Thomas Rietzschel

Dr. Thomas Rietzschel , geboren 1951 bei Dresden, Dr. phil, verließ die DDR mit einer Einladung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Er war Kulturkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung FAZ und lebt heute wieder als freier Autor in der Nähe von Frankfurt. Verstörend für den Zeitgeist wirkte sein 2012 erschienenes Buch „Die Stunde der Dilettanten“. Henryk M. Broder schrieb damals: „Thomas Rietzschel ist ein renitenter Einzelgänger, dem Gleichstrom der Republik um einige Nasenlängen voraus.“ Die Fortsetzung der Verstörung folgte 2014 mit dem Buch „Geplünderte Demokratie“. Auf Achgut.com kommt immer Neues hinzu. 

Weiterführende Links:
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-stunde-der-dilettanten/978-3-552-05554-4/
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/gepluenderte-demokratie/978-3-552-05675-6/

Archiv:
Thomas Rietzschel / 02.04.2017 / 18:14 / 18

Köln, du Stadt der Narren

Von Thomas Rietzschel. Der Karneval ist zwar lange vorbei, aber in Köln wird weiter gefeiert. Ende April wollen 50.000 Jecken aus Stadt und Land gegen den Bundesparteitag der AfD aufmarschieren. Ein Flashmob hat die Aktion bereits geprobt - im Maritim. / mehr

Thomas Rietzschel / 30.03.2017 / 16:17 / 9

Das Gewaltmonopol der Straße

Von Thomas Rietzschel. Aus dem Gewaltmonopol des Staates ist längst das Gewaltmonopol der Straße geworden. Banden tragen ihre Streitigkeiten ganz ungeniert im öffentlichen Raum aus. Das Hauen und Stechen gehört inzwischen zum Alltag und kommt noch bestenfalls im Lokalteil der Zeitungen vor./ mehr

Thomas Rietzschel / 28.03.2017 / 19:30 / 6

Die Angst kommt aus dem Bauch, die Sicherungen brennen durch

Von Thomas Rietzschel. Wenn es nicht so läuft, wie es laufen soll, damit alles so bleibt, wie es ist, werden schnell die Regularien geändert. Die Angst sitzt tief, und sie kommt aus dem Bauch. Und man findet immer einen Beelzebub, hinter dem man sich verstecken kann./ mehr

Thomas Rietzschel / 22.03.2017 / 11:22 / 4

High Noon in Berlin. Und alles ganz friedlich

Von Thomas Rietzschel. Gauck geht und Steinmeier kommt. Der friedliche Machtwechsel an der Spitze des Staates verläuft wie ein Schaffnerwechsel in einem ICE. Pünktlich und reibungslos. Nur bei Spiegel Online ist man überrascht. Dort hat man ganz andere Erfahrungen in der Chefetage gemacht./ mehr

Thomas Rietzschel / 20.03.2017 / 14:11 / 8

Das Ende der Bussi-Bussi-Politik

Von Thomas Rietzschel. Angela Merkel ist bei Donald Trump schlichtweg abgeblitzt. Vorbei die Zeiten, da die Kanzlerin mit den großen dieser Welt, Präsident Obama vorneweg, höfische Auftritte zelebrierte. Elmau ist Geschichte. Trump mag ein ungehobelter Kerl sein, man kann ihn aber nicht ernst genug nehmen. Seine Spezialität ist Realpolitik./ mehr

Thomas Rietzschel / 16.03.2017 / 13:00 / 8

Die Chinesen schenken Trier einen Führer

Von Thomas Rietzschel. Nachdem die Römer Reißaus genommen und Trier den Vandalen überlassen hatten, war in der Stadt an der Mosel nicht mehr viel los. Die Geschichtsträchtigkeit des Ortes hielt sich fortan in Grenzen. Die Stadt bekommt jetzt von China ein Geschenk, auf das sie lange gewartet hat. Die Stadträte sind begeistert. Der Koloss von Trier ruht auf einem Londoner Friedhof, aber sein Geist spukt immer noch, auch an der Mosel. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com