Dirk Maxeiner

Dirk Maxeiner, geboren 1953, war Redakteur beim „Stern“. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift natur - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift. Seit 1993 arbeitet Maxeiner als freier Autor. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter Bestseller wie „Ökooptimismus“, „Lexikon der Öko-Irrtümer“ und „Hurra wir retten die Welt“. Maxeiner schreibt Kommentare und Essays für Magazine und Zeitschriften (unter anderem in DIE WELT). Er ist einer der Gründungs-Herausgeber von achgut.com.

Weiterführende Links:
http://www.dirk-maxeiner.de/
http://www.amazon.de/Alles-grün-gut-ökologischen-Denkens-ebook/dp/B00KG699C8
http://www.amazon.de/Hurra-wir-retten-Welt-Klimaforschung/dp/3937989633/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1446561547&sr=8-1&keywords=hurra+wir+retten+die+welt

Archiv:
Dirk Maxeiner / 09.07.2020 / 06:19 / 79

Der Hygiene-Staat

Robert Jungks Buch „Der Atomstaat“ machte seinerzeit in den progressiven Kreisen der Bundesrepublik Furore. Doch es ist nicht zum totalitären Atomstaat gekommen. Umso erstaunlicher, dass die progressiven Kreise der heutigen Bundesrepublik auf dem besten Wege sind, genau jene von Jungk befürchteten Verhältnisse herbeizuführen. Als Vehikel dafür soll nicht der Atomstaat, sondern der Hygiene-Staat dienen./ mehr

Dirk Maxeiner / 05.07.2020 / 06:25 / 56

Der Sonntagsfahrer: Schöner demütigen

Demütigung und Selbsterniedrigung sind ein beliebtes Gesellschaftsspiel, ihre Formen zahlreich und kreativ. In der Politik gehört die Demütigung zum Geschäft, demonstrative Akte der Erniedrigung werden aber auch angewendet, um die Staatsmacht selbst zu desavouieren, gerne auch von den eigenen Vorgesetzten. Etwa von der Aachener Polizei, die jetzt ganz besondere Streifenwagen anschaffte./ mehr

Dirk Maxeiner / 28.06.2020 / 06:01 / 64

Der Sonntagsfahrer: Die neuen Illusionisten

Große Namen wie Harry Houdini, David Copperfield oder Johann Nepomuk Hofzinser begründen den Ruf der Illusionisten. Während die Zauberei früher eher auf Varietés und Hütchenspiele am Straßenrand beschränkt war, hat sie sich inzwischen auch in Politik und Wirtschaft durchgesetzt. Die einen retten die EU gerade mit Billionen, die es gar nicht gibt, und die anderen lassen die Lufthansa mit Schuldscheinen fliegen statt mit Kerosin./ mehr

Dirk Maxeiner / 25.06.2020 / 06:15 / 128

Corona-Aufarbeitung: RKI – Ruhe in Frieden

Deutschland ist nach wie vor ein Wissenschaftsstandort mit hervorragendem Know-how. Dies hätte man interdisziplinär für die Bewältigung der Corona-Krise nutzen können. Stattdessen verließ man sich praktisch allein auf eine Behörde, das Robert-Koch-Institut (RKI). Dort wurden verhängnisvolle Fehler gemacht. Ein Experte für künstliche Intelligenz zeigte dies früh auf – und wurde ignoriert./ mehr

Dirk Maxeiner / 21.06.2020 / 06:15 / 80

Der Sonntagsfahrer: Die grünen Eimer

S-Bahnhof Jannowitzbrücke in Berlin. Statt der Maske hatte sich der Mann oder die Frau einen grünen Plastikeimer übergestülpt. Vorne war ein Sehschlitz eingeschnitten und oben ein Luftstutzen aus einem Abflussrohr aufgeklebt. Subversiver Protest ohne Worte. Allen, die Sehnsucht nach dem Grundgesetz haben, sei ein grüner Eimer empfohlen. Statt einer gelben Weste./ mehr

Dirk Maxeiner / 14.06.2020 / 06:20 / 75

Der Sonntagsfahrer: VW bald volkseigen

Volkswagen befindet sich in der Kurve zum volkseigenen Konzern. Die Bahn und Lufthansa lassen grüßen. Der deutsche Bürger bezahlt möglicherweise in Zukunft mit sei­nen Steuern Autos, die er freiwillig nicht mehr kau­fen will. / mehr

Dirk Maxeiner / 07.06.2020 / 11:00 / 23

Was noch gesagt werden muss…

Es gibt wenige Persönlichkeiten, die das Juste Milieu der Gutmeinenden so auf die Palme bringen wie Vera Lengsfeld. Das liegt einerseits an ihrer Biografie, die man ihr nicht nehmen kann, und andererseits an ihrer Eigenschaft, auch dann zu sagen, was sie denkt, wenn das politisch nicht opportun scheint. So wie in ihrem neuen Buch: "Was noch gesagt werden muss..."/ mehr

Dirk Maxeiner / 07.06.2020 / 06:25 / 31

Der Sonntagsfahrer: Widerruf eines Nachrufes

Es gibt wenig Peinlicheres als ein zu früh oder versehentlich veröffentlichter Nachruf. Wer die wechselhafte Lebensgeschichte des Berliner Flughafens Tegel googelt, findet eine ganze Chronik von Todesdaten, das letztgültige Ableben war für diese Tage angekündigt. Er wird aber noch gebraucht, alte Infrastruktur ist immer noch besser als neue Luftschlösser. Es gibt tausende Tegels in Deutschland./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com