Hamed Abdel-Samad

Hamed Abdel-Samad, geb. 1972 bei Kairo, ist ein Politikwissenschaftler und Publizist. Er wurde 2010 als Teilnehmer der 2. Deutschen Islamkonferenz vom damaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière berufen.

Ab Herbst 2010 unternahm er mit Henryk M. Broder für die insgesamt 14-teilige TV-Serie „Entweder Broder – Die Deutschland-Safari“ eine über 30.000 km lange Autoreise durch Deutschland mit einem Abstecher nach Dänemark zu einem Besuch bei Kurt Westergaard. Beide erhielten dafür 2012 den Bayerischen Fernsehpreis.

Gemeinsam mit Ahmad Mansour erhielt er 2015 die Josef-Neuberger-Medaille der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf für das Engagement gegen Antisemitismus in der islamischen Welt.

Weiterführende Links:
https://www.amazon.de/Hamed-Abdel-Samad/e/B0045B4ND0/ref=sr_ntt_srch_lnk_1?qid=1515581950&sr=8-1
https://de.wikipedia.org/wiki/Hamed_Abdel-Samad

Archiv:
Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 13.09.2021 / 06:10 / 78

Nachwort zu 9/11: Kuscheln mit dem Islamismus

20 Jahre nach dem 11. September ist der Islamismus stärker denn je und die Integration gescheiterter denn je. Aber weder das Thema Islamismus noch das Thema Integration stehen auf der Agenda der etablierten Parteien./ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 30.04.2021 / 12:00 / 24

Angst und eigene Demütigungen sind Triebfedern von Rassismus

Ich kann sehr gut nachempfinden, wie machtlos Menschen sein können, wenn sie auf ihre Hautfarbe, Ethnie oder Religion reduziert oder allein deshalb gehasst und ausgegrenzt werden. Ich kann ihre Ohnmacht und Sprachlosigkeit nachfühlen. Um die Opfer vor den Tätern schützen zu können, müssen wir aber auch versuchen, uns in deren Gedankenwelt hineinzuversetzen./ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 08.01.2021 / 15:30 / 48

Und täglich grüßt die Polarisierung

Die Polarisierung, die sich derzeit in vielen Gesellschaften der Welt abzeichnet, wird in den kommenden Jahren extremer werden. Das, was sich in den Banlieues Frankreichs und in vielen Städten der USA ereignet – dass sich die über Jahrzehnte verfestigte Spaltung in Gewalt entlädt – kommt langsam auch nach Deutschland. Deshalb müssen wir genau hinsehen, was uns spaltet, um es zu bekämpfen, und das, was uns zusammenbringt, zu befördern./ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 14.09.2020 / 15:00 / 46

Meine Liebeserklärung an Deutschland

Ich habe bislang viele Bücher über meine Herkunftskultur und über Migration veröffentlicht. Mein neues Buch beschäftigt sich ausschließlich mit Deutschland, seiner Geschichte, seiner Kultur und seinen Problemen der Gegenwart. Manche behaupten, es gäbe jenseits der deutschen Sprache keine spezifische deutsche Kultur. Wer soll diese Behauptung widerlegen, wenn nicht einer, der von außerhalb kommt und sich seit einem Vierteljahrhundert mit Deutschland auseinandersetzt?/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 20.06.2019 / 11:27 / 75

YouTube sperrt meinen Kanal!

Bravo, YouTube! Islamisten wollen mich umbringen, um mich zum Schweigen zu bringen, und YouTube erfüllt ihnen den Wunsch! Mein YouTube-Kanal Hamed.TV wurde gestern von YouTube gelöscht, ohne Vorwarnung./ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 26.04.2019 / 06:25 / 96

Uni-Frankurt: Das Kopftuch und der Aufstand der Nieten

Linke und muslimische Studenten haben eine Kampagne gegen Susanne Schröter gestartet. Die Snowflakes sind unfähig, Kritik auszuhalten, und bilden sich ein, sie würden unterdrückt, und fordern gar das Berufsverbot für die Expertin für den politischen Islam. Sie sind intellektuelle Nieten, die an Unis nichts verloren haben!/ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 20.04.2019 / 06:07 / 56

Versager bleiben Versager

Nachdem sie uns beigebracht haben, dass Dschihad eigentlich "Selbstreinigung" und "Kampf gegen den inneren Schweinehund" bedeutet, wollen einige muslimische Intellektuelle auch den Begriff "Allahu Akbar" umdeuten. Angeblich sei es kein Kampfruf, sondern Ausdruck der Überraschung oder der Anteilnahme. Bald werden sie uns sagen, dass Messerattacken eine missverstandene Art der Kommunikation sind./ mehr

Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 03.04.2019 / 11:00 / 44

Die Freiheit stirbt nicht über Nacht!

Auf Lehrstühlen und in den Redaktionen vieler Zeitungen sitzen links sozialisierte Wissenschaftler und Journalisten, die den postkolonialen Diskurs, die Multikulti-Ideologie und die Schuld des Westen gegenüber der Dritten Welt tief verinnerlicht haben. Der Begriff „Islamismus“ verschwindet in der Wissenschaft und wird durch „religiös motivierter Extremismus“ ersetzt. Klingt viel besser./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com