Achgut.tv / 04.03.2019 / 06:10 / 58 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Politischer Rosenmontag

Regierende Politiker drängt es zu Auftritten auf den närrischen Bühnen. Sind sie in diesem Karneval dort stärker präsent als früher? Irgendwie kommt es einem so vor. Wahrscheinlich wollten sie nicht bis zum traditionellen Politischen Aschermittwoch warten. Zwei Bundesministerinnen haben dabei etwas geschafft, das eigentlich in der närrischen Zeit nicht vorgesehen ist – man fängt bei ihrem Auftritt als Büttenrednerinnen reflexartig an, sich fremd zu schämen. Das beeindruckt die regierenden Närrinnen und Narren natürlich nicht und man muss fürchten, dass sie sich ähnlicher Auftritte auch in der Fastenzeit nicht enthalten.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karl-Heinz Vonderstein / 04.03.2019

Frau Annegret Kramp-Karrenbauer hat jetzt mit einem Witz am Karneval auch ins Klo gegriffen, wenn man zumindest nach dem Shitstorm geht, der daraufhin über sie hereinbrach. Sie machte bei einem Karnevalsauftritt einen Witz über das dritte Geschlecht. Ich erlaube mir eine kleine Kritik an Herrn Broder. Er sagte, dass die Rheinländer, auch die Aachener, den Humor furchtbar ernst nehmen würden. Was ich als Rheinländer bestätigen kann. Die Rheinländer glauben sogar, sie hätten den Humor für sich gepachtet, zumindest in Deutschland. Jetzt die kleine Kritik: Nimmt Herr Broder den Humor von Frau Klöckner und Frau Barley beim Aachener Karneval jetzt nicht auch furchtbar ernst?Im Karneval sind platte und geschmacklose Witze eher die Regel und die Politiker, die da auftreten, passen sich dem Niveau der Witze auf solchen Veranstaltungen eher an. Wer sagt außerdem, dass Politiker selber nur auf niveauvollere Witze stehen würden? Gregor Gysi z.B. bekam auch mal den Orden in Aachen verliehen. Er versuchte dann in seiner Rede Humor mit Niveau reinzubringen, die Lacher des Publikums hielten sich eher in Grenzen.

Matthias Braun / 04.03.2019

” Ich wundere mich nicht, daß die Menschen böse sind, aber ich wundere mich häufig, daß sie sich nicht schämen.” ( Jonathan Swift )

Roland Stolla-Besta / 04.03.2019

Unseren Polithanseln*innen scheint die „Bütt“ im Bundestag nicht mehr genug zu sein. Kein Wunder allerdings, wenn man in den Nachrichtenbildern aus eben diesem sieht, wie schlecht besucht die Veranstaltungen im allgemeinen sind. Sollte man nicht versuchen, den Laden mit einer Tusch-Kapelle ta-ta-ta-ta-ta-taaaa-mäßig aufzumöbeln?

Uta Buhr / 04.03.2019

Wer sich den Schwachsinn aus den Hochburgen des “Humors” länger als drei Minuten antun kann, zeigt - ähnlich wie der Schamlose -schon deutliche Anzeichen von Schwachsinn. Diese Fröhlichkeit auf Knopfdruck mit dem entnervenden tatütatatata konnte ich schon nicht ertragen, als ich ganz jung war, obgleich die Auftritte einiger Politiker und Spaßmacher seinerzeit vom heutigen unterirdischen Niveau noch meilenweit entfernt waren. Zum Trumpbashing nur soviel: Die Bartwickelmaschine ist wegen Überbeanspruchung schon längst außer Betrieb. Die Anwürfe gegen den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika sind von einer solchen Respekt- und Geschmacklosigkeit, dass man sich ernsthaft fragen muss, in welchem Hinterhof diese perfiden Sprüchemacher aufgewachsen sind. Man stelle sich einmal vor, irgendwer würde unsere Kanzleröse als Kanalratte oder Hetzerin bezeichnen, weil er oder sie die Frau in der Berliner Waschmaschine partout nicht leiden kann. Da würde das juste milieu dieses Landes aber geschlossen auf die Barrikaden steigen. Die Redakteure unserer “Qualitätsmedien” würden stante pede Schnappatmung bekommen. Eigentlich sollte der Mann im Weißen Haus die primitiven Hetzer wegen Beleidigung verklagen. Er tut es wohl nicht, weil er diese Typen für viel zu unwichtig hält, frei nach dem Motto: Was kümmert’s die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Karsten Dörre / 04.03.2019

Warum kommt der Karneval neuerdings auf die Idee, Politiker die Karnevalswitze reissen zu lassen? Ist denn kein Karnevalsnachwuchs nachgerückt? Oder sind die Einschaltquoten der Karnevalssendungen im ÖR-Fernsehen derart rückläufig, dass man Politikerinnen mit aufgesetzter Pappnase und mitgebrachten, faulen Bananen als Zugpferde holen muss?

Jürg Casanova / 04.03.2019

Schade, dass Frau Barley nicht in einer Burka auf der Bühne erschien. Es war nicht nur die Rede, die überaus peinlich war, sondern auch Mimik und Gestik sprachen Bände. Wie sie die Worte zwischen den Lippen hervorstiess, als ob ihr das enorme Mühe bereiten würde, wie wenn sie gerade vom Zahnarzt gekommen wäre. Sie versuchte krampfhaft, lustig zu wirken, man hörte förmlich ihre Zähne knirschen, noch krampfafter versuchte sie sich in politischen Pointen und zeigte nur, dass sie ausser primitiven Seitenhieben gegen Trump rein gar nichts zu bieten hatte. Man fragt sich einmal mehr, wie eine dermassen beschränkte geistige Quotendame es in diesen Ministerrang schaffte, was jedoch bei einer solchen Chefin kein Wunder ist. Wie man als halbwegs gebildeter Mensch zu einer solchen Salbaderei noch lachen kann, ist mir ein Rätsel, vielleicht waren ja alle betrunken oder haben aus purer Langeweile gelacht. Weil man am Fasching ja auf Teufel komm raus lustig sein muss. Und wenn die Deutschen lustig sind, dann sind sie ganz ernst lustig.

Dr. Günter Crecelius / 04.03.2019

Was die Dame Barley angeht: sie ist Juristin. Schon der königlich Bayrische Landtagsabgeordnete Josef Filser alias Ludwig Thoma wußte vor mehr als hundert Jahren über einen Kollegen zu sagen: ‘Er war Jurist und auch sonst von bescheidener Intelligenz’. Die Dame Barley pocht sicher auf Gleichberechtigung. Also, lieber Herr Broder, mildernde Umstände für unsere? Justizministerin.

Gabriele Schulze / 04.03.2019

Es gibr doch Listen mit Gegenständen, Berufen und Wörtern, die verschwunden sind. Auf einer Liste mit Tugenden müßte ganz oben “Würde” stehen. Komplett abhanden gekommen. Bundespräsidenten, MinisterInnen, auch Kanzlerinnen, Für Stimmenfang tun sie alles. Ich hätte auch eine Pointe für die Bütt: anhand dieser und anderer Fehlleistungen ist anzunehmen, daß bald ganz Deutschland Dunkeldeutschland wird, da sich Hirne und Verstand verdunkeln. Und die Maßgeblichen könnte man wegen Verdunkelungsgefahr belangen.

Frank Box / 04.03.2019

“Regierende Politiker drängt es zu Auftritten auf den närrischen Bühnen” - Das betrifft nur die geltungssüchtigen. Bekanntlich sind das nicht die hellsten Kerzen auf der Politik-Torte.

Uta-Marie Assmann / 04.03.2019

Der unübersehbare Mangel an Scham der Mitglieder dieser Regierung wiegt meines Erachtens lange nicht so schwer wie deren eklatante Defizite an Intelligenz und Anstand - und dies hoch bis zur Kanzlerin, dem Bundestagspräsidenten und, nicht zu vergessen, dem Bundespräsidenten, wie man jüngst (wieder einmal) eindrücklich hören und lesen konnte. Die gesamte Mannschaft ist von einer unglaublichen Inkompetenz.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 16.09.2019 / 06:15 / 113

Broders Spiegel: Klimakabinett klingt wie Kriegskabinett – kein Zufall

Das Klimakabinett klingt nicht zufällig wie Kriegskabinett. Da kannte man keine Parteien mehr. Im Prinzip geht es darum, einen übergesetzlichen Notstand zu konstruieren. Das erlaubt…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2019 / 06:10 / 65

Broders Spiegel: So geht Demokratie

Ein Parlament, dass es dem Regierungschef schwer bis unmöglich macht, seine Politik durchzusetzen und ein Premier, der um seinen Kurs kämpfen muss – das ist…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2019 / 06:07 / 84

Broders Spiegel: Tschüss Volksparteien

Die Wähler in Sachsen und Brandenburg taten am Sonntag das, was man erwarten konnte - sie nahmen in großer Zahl an der Urne Abschied von den…/ mehr

Achgut.tv / 26.08.2019 / 06:30 / 59

Broders Spiegel: Die Elektrorollerkrise

Wie war das doch noch vor Kurzem? Elektroroller sollten den städtischen Verkehr entlasten und so zur Klimarettung beitragen? Als sie dann überall rollten, waren unsere…/ mehr

Achgut.tv / 19.08.2019 / 06:01 / 85

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2019 / 06:27 / 117

Broders Spiegel: Warum ich Deutsch lernte

Ein junger CDU-Politiker hat etwas Selbstverständliches gesagt und vorgeschlagen. Kinder, die nicht richtig Deutsch sprechen, sollen das ein Jahr vor Schulbeginn nachholen, damit sie dem…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2019 / 06:10 / 90

Broders Spiegel: Der Fluch der bösen Tat

In Deutschland hat es, wie man inzwischen so sagt ,"Zwischenfälle" gegeben, verursacht von Leuten mit einem "Hintergrund". Daraus resultierten ganz neue Ideen, um die Sicherheit im…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2019 / 06:18 / 63

Broders Spiegel: Die Sachsen – widerwillig und unerziehbar!

Die Sachsen wählen permanent falsch, was ist mit denen los? Haben die da nicht genug Sozialarbeiter oder sehen die nicht oft genug Kulturzeit auf 3Sat? Dass…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com