Quentin Quencher / 05.11.2020 / 17:00 / 20 / Seite ausdrucken

Über die Heiligkeit von Wahlen

Elias Canetti beschreibt in seinem Werk »Masse und Macht« im Kapitel »Das Wesen des parlamentarischen Systems«, was am Wahlzettel, dem Wahlvorgang, so bedeutsam ist: Der Verzicht auf Gewalt und Tod. In dem Moment, indem an Wahlen manipuliert wird, Stimmzettel verfälscht werden oder dergleichen, wird der Gewaltverzicht aufgekündigt. Zitat:

Der Wähler kann sich in vielen Wahlschlachten herumtummeln; ihre wechselnde Schicksale haben für ihn, wenn er politisch orientiert ist, den größten Reiz. Aber der Moment, in dem er wirklich wählt, ist beinahe heilig, heilig sind die versiegelten Urnen, die die Wahlzettel enthalten; heilig ist der Vorgang des Zählens.

Das Feierliche in all diesen Verrichtungen entstammt dem Verzicht auf den Tod als Instrument der Entscheidung. Mit jedem einzelnen Zettel wird der Tod gleichsam weggelegt. Aber was er bewirkt hätte, die Stärke des Gegners, wird in einer Zahl gewissenhaft verzeichnet. Wer mit diesen Zahlen spielt, wer sie fälscht, läßt den Tod wieder ein und ahnt es nicht.

Wir gehen unruhigen Zeiten entgegen, denn schon der Verdacht auf Wahlmanipulation, wie nun bei den Präsidentschaftswahlen in den USA, ist gefährlich genug, um einen Bürgerkrieg auszulösen, oder zumindest Zustände, die den Vorgängen in Bürgerkriegen gleichen. Einen Ausweg aus der nun gefährlichen Situation kann es nur durch einen Richterspruch geben, der dann hoffentlich von allen Beteiligten akzeptiert wird. Es ist deshalb zwingend notwendig, dass die Wahlen nun gerichtlich überprüft werden.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Silas Loy / 05.11.2020

Was die USA betrifft, fallen doch zwei Dinge auf: Es werden Wahlunterlagen an Personen verschickt, die unter den entsprechenden Adressen nicht mehr wohnen.  Das hat ja sogar ein deutscher Korrespondent erlebt und zwar gleich zweimal. Auch Herr Prof. Berman aus Stanford (indubio-live) bekam solche Unterlagen zugeschickt. Man kann solche Wahlscheine einfach ausfüllen und zurückschicken. Das zählt dann auch! Und zweitens kann es ja wohl nicht wahr sein, dass die Auszählung bis zum vorläufigen amtlichen Endergebns länger als zwölf Stunden dauert. In Europa sind da alle Nationen schneller. Alle. Allerdings gab es auch in Österreich die Notwendigkeit, die Wahlen zum Bundespräsidenten zu wiederholen wegen - Briefwahlunterlagen. Ebenso gab es mindestens in Bremen, NRW und Hessen Reklamationen der AfD wegen zweifelhafter Auszählungen. In Bremen hatten sogar Minderjährige ausgezählt. Es stimmt schon: Die Wahl ist ein quasiheiliger Hoheitsakt und der müsste eigentlich zweifelsfrei und im Versagensfall für die Wahlleiter auch erheblich strafbewehrt sein.

Hans-Peter Dollhopf / 05.11.2020

Facebook belegt derweil Donald Trumps Postings mit diesen lächerlichen Faktenchecker-Sperren und Twitter lässt ihn gleich gar nicht mehr zu Wort kommen. Endgame. Wir sehen Mächte in dieser US-Wahl Interessen durchsetzen, die nicht nicht mehr die des amerikanischen Volkes sind. Und als der Videoclip Bidens auf Youtube verbreitet wurde, in dem er sich verhaspelte und behauptete, “the most extensive and inclusive VOTER FRAUD organization” der Geschichte hinter sich zu haben, waren die amerikanischen Pendants zu Correctiv, factcheck(dot)org und wie sie alle heißen, sofort beim “Richtigstellen”. Trump steht wie ein Herkules gegen eine Supermacht, die sich der Welt noch nicht in ihrer vollen Größe offenbart hat. Alles Geld der Welt, alle Technologien der Welt, alle Daten über die Menschen dieser Welt konzentrieren sich unter der Verfügungsgewalt weniger Unternehmen, und deren Oberhäupter scheinen diese gut unter Kontrolle zu haben. Wenn Trump fällt, sind wir ALLE am Ende der Freiheit angekommen, ob Biden-Wähler, Grün-Wähler, Ex-Stasi-Spitzel, es ist dann egal, wer ihr seid oder was ihr immer so heimlich treibt, ihr werdet alle nichtssagend werden müssen.

Stefan Riedel / 05.11.2020

Verdammt noch mal, wenn Präsident Trump b e r e c h t i g e Hinweise auf Wahlbetrug hat, dann ist es seine verdammte Pflicht einzugreifen. Allein um die Integrität von demokratischen W a h l e n zu retten.  Heilig muss hier niemand sein oder werden (weder Wahlen, noch Biden-Korruption-Anbeter ( halbstarke Kopfschütteler über Amerika )). Das an die Adresse der Wahl-Heiligsprecher Politmafia in D! Diese Herrschaften haben Dreck am stecken, der bis Washington reicht.

Dr Stefan Lehnhoff / 05.11.2020

Das so ein Artikel überhaupt geschrieben wird oder werden muss, sagt eigentlich schon alles. Bei Ungereimtheiten gerichtlich überprüfen - ganz irre Idee, oder was?

Ulla Schneider / 05.11.2020

Nun denn, wurden nicht auch Säcke von Briefwahlunterlagen in der Nähe eines Wahllokals in Bremen gefunden? Da war doch was!

Sebastian Weber / 05.11.2020

tja, manchmal wählen die Wähler halt falsch. Besonders im Osten. Aber zum Glück gibt es ja Herrn Habeck, der den Ossis noch Demokratie beibringen will. Na denn ... Und wenn in einem Landesparlament “falsch” gewählt wird (genauer: es wurde einer von “den Falschen” gewählt) - soll ja schon mal vorkommen - wird per Ordre de Mutti die Wahl “rückgängig gemacht”. Noch Fragen?

Angela Hope / 05.11.2020

In Deutschland ist es in letzter Zeit öfters vorgekommen, dass angeblich “jugendliche” Wahlhelfer mit einem sympathischen “weiße-Rosen-Syndrom” Wahlen zuungunsten der Pariapartei AFD gefälscht haben - aber - KEINER der sog. Altparteien und ihre sonst so moralisch hypersensiblen Parteigrößen hat sich darüber echauffiert. Anstatt das Fälschen von Wahlergebnissen zu bekämpfen und zu verdammen, wird in einer aktuelle Stunde des Bundestages das Stürmchen auf den Reichstag als ANGRIFF auf “unsere” Demokratie incl. Endlosschleife in den ÖR aufgebauscht. Unsere Medien plustern gerade, dass Trumpianer die Auszählungen überprüfen lassen wollen - how dare they? Manipulation, weil moralisch gerechtfertigt?

Heiko Stadler / 05.11.2020

Für jeden Quatsch gibt es im Strafgesetzbuch einen Paragraphen. Ein ganz elementarer Straftatbestand fehlt aber: Der Demokratieverstoß. Der kann in einer vorsätzlichen Wahlfälschung, der Hinderung am Wählen oder Faschinformation, z. B. “Wahlen sind erst in einer Woche”, bestehen. Harte Strafen bei Demokratieverstoß würden Wahlfälscher abschrecken.

Rainer Niersberger / 05.11.2020

Zur Ergänzung : Die TaeterInnen der Wahlausganggestaltung fuehlen sich natuerlich im Kampf gegen das Böse zu Allem (moralisch) berechtigt. Ein Aspekt, der in seinen Wirkungen erstaunlicherweise beharrlich unterschätzt wird, obwohl er historisch betrachtet schon einiges, auch zig Mio Tote, hervorgebracht hat. Fuer Verniedlichungen oder Relativierungen gibt es keinerlei Anlass.

Rainer Niersberger / 05.11.2020

Vor allem scheint es aufgrund der Briefwahlproblematik in den USA erforderlich zu sein. Wirklich ” interessant” , dass Biden bei den Briefwaehlern derart! zugelegt hat. Und nicht zuletzt haben wir es auf der Seite des (linkskapitalistischen) Feindes, der Begriff “Gegner” duerfte fuer derartige Figuren ein Euphemismus in Vollendung sein, mit Menschen zu tun, die aus bekannten Gruenden durchaus zu (fast) allen illegalen Mitteln greifen. Bekanntlich gab es auch hierzulande bereits gewisse Unregelmäßigkeiten, immer nur gegen eine bestimmte Partei. Offenbar ist Trump etwas weniger naiv, als es noch deutlich zuviele hierzulande sind, die nur zu gerne nicht sehen wollen, was es zu sehen gibt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Quentin Quencher / 05.09.2021 / 16:00 / 19

Die Briefwahl und meine Sandalen

Die Briefwahl ist ihrer Heiligkeit beraubt. Keinerlei Ritus ist noch damit verbunden, ich kann ungewaschen in Unterhosen am Frühstückstisch sitzen und meinen Wahlzettel ausfüllen. „Aber…/ mehr

Quentin Quencher / 03.08.2021 / 16:00 / 3

Unser neues Inselleben

Inselbewohner sehnen sich oft nach dem Festland, weil es dort am Horizont immer weiter geht. Aktuell ziehen sich viele auf gedankliche Inseln zurück. Die für…/ mehr

Quentin Quencher / 01.06.2021 / 16:00 / 5

Gedankenwege im Mai

So viele Gedankenwege bekomme ich angeboten, jeder erzählt mir, sein Weg wäre der zur Erkenntnis. Doch ich setze mich lieber auf eine Bank, beobachte wie…/ mehr

Quentin Quencher / 01.05.2021 / 11:30 / 9

Der 1. Mai und die Tribünen

Mir wurde das Interesse am Feiertag „1. Mai“ in der DDR gründlich ausgetrieben, musste als Schüler mit der Klasse, der ganzen Schule, dann immer demonstrieren…/ mehr

Quentin Quencher / 30.04.2021 / 17:26 / 19

Gedanken 4/21

Wer heutzutage glücklich sein möchte, muss Fatalist sein, ans Schicksal glauben. Er braucht sich über die Sinnhaftigkeit dessen, was geschieht, keine übermäßigen Gedanken zu machen.…/ mehr

Quentin Quencher / 06.04.2021 / 11:39 / 9

Die Gemütlichkeit des Mainstream

Meine letzten Jahre in der DDR, bis zur Ausreise 1983, waren geprägt von einer weitestgehenden Verachtung meiner Mitmenschen für ihren Opportunismus und ihr Mitläufertum. Ein…/ mehr

Quentin Quencher / 22.12.2020 / 16:00 / 6

Der alte Mann im alten Haus

Oft komme ich an einem alten Gebäude, zwei Orte von meinem Zuhause entfernt, vorbei. Es liegt in einer 90-Grad-Kurve an einem Berg, nicht weit weg…/ mehr

Quentin Quencher / 13.12.2020 / 16:00 / 18

Naturromantik und das Virus

Lediglich gelegentlich sind Versuche zu beobachten, das Corona-Virus ganz im Sinne der Rede von „die Natur wird sich rächen“ zu instrumentalisieren: die Umweltsünden, das Ausbrechen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com