Roger Letsch

Roger Letsch, Baujahr 1967, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, als dieses noch in der DDR lag und nicht so hieß. Lebt in der Nähe von und arbeitet in Hannover als Webdesigner, Fotograf und Texter. Sortiert seine Gedanken in der Öffentlichkeit auf seinem Blog unbesorgt.de.

Archiv:
Roger Letsch / 19.04.2019 / 06:13 / 65

Notre-Dame: Ist das Bio oder kann das weg?

Mit dem Halbbildungsdünkel glutenfreier Millenials betrachtet, bricht jede Errungenschaft vergangener Epochen in sich zusammen: zu teuer, nicht klimaneutral, mangelnde soziale Gerechtigkeit, falsch gegendert. Die Gegenwart ist allein Ergebnis endloser Fehlentscheidungen. Wie der Bau von Kathedralen wie Notre-Dame in Paris zum Beispiel./ mehr

Roger Letsch / 15.04.2019 / 12:00 / 37

Erst kommt der Sozialismus, dann der Hausschwamm

Die Debatte über Enteignungen von Wohnraum ist so gründlich entgleist wie der ICE von Eschede. Ökonomischer Unverstand, sozialistische Träume, historische Vergesslichkeit und Berliner Ignoranz ballen sich zu einer weiteren Gefahr für den Wohlstand in diesem Lande./ mehr

Roger Letsch / 07.04.2019 / 14:00 / 57

Antiamerikanismus immer großspuriger

Jahrzehntelanger Frieden lässt die Menschen ebenso sorglos und undankbar werden wie die Abwesenheit von Krankheiten. Die Masern breiten sich aus, weil Impfgegner sich nicht mehr vorstellen können, dass Masern tödlich sein können. Und so ähnlich ist das mit dem Anti-Amerikanismus, der den militärischen Schutz der USA für überflüssig hält./ mehr

Roger Letsch / 04.04.2019 / 06:12 / 88

Stromnetz minus Grundlast ist gleich smart

Pünktlich am 1. April twitterte sich der Staatssekretär Jochen Flasbarth um Kopf und Kragen, als er den Twittertag der offenen Fragen des Bundesumweltministeriums bespielte. Seine These lautet grob gesagt: Wir werden uns in Zukunft smarter und moderner selbst bescheissen. Es kommt die schöne neue Welt der Versorgungssicherheit ohne Grundlastfähigkeit der Netze – und der Stromabschaltungen. / mehr

Roger Letsch / 19.03.2019 / 15:00 / 54

Freitagsdemos: Betteln um Käfighaltung

Seit Monaten demonstrieren Schüler für die Umwelt. Um anschließend Klamotten zu shoppen, nonstop ihr Handy zu benutzen, McDonalds leer zu futtern und Playstation zu zocken. Diese Bewegung ist in Wahrheit nur die Simulation einer Grasroots-Bewegung, vielmehr fordert sie ein gnadenloses Top-Down-Durchgreifen der Macht. Und die Schüler befeuern sie als Cheerleader./ mehr

Roger Letsch / 13.03.2019 / 14:00 / 20

Flugzeug halbkaputt? Wir reisen mit Ersatzmaschine!

Die Maschinen der deutschen Flugbereitschaft liegen in den Händen der besten Verteidigungsministerin aller Zeiten. Künftig soll für Kanzlerin und Präsident eine zweite Maschine leer mitfliegen und falls eine – wie üblich – den Geist aufgibt, wechselt man einfach das Flugzeug. Ist das Redundanz nach von der Leyen?/ mehr

Roger Letsch / 07.03.2019 / 10:00 / 13

Sailing for a smile: Zwei, die einfach helfen

Dies ist eine kleine Geschichte. Es ist die Geschichte des Schweizer Ehepaars Andy und Johanna, die mir ihrem Katamaran nach dem Hurrikan Maria in der Karibik zu ganz besonderen Helfern wurden. Zwei ganz persönliche Vorbilder in einer Zeit, in der das Helfen immer mehr ideologisiert und für eine politische Agenda ausgeschlachtet wird./ mehr

Roger Letsch / 05.03.2019 / 16:00 / 7

Die Schöne und das Biest

Alexandria Ocasio-Cortez heißt die telegene Großhoffnung der Demokratischen Partei der USA. Die Dame ist intelligent und machthungrig, guckt wie Bambi, tanzt wie Cinderella und spricht wie Kermit, fühlt wie Maduro und denkt wie Stalin. Manchmal dreht sie auch Koch-Videos. Glücklicherweise ist sie noch zu jung, um 2020 als Präsidentschaftskandidatin anzutreten./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com