Gunter Frank / 25.12.2021 / 06:00 / Foto: Achgut.com / 151 / Seite ausdrucken

Bericht zur Coronalage: Last Exit Omikron

Zu Weihnachten eine gute Nachricht. Seit 21 Monaten wird auf Achgut dokumentiert, wie selbst renommierteste Wissenschaftler davor warnen, die neue Corona-Infektion zu dramatisieren. Ich suche immer noch nach der nachprüfbaren Kennziffer, die das Vorhandensein einer außergewöhnlichen medizinischen Notlage in Deutschland belegt. Keiner konnte mir, auch nach noch so intensivem Nachfragen, eine solche Zahl nennen. Stattdessen mussten wir erleben, wie sich die Irrsinnsspirale immer schneller dreht, die inzwischen zur größten Verwerfung der Bundesrepublik Deutschland geführt hat, ja sogar die verfassungsmäßige Ordnung selbst bedroht (s.a. GG Art.20 (4)).

Nun ergäbe sich durch die neue Omikron-Variante, die vielleicht letzte Chance für die Politik, mit einem Restanschein von Verstand die Corona-Epidemie als endemisch und damit für beendet zu erklären. Die Aller-allermeisten können sich ungefährlich anstecken, auch die bisherigen 5 Prozent schwereren Verläufe. Keine Impfung kann auf ungefährlichere Weise die Immunisierung der Bevölkerung erreichen. Um die wenigen verbleibenden, schweren Fälle, meist immungeschwächte, alte Menschen, würden sich dann allein die Krankenhäuser kümmern, die – endlich vom Joch der Quarantänemaßnahmen befreit – wieder einigermaßen zum Normalbetrieb zurückkehren könnten. Ja ich weiß, es spricht vieles, eigentlich alles dagegen, aber Weihnachten ist ja das Fest der Hoffnung. Und wenn wir ins Ausland blicken, ist zumindest ein wenig Hoffnung berechtigt. Auch deshalb sei der deutschen Politik prophezeit, wenn sie diese Chance nicht nutzt und stattdessen auf Impfzwang setzt, wird die von ihr geschürte gesellschaftliche Zerrissenheit kaum noch kontrollierbar werden. Das deuten die jetzt schon bekannten Impfnebenwirkungen an. Von dem, was diesbezüglich auf uns zurollen könnte, möchte ich Ihnen aber lieber nach Weihnachten berichten.

Deutlicher Ausdruck von „Milde“

Im Anschluss folgt ein gut recherchierter Text eines sehr kenntnisreichen Kollegen, den ich hier weitergeben darf, und den ich nur leicht redigiert habe. Dessen Autor möchte nicht genannt werden.

In Südafrika und Großbritannien, dem ersten Land mit Omikron, und in Dänemark als erstem Land auf dem europäischen Festland explodieren die Infektionszahlen. Daraus macht die Politik eine Schreckensnachricht, doch sie bedeuten das Gegenteil. Deutschland als kompetenzentkerntes, aber durchmoralisiertes Land ist zwar nicht in der Lage, viel Substanzielles zum Infektionswissen beizutragen. Im Gegensatz zu Dänemark, welches zu den führenden Ländern zählt, wenn es um die Sequenzierung von Corona-Viren geht.

Nimmt man die hohe Infektiosität, also den Steilanstieg der Infektionszahlen als Maßstab – Delta benötigt für eine Verdoppelung der Infektionszahlen 5 Tage, Omikron nur 2,3 Tage –, findet man eindeutige Indizien, wo Omikron bereits seine Verbreitung gefunden hat. In Deutschland und den NL belegen noch sinkende Infektionszahlen das Ende der Welle, ausgelöst durch die Delta-Variante. Diese Feststellung gilt auch für die meisten europäischen Länder. Wie UK zeigen aber Dänemark, Italien und Spanien steil ansteigende Infektionszahlen als Indiz für das vorrangige Vorhandensein der Omikron-Variante.

In Deutschland sinken die Zahlen aktuell insgesamt und in den meisten Bundesländern wie z.B. Bayern und NRW, Sachsen ist ein kleiner Ausreißer. Bremen als Hafenstadt und Hamburg und Schleswig-Holstein als Nachbarn zu Dänemark zeigen aber bereits ansteigende Zahlen.

Damit dürfte auch ohne speziellen Nachweis besiegelt sein, dass Omikron auf dem europäischen Festland angekommen ist, und von Norden und Süden angreift.

Etwas beruhigen können diese explosionsartige Ausbreitung Informationen aus Südafrika, die von milden Verläufen berichten. Bisher unklar ist aber, ob sich diese Feststellung auf Europa übertragen lässt. In Südafrika liegt der Altersdurchschnitt geschätzt bei 27,6 Jahren und in Europa bei 42 Jahren mit Italien an der Spitze mit 47 mit der ältesten Bevölkerung und Irland mit 37 Jahren mit der „jüngsten“ Bevölkerung.

Der Anteil der Bevölkerung in Südafrika über 65 Jahren liegt bei 5,5 Prozent. Zum Vergleich: Italien 23,2 Prozent, Deutschland 21,8 Prozent, Spanien 19,6, Niederlande 19,5 und Irland 14,4 Prozent.

Sollte sich ein milderer Verlauf auch für Europa bestätigen, müsste man Indizien finden können, die diese Tatsache bereits jetzt belegen können. Ein erstes Indiz könnten die Todeszahlen sein, trotz aller Unsicherheit – Zuordnung zu Covid, Verzögerung des Eintritts etc..

In den zwei zuerst dargestellten Wellen vom Frühjahr und Herbst/Winter 2020 verhalten sich die Sterbezahlen proportional zu den Infektionszahlen. Bei den Zahlen der letzten Welle sieht man aber Unterschiede. In Deutschland und den NL sinken die Sterbezahlen gleichzeitig mit dem Abfall der Infektionszahlen (Delta); sie verhalten sich somit wie in den zwei zurückliegenden Wellen.

Dänemark und UK zeigen aktuell ein anderes Phänomen. Die Infektionszahlen steigen steil an. Gleichzeitig aber belegen die Sterbezahlen eine horizontale bis leicht fallende Tendenz.

Noch deutlicher kommt die „Milde“ zum Ausdruck, wenn man sich weitere Zahlen für UK anschaut. Im UK sieht man in den zwei früheren Wellen das proportionale Verhalten von Infektionszahlen, Hospitalisierung, Belegung von ICU und Todesfällen.

In der aktuellen Welle demonstrieren die steil ansteigenden Infektionszahlen die große Infektiosität von Omikron (Anmerkung Frank: und damit der Wirkungslosigkeit der Covid-„Impfungen“). Gleichzeitig bestätigen aber die horizontal bzw. fast sinkenden Zahlen für Hospitalisierung, Behandlungsnotwenigkeit auf ICU (Intensive Care Unit, englisch für Intensivstation) und Tod den deutlich milderen Verlauf von Covid-19, ausgelöst durch die neue Corona-Variante Omikron.

Zu befürchten bleibt ein Zusammenbruch der Infrastruktur als Folge der hohen Infektionszahlen und dadurch bedingten Ausfällen bei den Berufstätigen in allen Sparten, aber weniger ein schwerer Verlauf der Infektionen (Anmerkung Frank: dieser Zusammenbruch wird aber nicht verursacht durch das Virus, sondern durch das Chaos der staatlichen Corona-Maßnahmen).

Diese Daten geben Anlass zu vorsichtigem Optimismus, dass sich die Corona-Pandemie endlich auf dem Wege zu einem Ende hin bewegt und wir einem mehr oder weniger vergleichbaren Weg zu einem normalen Leben mit Corona, vergleichbar zum Leben mit Influenza, finden können.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

PALLA Manfred / 25.12.2021

+ + + WIE ein SÜD-Afrikanischer ARZT Tausende von SARS-CoV-2-Patienten erfolgreich behandelt hat, ist aktuell auf “wodarg.com” zu lesen !!! - und die HERDEN-Immunität ist jetzt mittlerweile nach zwei Jahren aber “sowas von mehrfach erreicht” (m.M.n.), daß ALLE Nicht-Verstorbenen als GENESEN anzusehen sind, also auch die UN-Gespritzten !!! - ICH selbst hatte das Vergnügen einer ALVEOLITIS bereits mitte Dezember 2019 in NRW, und die bekannte Bio-/Virologin Dr. Ina Knobloch das Gleiche in Costa Rica !!!  (SWR-“Leute heute” auf YouTube)  ;-)

Sabine Schönfelder / 25.12.2021

Franz@Klar, ein Mann mit Humor ist nie ein hoffnungsloser Fall. Einstein: Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Holger Sulz / 25.12.2021

“Diese Daten geben Anlass zu vorsichtigem Optimismus, dass sich die Corona-Pandemie endlich auf dem Wege zu einem Ende hin bewegt und wir einem mehr oder weniger vergleichbaren Weg zu einem normalen Leben mit Corona, vergleichbar zum Leben mit Influenza, finden können”. Das wird in einem Land, das sich dem Wahnsinn verschrieben hat, niemals geschehen. Sie müssen verrecken. Sie werden es wollen für den Endsieg! Nochmal: „Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.“ ―Arthur Schopenhauer

Sabine Schönfelder / 25.12.2021

Herr@Giesemann, Wiederholung ist eine alte Propagandataktik und nicht überzeugend. Im Gegenteil. Ich bedaure Ihre Faktenresistenz. Ihr krampfhaftes Festhalten an den Mainstreamverschwörungsnarrativen. Ihr ´Beweisˋ, -  „Die Mehrheit will es bei Corona noch härter, beim Klima ohnehin, nach der Melodie: MACHT was! Verbietet uns endlich was! Schleift uns, bis uns das Wasser im ... kocht,“- , ist eine von gleichgeschalteten Umfrageinstituten und Medien evozierte, inszenierte Mehrheit. Ebensowenig ist die „Impfmehrheit“ freiwillig entstanden, sondern wurde mit allen medialen und gesellschaftlichen Repressalien herbeigekimmicht! Wenn Ihre Mehrheit wirklich existierte, wozu all die Zwänge, Propaganda, der gesellschaftliche Druck??? Diese Ihre Mehrheit ist genauso absurd, wie die Aussage, daß Lauterbach der beliebteste Politiker Deutschlands, hahahaha, sein soll! Ich bitte Sie, Herr Giesemann, dieser „Beweis“ hat die Überzeugungskraft von Baerbocks LEBENSLAUF. Auch Ihre kleine Lauterbachˋsche virale Panikattacke,  „Die Angst davor, dass das Imperium der Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze zurück schlägt ist keineswegs unberechtigt“, zeichnet Sie als treuen Anhänger des postulierten Pandemiemärchens aus. Leben ist immer lebensgefährlich und auch unsere Spezies hat sich im Laufe der Menschheitsgeschichte mit den kleinen Biestern arrangiert. Ihnen fröhliches Boostern, Mein Credo, jeder wie er möchte. Gerade diese freie Entscheidung wird o h n e NOT politisch unterbunden. Schade. Hätte Sie liberaler und freiheitsorientierter eingeschätzt…...

Michael Schauberger / 25.12.2021

Steigende Infektionszahlen? Wie nachgewiesen? Doch nicht mit einem PCR-Test, der nicht zwischen Corona & Influenza unterscheiden kann? Und daß Dänemark das Virus sequenziert hätte, müßte mir erst noch explizit bestätigt werden. Soweit mir bekannt ist, hat noch niemand, außer in irgendwelchen Computern, ein Coronavirus isoliert und dann sequenziert.

Detlef Fiedler / 25.12.2021

@Stanley Milgram: Machen Sie jetzt mal keinen Mist, halten Sie durch, Sie werden schliesslich noch gebraucht. Falls sie Hilfe benötigen und diese auch möchten, die Redaktion schickt Ihnen sicher gerne meine Mail-Adresse. Was ich für Sie tun kann wird gemacht. Halten Sie durch, schliesslich haben Sie doch in Vergangenheit schon ganz andere Schweine geschlachtet.

Klaus Meyer / 25.12.2021

Ein schöner Text. Aber es ging nie um die Volksgesundheit. Und es geht auch jetzt nicht darum. Es geht einzig und allein um die Zerstörung unserer Wirtschaft, unserer Kultur, unserer Identität und unseres gewohnten Lebens in Wohlstand. Über die Motivation dieses Zerstörungswahns kann man spekulieren. Und es gibt auch etliche (z.B. Ernst Wolff oder Oliver Janich), die darüber spekulieren. Und wenn man sich einige dieser Spekulationen anschaut, dann ergeben plötzlich auch die sinnlosesten und idiotischten Hygiene- und Zwangsmaßnahmen plötzlich wieder einen Sinn.

Stanley Milgram / 25.12.2021

Bericht zur Corona-Lage: “Geld spielt keine Rolex.” Ugurrrrrr…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gunter Frank / 11.04.2024 / 12:00 / 3

„Wie gefährlich sind Bluttransfusionen von Geimpften?“

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über „Vergiftetes Blut? Wie gefährlich sind Bluttransfusionen von Geimpften?“  Millionen…/ mehr

Gunter Frank / 03.04.2024 / 20:30 / 38

Corona-Aufarbeitung: Die Lügen kommen raus

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über eine ganze Reihe von Enthüllungen, die aufhorchen lassen: Kommt…/ mehr

Gunter Frank / 22.03.2024 / 12:00 / 32

„mRNA-Impfstoff im Erbgut nachgewiesen“

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über neue und beunruhigende Erkenntnisse zu den mRNA-Impfstoffen. Hersteller und…/ mehr

Gunter Frank / 15.03.2024 / 10:00 / 12

„Uns regiert der komplette Dilettantismus“

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über gute Politik und Rechtsframing, Lauterbachs Ablaufdatum und geschleifte Sicherheitssysteme…/ mehr

Gunter Frank / 01.03.2024 / 11:00 / 9

„Das ist die pure Antiaufklärung”

Es geht in von der Pharma-Industrie finanzierten Studien überhaupt nicht mehr um offene Fragen zu einer Impfung oder einem Medikament, sondern darum, wie man die…/ mehr

Gunter Frank / 15.02.2024 / 13:00 / 6

„Diskriminiert nicht als Migrant, sondern als Impfgegner”

Mediziner Gunter Frank und Immunologe Kay Klapproth diskutieren über inkompetente Berufspolitiker, ängstliche „Anständige“ auf Demos gegen Rechts, Diskriminierung und Ausgrenzung von kritischen Bürgern. Dabei ist…/ mehr

Gunter Frank / 08.02.2024 / 11:00 / 19

„Wir knacken den Gemeinderat!“

Der Mediziner und Achgut-Autor Dr. Gunter Frank und der Immunologe Dr. Kay Klapproth geben bekannt: „Wir kandidieren!“  Sie wollen sich mit den gegenwärtig herrschenden Verhältnissen…/ mehr

Gunter Frank / 01.02.2024 / 16:00 / 3

„Lauterbach hat die ja alle ausgetauscht“

Der Mediziner und Achgut-Autor Dr. Gunter Frank und der Immunologe Dr. Kay Klapproth diskutieren eine neue Impfempfehlung der STIKO für Babies und den ersten Grundsatz der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com