Gunter Frank / 30.12.2023 / 06:00 / 45 / Seite ausdrucken

Haben die Angst vor einer Lawine?

Der Mediziner und Achgut-Autor Dr. Gunter Frank und der Immunologe Dr. Kay Klapproth diskutieren erneut  über den Streit um potenziell gefährliche Rückstände in Impfstoffen (Achgut.com hat hier darüber berichtet) und ein Paul-Ehrlich Institut, das die Untersuchungen kritisiert, aber keine eigenen einleitet, was seine Pflicht wäre.

Gunter Frank attestiert eine „komplette Unfähigkeit, sich der Wirklichkeit zu stellen“, Kay Klapproth sagt, „letztlich sind das bislang alles Ausflüchte“. Den vollen einstündigen Beitrag können Sie hier bei der Initiative für Demokratie und Aufklärung (IDA) sehen. Wer an den Hintergründen des Covid-Impfskandals interessiert ist, findet hier im Achgut.shop Gunter Franks brisantes Buch „Das Staatsverbrechen".

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sam Lowry / 30.12.2023

Morgen gibt es erstmal Kloppe für die Rentner-Schläger und Schlittenfahrer-ohne-Maske-Verfolger. Und das ist auch gut so…

A.Ostrovsky / 30.12.2023

@Michael Anton : >>Die Lebenserwartung von Menschen mit Psychiatrieerfahrung liegt ca 15 Jahre unter Normal, die Stigmatisierung geschieht täglich, so auch anlässlich des Tods von Schäuble zuverlässig von FJ Wagner gegen seelisch Kranke gehetzt wurde, der das Glück hat, sein Leben alleine mit Alkohol bewältigen zu können.<< Ich finde das schrecklich, wenn ich immer wieder Texte lesen muss, die ich nicht verstehe. Das mag konkret daran liegen, dass ich überhaupt keine Idee habe, wer FJ Wagner ist. Ist das jemand hier in den Foren oder was hat der überhaupt mit Schäuble zu tun. Wenn ich google nach FJ Wagner, komme ich zu einem Wikipedia-Eintrag, in dem behauptet wird, FJ Wagner hätte seit 1989 Psychiatrieerfahrung. Dann müsste der doch nach Ihrer Rechnung längst tot sein. Und wieso sollte der dann gegen Schäuble hetzen? Wegen Alkohol? Oder hat Schäuble gegen FJ Wagner gehetzt und ist deshalb gestorben? Und weil sie Mitgefühl und Verständnis einfordern… Hätten Sie eventuell Verständnis für Leute ohne Psychiatrieerfahrung? Das sind doch viel mehr. Das wäre schon schlimm, wenn Sie kein Verständnis für die Mehrheit aller Menschen hätten, vielleicht sogar für die nicht, die noch nicht mal Alkoholiker sind. Ich glaube einfach, Sie sollten nochmal nachdenken, was überhaupt los ist und wieso wir da jetzt irgendwas machen müssen. OK? Fakten, Fakten Fakten! Dann läßt es nach. Ich habe z.B. kein Verständnis für Leute, die in einer Investment-Bank arbeiten. Glauben Sie, irgendwer hätte dort Verständnis mit mir? Warum soll ich dann mit solchen Verständnis haben? Das ist doch Psycho!

Sam Lowry / 30.12.2023

@Michael Anton: Genial. Genau so ist es…

Sam Lowry / 30.12.2023

Die haben keine Angst vor einer Lawine, sondern davor, von einer 75-jährigen Rollator-Fahrerin mit Kartoffelsack entführt und vergewaltigt zu werden…

Jutta Schäfer / 30.12.2023

Wieso geht mir gerade ständig dieser Satz durch den Kopf: “Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.” Ich vermute, dass wir in diesem Stadium angekommen sind.

Michael Anton / 30.12.2023

Die Coronamaßnahmen waren eine Entsprechung zur psychiatrischen Rundumversorgung. In einer Klapse wird zwar nicht über Inzidenzien geredet, aber man kann Essen, Fernsehgucken und idiotische Unterhaltungen führen wie überall. Während Corona war das Land eine Anstalt und wenn man aus einer Solchen entlassen wird, werden die Erlebnisse alsbald verdrängt. Die Lebenserwartung von Menschen mit Psychiatrieerfahrung liegt ca 15 Jahre unter Normal, die Stigmatisierung geschieht täglich, so auch anlässlich des Tods von Schäuble zuverlässig von FJ Wagner gegen seelisch Kranke gehetzt wurde, der das Glück hat, sein Leben alleine mit Alkohol bewältigen zu können. Die mit Corona Schwierigkeiten befinden sich exakt in derselben Lage wie z. Bsp ein Psychiatrieerfahrener, der etwa in einer Investmentbank arbeitet. Es besteht keine Möglichkeit sich irgendwem anzuvertrauen, außerhalb der Welt professioneller Settings, oder echter Künstler. Dieses psychische Leid hat einen großen Anteil und die Entleertheit und die Abwesenheit öffentlichen Lebens, abseits von Tankstelle und Kiosk sind traumatisch gewesen und spielen mit hinein bei dieser ominösen Übersterblichkeit. Es spricht auch gegen Erziehung und Erfahrung, offensiv seelische Probleme und pathologische Eindrücke auszubreiten, da die Mehrheit als bereits bearbeitete Knetmasse vegetiert und meint ein unbeschwertes Leben führen zu müssen, indem es sich sämtliche Sorgen mit billigen Pomp und Tand aus den Köpfen schlägt und ihre Weisheit aus Horoskopen und Kalendern beziehen.

Christoph Schriever / 30.12.2023

Haben die Angst vor einer Lawine? Hat ein Löwe Angst vor seiner Beute NACHDEM er sie bereits gefressen hat und sich mittlerweile im Verdauungsvorgang mit derselben befindet? Bei dieser Verdauung schadet Bewegung nur. Bewegung läßt man Energie haushaltend einfach sein. Die haben keine Angst. Auch nicht vor einer Lawine. Die sitzen sicher im Trockenen und planen den nächsten Coup. Zusammen mit der WHO. Sind bereits kurz vor der unumkehrbaren Umsetzung. Und darüber berichtet Achgut: NIX ! Achgut schreibt lieber über angebliche Lawinen, die schon weitgehend verdaute Beute des Löwen nochmals und nochmals wiederkäuend. Um vom nächsten, noch gewaltigeren und gewalttätigeren Beben abzulenken….

Lao Wei / 30.12.2023

Ohne - an dieser Stelle - in die Tiefen der Anti-Aufklärungsdynamik einzudringen; wir haben es mit einer „politischen“ Krankheit zu tun. Deshalb ist Aufklärung nicht zu erwarten, zumal 中国 (China) WEF & WHO 占支配地位 (dominiert).

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gunter Frank / 11.04.2024 / 12:00 / 3

„Wie gefährlich sind Bluttransfusionen von Geimpften?“

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über „Vergiftetes Blut? Wie gefährlich sind Bluttransfusionen von Geimpften?“  Millionen…/ mehr

Gunter Frank / 03.04.2024 / 20:30 / 38

Corona-Aufarbeitung: Die Lügen kommen raus

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über eine ganze Reihe von Enthüllungen, die aufhorchen lassen: Kommt…/ mehr

Gunter Frank / 22.03.2024 / 12:00 / 32

„mRNA-Impfstoff im Erbgut nachgewiesen“

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über neue und beunruhigende Erkenntnisse zu den mRNA-Impfstoffen. Hersteller und…/ mehr

Gunter Frank / 15.03.2024 / 10:00 / 12

„Uns regiert der komplette Dilettantismus“

Der Mediziner Gunter Frank und der Immunologe Kay Klapproth diskutieren in der „Sprechstunde" dieser Woche über gute Politik und Rechtsframing, Lauterbachs Ablaufdatum und geschleifte Sicherheitssysteme…/ mehr

Gunter Frank / 01.03.2024 / 11:00 / 9

„Das ist die pure Antiaufklärung”

Es geht in von der Pharma-Industrie finanzierten Studien überhaupt nicht mehr um offene Fragen zu einer Impfung oder einem Medikament, sondern darum, wie man die…/ mehr

Gunter Frank / 15.02.2024 / 13:00 / 6

„Diskriminiert nicht als Migrant, sondern als Impfgegner”

Mediziner Gunter Frank und Immunologe Kay Klapproth diskutieren über inkompetente Berufspolitiker, ängstliche „Anständige“ auf Demos gegen Rechts, Diskriminierung und Ausgrenzung von kritischen Bürgern. Dabei ist…/ mehr

Gunter Frank / 08.02.2024 / 11:00 / 19

„Wir knacken den Gemeinderat!“

Der Mediziner und Achgut-Autor Dr. Gunter Frank und der Immunologe Dr. Kay Klapproth geben bekannt: „Wir kandidieren!“  Sie wollen sich mit den gegenwärtig herrschenden Verhältnissen…/ mehr

Gunter Frank / 01.02.2024 / 16:00 / 3

„Lauterbach hat die ja alle ausgetauscht“

Der Mediziner und Achgut-Autor Dr. Gunter Frank und der Immunologe Dr. Kay Klapproth diskutieren eine neue Impfempfehlung der STIKO für Babies und den ersten Grundsatz der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com