Peter Grimm

Peter Grimm, geboren 1965 in Ost-Berlin, war bis 1989 aktiv in der DDR-Opposition und arbeitet seitdem als Journalist, Autor und Dokumentarfilm–Regisseur. Betreibt u.a. den Blog sichtpatz.de

Weiterführende Links:
http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-#63;-1424.html?ID=1096
http://sichtplatz.de/Waldbrueder/autoren.html?page-id=475

Archiv:
Peter Grimm / 02.09.2017 / 17:54 / 15

Willkommen im Klage-Paradies!

Von Peter Grimm. Was als großer Irrsinn endet, fängt bekanntlich mal klein an. Insbesondere wenn es um Sozialklempnereien geht, ist das zahlende Publikum oft irgendwann entsetzt wegen völlig überzogener Entwicklungen, ohne sich daran erinnern zu können, wie und wann der Wahnsinn eigentlich begann. Gerade stehen wir wieder am Anfang einer solchen Irrsinns-Spirale. Mit einem in Berlin geplanten Klagerecht für Verbände in Sachen Anti-Diskriminierung. / mehr

Peter Grimm / 01.09.2017 / 11:44 / 11

Fünf Jahre Glühbirnen-Bevormundung

Von Peter Grimm. Vor fünf Jahren sollte Schluss sein mit dem warmen Licht in den Innenräumen der Europäischen Union. Herstellung und Verkauf von Glühbirnen waren fortan verboten. Es gibt noch Nischen. Als teure Speziallampen oder – fiktiv oder nicht - Altbestände finden die Leuchtmittel für menschenwürdiges Licht auch jetzt, nach fünf Jahren, immer noch den Weg zu interessierten Kunden und in deren Lampenfassungen. Ihr warmes Licht ist dennoch auf dem Rückzug./ mehr

Peter Grimm / 31.08.2017 / 18:24 / 11

Schutz vor sexueller Belästigung durch Lyrik

Von Peter Grimm. Ein spanisches Gedicht an einer Berliner Hochschulfassade wurde 2011 noch preisgekrönt. Obwohl es schon damals überall Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsbeauftragte gab, blieb bis 2017 unbemerkt, wie sexistisch die Zeilen auf der Fassade eigentlich sind. Jetzt wurde es angeprangert und die Hochschule hat die Beseitigung des Gedichts mittels Neugestaltung der Fassade beschlossen./ mehr

Peter Grimm / 31.08.2017 / 09:20 / 25

Im Netz der Volkserzieher

Von Peter Grimm. Imad Karim ist ein engagierter Kritiker einer freiheitsfeindlichen Islamideologie. Eine ARD-Dokumentation mit dem passenden Titel "Im Netz der Lügen" zeigt ihn als Islamhasser, der mit erfundenen Geschichten gegen Flüchtlinge hetzt. Imad Karim hat diesen Aussagen seine filmische Gegendarstellung nun entgegengesetzt. Übrigens mit Hilfe zweier syrischer Flüchtlinge, die er in seiner Filmproduktionsfirma beschäftigt. Ein öffentlich-rechtliches Lehrstück im Fach Anpassung der Fakten an das zu vermittelnde Weltbild. / mehr

Peter Grimm / 29.08.2017 / 14:27 / 5

Frau Dr. Merkel auf dem heißen Stuhl

Von Peter Grimm. Es wird ja viel geschrieben und geredet über das TV-Duell von Angela Merkels Gnaden. Dabei gab es durchaus Auftritte von ihr, die nicht einschläfernd wirkten. Die damalige Bundesministerin für Frauen und Jugend saß vor 25 Jahren beispielsweise bei RTL auf dem heißen Stuhl und diskutierte darüber, wie sich Gewalt im Fernsehen begrenzen ließe. Vor Publikum, das spontan reagiert. Und einem Studiogast von dem sie sich anhören musste: „Deshalb meine ich, dass Sie ein Verfassungsrisiko sind“./ mehr

Peter Grimm / 29.08.2017 / 06:15 / 8

Die Kunst des herrschaftsverträglichen Andeutens

Von Peter Grimm. In der heutigen Zeit wird es wirklich immer schwerer, einen Sachverhalt zutreffend zu beschreiben, ohne Formulierungen zu verwenden, die einen in den Verdacht einer verachtenswerten Gesinnung bringen. Vielleicht sollten die Kollegen Journalisten einfach mal etwas Mut aufbringen, sich auf ihre Sprache besinnen und sie sich nicht länger von Ideologen diktieren lassen. Man könnte dann viele im Raum stehende Fragen wieder problemlos beantworten./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com