Roger Letsch

Roger Letsch, Baujahr 1967, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, als dieses noch in der DDR lag und nicht so hieß. Lebt in der Nähe von und arbeitet in Hannover als Webdesigner, Fotograf und Texter. Sortiert seine Gedanken in der Öffentlichkeit auf seinem Blog unbesorgt.de.

Archiv:
Roger Letsch / 26.01.2019 / 12:00 / 23

Davos: Mehr Klima-Panik bitte!

Manager und Politiker beim World Economic Forum in Davos lassen sich zwischendurch von Klima-Bußpredigern geißeln. Sonst erzählen sie immer, dass „Ängste schüren“ etwas Verwerfliches sei. Umgekehrt beim Klima, da sollen wir "in Panik geraten". / mehr

Roger Letsch / 23.01.2019 / 15:00 / 16

Wende- und Gerechtigkeitsfieber

Es wird wohl so weitergehen mit irrwitzigen Verboten und Regulierungsideen aus der Politik, denn die Gesetzmäßigkeiten der staatlichen Interventionsspirale sorgen dafür, dass sich sofort drei neue Gerechtigkeitslücken auftun, sobald eine geschlossen ist. So hat man immer was zu tun./ mehr

Roger Letsch / 07.01.2019 / 11:00 / 21

Datenleck im Heißluftkessel

Ein Datenleck unseres Regierungsmaterials und der ihm zuarbeitenden Bürokratie sorgt für Unruhe. Dabei ist es doch gerade der Staat, der in den Daten der Bürger schnüffelt. So führte Deutschland 2018 die Weltrangliste derjenigen an, die bei Apple Anfragen zur Offenlegung der Kommunikation mit dessen Geräten gestellt haben. Als digitales Entwicklungsland haben wir ansonsten nichts mehr zu melden./ mehr

Roger Letsch / 30.12.2018 / 15:00 / 40

Der Gipfel der Verlogenheit oder: Greta allein im Saal

Ich wusste ehrlich nicht, ob ich lachen oder heulen sollte, als ich eben neue Bilder des staatlichen schwedischen TV-Senders sah, der den Zuschauern in einem kurzen Clip die Klimaaktivistin Greta Thunberg vorstellte. Während uns vorgegauckelt wurde, das junge Mädchen rede dem großen Auditorium der Klimakonferenz ins Gewissen, zeigt sich jetzt: Der Saal war weitgehend leer./ mehr

Roger Letsch / 17.12.2018 / 16:54 / 16

Klima-Maskottchen: Junges Mädchen, alte Zöpfe

Aktivisten, NGO-Laienprediger und Teenager sind mittlerweile die Hauptdarsteller im Klima-Gottesdienst. Ihr Glaube versetzt Berge, reguliert den Meeresspiegel und kühlt den Planeten. Widerspruch leistet nur noch der Teufel. Die 15-jährige Greta Thunberg ist die Pippi Langstrumpf der Klimakonferenzen und backt die Welt, so wie sie der bußfertigen Gemeinde gefällt. / mehr

Roger Letsch / 15.12.2018 / 12:30 / 5

Konspirativ überholen

Man könnte denken, Dirk Maxeiner hätte Erfahrungen sammeln können mit dem Schreiben unter konspirativen Bedingungen in einem totalitären System, wo es für die Gesundheit förderlich ist, eher zwischen den Zeilen zu schreiben. Hat er aber nicht. Jedenfalls nicht nach den Maßstäben, die vor 2015 galten. In seinem Buch ​​​​​​​„Hilfe, mein Hund überholt mich rechts!“ frönt er dennoch der konspirativen Tradition des Humors./ mehr

Roger Letsch / 10.12.2018 / 17:00 / 0

Warum der 500-Euro-Schein verschwinden soll

Die Bundesbanken Österreichs und Deutschlands geben noch bis April 2019 weiter 500-Euro-Scheine aus, obwohl Ende Januar 2019 Schluss sein sollte mit den dicken Scheinen. Angeblich um die Terror-Fianzierung zu erschweren. Quatsch. Es geht ausschließlich darum, die Geld-Lagerkosten für Banken zu erhöhen, damit die Negativzinsen aufrufen müssen. / mehr

Roger Letsch / 03.12.2018 / 15:00 / 83

Deutsch-Türkische Akademiker im Originalton: Giftschrank auf!

Es ist – wenn auch unfreiwillig - eine äußerst erhellende Bilanz der Deutschen Islamkonferenz, die der Deutsch-Türkische Akademiker e.V (DTA) in einem Brief an den Innenminister zieht. Wir lernen nicht nur, wie erfolglos diese Veranstaltung in den letzten zwölf Jahren war, sondern auch, dass Bildung nicht vor der untersten Schublade schützt. Im Netz ist der Brief nicht mehr abrufbar, bei uns schon./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com