Achgut.tv / 03.08.2020 / 15:55 / 73 / Seite ausdrucken

Müller, der Moderator und die Masken

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) verrät bei einem Auftritt im RBB viel über sein Verhältnis zu Grundrechten für Bürger, deren Haltung er nicht so mag, als er sich zu den Corona-Demonstrationen vom Wochenende äußert. Menschen, die gegen die Maskenpflicht demonstrieren und dabei keine Maske aufsetzen, will er nicht verstehen. Auch wenn die dabei friedlich sind, hält er deren Maskenlosigkeit offenbar für so etwas wie Demo-Randale. Da ist er dann so empört, dass scheinbar danach die Puste weg ist, wenn es um wirkliche Randale und Gewalt bei Demonstrationen in Berlin geht.

Foto: Sandro Halank CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Detlef Fiedler / 03.08.2020

Sonderpädagogische Maßnahmen Marke Linkspartei vielleicht? Wie mit “den Reichen”? Erschiessen bzw. Arbeitslager? Wem nicht spätestens bei derartigen Interviews die Augen aufgehen, dem ist nicht mehr zu helfen.

Martin Müller / 03.08.2020

Bei Michael Müller kommt mir sofort das Gerede der DDR-Bonzen zu den Demos 1989 in der DDR wieder hoch. Es ist exakt der gleiche diffamierende Jargon…

K. Schmidt / 03.08.2020

War der auch Jungsekretär für Agitprop?

Bastian Kurth / 03.08.2020

Nur mal angemerkt: die Berliner Polizei hat nicht aus eigenem Willen heraus gehandelt! Die Polizei ist IMMER nur Ausführender von dem, was solche Nieten wie die Berliner Politikdarsteller anordnen. Ich wundere mich nur, daß die Polizei in Berlin überhaupt noch auf die Straße darf, wo die doch alle so böse und rassistisch sind. Liebe Polizisten in Berlin: wir stehen in Gänze hinter euch und was ihr leistet, jeden Tag leistet, sehen wir und schätzen wir. Wenn euer oberster Dienstherr es nicht fertig bringt sich schützend vor euch zu stellen, die aufrichtigen Bürger tun es!

Pedro Jimenez / 03.08.2020

Da will man Hauptstadt sein und regt sich über Zugereiste aus Stuttgart und Frankfurt auf. Provinzieller gehts nicht. Zum Video: hätte gerne gesehen, was die Bauarbeiter zur Randale an ihrem Arbeitsplatz gesagt hätten!

Wolfgang Richter / 03.08.2020

Fällt mir bei dem Müller-Gezeter noch ein: Meines wissens war die Demo am Sonntag angemeldet. Nach dem Versammlungsrecht gilt meines Wissens immer noch das VermummungsVERBOT. Mir ist zumindest nicht bekannt, daß man parallel zum veränderten “Bundesseuchengesetz” auch das Versammlungsrecht angepaßt, also das Vermummungsverbot gestrichen hätte. Damit bekommen die Verfechter der Begründung der behördlichen Schließung der Demo möglicherweise ein rechtliches Problem.

Wolfgang Richter / 03.08.2020

@ Bastian Kurth - Und die an NRW grenzenden Niederlande haben offenbar auch eine andere Corona-Mutation, denn dort ist der Maulkorb auch nicht üblich, weder beim Einkauf, noch im Lokal, weder beim Personal, noch beim Kunden. Da läßt sich frei Atmen. Und noch ist der Wechsel -hin wie her- über die Grenze (wieder) kontrollfrei.

Wolfgang Richter / 03.08.2020

War der vorher im Görlitzpark zur Warenprobe, Rauchen was das Angebot hergibt? Anders ist das hyperventilierende Gehabe, gepaart mit völliger Realitätsverweigerung, kaum zu erklären.

Wolfgang Richter / 03.08.2020

Der präsente Maskenverweigerer von heute scheint als der Judensternträger des 1000jährigen Reiches. Und der Blockwart kriecht wieder um die Ecke. Dazu kommen die Altmaiers, die mit höheren Bußgeldern für Verweigerer ihre Neue Ordnung erzwingen wollen. Wenn die Demos in Berlin an beiden Tagen das Zeug haben, nicht zur “Eintagsfliege” zu verkommen, kann dieser Vertreter des Merkelismus’ schon mal seinen Schreibtisch aufräumen. Vielleicht ist es dem “Normalo” vergönnt, ein zweites 1989 zu erleben.

Ilona Grimm / 03.08.2020

@Sabine Lotus: Noch nie im leben habe ich an einer Demo teilgenommen. Aber gegen das linke Gesocks? Gern! Wenn’s soweit ist, reden wir nochmal. Danke für das Angebot!☺

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 28.09.2020 / 06:00 / 60

Broders Spiegel: An der Grenze des Sagbaren?

Ein Autor macht in "Tichys Einblick" in einem ironischen Text eine despektierliche Bemerkung über die Berliner SPD-Politikerin Sawsan Chebli. Daraufhin muss Herausgeber Roland Tichy den…/ mehr

Achgut.tv / 21.09.2020 / 06:20 / 138

Broders Spiegel: Woher kommen die Umfrage-Mehrheiten?

Immer wieder gibt es Umfragen, nach denen eine deutliche Mehrheit der Deutschen voll hinter den Corona-Maßnahmen der Regierung steht. Wie kann das sein, dass die…/ mehr

Achgut.tv / 14.09.2020 / 06:00 / 103

Broders Spiegel: Der Moria-Skandal und die EU-Heuchler

Eigentlich ist es obszön, wenn Politiker und Meinungsbildner, die in ihren Wohnungen oder Büros sitzen, das Schicksal von Menschen politisch ausschlachten, die heimat- und obdachlos…/ mehr

Achgut.tv / 12.09.2020 / 11:00 / 35

Der Maskenfreiwillige

Ein kleiner Streifzug durch die Fernsehnachrichten ist dieser Tage voller Aha-Erlebnisse: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn beweist, dass man trotz Maskenpflicht seine Maske auch ganz freiwillig tragen…/ mehr

Achgut.tv / 07.09.2020 / 06:00 / 59

Broders Spiegel: Steinmeier auf der zweiten Welle

Der Bundespräsident deutete an, so wird berichtet, dass er sich einer zweiten Amtszeit nicht verweigern würde. Im Klartext heißt das, er würde gern im Schloss…/ mehr

Achgut.tv / 31.08.2020 / 06:00 / 59

Broders Spiegel: Völlig geschafft nach fünf Jahren

Irgendwie scheint die Debatte um die zwischenzeitlich verbotene Demonstration der Kritiker des Corona-Ausnahmezustands auch zu heutigen fünften Jahrestag des "Wir schaffen das" von Angela Merkel…/ mehr

Achgut.tv / 24.08.2020 / 06:00 / 91

Broders Spiegel: Attentäter im “religiösen Wahn”?

Wir hatten in der letzten Woche einen islamistischen Anschlag und haben es kaum bemerkt. Als Thema war er schnell wieder aus den Medien verschwunden. Lag…/ mehr

Achgut.tv / 17.08.2020 / 06:00 / 68

Broders Spiegel: Fünf Jahre Willkommenskultur

Alle beschäftigen sich mit dem Corona-Virus und dabei wäre es die beste Zeit, einmal eine Zwischenbilanz nach fünf Jahren Merkelscher Willkommenskultur zu ziehen. Denn diese…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com