Rainer Bonhorst

Rainer Bonhorst, geboren 1945 in Nürnberg, arbeitete als Korrespondent der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) in London und Washington. Von 1994 bis 2009 war er Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen-Zeitung.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Bonhorst

Archiv:
Rainer Bonhorst / 23.04.2017 / 16:00 / 13

Tausche Erdogan-Lover gegen Liberale

Von Rainer Bonhorst. Wie wäre es mit einem Türken-Austausch-Programm im Sinne einer demokratischen Türkei-Erneuerung? Das stelle ich mir so vor: Die hiesigen Erdogan-Lover werden zurück in ihre Seelenheimat verfrachtet und im Austausch nehmen wir Türken auf, die in ihrer Heimat wegen ihrer demokratischen Gesinnung mit Verfolgung, Gefängnis und demnächst womöglich sogar mit dem Tod bedroht sind./ mehr

Rainer Bonhorst / 19.04.2017 / 19:42 / 5

Sehnsucht nach Erdoganistan

Von Rainer Bonhorst. Man wusste ja nichts Genaues. Aber ich war eigentlich der Meinung, dass sich die Mehrheit der türkischen Migranten bei uns ganz gut eingelebt hat. Tja, so kann man sich täuschen. Wer einen starken Mann will, soll ihn meinetwegen haben. Aber was wollen diese Leute, die sich nach der Legebatterie sehnen, eigentlich bei uns in der Freilandhaltung?/ mehr

Rainer Bonhorst / 18.04.2017 / 13:15 / 4

Brexit? Der Anschluss an Kanada ist die Lösung!

Von Rainer Bonhorst. Der Anschluss Großbritanniens an Kanada dürfte im Prinzip kein Problem sein, die Queen ist bis heute das kanadische Staatsoberhaupt. Kanada hat ein Freihandelsabkommen mit der EU und den USA. Das bedeutet: Als kanadische Provinz hätte England sämtliche Wirtschaftsprobleme gelöst, mit denen es sich durch einen eigenstaatlichen Brexit herumschlagen müsste./ mehr

Rainer Bonhorst / 08.04.2017 / 13:02 / 2

Ein Bayer für Schottland?

Von Rainer Bonhorst. Was geschieht mit der Königskrone, falls die Schotten sich von den Engländern verabschieden, um weiter in der EU zu bleiben? Ahnenforscher und die sogenannten "Jacobiten" sehen Herzog Franz, das Oberhaupt der Wittelsbacher, am Zuge. Wird aber wohl nix, was eigentlich schade ist. Ein Bayer auf dem Schottenthron würde dem Brexit-Kuddelmuddel zusätzlichen Pfiff geben. seine Bayerntracht gegen den schottischen Kilt samt Sporran eintauscht./ mehr

Rainer Bonhorst / 05.04.2017 / 20:00 / 6

Nach dem Inselkrieg ein Felsenkrieg?

Von Rainer Bonhorst. Seit über 200 Jahren gehört der Fels von Gibraltar den Briten. Nun hat sich dieser Tage die Frage erhoben, ob es im Zuge des Brexit zu einer neuen Auflage des Falklandkrieges in Form eines Gibraltar-Kriegs zwischen England und Spanien kommen könnte. Egal, wo man hinschaut: Der Brexit wird immer mehr zum Leckerbissen für Genießer politischer Absurditäten./ mehr

Rainer Bonhorst / 31.03.2017 / 06:15 / 7

Bye bye Europe

Von Rainer Bonhorst. Den Briten war die Brüsseler Umarmung auch so schon zu eng und sie haben sich mit einem Überraschungsschlag Luft verschafft. Hätte man ihnen und den anderen Europäern mehr Luft zum Atmen gelassen, der Brexit hätte nicht passieren müssen. Jetzt geht die Angst vor Nachahmern um. Ich sage nur: Frankreich, Frankreich, Frankreich./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com