Roger Letsch / 02.08.2018 / 14:00 / 24 / Seite ausdrucken

ZDF: Acht verpasste Fragen an Katrin Göring-Eckardt

Wenn das ZDF-Morgenmagazin gesendet wird, ist es offenbar noch zu früh für kritische Fragen. Statt als Stichwortgeberin einer grünen Dampfplappertasche wie Katrin Göring-Eckardt zu assistieren, hätte die Moderatorin die Frau Göring-Eckardt und die Zuschauer mit ein paar geeigneten Fragen aufwecken können. Leider blieb es bei Gefälligkeitsadressen und es ist anzunehmen, dass die beiden Protagonistinnen im ZDF-Studio nicht nur denselben Friseur haben. Basierend auf den Aussagen von Katrin Göring-Eckardt hier nun eine Auswahl von acht Fragen, die in dem viereinhalb Minuten langen Interview mindestens hätten gestellt werden müssen:

  1. Warum müssen wir Deutschland „gemeinsam erobern“ und wenn es eine Eroberung gibt, wer ist da eigentlich auf Beute aus? (Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir solche Formulierungen einem Politiker einer gewissen anderen Partei nicht durchgehen lassen würden).
  2. Wenn es Migrantinnen und Migranten gibt, warum dann keine Rassistinnen und Rassisten?
  3. Warum treten diejenigen, die sich „allein gelassen fühlen“, so oft in großen, lautstarken Gruppen auf?
  4. Wo muss man sich hinstellen, um sich von der Politik „abholen zu lassen“ oder „mitgenommen zu werden“?
  5. Warum müssen wir „multikultureller werden“, was ist der Vorteil, der Zweck, das Ziel, und wer hat dieses festgelegt?
  6. Wo genau ist eigentlich die „Mitte der Gesellschaft“?
  7. Was genau ist das „Denken der Gesellschaft“ und was denkt diese Gesellschaft?
  8. Spricht man nur dann bewusst, wenn man sagt, dass man etwas „bewusst“ sagt und spricht sonst unbewusst?

Dieser Beitrag erscheint auch auf Roger Letschs Unbesorgt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hartmut Laun / 02.08.2018

Wann werden die bei der ARD und dem ZDF es je verstehen, bei allen Elitemedien in Deutschland, dass de größte Oppositionspartei im Deutschen Bundestag die AfD ist und die zur Regierungspolitik gefragt werden muss und nicht Bündnis90/ Die Grünen?

Dietrich Herrmann / 02.08.2018

Seien wir froh, dass solche gequirlte Grünideologie abgesondert von einer Ungebildeten vom Rand der Gesellschaft eben nur morgens gesendet wird und nich auch noch im Hauptabendprogramm, wo es Kinder und Rentner sehen.

Wiebke Lenz / 02.08.2018

Bravo, Herr Letsch: Kurz, knapp und wahr. Meine Hochachtung. Ob jedoch eine Antwort käme, selbst wenn sie an die Dame persönlich adressiert wäre - dies wage ich zu bezweifeln ...

P. Köhler / 02.08.2018

Eigentlich würde schon Frage Nr. 5 reichen. Ich persönlich sehe den anscheinend riesigen Vorteil von Multikulti immer noch nicht. Uns wird immer wieder suggeriert, dass Einwanderung “bereichert” und “Vielfalt” automatisch nur etwas gutes sein kann. Ich bin mir auch sicher, dass eine Einwanderung aus anderen westlich orientierten Ländern durchaus Nutzen bringen kann, z.B. durch Wissensaustausch. Wie genau uns die (massive) Einwanderung aus archaischen, in Werten und Moral unserer Gesellschaft diametral gegenüberstehenden Kulturkreisen bereichert, konnte mir bis jetzt auch noch keiner sagen. Erhöhtes Aufkommen von Messerattacken zähle ich jedenfalls nicht dazu.

Frank Stricker / 02.08.2018

Wie das ZDF-Mäuschen schon in der Anmoderation Mezut Özil als “Superstar” bezeichnet , da hätte man schon getrost ausschalten können.  Belangloser Gesinnungs-Talk zweier “Gutmenschinnen” , und immer wieder diese abstoßende Hypermoral von Bienchen Göring-Eckardt.  Schlimmer und weltfremder kann es damals im schwarzen Kanal bei Sudel-Ede auch nicht gewesen sein.

Gertraude Wenz / 02.08.2018

Ich möchte Frau Katrin Göring- Eckardt noch viel mehr fragen: 1) Haben Sie das Buch von Rolf Peter Sieferle gelesen, der sich intensiv mit den Problemen der Integration auseinandersetzt, und was sagen Sie zu seinen Argumenten? - Ach, Sie haben es nicht gelesen, warum nicht? 2) Wie können Sie annehmen, dass die muslimischen Zuwanderer sich an unsere westlichen Werte halten werden, wenn ihre so dominante Religion diametrale Werte vertritt? 3) Erklären Sie mir bitte, wie Grundgesetz und Islam zusammenpassen! 4) Ist Ihnen klar, dass die Biodeutschen in wenigen Jahrzehnten in der Minderheit sein werden und ist das von Ihnen ev. sogar gewünscht und wenn ja, warum? 5) Woher kommt ihre Abneigung gegen die deutsch geprägte Gesellschaft? 6) Inwiefern ist die AfD rechtsextrem? 7) Was ist in Ihren Augen populistisch? Wenn es dabei um allzu schlichte Lösungen geht, die nicht wirklichkeitskonform sind, was ist dann von diesem mehr als schlichten, undurchdachten Satz zu halten: “Wir schaffen das!”? 8) Wieso sind mittelalterliche Vorstellungen eine Bereicherung unserer Gesellschaft? 9) Wie lange, glauben Sie, hält unser Sozialstaat diese Belastung durch Migranten noch aus? 10) Wollen Sie alle Menschen in dieser Welt retten, denen es nicht so gut geht wie uns, und wie stellen Sie sich das vor?

fritz kolb / 02.08.2018

Diese Fragen wären die Richtigen gewesen, so aber blieb das ganze einfach nur Gelaber zweier Frauen, die gerne die Haare schön haben, wobei gegen letzteres ja auch nichts einzuwenden wäre.  Die Vorbildaufgabe wird von der Grünen wahrgenommen, echt? Für wen denn, wer mit klarem Verstand nimmt diese Politkarrikatur denn noch ernst? Und das Moderatorinnen-Hascherl nickt nur eifrig dazu und ist vermutlich froh, das Interview konfliktfrei überstanden zu haben.

Markus Landner / 02.08.2018

Ich hab’ da eine viel bessere Frage: Wo sind die grünen Antirassismusdemos gegen Anis Amri, IS & Hamas? Angeblich sind Leute wie Frau Göring-Eckardt doch so antirassistisch? Oder war das alles gelogen?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Roger Letsch / 01.04.2024 / 12:00 / 58

Der große Lastenfahrrad-Test

Der Versuch einer Jugendgruppe, die nachhaltige Kaffeeversorgung der Kreisstadt Eberswalde per Lastenfahrrad-Ferntransport sicherzustellen, führte zu aufschlussreichen Erkenntnissen. Wir leben in aufregenden Zeiten, denn dank unserer…/ mehr

Roger Letsch / 27.03.2024 / 06:00 / 81

Die „Young Leaders“ werden vom Himmel geholt

In den letzten Jahren brillierten im Westen junge, aktivistische Politiker mit woker Superkraft. Nun disqualifiziert sich einer nach dem anderen selbst. In vielen westlichen Staaten…/ mehr

Roger Letsch / 11.03.2024 / 06:00 / 89

Das Phänomen Trump und die deutsche Angst

Er ist wieder da! Und in Deutschland zittern die Medienschaffenden beim Gedanken an Donald Trumps Rückkehr an die Macht. Das Grinsen von Heusgen und Maas bei der…/ mehr

Roger Letsch / 07.03.2024 / 06:00 / 55

Wer die Demokratie wirklich rettet

Demokraten-Darsteller versuchen, die Demokratie mit undemokratischen Mitteln zu retten. Doch Gerichte und Institutionen wachen langsam auf – vom Supreme Court in USA bis zum Wissenschaftlichen Dienst des…/ mehr

Roger Letsch / 05.03.2024 / 16:00 / 7

Die schiefe Verachtung nach unten

Alexander Wendt analysiert in seinem neuen Buch die Entwicklung des Kulturkampfes und zeigt auf, wie man sich dagegen wehren kann. Das macht fast ein bisschen optimistisch.…/ mehr

Roger Letsch / 20.02.2024 / 14:00 / 33

Die Risiken und Nebenwirkungen des Trump-Urteils

In New York ist Donald Trump zu einer bemerkenswert hohen Strafzahlung verurteilt worden. In dem Eifer, Trump zu schaden, riskieren die Akteure eine verhängnisvolle Entwicklung.…/ mehr

Roger Letsch / 15.02.2024 / 06:10 / 99

Notbremse: Biden soll vor der Wahl weg

Ein innerer Kreis um den Präsidenten der USA versucht, ihn aus dem Amt zu bekommen, bevor es zu spät ist. Bidens kognitive Ausfälle werden beängstigend. Das…/ mehr

Roger Letsch / 10.02.2024 / 09:35 / 128

Das Putin-Interview

War das Interview, das Tucker Carlson mit Putin führte, jetzt wirklich so schlimm? Und hat es zu Erkenntnisgewinn geführt? Wenn, dann doch eher indirekt. Hat Putin irgendetwas…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com