Dirk Maxeiner

Dirk Maxeiner, geboren 1953, war Redakteur beim „Stern“. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift natur - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift. Seit 1993 arbeitet Maxeiner als freier Autor. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter Bestseller wie „Ökooptimismus“, „Lexikon der Öko-Irrtümer“ und „Hurra wir retten die Welt“. Maxeiner schreibt Kommentare und Essays für Magazine und Zeitschriften (unter anderem in DIE WELT). Er ist einer der Gründungs-Herausgeber von achgut.com.

Weiterführende Links:
http://www.dirk-maxeiner.de/
http://www.amazon.de/Alles-grün-gut-ökologischen-Denkens-ebook/dp/B00KG699C8
http://www.amazon.de/Hurra-wir-retten-Welt-Klimaforschung/dp/3937989633/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1446561547&sr=8-1&keywords=hurra+wir+retten+die+welt

Archiv:
Dirk Maxeiner / 25.04.2021 / 06:00 / 64

Der Sonntagsfahrer: Irgendwas mit Inzidenzen

Es gilt Vorkehrungen für die große Transformation zu treffen. Die neuen Geschäftsmodelle liegen nur so auf der Straße. Ich habe mich entschlossen, noch einmal von vorne anzufangen und irgendwas mit Inzidenzen zu machen. Da wäre zunächst das "Inzidenz-Auktionshaus Dirk von Augsburg & Partner", ferner die „Inzidenzberatung24.de“ sowie die Inzidenz-Langzeitvorhersage „Maxinzidenz.com“, demnächst auf allen Fernsehkanälen./ mehr

Dirk Maxeiner / 23.04.2021 / 12:00 / 213

Warum seht Ihr seit gestern so alt aus?

Gestern wurde eine Gruppe bekannter deutscher Schauspieler auffällig, die es sich erlauben, in Sachen Corona selbst zu denken und die Ergebnisse dieses Prozesses dem staunenden Publikum in grandiosen Kurzfilmen mitzuteilen. Prompt geht jetzt das Nazi-Geschrei des deutschen Moralspießertums los, das plötzlich furchtbar alt aussieht. Nun sieht das Drehbuch Selbstkritik und Entschuldigungs-Arien vor. Die werden aber nix nützen, die Zahnpasta ist aus der Tube und das subversive Gedankengut verbreitet sich mit einem Inzidenzwert von 100.000. / mehr

Dirk Maxeiner / 22.04.2021 / 20:44 / 50

Großartig! #allesdichtmachen #niewiederaufmachen #lockdownfürimmer

Großartig: Mehr als 50 geniale Statements von bekannten deutschen Schauspielern. Mit ihnen lachen Sie die deutsche Corona-Politik und den damit verbundenen Medienbetrieb einfach weg. Alternativ weitere Statements auf Youtube. Mitlachen, solange sie noch da sind./ mehr

Dirk Maxeiner / 22.04.2021 / 15:05 / 28

Infektionschutzgesetz vom Bundesrat durchgewinkt: Wer war’s und warum?

Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat das Infektionsschutz Gesetz durchgewinkt. Wobei es ein großes Rätsel gibt: Wer war hat da eigentlich zugestimmt? Und vor allem: Warum? Es waren doch so viele Länderchefs dagegen. Wurden sie von einer Amnesie befallen? / mehr

Dirk Maxeiner / 18.04.2021 / 06:15 / 33

Der Sonntagsfahrer: Goodbye my Bell

Die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sagt auch mal was Richtiges: "Das ist eine Legende, die wir heute verabschieden". Bei der Legende handelte es sich allerdings nicht um einen verdienten General oder Politiker, sondern um einen Teppichklopfer./ mehr

Dirk Maxeiner / 11.04.2021 / 06:00 / 65

Der Sonntagsfahrer: Brücken-Demokratie

Mit einer Neufassung des Infektionsschutzgesetzes sollen die Bundesländer und damit die Verfassung in der kommenden Woche erfolgreich überbrückt werden. So ähnlich wie ein Wackelkontakt im Blinkerrelais meines alten Volvo. Bedauerlicherweise befinden wir uns aber nicht beim Sonntagsausflug, sondern im Fahrstuhl zur Hölle./ mehr

Dirk Maxeiner / 08.04.2021 / 06:00 / 60

Inzidenzwerte: S-Klasse-Dialog mit Daimler

Den deutschen Unternehmen werden derzeit mal wieder die Instrumente gezeigt. Einem drohenden Testzwang für Mitarbeiter möchte die Wirtschaft mit vorauseilendem Gehorsam und freiwilligen Tests entkommen. Aber auch das bringt die Unternehmen in Teufels Küche. Dieser Beitrag handelt vom Versuch, bei Daimler nachzufragen, wie es sich denn dort mit dem Inzidenzwert innerhalb der Belegschaft des Hauses verhält. / mehr

Dirk Maxeiner / 05.04.2021 / 17:00 / 86

Deniz Yücel und Boris Reitschuster

Es sollte genauso eine Selbstverständlichkeit sein, dem zensierten Journalisten Boris Reitschuster beizuspringen, wie man sich vor ein paar Jahren für dessen Kollegen Deniz Yücel eingesetzt hat. Denn Zensur und Unterdrückung schrecken sehr bald auch vor jenen nicht zurück, die glauben, sich durch Wohlverhalten schützen zu können. Erstaunlicherweise scheinen viele Journalisten das vergessen zu haben. Inzwischen ist Reitschusters Youtube-Kanal nach einem Proteststurm wieder frei – auch ohne Unterstützung großer Medien./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com