Dirk Maxeiner

Dirk Maxeiner, geboren 1953, war Redakteur beim „Stern“. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift natur - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift. Seit 1993 arbeitet Maxeiner als freier Autor. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter Bestseller wie „Ökooptimismus“, „Lexikon der Öko-Irrtümer“ und „Hurra wir retten die Welt“. Maxeiner schreibt Kommentare und Essays für Magazine und Zeitschriften (unter anderem in DIE WELT). Er ist einer der Gründungs-Herausgeber von achgut.com.

Weiterführende Links:
http://www.dirk-maxeiner.de/
http://www.amazon.de/Alles-grün-gut-ökologischen-Denkens-ebook/dp/B00KG699C8
http://www.amazon.de/Hurra-wir-retten-Welt-Klimaforschung/dp/3937989633/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1446561547&sr=8-1&keywords=hurra+wir+retten+die+welt

Archiv:
Dirk Maxeiner / 15.07.2018 / 06:25 / 31

Der Sonntagsfahrer: A6, Ausfahrt Ramstein

Hans Guck-in-die-Luft: Ein Junge auf dem Weg zur Schule, der mit seinen Gedanken woanders ist und den Blick stets in den Himmel gerichtet hat. Deutschland ist der Hans Guck-in-die-Luft des Westens, der über den Hund stolpert und wohl erst einmal baden gehen muss. So banale Dinge wie eine funktionierende Armee oder eine zuverlässige Energieversorgung scheinen wir nicht mehr zu brauchen./ mehr

Dirk Maxeiner / 08.07.2018 / 06:25 / 25

Der Sonntagsfahrer: Einer raucht immer

Nachdem teilweise imaginierte Juchtenkäfer den Bau des Stuttgarter Hauptbahnhofes erfolgreich blockierten, erweisen sich nun auch die Stuttgarter Feinstaubwerte als flüchtig. Die zuständige Landesanstalt hat Feinstaub-Messergebnisse am Stuttgarter Neckartor zurückgenommen. Verstärkter Pollenflug könnte zu verfälschten Ergebnissen geführt haben./ mehr

Dirk Maxeiner / 01.07.2018 / 06:09 / 23

Der Sonntagsfahrer: VW-Asyl im BER

Wie kann ein führender Automobilhersteller mit den neuen Emissions-Vorschriften führend bleiben? Das Auto selbst ist gar kein Problem, es darf nur nicht fahren. Und da es in Wolfsburg allmählich eng wird, werden die Dinger jetzt auf dem BER geparkt. Dort wo Flugzeuge nicht fliegen dürfen, werden jetzt Autos geparkt, die nicht fahren dürfen. So entstehen ganz neue Ketten der Wertschöpfung!/ mehr

Dirk Maxeiner / 30.06.2018 / 06:29 / 35

Fata Morgana über Seehofers Modelleisenbahn

Die Bezeichnung Fata Morgana kommt aus dem Italienischen. Sie bedeutet Fee Morgana, ein Name aus dem Mittelalter. Morgana bewohnte die mystische und für Sterbliche unerreichbare Insel Avalon. Dementsprechend wurde die Erscheinung einer nicht vorhandenen Insel in der Straße von Messina mit ihr in Verbindung gebracht. So ähnlich wie eine europäische Einigung in der Asylfrage./ mehr

Dirk Maxeiner / 24.06.2018 / 06:20 / 50

Der Sonntagsfahrer: Hilfe, die AfD ist meiner Meinung!

Muss ich jetzt mein Buch über Politik und Klima verbrennen? Widerrufen? Muss ich ARD und ZDF bitten meine Talkshow-Aussagen zu löschen? Muss ich irgendwo eine Kerze anzünden, auf dass ich nicht vom Reich der Finsternis verschlungen und bei Facebook auf den Index gesetzt werde? / mehr

Dirk Maxeiner / 19.06.2018 / 13:00 / 11

Mexiko lacht

Keine Ahnung, ob die Mexikaner nun besonders gut oder die Deutschen nur besonders schlecht gespielt haben. Fest steht jedenfalls: Auch das mexikanische Fernseh-Kabarett schlägt das deutsche um Längen./ mehr

Dirk Maxeiner / 17.06.2018 / 06:12 / 9

Der Sonntagsfahrer: Fahren mit Fahne

Wenn wir Weltmeister werden, wollen 22 Prozent der deutschen Autofahrer bei einem Autokorso mitmachen. Diesel-Fahrern empfehle ich den Autokorso anschließend zur „Deutschen Umwelthilfe“ umzuleiten. Hübsch wäre auch ein fahnengeschmückter Ausflug vors Kanzleramt. Fanartikel-Hersteller raten: „Stecken Sie die Flaggen ganz einfach zwischen Rahmen und Seitenscheiben. So zeigen Sie, für welches Team Ihr Herz schlägt!" / mehr

Dirk Maxeiner / 10.06.2018 / 06:25 / 9

Der Sonntagsfahrer: Haija Safari

„Du sollst die Tauben jagen nicht mich, du blöder Hund“ weise ich das Tier auf seine evolutionär vorgesehene Rolle hin. Seinem Besitzer ist die Sache sichtlich peinlich. Wir sind in Bayern, da ist es schon ein schweres Schicksal wenn der eigene Hund sich in der Friedensbewegung engagiert.  / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com