Peter Grimm / 07.06.2024 / 10:00 / 43 / Seite ausdrucken

Durchsicht: Olaf und die Sicherheit

Vor dem Wahlsonntag kam Olaf Scholz mit einer Regierungserklärung zur Sicherheitslage in den Bundestag und wollte dort den Kanzler geben, der hart durchgreift und sogar nach Afghanistan abschiebt. Gelungen ist ihm der Auftritt nicht, aber es gab eine aufschlussreiche Debatte.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

W. Renner / 07.06.2024

Traktiert mit einschlägigen Demenzerklärungen, neigt man inzwischen dazu, sich selbst nach Afghanistan abschieben zu wollen. Dort kann man zumindest noch die eigene AK47 ohne Wärmepumpe betreiben.

Sam Lowry / 07.06.2024

Noch was: “Karl Lauterbach sieht “explosionsartigen” Anstieg bei Pflegefällen…”. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigert sich linear… 6! Setzen!

Sam Lowry / 07.06.2024

Herr Scholz, kaufen sie ein Bier zum Preis von 2 und Sie bekommen dann ein Bier gratis. Super!

A. Nölle / 07.06.2024

Ich hoffe, ich darf den Gedanken, des “straffrei Davonkommens” konkretisieren, denn so wie ich ihn formuliert habe, ist er definitiv missverständlich: Zum einen hatte ich ja bereits andernorts einmal erklärt, dass ich mir betreffs der Überlastung unserer forensischen Psychiatrie Sorgen mache und zum zweiten erleben wir wegen der großen Zahl der Kriminalitätsfälle, dass mittlerweile Menschen selbst mit klaren Rückfallprognosen wieder in die Gesellschaft entlassen werden oder von irgendeinem Haftrichter wieder auf freien Fuß gesetzt werden, weil die Justiz überlastet ist. Nicht dass mir noch jemand unterstellt, ich würde Lamya Kaddor oder Claudia Roth Recht geben wollen - das sei ferne!

A. Nölle / 07.06.2024

Gerade eben habe ich mir eine Gesprächsrunde unter anderem mit Rainer Wendt bei “Talk im Hangar 7” angeschaut. Mir ist mittlerweile völlig schnurz, wer zu diesem Thema früher dies oder das gesagt hat oder gesagt haben soll, mich interessiert nur noch die Sachebene. Einer der Mitdiskutanten mit Namen Schall oder Rauch meinte doch allen Ernstes: Die Abschiebung scheitere ja auch daran, weil sichergestellt sein müsse, dass ein verurteilter Straftäter auch in Afghanistan ins Gefängnis kommen müsse… Mit anderen Worten: Bevor nicht Afghanistan, Syrien, oder sonstwer das deutsche Strafgesetzbuch anstelle der Scharia eingeführt haben, können wir nicht abschieben?????????? Wieder möchte ich es als Frage formulieren: Ein Asylbewerber, der hier kriminell wird, verliert doch damit seinen Flüchtlingsstatus nach der Genfer Konvention, meine ich dort gelesen zu haben? Wieso sollte Deutschland für das weitere Schicksal von irgendwelchen Straftätern verantwortlich sein, die uns ungefragt zugelaufen sind? Reicht es denn nicht, wenn man die Leute unverletzt mit einer warmen Jacke, Proviant (halal, selbstverständlich) für drei Tage und einer amtlichen Bescheinigung über erfolgreiche Teilnahme am Dschihad gegen die Kuffar irgendwo auf einer abgelegenen Schotterpiste im Hindukusch oder der syrischen Geröllwüste absetzt, statt sie auch noch auf Steuerzahlerkosten im Hochsicherheitstrakt und anschließender Sicherungsverwahrung vollzuversorgen, was das Problem nicht löst, sondern nur aufschiebt? Manchmal glaube ich, dass die Multikultisüchtel bei den Grünen nicht so ganz überreißen, dass sie den Zusammenhalt der Gesellschaft gefährden: Warum Steuern und Sozialbeiträge zahlen, damit Menschen alimentiert vom Tag 1 an alimentiert werden, die nie auch nur einen Cent eingezahlt haben? Warum kommen andere für schlimmste Verbrechen straffrei davon? Die Funktion des Rechts basiert auf der Erkenntnis, dass es etwas bringt, sich rechtskonform zu verhalten.

Lutz Liebezeit / 07.06.2024

@ A. Ostrovsky “dysfunktional”, interessantes Wort für das irre Geplapper.  Noch so ein Sieg über den Islamismus, und wir sind verloren. Ein Problem des Westens scheint mir, daß er organisches Wachstum mit einer schwachsinnigen Ideologie ersetzen will, welche heißt: Klimakatastrophe, was eigentlich eine veritable Beschreibung der innerstaatlichen Atmosphäre ist. Als Reichelt in der BILD die Führung übernahm, erkannte man plötzlich eine Linie in der Zeitung. Die war so ungewohnt und den Anteilseignern so unbequem, daß sie ihn sofort und mit lautem Geschrei rauswarfen und ersetzten mit einem Chefideologen voller innerer Widersprüche. Wenn der Westen etwas nicht hat, dann eine konsistente Weltanschauung, beziehungsweise besteht seine Weltanschauung in gegensätzlichen Interessen, einer Schizophrenie, welche nur mit dem Klebstoff Gewalt und Unterdrückung und einer gehörigen Portion Irrsinn zusammengehalten werden kann.  „Bleiben Sie verrückt!“ (Steve Jobs) Da tun die sich keinen Zwang an.  Die sich selbst erfüllende Prophezeiung. Ich kann mir nicht erklären, wie man sich freiwillig eine Weltanschauung aus völlig unzusammenhängenden Fragmenten zusammenbasteln, und noch schlimmer, daran glauben kann? Zurück zu den Wurzeln: “Georges Sorel und der Mythos der Gewalt”, die „Réflexions sur la violence“ von Georges Sorel (1847-1922) gelten bis heute als eine wichtige Inspirationsquelle linker wie rechter Gewaltlegitimation.  Es paßt, denn wir erleben seit der EU-Gründung eine Explosion der Gewalt, zuerst verbal, die folglich bald die Straße erreicht. Bis zum Krieg. Früher wußte man, daß das Wort immer die Vorstufe zur Tätlichkeit ist. Streicht man das “Gegen” weg, kommt: Hass und Hetze SPD. Sind das psychologisch totale Nieten, oder machen die das absichtlich? Steueroasen für mehr Gerechtigkeit SPD. Das ist der Anti-Karl Popper, und dann wedeln die damit herum. Was sich hier angehäuft hat, läßt sich nicht mehr abbauen. Das sind Verrückte.  

W. Renner / 07.06.2024

Heute im Zirkus Trampolino: Don Tranquillo gibt den doppelt rückwärts gesprungenen Afghanen. Sehen Sie, staunen Sie und vor allem, schlafen Sie nicht ein, bei der Nummer.

Thomin Weller / 07.06.2024

Die SPD, Grüne und Die Linke finanzieren und unterstützen ein inländisch gewalttätige terroristischen Vereinigung, ihre jungen Mitglieder. Es sind sogar deren Parteimitglieder. Wann untersucht mal der VS die gewaltbereiten Solid, Jusos und grüne Jugend die GEMEINSAM als “Antifa” gegen andere brutal vorgehen? Siehe auch Robin Dautermann. In Hamburg haben sie eine ältere Frau bei eine C19 Demo umgerissen die daraufhin starb. Manch linker Bezirkspolitiker lenkt die Antifa! Weitere Gewalt die politisch gerne unter den Teppich gekehrt wird. Bei Danisch gibts Beiträge und Fakten zu den Frauenhäuser. Und wie gehabt, die Regierungserklärung ist der blanke Populismus. Nebenbei plant diese Unregierung über die EU einen digitalen Fronalangriff auf alle Europäer.—>>“Patrick Breyer verbreitet den vertraulichen 42-Punkte-Plan, den eine von EU-Regierungen und der EU-Kommission eingesetzten „Expertengruppe“ ausgearbeitet hat.”<<—Der absolute Horror, der 42-Punkte Plan.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Peter Grimm / 10.06.2024 / 06:00 / 137

Der nächste Weckruf der Wähler

Wieder einmal haben es etliche Wähler gestern mit einer Weckruf-Wahl versucht. Trotz aller Warnungen haben wieder mehr von ihnen rechts gewählt. Doch die Weckruf-Adressaten wollen…/ mehr

Peter Grimm / 09.06.2024 / 06:00 / 81

Das Wort zum Wahlsonntag

Der aktuelle Wahlkampf zeigte in Deutschland deutlicher als vor den Wahlsonntagen zuvor die Folgen eines fortgeschrittenen politischen Klimawandels.  Heute ist Wahltag. Das Europa-Parlament wird überall…/ mehr

Peter Grimm / 01.06.2024 / 10:00 / 154

Ein Anschlag zur Erinnerung

Die Gefahr islamistischer Gewalttäter ist seit gestern wieder präsent. Ist der Anschlag in Mannheim auf Michael Stürzenberger jetzt vielleicht ein Weckruf oder nach kurzer Betroffenheits-Routine…/ mehr

Peter Grimm / 27.05.2024 / 16:00 / 20

Linksaußen im Club der Demokraten

Angeblich soll die Demokratie mit Hilfe von linken Demokratie-Verächtern gegen rechts verteidigt werden. Von den SED-Erben bis zur CSU sind alle älteren Parteien dabei. Kein…/ mehr

Peter Grimm / 27.05.2024 / 12:00 / 56

Thüringen: Die ignorierten Ergebnisse

Die Kommunalwahlen in Thüringen wurden aus Politik und Medien zum ersten Stimmungstest des Jahres erklärt, vor allem für die Stärke der AfD. Hier einige Signale,…/ mehr

Peter Grimm / 26.05.2024 / 16:00 / 24

Kurzkommentar: Jubiläums-Klartext vom Minister

Alle Regierungsmitglieder haben in den letzten Tagen viele wolkige Sprechblasen zum Geburtstag des Grundgesetzes abgeliefert. Aber einer hat auch klar gesagt, was er vom Verfassungssubjekt…/ mehr

Peter Grimm / 18.05.2024 / 11:00 / 29

Dendi und Dinka für Deutschland

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mag mit seinen eigentlichen Aufgaben zuweilen überfordert sein, aber um weltweite Sprachpflege scheint es sich engagiert zu kümmern. „Den Menschen…/ mehr

Peter Grimm / 14.05.2024 / 11:00 / 132

Demokratie gefährdendes Irrlicht nach dem AfD-Urteil

Was bedeutet es, wenn ein CDU-Politiker wie Marco Wanderwitz (Foto) erklärt, eine „bedrohliche“ Partei nicht mehr „auf politischem Weg kleinbekommen“ zu können und deshalb nach…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com