Thomas Rietzschel

Dr. Thomas Rietzschel , geboren 1951 bei Dresden, Dr. phil, verließ die DDR mit einer Einladung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Er war Kulturkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung FAZ und lebt heute wieder als freier Autor in der Nähe von Frankfurt. Verstörend für den Zeitgeist wirkte sein 2012 erschienenes Buch „Die Stunde der Dilettanten“. Henryk M. Broder schrieb damals: „Thomas Rietzschel ist ein renitenter Einzelgänger, dem Gleichstrom der Republik um einige Nasenlängen voraus.“ Die Fortsetzung der Verstörung folgte 2014 mit dem Buch „Geplünderte Demokratie“. Auf Achgut.com kommt immer Neues hinzu. 

Weiterführende Links:
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-stunde-der-dilettanten/978-3-552-05554-4/
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/gepluenderte-demokratie/978-3-552-05675-6/

Archiv:
Thomas Rietzschel / 01.05.2020 / 13:00 / 13

Der Fall Badawi: Die Regierung spielt Blinde Kuh

Saudi-Arabien hat erklärt, es werde keine Minderjährigen mehr hinrichten und das öffentliche Auspeitschen einstellen. Es wäre der richtige Moment, um an das Schicksal von Ralf Badawi zu erinnern, der seit acht Jahren im Gefängnis sitzt, weil er "den Islam beleidigt" hat. Ein Fall für Heiko Maas? Eigentlich schon, aber.../ mehr

Thomas Rietzschel / 24.04.2020 / 13:00 / 55

Es gibt kein Recht auf Gesundheit!

Zunehmend wächst sich die rhetorische Rosstäuscherei zur Methode autoritär infizierter Politiker aus. Mit dem Mantra „Die Gesundheit zuerst!“ soll das Volk mundtot gemacht werden. Schon die Diskussion über einen Ausstieg aus dem Ausnahmezustand soll uns als Tabubruch gelten. Die Kanzlerin will keine „Öffnungsdiskussionsorgie“./ mehr

Thomas Rietzschel / 10.04.2020 / 15:00 / 33

Corona sei Dank! Es kann durchregiert werden

Fünfzehn Jahre nach dem Einzug ins Kanzleramt steht Angela Merkel nun in der Blüte ihrer absoluten Herrschaft. Unangefochten kann sie den Lohn der Ausdauer in Fülle genießen. Das Volk gehorcht aufs Wort. Einmal mehr gibt es zu ihrer Politik keine Alternative. Diesmal geht es darum, Zeit zu gewinnen. Für wen?/ mehr

Thomas Rietzschel / 06.04.2020 / 15:00 / 36

Je mehr Schulden, umso besser

Die Chefin der EU-Kommission ruft nach einem Marshallplan für Europa. Damit soll die Wirtschaft gerettet und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Generationen gefördert werden. Eine gewagte Idee, die nur eines beweist: Auch von Ökonomie hat die Frau keine Ahnung. / mehr

Thomas Rietzschel / 05.04.2020 / 13:00 / 18

Auf die Taschen!

Dia Fraktion der Linken im Hessischen Landtag machte einen großen Schritt hin zur klassenlosen Gesellschaft und schlug vor, die Mitglieder des Hohen Hauses sollten auf die „automatische Diätenerhöhung“ verzichten, aus Solidarität mit jenen Kurzarbeitern, die mit sechzig Prozent ihres letzten Einkommens auskommen müssen. Wie, denken Sie, ging die Geschichte weiter?/ mehr

Thomas Rietzschel / 03.04.2020 / 15:00 / 73

Die halbe SPD-Vorsitzende schreitet zur Tat

Nicht zum ersten Mal sollen Abschöpfungen und Umverteilungen von Vermögen die staatlichen Finanzen retten. Vorneweg im Ideenwettbewerb die Co-Vorsitzende der SPD, Saskia Ecken. Auch der Historiker Heinrich August Winkler meint: „Deutschland wird um eine Umverteilung großen Stils nicht herumkommen.“ / mehr

Thomas Rietzschel / 30.03.2020 / 15:00 / 26

Mal wieder ist Trump an allem schuld

Derzeit macht in den deutschen Medien die Nachricht die Runde, nirgendwo gebe es mehr Corona-Infizierte als in den USA. Und schuld daran sei, natürlich, Donald Trump. Auch Viktor Orban sei ein ganz übler Finger, weil er wie ein Diktator agiert. Die Einzigen, die es richtig machen, seien die Deutschen. Obwohl sich das Land bereits auf dem Weg in einen "faschistoid-hysterischen Hygienestaat" (DIE WELT) befindet./ mehr

Thomas Rietzschel / 28.03.2020 / 12:00 / 29

Die Gunst der Katastrophe

Vieles, womit die Politik bisher nicht fertig wurde, erledigt sich im Zuge der Katastrophe wie von selbst, angefangen vom Klimawandel über die Vereinigung Europas unter der Herrschaft einer EU, die gerade jetzt, da sie herausgefordert wäre zu handeln, auf ganzer Linie versagt, bis hin zu einer Finanzkrise, der die EZB mit keiner Zinssenkung beizukommen vermochte. / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com