Thomas Rietzschel

Dr. Thomas Rietzschel , geboren 1951 bei Dresden, Dr. phil, verließ die DDR mit einer Einladung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Er war Kulturkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung FAZ und lebt heute wieder als freier Autor in der Nähe von Frankfurt. Verstörend für den Zeitgeist wirkte sein 2012 erschienenes Buch „Die Stunde der Dilettanten“. Henryk M. Broder schrieb damals: „Thomas Rietzschel ist ein renitenter Einzelgänger, dem Gleichstrom der Republik um einige Nasenlängen voraus.“ Die Fortsetzung der Verstörung folgte 2014 mit dem Buch „Geplünderte Demokratie“. Auf Achgut.com kommt immer Neues hinzu. 

Weiterführende Links:
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-stunde-der-dilettanten/978-3-552-05554-4/
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/gepluenderte-demokratie/978-3-552-05675-6/

Archiv:
Thomas Rietzschel / 12.02.2018 / 13:00 / 16

Die Dilettanten haben fertig

Von Thomas Rietzschel. Viel zu lange schon haben wir, die Bürger, zugeschaut, wie die Esel, denen es zu wohl wurde, auf dem Eis tanzten. Nun brechen sie ein, einer nach dem anderen. Es gibt es keinen Grund, ihnen mit unseren Wahlstimmen zu Hilfe zu kommen. Eine Neuwahl, bei der sie sich wieder aufstellen würden, wäre den Wahlzettel nicht wert, auf dem wir sie ankreuzen sollen. / mehr

Thomas Rietzschel / 09.02.2018 / 17:30 / 21

Gesehen, gelesen, gehört, verpasst: Auch du, mein Sohn Martin

Schulz kommt, Gabriel geht. Gabriel bleibt, Schulz verzichtet. Morgen kann alles wieder ganz anders sein. Fest steht nur eines: Die SPD zerlegt sich selbst. Und wer das Amt des Außenministers bekommt, könnte demnächst zugleich mit der Ziehung der Lotto-Zahlen entschieden werden./ mehr

Thomas Rietzschel / 05.02.2018 / 10:00 / 22

Der vorbildliche Herr Fischer von der Eintracht

Von Thomas Rietzschel. Der Präsident der Frankfurter Eintracht will AfD-Mitgliedern den Beitritt zu seinem Verein verwehren. Politiker alle Couleur loben ihn für diese mutige Entscheidung, das einfache Volk, so weit es in der FAZ zu Wort kommt, sieht die Sache anders. Was die Bürger glauben sollen, hat immer weniger mit dem zu tun, was sie selbst für richtig halten, inzwischen sogar in den Fußballvereinen./ mehr

Thomas Rietzschel / 02.02.2018 / 12:00 / 30

Gesehen, gelesen, gehört, verpasst: Kulturrevolution-West

Von Thomas Rietzschel. Steht der Bundesrepublik eine Kulturrevolution nach chinesischem Vorbild bevor? Auch wenn es hierzulande vorerst noch halbwegs zivilisiert zugeht, so sind doch die Anfänge gemacht. Historisch beschränkte Eiferer schlagen der kulturellen Barbarei die Gasse. Was nicht in das Weltbild eines spießig anmaßenden Moralismus passt, verfällt dem Verdikt. So lächerlich das von Fall zu Fall anmuten mag, ernst zu nehmen sind die Rüpeleien allemal./ mehr

Thomas Rietzschel / 28.01.2018 / 18:47 / 3

Deutsche Bank: Boni oder ich kündige mir

Dass die Deutsche Bank rote Zahlen schreibt und die Aktionäre leer ausgehen, hindert den Vorstand nicht daran, sich selbst satte Boni auszuzahlen. Begründung: Es soll verhindert werden, dass die besten Leute von Bord gehen, sollten sie die geforderten Zahlungen nicht erhalten. / mehr

Thomas Rietzschel / 26.01.2018 / 15:00 / 8

Gesehen, gelesen, gehört, verpasst: Auf ein Glas mit Hamlet

Von Thomas Rietzschel. Neulich im Theater: Nach jedem Solo, kaum dass die Sänger auf der Bühne einmal Luft holten, brandete Beifall auf. Das Ensemble musste jedesmal kurz unterbrechen, der Reigen der Melodien stockte. Es ging zu wie bei Helene Fischer, wo die Fans nach jedem Schlager außer Rand und Band geraten. Während die Kleidung der Damen nach wie vor die Freude an einer auffälligeren Eleganz erkennen ließ, wirkten die Männer wie vom Sofa gefallen./ mehr

Thomas Rietzschel / 21.01.2018 / 14:05 / 12

Martin Schulz deckt die Karten auf

Ganz gleich, wie die Abstimmung ausgehen wird, pro oder contra Groko, Martin Schulz hat die Katze schon während seiner Antrittsrede auf dem heutigen Sonderparteitag der SPD aus den Sack gelassen. Demokratie war gestern, heute steht ihre sozialistische Weiterentwicklung auf der Agenda./ mehr

Thomas Rietzschel / 19.01.2018 / 16:03 / 3

Gesehen, gelesen, gehört, verpasst: Hauptrolle im B-Movie

Seit Wochen ist eine mediale Inszenierung des Kantinentratsches zu erleben, wie es sie nie zuvor gegeben hat. Statt über Filme, Tragödien und Komödien zu streiten, schlagen Klatschbasen der Prüderie die Gasse, üben Selbstjustiz in den sozialen Netzwerken und machen dabei keine bessere Figur als diejenigen, über die sie herziehen. Der Schauspielerei erweist die #MeToo-Kampagne einen Bärendienst, ohne etwas an den Verhältnissen zu ändern. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com