Anabel Schunke / 28.12.2019 / 06:15 / Foto: Pieterman / 261 / Seite ausdrucken

WDR, wie er singt und lacht: „Meine Oma ist ne alte Umweltsau”

Der WDR, also das gebührenfinanzierte Deutsche Fernsehen, nennt das "Comedy" und knüpft nahtlos an deutsche Traditionen an: „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“. Originalton des Begleittextes zu diesem Video mit fortgeschrittener Kinderdressur: "Sie können singen – und sie können frech. Die Mädchen vom WDR Kinderchor Dortmund mit unserem Song zum Jahreswechsel. In Zeiten des Klimawandels müssen auch Klassiker wie „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ ganz neu getextet werden..."

Nachtrag: Aus der WDR-Mediathek wurde der Beitrag inzwischen gelöscht. Siehe hier. Der volle Text und weitere Informationen hier bei Gerd Buurmann "Tapfer im Nirgendwo".

Foto: Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 28.12.2019

Wäre ich die wohlhabende Oma und meine Enkel wären in diesem Chor, wäre dies für mich denkbar einfach, ich würde das Erbe verjubeln, und zwar jenseits des WDR Sendegebiets, wo es einigermaßen normal ist.  Danke für diesen Hinweis, denn ich höre seit 30 Jahren kein Radio und sehe seit meinem 17. Lebensjahr nicht fern.  Mit so viel Primitivität hätte ich nicht gerechnet, und ich werde genötigt das zu finanzieren…......könnte das vielleicht Hate Speech sein? Vielleicht auch ein Fall für die Antidiskriminierungsstelle des Bundes? Jede Diktatur greift nach Kindern und Jugendlichen,  und bedient sich deren Wunsch nach sozialem Ansehen das man bekommt wenn man “wow” im Rundfunk auftritt…... Es ist kein Zufall dass Hitlers   SS Mordbuben sich als eine “Elite” Truppe an jene Jungen verkaufte die nach “Ansehen um den Preis jeder Leiche” nur so lechzten, wovon es im gestrengen nach unten tretenden und drückenden Deutschland damals wie heute vermutlich mehr gibt als in Ländern die ganz bewußt Chancen geben und soziale Mobilität bereit halten wollen wie die USA, die man hier ganz genau deshalb in dem Maße hasst wie man sie beneidet…. Ja das Ansehen ist ein kostbarer Köder der rar bleiben muß und keine You tuber erlaubt die durch Leistung zur “Einschaltquote” kommen. Die echte Leistung muss per Gesetz unterbunden werden sonst müsste die Niedertracht und ihre Mordbuben im Gefolge um ihren Nachwuchs fürchten….......

Wolf von Fichtenberg / 28.12.2019

ZUGRIFFZAHLEN>>>>>> Nachdem der Bogen jetzt überspannt wurde, ein richtiges Hoffnungzeichen! Heutige Zugriffzahlen, (wolframalpha, based on Alexa estimates, as of 28. december 2019) für “Achgut” >>>  ≈ 520.000 visits/day, site rank 19.751. Und das ist drastisch, denn die SPD z.B.  liegt heute bei ≈ 17.000 visits/day, site rank: 190.219,—-Grüne liegen bei ≈ 8.400visits/day / site rank : 401.500.—- Das schockt und erzeugt zugleich ein Hoffnungslächeln.

Fritz kolb / 28.12.2019

Es wird immer unerträglicher, wofür diese Staatstrojaner das Geld der Beitragszahler verwenden. Kinder für die eigene kranke Agitation zu missbrauchen, das gab es vor über 80 Jahren schon einmal bei uns und nahm damals ein allseits bekanntes böses Ende. Mao hat das in China dann nachgemacht, die roten Khmer in Kambotscha. Alle mit „ durchschlagendem Erfolg“. Und dann wagt ein WDR-Mitarbeiter auch noch, Kritiker der Aktion als Nazis zu titulieren. Was ja neuerdings wohlfeil ist, wenn die Argumente fehlen. Ich würde mich an einer neuerlichen Klage gegen die Zwangsgebühr kostenseitig gerne beteiligen.

Alexander Mazurek / 28.12.2019

Lesen Sie Mal Ayn Rand “The Comprechicos”, dann sehen Sie, dass dies keine Entgleisung ist, sondern seit Jahrzehnten Methode hat. “Warum machen sie Kinder zu Monstern? Wegen der Macht.” Wie die HJ, die Roten Garden und Khmer werden die Grünen Khmer von Opfern zu Tätern, so die Hoffnung der Revolution des Nihilismus.

Josef, Maria / 28.12.2019

Wo ist der VS und die Bundestaatsanwaltschaft, der die Hetze und menschenverachtenden Machenschaften der ÖR mit der ganzen Härte des Gesetzes verfolgt? Ach ja, die sind ja an die Weisungen der rotgrünschwarzen Politiker gebunden.  Maaßen und andere lassen grüßen. Unsre so unabhängigen Richterposten wurden durch bereits Parteigängern besetzt. Aber gegenüber Polen, Tschechien und Ungarn wüten und drohen die rotgrünschwarzen Internationalsozialisten einig. Leider haben wir in Deutschland keine Korruptionsstaatsanwältinnen, wie Frau Laura, Codruta Kövesi, die in Rumänien schon einiges bewirkt hat und dies nun in EUropa weiter tun kann. Hoffe nur, daß die Berater-Uschi sie nicht kaltstellen kann. Vielleicht findet sie Zeit ihren Blick auf die ach so demokratische Republik Deutschland und dessen Sumpf zu richten.

Karl Napp / 28.12.2019

Langsam aber sicher scheint den Produzenten und der Regie der Klimalegende das Thema zu entgleiten. Im Drehbuch dürfte der Part so wahrscheinlich nicht vorgesehen zu sein.

Harry Boh / 28.12.2019

In Anlehnung an @ Robert Korn:  Empörung reicht nicht , kämpft , mit ALLEN Mitteln !! Es ist zehn nach zwölf. Die Generationen unsrer Nachkommen wird alles ruinieren und nichts mehr aufbauen.

Roland H Müller / 28.12.2019

Ich bin 2-facher Opa, mich hat das Liedchen nicht getriggert. Im Gegenteil, da ich für die Klimahysterie rein gar nichts übrig habe, werde ich noch Gas geben solange es geht, denn wenn die, die jetzt nur singen, erstmal wählen, wird man wirklich nur noch heimlich im Hühnerstall Motorradfahren können.

Volker Altenähr / 28.12.2019

Diesen Parasiten des ör Staatsfunk sollte wirklich das Handwerk gelegt werden. Vielleicht mal durch eine kollektiv organisierte Gebührenverweigerung.

N. Schneider / 28.12.2019

So geht zwangsfinanzierter Staatsfunk. Verantwortliche sind der Intendant Thomas Buhrow, die fünf Direktoren: Jörg Schönenborn (Fernsehen), Valerie Weber (Hörfunk), Wolfgang Wagner (Produktion u. Technik), Katrin Vernau (Verwaltung), Eva-Maria Michel (Justiziariat). Das Jahresgehalt von Thomas Buhrow beträgt (letzter mir bekannter Stand) 399.000 €, hinzu kommen Pensionsansprüche in Höhe von mehreren Millionen €. Gehalt und Pension der Direktoren werden nicht wesentlich darunter liegen. Wahlspruch: “Bei uns sitzen Sie in der ersten Reihe”. Thomas Buhrow, geboren 1958, ist 61 Jahre alt, wäre also laut WDR-Mitarbeiter Danny Hollek (Twitteraccount: @dannytastisch) eine “Nazisau”. Oder gilt das frauenverachtend nur für Omas?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Anabel Schunke / 25.09.2021 / 06:15 / 53

In bester antisemitischer Gesellschaft

Wer in Deutschland einen Eindruck davon bekommen möchte, wie groß das Problem des Antisemitismus ist, sollte sich einmal – am besten während einer erneuten Eskalation…/ mehr

Anabel Schunke / 25.08.2021 / 14:00 / 84

Afghanistan: Weltrettung ohne jeden Zweifel 

In Afghanistan herrschen wieder die Taliban. Jetzt muss alles ganz schnell gehen. In der deutschen Presse werden die Zahlen der ausgeflogenen Afghanen durchgegeben wie die…/ mehr

Anabel Schunke / 11.08.2021 / 12:00 / 73

„Keine Ahnung, wie man Männer besser integrieren kann“ 

Elke Breitenbach (Linke) hat etwas gesagt, das vielen übel aufgestoßen ist. Die Berliner Senatorin für „Soziales, Arbeit und Integration“ störte sich gegenüber dem Tagesspiegel jüngst…/ mehr

Anabel Schunke / 20.07.2021 / 14:00 / 80

Weil ich Bock dazu habe 

„Autofreie Innenstädte“ ist eine immer mal wieder aufflammende Diskussion. Sie wird aber, wie so oft, rein moralisch und nicht praktisch geführt. Außerdem: Ich muss mich…/ mehr

Anabel Schunke / 29.06.2021 / 17:28 / 89

Kein Zeichen gegen den Islamismus beim DFB

Vier Tage sind seit dem islamistischen Attentat eines somalischen Asylbewerbers in Würzburg vergangen. Drei Frauen verloren ihr Leben, als der 24-jährige Abdirahman J. „seinen Beitrag…/ mehr

Anabel Schunke / 01.05.2021 / 14:47 / 123

Die Angst vor Hans-Georg Maaßen

Hans-Georg Maaßen kandidiert für den Bundestag, und die deutsche Presse, deren Vertreter überwiegend nicht Schwarz, sondern Grün wählen, läuft Sturm und ist sich sicher, dass…/ mehr

Anabel Schunke / 30.04.2021 / 13:00 / 36

Die Freiheit ist ein totes Tier

Es ist eine bedrückende Lethargie, die mich in den letzten Wochen befallen hat, und sie hat ausnahmsweise nicht vorrangig etwas mit den Corona-Maßnahmen zu tun. …/ mehr

Anabel Schunke / 09.03.2021 / 16:00 / 65

Die linke Lust am Lockdown

Der Lockdown geht in die nächste Phase. Wöchentlich kostet das den Steuerzahler gemäß Schätzungen zwischen 1,5 Milliarden und 3,5 Milliarden. Zigtausende Menschen stehen vor den Scherben ihrer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com