des Kommunismus. Die kommunistische Partei verwendet Mord als ein Instrument, um den Samen des Terrors in die Köpfe der Menschen zu säen und sie zu zwingen, ihre böse Ideologie zu akzeptieren. Durch die Zerstörung der Moral werden die Seelen der Menschen zur Verdammnis bestimmt. Der KP geht es nicht nur um die Zerstörung der physischen Körper der Menschen sondern auch um die Zerstörung ihrer Seelen. Ein weiteres Merkmal der KP ist die Intensität, mit der interne Säuberungen durchgeführt und die brutalsten Personen zur Führung ausgewählt werden. Für viele ist es schwierig, den Gedankengang hinter der Grausamkeit der KP gegenüber ihren eigenen Reihen nachzuvollziehen. Denn auch diejenigen, die der Führung gegenüber ansonsten völlig loyal waren, konnten zu Opfern werden, nur weil sie einzelne Punkte der Partei kritisierten. (Fortsetzung im nächsten Kommentar)

Günter H. Probst / 28.06.2021

Lieber Henryk, coming out für Maoisten oder Stalinisten ist ein Witz. Maoisten oder Stalinisten bleiben ein Leben lang der Partei verbunden: Die Partei, die Partei, die hat immer recht… Die maoistischen oder stalinistischen Parteien verkörpern nämlich nicht nur ein sozio-ökonomisches Spektrum einer Gesellschaft, sondern haben eine WELTMISSION. Um diese Weltmission zu erfüllen streben sie mit allen Mitteln danach, wozu auch Gewalt gehört: Die Macht kommt aus den Gewehrläufen, die politischen Herrschaftspositionen in der Gesellschaft zu besetzen und Machtkonkurrenz zu unterdrücken. Danach wird dann die gesamte Gesellschaft für die Weltmission umgekrempelt. Die Loyalität nach innen wird durch ständige Gehirnwäsche der Mitglieder. durch Unterwerfungsriten und kompromißlosen Ausschluß von Abweichlern hergestellt. Gerade jetzt haben als schönes Beispiel die obersten Bonzen in China den (erneuten) Schwur auf die KPCh abgelegt. Die Grünen machen das mit 98,5 % für ihren Plapperkobold. Nach außen wird mit radikaler Intoleranz gearbeitet. Und wenn man die Macht hat, auch mit Arbeitslager und Todesstrafe. Richtig lustig ist nur, wenn man auf einer Grünen-Party im Maoisten.-Christen-Land bekennt, daß man im September AfD wählen würde.

Ronld Bergfeldt / 28.06.2021

Kehrwochenmaoismus? Oder wie nennt man es?

Lars Bäcker / 28.06.2021

Tja, eigentlich ein Fall für den Verfassungsschutz, würde der seine Bezeichnung ernstnehmen.

Peter Holschke / 28.06.2021

@Rainer Hanisch - Müssen sie hier den postkommunistischen Katechismus runterbeten, dass es Kommunismus noch nie gegeben hat. Klar und ich sage ihnen auch die Markenzeichen des Kommumismus: Unterdrückung, Raub, Misswirtschaft, Stacheldraht, Mord. Die Kommunistische Propaganda zur Schaffung des Paradies auf Erden, ist nur lügenhafte Eigen-PR und mit Sicherheit kein Maßstab und keine Rechtfertigung. “Hoppla, wir wollten nur das Beste, leider sind nur Lager und Mordaktion dabei herausgekommen”? Lesen Sie Mal Marx den Verbrecher, im Manifest steht’s schon drin, was diese Spitzbuben vorhatten.

Stephan Bender / 28.06.2021

“Nichts hassen Leute, die im Dienst der Öffentlichkeit stehen, so sehr, wie der Öffentlichkeit zu dienen. (K. HUBBARD)

Carsten Bertram / 28.06.2021

....ES könnte notwendig sein, die Grünen als Partei zu verbieten…., ....ES könnte notwendig sein, Herrn Kretschmann als Ministerpäsident zu entsorgen…,

Ilona Grimm / 28.06.2021

@Leo Hohensee, totale Überwachung und so: Stimme Ihnen vollkommen zu! Aus diesem Grund gibt es in meinem Haushalt nur die allernötigste Elektronik und mein 15 (?) Jahre altes Auto werde ich fahren, bis es auseinander fällt. Und danach kaufe ich mir evtl. einen zehn Jahre alten Gebrauchtwagen (der erste meines Lebens) mit hoher km-Leistung und niedriger Elektronikausstattung oder ich fahre gar nicht mehr Auto. Ein schlaues Fernsprechgerät für die Tasche besitze ich nicht und werde mir auch nie eins zulegen. (In meinem Alter komme ich gar nicht mehr zurecht damit…) Und die Impfung verweigere ich aus über dreißig Gründen (zehn davon stammen von Dr. Stefan Lehnhoff!) und aus [echten] Glaubensgründen, weil in meine DNS nur ihr Urheber (= Gott) eingreifen darf und weil zur Herstellung der Boten-RNA (mRNA) Zellen abgetriebener Föten verwendet werden. Schaumermal, wie’s weitergeht. Die seit zwanzig Jahren durchgeführten Probeläufe für den weltweiten großkapitalsozialistischen Totalitarismus haben samt und sonders großartig funktioniert, da wird der Rest ein Kinderspiel sein ... denken die Veranstalter. Aber ich denke, dass Gott da ein paar Wörtchen mitreden wird.

Ilona Grimm / 28.06.2021

Ich stelle fest, dass „Dieter Kief“ reichlich mit Futter versorgt wird. Er dürfte begeistert sein, die Achsianer aufgewirbelt zu haben. Was und wie D.K. „bewertet“, erinnert mich an einen Kommentator früherer Jahre gleichen Kalibers, der sich H.R.D. nannte. Kann sich noch jemand erinnern?

Leane Kamari / 28.06.2021

Leider Herr Broder haben Sie recht - genau so ist es!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.10.2021 / 14:30 / 5

Durchsicht: Zensur und Impf-Monolog

Diese Durchsicht zu absurden Vorwürfen gegen unsere Corona-Experten in einer Veranstaltung der Städteregion Aachen wurde von YouTube wegen "unangemessener Inhalte" noch vor der Veröffentlichung gelöscht.…/ mehr

Achgut.tv / 18.10.2021 / 06:30 / 165

Broders Spiegel: Impfentscheidung als Hochverrat?

Immer neue und immer irrere Ideen werden ersonnen, diejenigen auszugrenzen, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Die Regierung nötigt zur Impfung. Sich nicht impfen zu…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2021 / 06:00 / 81

Durchsicht: Das Gedächtnis des Dr. Lauterbach

Professor Dr. Karl Lauterbach, der gern das Fürchten vor dem Corona-Virus lehrt, könnte Gesundheitsminister werden. Das fürchten manche wirklich. Hier ein Blick auf sein früheres…/ mehr

Achgut.tv / 11.10.2021 / 06:00 / 53

Broders Spiegel: Der Winter der Klimaretter

Die Politik will das Klima der Jahre nach 2035 retten, während sich viele Bürger fragen, wie sie über den Winter kommen. Energie wird knapp und…/ mehr

Achgut.tv / 04.10.2021 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Wiederholungen nach der Wahl

Vor der Wahl hieß es noch, 2017 solle sich nicht wiederholen und jetzt geht es wieder wie damals täglich um die Deutung von bunten Sondierungsgesprächen.…/ mehr

Achgut.tv / 26.09.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Zermürbt am Wahltag!

Die Stimme ist abgegeben und kommt auch nicht zurück, die Bürger dürfen diejenigen wählen, von denen sie immer stärker bevormundet und gemaßregelt werden und klagen…/ mehr

Achgut.tv / 25.09.2021 / 13:00 / 16

Durchsicht: Zukunft wählen!

Wie kann man angesichts der erwartbaren deprimierenden Wahlergebnisse als freiheitsliebender Bürger jetzt noch einen guten Weg in die Zukunft wählen? Klaus-Rüdiger Mai bietet konkrete Antworten…/ mehr

Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com