Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 30.12.2016 / 06:29 / Foto: Pethrus / 30 / Seite ausdrucken

Meine acht Fragen an Angela Merkel

Von Hamed Abdel-Samad.

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
Sehr geehrter Herr Innenminister!

Die Schonzeit ist vorbei. Kalenderweisheiten und das ständige Warnen vor der AfD reichen nicht mehr aus, um den inneren Frieden im Lande zu bewahren. Natürlich dürfen wir uns von der Angst nicht lähmen lassen, und ja, wir dürfen der Logik der Terroristen nicht folgen. Aber was haben Sie als verantwortliche Politiker seit Paris, Brüssel und Nizza getan, damit die Logik und die Tragik des Terrors uns nicht treffen?

Als Bürger und als eine der meist gefährdeten Personen in Deutschland habe ich einige Fragen, auf die ich von Ihnen darauf klare Antworten erwarte:

1. Wie könnte ein vorbestrafter Islamist wie Amri, der von den Sicherheitsbehörden als Gefährder eingestuft und beobachtet wurde, sich in Deutschland so lange frei bewegen und seine Tat vorbereiten, ohne dass die Behörden einen blassen Schimmer von seinen Plänen hatten?

2. Wie viele Milliarden Euros werden eigentlich für die Überwachung gewaltbereiter Islamisten verwendet? Wie viele hoch bezahlte Terrorexperten und Gremien beraten die Bundesregierung? Wie viele Präventionsprojekte sind am Laufen? Und was nutzt das alles, wenn ein Terrorist wie Amri dadurch vor seiner Tat nicht gestoppt werden kann?

3. Was geschieht nun mit den 12 Moscheen, in denen Amri verkehrte und teilweise sogar als Imam aufgetreten war? Was geschieht mit anderen Predigern, die die gleiche Ideologie wie Amri im Namen der Glaubensfreiheit in deutschen Moscheen weiter verbreiten?

4. Wie viele Islamisten sind im Zuge der Grenzöffnung im September 2015 nach Deutschland eingereist? Wie viele von ihnen werden von der Polizei überwacht? Wie viele sind untergetaucht? 

5. Wie viele Straftaten (Körperverletzung, Diebstahl, sexuelle Belästigung, Vergewaltigung usw.) wurden von Menschen begangen, die als "Schutzsuchende" in den letzten 15 Monaten ins Land kamen? Wie viele von ihnen sitzen schon hinter Gittern und wie viele laufen noch frei herum? Und wer schützt uns vor ihnen, wenn das Gesetz und die Polizei überfordert sind? Was haben Sie konkret gemacht, damit Köln, Ansbach, Würzburg, Freiburg, Hamburg und Berlin sich nicht wiederholen, außer immer wieder zu betonen, dass es eine 100-prozentige Sicherheit nicht geben kann? 

6. Was ist aus den anderen friedlichen Flüchtlingen geworden? Wie viele von ihnen lernen bereits Deutsch? Wie viele machen eine Ausbildung? Wie viele haben einen Job? Wie viele von ihnen sind frustriert und stehen kurz vor der Radikalisierung? 

7. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Sie, Frau Bundeskanzlerin, gute Absichten hatten, als Sie die Grenzen letztes Jahr öffnen ließen. Aber gute Absichten schützen nicht vor der Verantwortung für das Versagen. Wann übernehmen Sie endlich die Verantwortung? Wann ziehen Sie die Konsequenzen? Warum glauben Sie und warum glauben so viele in diesem Land, dass Sie alternativlos sind? Was ist so besonders an Ihnen? Sie gestalten nicht, sondern managen nur die Probleme, die Sie mitgeschaffen haben. Sie haben keine Visionen, außer dem Wunsch, der deutsche Gorbatschow zu werden, mit aller Tragik, die dazu gehört! 

Als Sie, Frau Merkel, gesagt haben "Wir schaffen das", habe ich von ihnen einen Plan erwartet, der meine Fragen im Voraus hätte beantworten können. Da sich Ihre Aussage aber als eine leere Formel herausstellte, erwarte ich von Ihnen jetzt, dass Sie das Problem endlich benennen und Ihren Plan offenlegen, wie Sie das Problem lösen wollen.

Und ja, bevor ich es vergesse, noch eine Frage:

8. Glauben Sie immer noch, dass der Islam ein Teil von Deutschland ist?

Frohes Neues Jahr. Wir sehen uns 2017!

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ernst Scherer / 30.12.2016

Perfekt, kann ich diesen Brief mit unterschreiben?

B. Vormberg / 30.12.2016

Ich danke Ihnen, Herr Abdel-Samad, dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Auf diese Antworten warten wir schon lange!

Jo Sieber / 30.12.2016

Ich könnt heulen - es gibt sie überall und oft müssen gerade sie Aufgrund Ihrer Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit sogar um Ihr Leben fürchten….dabei müssten solche Leute eigentlich ein Land regieren. Lassen sie sich nicht unterkriegen Herr Abdel - Samad, der Großteil der “schon länger hier lebenden” ist auf Ihrer Seite.

Claus Pengel / 30.12.2016

Sie legen mit ihren Fragen den Finger in die Wunde der deutschen Politik. So schlecht regiert wurde dieses Land seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Um so erstaunlicher ist das Publizieren der Mainstream Presse, die in weiten Teilen diese Kanzlerin hochleben läßt und unter Fanfaren die Beliebtheit der Kanzlerin, über Umfragen, in prozentuale Höhen entschwinden läßt. Wenn das so wäre, dann hätte dieses Land nichts anderes verdient als den Untergang, auf den wir uns in großen Schritten zu bewegen. Ich glaube nicht an die Umfrageergebnisse, die wie Pilze aus dem Boden schießen und somit auch nicht daran, dass wir den Untergang verdient haben. Auf die Beantwortung ihrer Fragen, werden sie vermutlich keine Antworten erhalten, da diese Regierung nur reagiert, aus Erfahrungen nicht klug wird und somit so weiter mauschelt, eingekuschelt in den Mantel des Machterhalts. Nach den vielen Opfern sind die Grenzen immer noch nicht geschlossen. Die Regierung sollte sich endlich ihre globale Vision einer EU ohne Grenzen, die die Nationalstaaten ablöst und danach in einer Weltregierung aufgeht abschminken. Die Bürger Europas werden diese Vision nicht mittragen.

Veit Jürgens / 30.12.2016

Gute Fragen. Welche Fragen ich jedoch mal wieder vermisse und viel zu wenig Teil der Debatte auf dieser Seite sind: die Fragen nach den von Fluchtursachen. Warum werden die Fluchtursachen nicht bekämpft? Die angeblich “humanitären Kriege” im Nahen Osten, die – wir doch alle langsam wissen sollten, reine Geokriege sind? Warum macht man mit kopfabschlagenden Saudis Waffengeschäfte und erklärt Gaddafi und Assad zum Schlächter? Warum sind der Irak, Afghanistan und Libyen heute failed states, und könnte das sogar Absicht sein? Was ist an moderaten Rebellen moderat? Wer hat Interesse daran, den Islam als Terrorreligion in den Köpfen zu verankern? Wer hat Interesse daran, die Gesellschaft nach dem Prinzip “Herrsche und Teile” zu spalten? Wer profitiert vom Asylgeschäft? Fragen über Fragen, die kaum jemand stellt. Derweil betreibt man weiter Symptomdoktorei.

Franz Schmitz / 30.12.2016

Sehr geehrter Hamed Abdel-Samad, Diese Fragen habe ich mir auch schon gestellt. Sie werden von ihr aber keine Antwort erhalten. Sie hält sich für die Heilsbringerin des deutschen Volkes.

günter lüdeking / 30.12.2016

Herr Abdel-Samad,weiternhin Mut und Kraft für Ihre Arbeit. Nach meiner Auffassung ist der Islam in der Welt und somit auch in Deutschland.Diese sogenannte Religon hat wenig gute Ansätze, um gutes für das menschliche Gemeinwohl zu bewirken.Die Lebensweise des Religionsstiffers, gibt Aufschluss und bedarf keiner besonderen Deutung durch sogenannte Islamwissenschaftler.Der Islam ist da,wir müssen uns dieser Weltanschauung stellen,er gehört nicht zu Deutschland und bringt auch keine positiven Impulse.Frau Merkel ist nicht in der Lage mit Weitsicht zu regieren! Anbiedern bringt nichts,Beispiele sind ausreichend vorhanden.

Andreas Keiner / 30.12.2016

Es ist schon heftig, dass man offensichtlich nur hier einige der wichtigsten Fragen unserer Zeit stellt. Dass diese Fragen dann auch noch von einem ehemaligen ägyptischen Staatsbürger kommen, während man “Biodeutsche” dafür regelmäßig als rechtsextrem diffamiert, ist umso beschämender.

bruno michel / 30.12.2016

Lieber Herr Abdel-Samad Dass Frau Merkel Ihre Fragen wirklich lesen möge. Ich schätze Ihren Beitrag zur Aufklärung der deutschsprachigen Bevölkerung ausserordentlich. Obwohl ich nicht in D wohne, finde ich die Perspektive dass Frau M. weiterhin Kanzlerin bleiben könnte, sehr beunruhigend. Falls sie Ihre Fragen beantworten sollte, müsste sie vermutlich gleichzeitig die Kanzlerkandidatur aufgeben.

Nico Schmidt / 30.12.2016

Sehr geehrter Herr Hamed Abdel-Samad, das war große Klasse und deckt sich 1:1 mit meinen Gedanken, nur besser formuliert. Guten Rutsch Nico Schmidt

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 30.04.2021 / 12:00 / 24

Angst und eigene Demütigungen sind Triebfedern von Rassismus

Ich selbst wurde sehr früh in meinem Leben mit Rassismus konfrontiert, lange bevor ich mein Heimatdorf in Ägypten verließ. In allen arabischen Ländern, die ich…/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 08.01.2021 / 15:30 / 48

Und täglich grüßt die Polarisierung

Die Polarisierung, die sich derzeit in vielen Gesellschaften der Welt abzeichnet, wird in den kommenden Jahren extremer werden. Das, was sich in den Banlieues Frankreichs…/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 14.09.2020 / 15:00 / 46

Meine Liebeserklärung an Deutschland

Vor 25 Jahren kam ich als Student nach Deutschland. Seitdem ist viel passiert. Mit mir, mit Deutschland und mit meiner Beziehung zu diesem Land. Ich wurde…/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 20.06.2019 / 11:27 / 75

YouTube sperrt meinen Kanal!

Bravo, YouTube! Islamisten wollen mich umbringen, um mich zum Schweigen zu bringen, und YouTube erfüllt ihnen den Wunsch! Mein YouTube-Kanal Hamed.TV wurde gestern von YouTube…/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 26.04.2019 / 06:25 / 96

Uni-Frankurt: Das Kopftuch und der Aufstand der Nieten

Universitäten sind dafür da, Wissen zu vermitteln und kritisches Denken zu lehren, nicht religiöse Gefühle zu schützen. Susanne Schröter ist eine der fähigsten Experten zum Thema…/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 20.04.2019 / 06:07 / 56

Versager bleiben Versager

Muslimische Intellektuelle in der islamischen Welt sind bestürzt über die Schadenfreude etlicher Muslime angesichts der Katastrophe von Notre Dame. Die meisten Kommentare unter den Beiträgen von BBC Arabic, France 24…/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 03.04.2019 / 11:00 / 44

Die Freiheit stirbt nicht über Nacht!

Experten behaupten, Islamismus und Antisemitismus unter Muslimen seien eine direkte Folge von Islamfeindlichkeit im Westen. Wirklich? Dann müssten der Islamismus und der Antisemitismus ja in Pakistan,…/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 01.04.2019 / 15:00 / 17

Was bedeutet Scharia?

Fragt nicht einen muslimischen Akademiker im Westen, der im Dienste seiner Community Wissenschaft betreibt, was Scharia bedeutet. Auch keinen westlichen Islamwissenschaftler, der Drittmittel für seine…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com