Roger Letsch

Roger Letsch, Baujahr 1967, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, als dieses noch in der DDR lag und nicht so hieß. Lebt in der Nähe von und arbeitet in Hannover als Webdesigner, Fotograf und Texter. Sortiert seine Gedanken in der Öffentlichkeit auf seinem Blog unbesorgt.de.

Archiv:
Roger Letsch / 12.05.2021 / 15:00 / 24

„Zwangsräumungen“ – Mythos und Wirklichkeit

Die sogenannten „Zwangsräumungen durch jüdische Siedlerorganisationen“ in Jerusalem sollen Auslöser der von der Hamas gesteuerten Ausschreitungen sein. Dazu muss man wissen, dass es in Israel grundsätzlich drei Arten dieser Räumungen gibt, die teils historisch bedingt sind, teils eine Folge der recht eigenwilligen Praxis der arabischen Bewohner Jerusalems, die auf Gesetze und Verordnungen pfeift. Ein Gerichtsurteil wird nun zum Anlass genommen, Gewalt zu rechtfertigen. / mehr

Roger Letsch / 12.05.2021 / 12:00 / 43

Die Entfremdung des Geldes von der Realität

Die FED und die EZB hauen die Milliarden wie Kartoffelchips raus. Im Moment kommen zum zum „stupid money“ auch noch die schiere Menge an verfügbarem Fiat-Geld. Verzweiflung mischt sich hier mit Dummheit und Langeweile. Die unausweichlichen Konsequenzen der Geldflut, die Blasen bildet und Märkte verrückt spielen lässt, sind beängstigend. Die Zweifel, dass sich diese Entfremdung des Geldes von der ökonomischen Realität wird einfangen lassen, werden lauter. / mehr

Roger Letsch / 04.05.2021 / 14:00 / 44

Ein rabenschwarzer Tatort und die Grüne Kulturrevolution

Wir sind Zeugen und Akteure zugleich in einem erbitterten Kulturkampf, einem Kampf zwischen Individualismus und Kollektivismus, zwischen Demokratie und tribalistischer Ordnung, zwischen Freiheit und Tyrannei. Die Seite der Freiheit, ist im Begriff, den Kampf zu verlieren. Gleichzeitig hoffe ich, dass ich in die Pessimismusfalle geraten bin. Ich bin ein Schwarzseher, holt mich hier raus!/ mehr

Roger Letsch / 26.04.2021 / 10:00 / 22

“SieDürfenNichtUmsonstGefallenSein”

Es sind gute Zeiten für Propaganda und Denunziation, denn jeder, der beim Kampf um den „Zero-Covid“ genannten Endsieg – welcher natürlich schon seit langer Zeit unmittelbar bevorsteht – Dinge infrage stellt oder Zweifel äußert, ist ein Wehrkraftzersetzer. Dabei stehen wir doch schon so kurz vor dem Sieg. Nur noch eine letzte, kurze Anstrengung. / mehr

Roger Letsch / 22.04.2021 / 14:00 / 98

Annalenas Sichtachse ins Unendliche

Mit den überschwänglichen Facebook-Glückwunschkacheln deutscher Medien zur Kür von Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen konnte man schon nach wenigen Stunden ein Bad neu fliesen. Ich habe schon Blattgold gesehen, das mehr Substanz hatte als solche allgegenwärtigen Lobhudeleien. Wink, wink, nudge, nudge./ mehr

Roger Letsch / 18.04.2021 / 13:00 / 63

Grüne Energie-Elche: Schlangestehen statt forschen

Gerade verhandelte der Bundestag einen Antrag der AfD zur Forschung an Kernreaktoren der IV. Generation. Die Grünen wollen stattdessen eine „angebotsorientierte“ Energieversorgung. Das verräterische Wörtchen, welches niemandem aufgefallen zu sein scheint, sagt: Verbraucher, du wirst nehmen müssen, was dir Wetter, Knappheit und Partei zuweisen. Kurzum: An der Steckdose Schlange stehen./ mehr

Roger Letsch / 07.04.2021 / 15:30 / 35

Schikanen und Urlaubsverbote im historischen Vergleichtest

und Textbeitrag. Eine DDR 2.0 wird dieses Land nicht werden, so viel ist sicher. Die Methoden sind verfeinert, niemand muss mehr weggesperrt, ausgewiesen oder mit Folter gefügig gemacht werden. Für Spitzeldienste muss auch niemand mehr bezahlt werden, weil dies heute ein beliebter Freiwilligendienst ist. Was die Skills gelernter DDR-Bürger ausmacht, sind das Erkennen von Verhaltensweisen, die jene ohne Macht gegenüber denen mit Macht zu allen Zeiten entwickeln. Ein Vergleich./ mehr

Roger Letsch / 06.04.2021 / 06:25 / 45

Angela im Bunker. Tom into the Great Wide Open

Zum Lockdown-Fieber kommt bei uns jetzt auch noch der Tunnelblick. Wie wäre es, mal kurz nach USA zu schauen, da haben etliche Bundesstaaten schlicht wieder das normale Leben ausgerufen. Etwa in Texas. Auch die Maskenpflicht ist gefallen. Seit nun vier Wochen. Und was ist passiert? Nix. Die Infektionszahlen gehen weiter zurück. Irgendwann wird sich das auch hier herumsprechen. Außer vielleicht im Kanzlerinnen-Bunker./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com