Satire

Wer zuletzt lacht, macht das Licht aus. Wählen Sie zum Thema Satire aus 449 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Satire
Rainer Bonhorst / 18.05.2018 / 06:25 / 11

Israels Mode-Niederlage: Kufiya gegen Kippa

Das Palästinensertuch gilt als cool und hipp. Israel hat für seine Freunde keine überzeugende Alternative zum linken Feudel, der ganz verschieden getragen werden kann. Die Kippa bietet einfach nicht die lässigen Möglichkeiten, mit denen die Kufiya punktet. Da bleibt nur ganz cool uncool sein. / mehr

Rainer Bonhorst / 15.05.2018 / 17:00 / 13

Rassismus beim Bäcker

Da ich gelegentlich in der Bar eines Hotels verkehre, das sich „Drei Mohren“ nennt, fehlt mir, fürchte ich, die Sensibilität, die der neue deutsche Rassismusbegriff verlangt. Meine Chancen, den Bäcker-Rassismus des Christian Lindner zu erkennen, sind vermutlich gleich null. Ich will es trotzdem versuchen./ mehr

Thilo Schneider / 15.05.2018 / 11:00 / 30

Backe, backe Vorurteil, schieb, schieb in den Ofen rein

So, wie ich (und viele, sehr viele, andere FDP-Mitglieder mit einem IQ über der Temperatur von Schmelzwasser) Christian Linder verstanden haben, ging es ihm darum, dass eben KEINE Vorurteile und seltsamen Blicke entstehen, wenn nur Leute ins Land gelassen werden, die dazu auch berechtigt sind. Aber lesen Sie mal das ganze Zitat./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 07.05.2018 / 10:00 / 6

Marl Karx - und wie ich ihn nicht studierte

Seit Wochen schäumt das Gedenken an den Bartträger des Kommunismus. An den Mann der irren Genitive. An den Vordenker der Antiökonomie. Ich hatte nie etwas am Hut mit ihm, aber ganz entgehen konnte ich ihm und seinen Leuten auch nicht, da ich doch allen Ernstes ein Philosophiestudium anfing - damals, Ende der 70er in München. / mehr

Archi W. Bechlenberg / 06.05.2018 / 06:24 / 7

Antidepressivum zum Sonntag: Django schreibt mit

Django hat sich auf die tastaTUR GESETZT (Runter von der Shifttaste, Untier!) und sieht mich skeptisch an. Ich sehe zurück; ich weiß, das mag er nicht, und folglich kneift er die Augen zu. In den Augenwinkeln nehme ich wahr, wie sich der Kater über das kleine Plastiktreibhaus mit den Rizinussamen, den Drucker und das Mauspad erneut Richtung Tastatur durcharbeiten will./ mehr

Thilo Schneider / 05.05.2018 / 16:00 / 10

„Bürgerservicebüro“ Nummer 32-1

Und so kam es, dass ich mir einen neuen Personalausweis und eine Vermieterbestätigung ausstellen ließ. Denn unter lauter Ausländern in einem Lager – das wollte ich dann lieber doch nicht. Da hätte ich auch in der Badstraße wohnen bleiben können. Bürokratie hin und Rechthaberei her./ mehr

Jan Tomaschoff / 05.05.2018 / 12:00 / 1

Dating mit Tom: Unterwegs im Land der Fürsorge

Der Begriff „Fürsorge“ bezeichnet laut Wikipedia die Sorge für andere Personen. Daraus abgeleitet bezeichnet Fürsorge die Sorge, auf die Menschen unter bestimmten Umständen ein Recht haben, und bezeichnet ebenfalls das System der Fürsorge, Obsorge, Sozialhilfe oder Sozialen Sicherheit. Unser Zeichner Jan Tomaschoff hat sich im Lande nach aktuellen Beispielen umgesehen./ mehr

Archi W. Bechlenberg / 29.04.2018 / 06:25 / 9

Das Antidepressivum: Der Schrecken des Lächerlichen

Mit der Forcierung des Absurden kann man gerade heute wieder etwas anfangen. Eine jegliche Konventionen sprengende Respektlosigkeit, die Erhabenes der Lächerlichkeit preisgibt, ist eine Möglichkeit, das Zeitgeschehen zu verarbeiten. Ein Kulturführer durch den schwarzen Humor./ mehr

Thilo Schneider / 28.04.2018 / 06:25 / 50

Essen für den Weltfrieden  

Warum also nicht einmal im gesunden Bio-Laden essen? Weil Bio-Läden Feindesland sind. Wie die Unterwäscheabteilung von Hunkemöller. Oder der Bike-Shop. Oder ein Orion-Laden. Ich scheue aus innerer Überzeugung vor allem zurück, was auch nur im Entferntesten etwas mit Pornographie oder „Nachhaltigkeit“ zu tun hat. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com