Thilo Sarrazin / 19.05.2023 / 06:15 / Foto: Achgut.com / 116 / Seite ausdrucken

Im Land der Tüftler und Denker geht es bergab

Auf die Bildung kommt es an. Ja! Aber das Bildungsniveau sinkt, und die Zahl der Kinder, die Probleme mit Lesen, Schreiben und Rechnen haben, steigt. Für eine Industrienation kann das verheerende Folgen haben.

Vor einigen Tagen stieg ich morgens um elf Uhr am Bahnhof Zoo aus der U-Bahn-Station ans Tageslicht, um über den Breitscheidplatz zum Kurfürstendamm zu gehen. Mein Blick traf durch eine Fensterfront auf mir unbekannte Automodelle. Das dort lange angesiedelte Schuhgeschäft war verschwunden, der Berliner Flagship-Store von Görtz war der Einzelhandelskrise zum Opfer gefallen. Ich trat näher, das Kind im Manne wurde wach. Ein freundlicher junger Mann erspähte mich durch die Panoramascheibe, eilte hinaus, und unversehens saß ich im ET7, dem Spitzenmodell des chinesischen Autoproduzenten NIO, auch die anderen beiden ausgestellten Modelle, SUV und Mittelklasse, probierte ich aus. Verarbeitung vom Feinsten, und durch das Batteriewechselkonzept des Herstellers schien auch das Ladeproblem lösbar. Die Leasing-Konditionen mit Servicepaket waren sehr ansprechend.

Ich hatte mir ja fest vorgenommen, unseren zehn Jahre alten dieselgetriebenen BMW-SUV noch für zehn Jahre weiterzufahren. Bei 6 ½ Liter-Verbrauch ist der Betrieb auch dann noch günstig, wenn künftig steigende CO2-Abgaben den Liter-Preis auf drei Euro treiben. Und 900 km Reichweite – ohne Tankpause von Berlin nach Zürich – sind auch nicht zu verachten.

Als ich den NIO-Showroom verließ, war mir gleichwohl klar geworden, wie schwer es die deutsche Autoindustrie künftig haben wird: Ohne Verbrennungsmotor hat sie keinen technischen Vorsprung mehr. Der Schwerpunkt der Wertschöpfung verlagert sich in Richtung Batterie und Elektronik, also dahin, wo China und die USA besonders stark sind: Wird es den deutschen Autoherstellern so ergehen wie den britischen vor sechzig Jahren? 

Der Standort wackelt

Und es ist ja nicht das einzige Problemfeld: In der Kernenergie hat sich Deutschland, einst weltweit führend, selbst aus dem Spiel genommen. In der Grundstoffindustrie und bei allen energieintensiven Produktionen fehlt es zunehmend an sicher verfügbarer preisgünstiger Energie, der Standort wackelt. Die Gentechnik hat Deutschland bereits seit Jahren weitgehend aus dem Lande verjagt. Kann die deutsche mittelständische Industrie, können die vielgerühmten „Hidden Champions“ das alles auf die Dauer ausgleichen?

Die Optimisten setzen ungebrochenes Vertrauen in deutschen Einfallsreichtum und deutschen Tüftlergeist, und auch ich möchte das gerne glauben. Schön und anheimelnd ist die Idee, dass der wichtigste natürliche nachwachsende Rohstoff für die deutsche Wirtschaft die geistigen Gaben der Kinder und Jugendlichen sind, die in unseren Kindergärten und Schulen heranwachsen und sodann an den deutschen Universitäten auf internationales Höchstniveau getrimmt werden. Da macht es auch nichts, dass mittlerweile 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen einen Migrationshintergrund haben, während der Anteil der „Bio-Deutschen“ fortlaufend sinkt. Entscheidend ist doch nicht die ethnische Herkunft, sondern die Bildungsleistung! 

Richtig, die Bildungsleistung ist entscheidend, und an genau diesem Punkt sollten die Alarmsirenen schrillen, wenn man sich aktuelle Erkenntnisse zu ihrer Entwicklung anschaut. Aus PISA 2018 ergibt sich, dass in den Ländern Ostasiens der Anteil der Schüler mit Spitzenleistungen in Mathematik und Naturwissenschaften rund dreimal so hoch liegt wie in Deutschland.

Es fehlt an elementaren Voraussetzungen

Kürzlich machte die Meldung die Runde, dass an einer Grundschule in Ludwigshafen ein Drittel der Kinder das erste Schuljahr wiederholen muss, weil es an elementaren Voraussetzungen fehlt. Dabei sind unter den Ursachen sozialer Hintergrund, ethnische Herkunft und Migrationsgeschichte untrennbar miteinander vermischt. Als skandalträchtiger Einzelfall ist dies aber quasi nur die Spitze des Eisbergs. 

Für 2021 ergab die im Auftrag der Kultusminister durchgeführte IQB-Länderstudie über die Leistungen der Schüler im vierten Schuljahr, dass bundesweit in Mathematik nur noch jedes zweite Kind die Anforderungen bewältigt, die dem Regelstandard entsprechen, und jedes fünfte Kind selbst die Mindeststandards verfehlt. Das sind doppelt so viele wie 10 Jahre zuvor. Auch die Spitzenleistungen sinken: 2011 erreichte noch jedes sechste Kind den Optimalstandard. 2020 war es nur jedes zehnte Kind.

Gerade der Rückgang der Spitzenleistungen, auf die Deutschland als rohstoffarmes Land vor allem angewiesen ist, ist besonders dramatisch. Ähnlich verheerend war die Entwicklung der Leistungen in Lesen und Rechtschreibung. Von dieser negativen Tendenz bleibt kein deutsches Bundesland verschont, auch wenn die Leistungen in Bayern und Sachsen deutlich über, in Nordrhein-Westfalen, Berlin und Brandenburg deutlich unter dem Durchschnitt liegen.

2010 hatte ich in Deutschland schafft sich ab die Ursachen für den Verfall der Bildungsleistung analysiert und die weitere Fortsetzung dieses Negativtrends prognostiziert. Es kam tatsächlich noch schlimmer, als ich es vorhergesagt hatte, und dies wird durch die aktuellen Studien quasi amtlich bestätigt.

Zuerst erschienen in der Zürcher Weltwoche

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomas Schmidt / 19.05.2023

Frauen sind heutzutage voll gebildet, zeigen im Alltag dass sie intelligent sind, glauben aber immer noch jeden Scheiss den man ihnen erzählt, egal wie irre oder unsinnig. Muss das sein was Bonhoeffer als “moralische Dummheit” beschrieben hat, eine “Krankheit” sehr sozialer Menschen (und das sind eben oft die Frauen) die jede Vernunft überschreibt. Bildung ist also komplett irrelevant, wenn man gebildete Frauen in kinderlose Männerrollen, gebildete Männer in eierlose Toleranzrollen hinein manipulieren kann, und damit ein gebildetes Volk abschaffen und sein Territorium rauben kann.

Lao Wei / 19.05.2023

Bereits ende der 60er begann das Bildungsdesaster mit dem Experiment der „antiautoritären Erziehung“. Es wurden u.a. mathematisch/physikalische Gesetzmäßigkeiten auf den Kopf gestellt. 2*2 war plötzlich nicht mehr gleich 4, sondern, „darüber müssen wir diskutieren“. Ab da haben Ideologen - von der breiten Öffentlichkeit nahezu unbemerkt - dass Kommando übernommen. Eine ehemalige Landesregierung wollte „alle mitnehmen“ mit der Auswirkung, das der/die/das schwächste/langsamste Teil der Kette das Bildungsniveau bestimmte. Das Leistungsprinzip als Treiber der Evolution war abgeschafft. Eine ehemalige Hochkultur hat den Zenit überschritten. Die einzige, mehr als Viertausendjahre Überlebende, ist die chinesische! Was sagt uns das? Tugendhafte Disziplin ist die Antwort.

Mats Skinner / 19.05.2023

Habe(ck)n denn die Kids von heute noch eine Chance, als Veganer-innen, außen am Fischstand einen echten Biß-mar(c)k-hering zu genießen, wenn ihr Körper sich erfolgreich gegen tierische Lebensmittel sträubt und sie nur den Euro kennengelernt haben, ergo nur den Biß-euro-hering kennen können? Wie Unrecht tut man diesen jungen Menschen antun, nur weil sie in den 19ten Jahrhundert noch nicht in den Bundestag waren, daß sie den Otto nur aus dem Kino kennen? Der in Wirklichkeit Tom Hanks heißt und eigentlich auf einer einsamen Insel gewohnt hat? Wer so viel Ottos um sich rum hat, wie soll der noch unterscheiden können, wer hat wirklich (Bär)bock oder tut nur so? Ob Rot(h), ob Schwarz ob Braun, es sind doch nur die Frau`n, die den Laden am Laufen halten. Da hat eine die Schau-fe(n)ster-krankheit und alle spotten sie nur aus. Von der Schau-fe(n)ster-krankheit spricht man, wenn jemand beim Gehen so starke Beinschmerzen bekommt, dass er erst mal eine Weile stehen bleiben muss. Viele tun das vor einem Schaufenster, damit nicht auffällt, dass sie Probleme haben. Und jetzt stehen sie eben mal im Bundestag, weil sie nicht mehr weg können, wegen die mangelhafte Durchblutung. Und wenn denen das dann zu Kopf steigt, wird es noch schlimmer. Da steht einer Amt(h)or und keiner läßt ihn rein. Da ist doch was im Busch-mann! Und nur weil Frau Glöckner mit Frau Nestle interfraktionell ein Gespräch führt, ist sie nicht gleich mittels Kontaktschuld der Korruption verdächtig. Der/die/das Bild braucht übrigens keine Whistleblower, Herr Springer sitzt doch im Bundestag. Für heute ist Schluß mit Aufklärung liebe Kids, das muß erst mal (G)raichen!

Wolfgang Richter / 19.05.2023

@ Dietrich Herrmann - “Annalena, ....Diplomatie, sagt: Mathe und Deutsch waren früher meine drei gutesten Fächer!” Hat sie auch verkündet, auf welcher Schulform? Zu meiner Zeit hätte sie mit ihren bekannten Wissenslücken sicher keinen Hauptschulabschluß erlangt. Für mich immer wieder erstaunlich, mit welchem Selbstverständnis derartige Figuren durch die Welt laufen, vor sich hin plappern, gefragt und ungefragt, und dabei auch noch völlig ignorieren, welche Reaktionen erfolgen. Einfach nur noch unfaßbar.

Gerd Maar / 19.05.2023

@ Patrick Meiser: zumindest hat sie nach dem Hinweis nicht “Bushido” gesagt…

Wolfgang Richter / 19.05.2023

@ Michael Hinz - “Frau Lang zur #Abschaffung des Herrentags/Vatertags gesehen: noch besser. Wird jetzt durch einen #Menschentag# ohne Alkohol ersetzt;” Dann wird es Zeit, doch noch einen Bollerwagen mit großem Bierfaß und Pülleken Korn zu kaufen und als Männertruppe durch die Gegend zu laufen, mindestens 1 x im Monat. Derartiges Bevormundungsgeschwätz gehört direkt mit STumpf und Stiel…... - egal wer es absondert.

Wolfgang Richter / 19.05.2023

@ Patrick Meiser - “inständig nicht mehr erleben zu müssen, wenn so jmd. Kanzlerin wird.” Wo haben Sie denn die letzten ca. 18 Jahre gelebt, daß Sie die Kanzlerschaft einer Frau Merkel nicht mitbekommen haben? Es gibt oder gab ua. einen kurzen Videomitschnitt zu einem Schulbesuch der Dame, wo sie bekennt, von “Geschichte” quasi keine Ahnung zu haben. Und mit den Wendungen ihrer Politik nach Bauchgefühl und Umfragewerten hat sie ja wohl nicht nur das benannte Manko mehr als einmal belegt, die Basis für den heutigen Politunsinn am Bürger vorbei gelegt.

Sabine Heinrich / 19.05.2023

Kleiner Erfahrungsbericht aus der Vergangenheit: Ein rötlich-grüner Kollege - so oft krank, ausfallend und dadurch schon zur Belastung für das Kollegium werdend - aber bei Konferenzen und in der Öffentlichkeit sich immer wortgewaltig aufblasend - wurde dann - als er hier zu belastend wurde - Schulleiter an einer Hamburger Schule. Er gab bereits scham- und völlig kritiklos vor 20 Jahren selbstbewusst und ohne jedes Bedauern zum Besten, dass es bald keine Bücher mehr geben werde. An Gegensteuern dachte er nicht. Ein anderer Kollege - wahrlich ein Faulpelz, der Arbeit sehr gut auf andere abwälzen konnte - ist nun grüner Schulleiter irgendwo zusammen mit einer ebenfalls grünen Stellvertreterin (beide politisch aktiv), die ich als Kollegin nicht gerade als “hellstes Licht auf der Torte” wahrgenommen hatte. Heute kann man nur noch Karriere machen, wenn man auf der Schleimspur der Einheitsparteisoldaten entlang rutscht. Einstellungsvoraussetzungen: Strunzdumm (wohl aber schlau und gewissenlos), ungebildet, korrupt, macht- und geldgeil, kulturmissachtend (zumindest unsere) usw. usf. Unabdingbar: Eine große Klappe! - Schlimm ist es - und deswegen habe ich so weit ausgeholt - wenn solche ohnehin schon ungebildeten z-T. auch noch unerzogenen und linksausgerichteten Lehrer jederlei Geschlechts auf die Kinder angesetzt werden.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Thilo Sarrazin / 03.02.2024 / 06:15 / 102

Das Landhaus des Bösen

Nicht immer schärfere Töne gegen die AfD helfen der Demokratie, sondern mehr Erfolge bei dem Thema, das sie groß gemacht hat: Kontrolle der Grenzen und…/ mehr

Thilo Sarrazin / 08.01.2024 / 12:00 / 93

Die SPD im Panik-Modus

Mit der SPD geht es abwärts. Bundesweit liegt sie bei 14 bis 15 Prozent, in den Ost-Ländern noch tiefer, in Sachsen ist sie auf drei…/ mehr

Thilo Sarrazin / 12.12.2023 / 10:00 / 55

Jetzt kommt die Stunde der Wahrheit

Das Bundesverfassungsgericht hat es der Ampel-Regierung untersagt, die nicht verbrauchten Kreditermächtigungen des Corona-Hilfsfonds auf den Fonds für Energieversorgung und Klimaschutz zu übertragen. Das kann das…/ mehr

Thilo Sarrazin / 09.11.2023 / 06:15 / 72

Die deutsche Staatsraison droht leerzulaufen

13 Jahre nach „Deutschland schafft sich ab“ übersteigt die anhaltend hohe Einwanderung aus der islamischen Welt meine Prognosen von damals bei Weitem. Die daraus erwachsenden Probleme dominieren…/ mehr

Thilo Sarrazin / 26.10.2023 / 12:00 / 102

Die Angst der CDU vor der AfD

Die deutsche Politik ist gegenwärtig weit davon entfernt, sich mit der Problematik des ungebremsten Zustroms über offene Grenzen ernsthaft auseinanderzusetzen. Schon das öffentliche Nachdenken über…/ mehr

Thilo Sarrazin / 11.07.2023 / 06:00 / 154

Migration um jeden Preis

Der Bundesrepublik fehlen Facharbeiter. Deswegen brauchen wir Zuwanderung. Dass die meisten Migranten, die in Deutschland ankommen, weder eine abgeschlossene Schul- noch eine Berufsausbildung haben, müsste…/ mehr

Thilo Sarrazin / 22.06.2023 / 10:00 / 159

Warum die AfD im Aufwind ist

Der SPD hat es offenbar nicht geholfen, dass sie sich im Sommer 2020 vom Migrations- und Islamkritiker Thilo Sarrazin getrennt hat. Er hatte immerhin ein…/ mehr

Thilo Sarrazin / 22.03.2023 / 06:00 / 102

Die exekutive Impotenz der Bundesregierung

Am Neubauziel von 400.000 Wohnungen pro Jahr will die Bundesregierung nicht rütteln lassen. Wie sie das aber schaffen will, verrät sie der Öffentlichkeit nicht. Dieses…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com