Roger Letsch

Roger Letsch, Baujahr 1967, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, als dieses noch in der DDR lag und nicht so hieß. Lebt in der Nähe von und arbeitet in Hannover als Webdesigner, Fotograf und Texter. Sortiert seine Gedanken in der Öffentlichkeit auf seinem Blog unbesorgt.de.

Archiv:
Roger Letsch / 23.02.2019 / 06:15 / 53

Der Kulturpessimismus der Klima-Alarmisten

Das Zeitgeist-Medium Greta Thunberg lehrt uns: Alles ist schlecht, alles muss enden. Die Abgründe, in die solches Denken immer wieder geführt hat, war wohl keinem der Zuhörer ihrer Rede in Brüssel präsent. Dort klatschte Jean-Claude Juncker artig Beifall. Hier kursieren die uralten absoluten Ideen Jean-Jacques Rousseaus, die in der französischen Revolution grausame Folgen zeitigten./ mehr

Roger Letsch / 09.02.2019 / 13:00 / 17

Stromkosten: Die Verursacher werfen Nebelkerzen

Die deutschen Stromkosten explodieren. Dies liegt unter anderem an der EEG-Umlage, die jeder Stromkunde zur Förderung der Alternativenergien zahlen muss. Teile der produzierenden Industrie sind hiervon ausgenommen - weil sie sonst gezwungen wäre, abzuwandern. Schon ist die Rede von industriellen „Energie-Schmarotzern“. Das stellt die Verhältnisse auf den Kopf./ mehr

Roger Letsch / 03.02.2019 / 10:30 / 22

Segeln, wohin der Wind weht

Es dürfte ein wirklich schönes Schiff werden, wenn es in zwei bis vier Jahren fertig ist: das Holz-Segelfrachtschiff „CEIBA“, dessen Bau letztes Jahr in Costa Rica begann. Die schönste Art, einen Ozean zu bereisen, ist ohnehin das Segeln. Die CEIBA wird jetzt als ökologisches Vorbildprojekt vermarktet, aber taugt sie dafür? Kann man Segelschiffe nicht einfach so mögen?/ mehr

Roger Letsch / 30.01.2019 / 13:35 / 14

Schreck im egalitären Märchenland

Geschlechtergerechtigkeit heißt heutzutage, möglichst alle Positionen paritätisch zu besetzen. Gut, bei Müllkutschern und Kanalreinigern darf es Ausnahmen geben, aber nicht in Parlamenten oder Vorständen. Doch was, wenn Menschen ganz unparitätisch ihren eigenen Wünschen und Neigungen folgen? Im norwegisch/schwedischen TV-Talk „Skavlan“ fand dazu eine bemerkenswerte Debatte statt. / mehr

Roger Letsch / 26.01.2019 / 12:00 / 23

Davos: Mehr Klima-Panik bitte!

Manager und Politiker beim World Economic Forum in Davos lassen sich zwischendurch von Klima-Bußpredigern geißeln. Sonst erzählen sie immer, dass „Ängste schüren“ etwas Verwerfliches sei. Umgekehrt beim Klima, da sollen wir "in Panik geraten". / mehr

Roger Letsch / 23.01.2019 / 15:00 / 16

Wende- und Gerechtigkeitsfieber

Es wird wohl so weitergehen mit irrwitzigen Verboten und Regulierungsideen aus der Politik, denn die Gesetzmäßigkeiten der staatlichen Interventionsspirale sorgen dafür, dass sich sofort drei neue Gerechtigkeitslücken auftun, sobald eine geschlossen ist. So hat man immer was zu tun./ mehr

Roger Letsch / 07.01.2019 / 11:00 / 21

Datenleck im Heißluftkessel

Ein Datenleck unseres Regierungsmaterials und der ihm zuarbeitenden Bürokratie sorgt für Unruhe. Dabei ist es doch gerade der Staat, der in den Daten der Bürger schnüffelt. So führte Deutschland 2018 die Weltrangliste derjenigen an, die bei Apple Anfragen zur Offenlegung der Kommunikation mit dessen Geräten gestellt haben. Als digitales Entwicklungsland haben wir ansonsten nichts mehr zu melden./ mehr

Roger Letsch / 30.12.2018 / 15:00 / 40

Der Gipfel der Verlogenheit oder: Greta allein im Saal

Ich wusste ehrlich nicht, ob ich lachen oder heulen sollte, als ich eben neue Bilder des staatlichen schwedischen TV-Senders sah, der den Zuschauern in einem kurzen Clip die Klimaaktivistin Greta Thunberg vorstellte. Während uns vorgegauckelt wurde, das junge Mädchen rede dem großen Auditorium der Klimakonferenz ins Gewissen, zeigt sich jetzt: Der Saal war weitgehend leer./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com