Dirk Maxeiner

Dirk Maxeiner, geboren 1953, war Redakteur beim „Stern“. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift natur - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift. Seit 1993 arbeitet Maxeiner als freier Autor. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter Bestseller wie „Ökooptimismus“, „Lexikon der Öko-Irrtümer“ und „Hurra wir retten die Welt“. Maxeiner schreibt Kommentare und Essays für Magazine und Zeitschriften (unter anderem in DIE WELT). Er ist einer der Gründungs-Herausgeber von achgut.com.

Weiterführende Links:
http://www.dirk-maxeiner.de/
http://www.amazon.de/Alles-grün-gut-ökologischen-Denkens-ebook/dp/B00KG699C8
http://www.amazon.de/Hurra-wir-retten-Welt-Klimaforschung/dp/3937989633/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1446561547&sr=8-1&keywords=hurra+wir+retten+die+welt

Archiv:
Dirk Maxeiner / 14.08.2018 / 12:00 / 36

Der proaktive Parteiausschluss

Die SPD erwägt einmal mehr Thilo Sarrazin aus der Partei zu werfen. Für ein Buch, das sie noch nicht gelesen hat. Wenn Sarrazin jetzt gemein wäre, dann hieße sein nächster Titel: „Warum Maulkörbe so häufig scheitern“. Er könnte beispielsweise darlegen, dass die Verkaufserfolge seiner Bücher und die Wahlerfolge der SPD im umgekehrt proportionalen Verhältnis stehen./ mehr

Dirk Maxeiner / 13.08.2018 / 16:08 / 27

Die Erdogan-Pleite

Wenn es noch eines Beweises bedurfte, wie fertig Recep Tayyip Erdoğan hat, dann ist es diese Nachricht von heute Nachmittag: „Mit einer Zensur kritischer Kommentare in den sozialen Medien will der türkische Präsident Erdoğan den Verfall der Lira bekämpfen“. Ende letzter Woche hieß es noch: „Sie haben den Dollar, wir haben Allah“. Der scheint aber nicht an die türkische Lira zu glauben./ mehr

Dirk Maxeiner / 12.08.2018 / 06:29 / 44

Der Sonntagsfahrer: Ah, ein Journalist!

Die peinliche Befragung war ein Verfahrenselement der mittelalterlichen Blutgerichtsbarkeit und wird auch "Tortur" genannt. Bis vor kurzem habe ich auf die Frage nach dem Beruf noch tapfer geantwortet: „Ich bin Journalist“. Das hab ich mir jetzt abgewöhnt./ mehr

Dirk Maxeiner / 08.08.2018 / 12:00 / 46

Schellnhuber-Evergreen: Und ewig kippt das Klima

Wird Zeit, dass es anfängt zu regnen. Es ist mal wieder Schellnhuber-Konjunktur. Gerade wird die uralte Kamelle vom Klima, das ganz plötzlich kippen könnte, wieder ausgepackt. Um eine neue Studie zu erstellen marschierte man in die Ablage und rührte alte Studien so zusammen, dass in der Tagesschau die Welt neu untergehen kann./ mehr

Dirk Maxeiner / 06.08.2018 / 06:29 / 45

Der Fake mit den Klima-Flüchtlingen

Mit pawlowscher Gesetzmässigkeit wird nach zwei Wochen Sonnenschein in Deutschland die Klimakatastrophe ausgerufen. Im medialen Sommerloch wird die Hitzewelle obendrein für die Flüchtlingsdiskussion instrumentalisiert. Katrin Göring-Eckardt fordert bereits offene Grenzen für Klimaflüchtlinge. Aber wo gibt es die? / mehr

Dirk Maxeiner / 05.08.2018 / 06:25 / 23

Der Sonntagsfahrer: Karussell mit Hendrika

Ich erinnere mich noch daran, wie konzentriert ich das Lenkrad des Feuerwehrautos bewegte. Ich wusste ja nicht, dass es dem Karussell völlig wurscht war, in welche Richtung ich lenkte. Das Karussell dreht sich ungerührt weiter links herum. Das war gewissermaßen eine frühe politische Erfahrung. Die rote Feuerwehr dreht sich auch heute noch bimmelnd im Kreis und ruft: Gefahr von rechts, Gefahr von rechts! / mehr

Dirk Maxeiner / 29.07.2018 / 06:08 / 31

Der Sonntagsfahrer: Fliegen mit Kapitän Söder

Die CSU-Flugtaxis sind fliegende Rettungsboote, die eine komatöse Partei aus den Niederungen der Flüchtlingspolitik dahin transportieren sollen, wo die Luft noch rein ist. Das wird aber wohl nicht klappen. Alternativ könnte Markus Söder auf die bewährte Technik des Heißluftballons zurückgreifen. / mehr

Dirk Maxeiner / 22.07.2018 / 06:25 / 31

Der Sonntagsfahrer: Spurensuche im Solar Valley

An der A9 zwischen Leipzig und Dessau steht das Hinweisschild „Solar Valley“. Erinnert an „Silicon Valley“ und klingt irgendwie Zukunft verheißend. Kein Wunder, denn Politiker glaubten, hier ganz viele „Arbeitsplätze schaffen“ zu können. Hat nicht geklappt, leider sind die Arbeitsplätze inzwischen in China. Gelernt hat man nix, im Gegenteil. Der nächste Politiker-Plan wird ebenfalls in China enden – der für die Autoindustrie. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com