Roger Letsch

Roger Letsch, Baujahr 1967, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, als dieses noch in der DDR lag und nicht so hieß. Lebt in der Nähe von und arbeitet in Hannover als Webdesigner, Fotograf und Texter. Sortiert seine Gedanken in der Öffentlichkeit auf seinem Blog unbesorgt.de.

Archiv:
Roger Letsch / 31.01.2020 / 06:17 / 95

Wem gehört die Stadt? Und wem gehört der Bayerische Rundfunk?

"Wem gehört die Stadt?" So lautet der Slogan einer Internet-Aktion, die momentan in München, Augsburg und Würzburg läuft. Dahinter stehen der Bayerische Rundfunk und das sogenannte Recherchezentrum "Correctiv". Schon die Ankündigung deutet darauf hin, dass die Grenzen zum politischen Aktivismus fließend sind. Hauseigentümer sollen gemeldet werden: "Wo fließt die Miete hin, und wer profitiert von den steigenden Preisen?"/ mehr

Roger Letsch / 27.01.2020 / 16:00 / 27

Claudia Kemfert brutto und netto

Seit Jahren redet Claudia Kemfert in Sachen Energiewende staatlicher Lenkung und Subventionsverschleuderung das Wort. Je mehr das Kartenhaus der deutschen Energiewende wackelt, desto absurder wird ihre Argumentation. Es stellt sich ernsthaft die Frage, ob sie selbst noch durchblickt. / mehr

Roger Letsch / 18.01.2020 / 12:00 / 41

Impeachment – Theaterstück für zwölf goldene Stifte

Die US-Demokraten schießen mit Pelosi an der Spitze einen Impeachment-Pfeil nach dem anderen ab. Der erste flog schon, bevor Trump im Amt war. Jetzt blamieren sie sich mit einem Dutzend goldenen Stiften, die zur Unterzeichnung angeschafft wurden. Unterdessen läuft der Wahlkampf schleppend. Nicht Trump zu sein als Kernkompetenz zu verkaufen, ist eine verdammt harte Nummer./ mehr

Roger Letsch / 13.01.2020 / 13:30 / 24

Wenn der Tesla auf polnisch hupt

Tesla baut in der Nähe von Berlin ein neues Werk. Dabei schielt es unter anderem auf deutsche Subventionen und polnische Pendler. Die fahren dann mit ihren Benzin- und Dieselautos nach Deutschland, um hier Elektroautos zu bauen, die mit Strom aus polnischer Kohle fahren! Wenn das kein gelebter Widerstand gegen die Energiewende ist!/ mehr

Roger Letsch / 11.01.2020 / 12:00 / 13

Vom Scheitern der Endzeitsekten

"Fridays For Future" oder "Extinction Rebellion" sind nichts Neues – eine Weltuntergangssekte folgt seit Jahrzehnten auf die nächste, deren angemaßtes Wissen keine Grundlage hat, auch wenn sie vorgibt, der Wissenschaft zu folgen. Wäre es doch nur schon 2030, dann hätten wir das nächste Endzeitdatum schon erfolgreich hinter uns. Die ständigen Weltuntergänge strengen nämlich ziemlich an. / mehr

Roger Letsch / 23.12.2019 / 16:12 / 13

Correctiv: Die Faktenchecker vom Dienst?

Die sich für unabhängig und gemeinnützig haltende NGO "Correctiv" dockt ihre teils sehr zweifelhaften Recherchen an die Beiträge Anderer in den sozialen Medien an, um deren Glaubwürdigkeit zu untergraben und die eigene Verbreitung zu steigern. Selbst dann, wenn die „Überprüfung“ ergab, dass die angezweifelten Fakten stimmen./ mehr

Roger Letsch / 15.12.2019 / 17:00 / 14

Brexit: Angsttriebe in Medien und Politik

Es hat nicht lang gedauert, bis unsere Qualitätsmedien umschalteten: von „Labours Aufholjagd“ am Donnerstag über die Schockstarre nach 22 Uhr Greenwich Time bis zu den neu erwachten staatstragenden Bedenken am Morgen danach./ mehr

Roger Letsch / 03.12.2019 / 08:50 / 130

Sie schämen sich nicht

Das „Zentrum für politische Schönheit" errichtete vor dem Berliner Reichstag eine „Gedenkstätte gegen den Verrat an der Demokratie“ in Form einer Stele, in der nach eigenen Angaben Asche ermordeter Juden aus Auschwitz enthalten sei. Geht’s eigentlich noch zynischer und selbstgerechter?/ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com