Achgut.tv / 23.03.2020 / 06:15 / 159 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Im Notstand

Alles, was gegenwärtig passiert ist im wahrsten Sinne des Wortes unglaublich. Und deshalb gibt es jetzt auch so viele Verschwörungstheorien. Ich habe schon die ganze Zeit damit gerechnet, dass irgendetwas passieren würde, eine Erschütterung, etwa dass der Euro oder die EU den Bach runter gehen würde. Ich dachte also wie alle in den üblichen Parametern, aber das, was jetzt passiert habe ich nicht im entferntesten auf dem Radar gehabt, das hat kein Mensch gedacht. Das war noch vor zwei drei Wochen etwas vollkommen Unvorstellbares. Und damit werden wir nicht fertig –  ich auch nicht. Andererseits sehe ich mit einer gewissen Sorge mit welcher Schnelligkeit und Leichtigkeit und auch Effizienz die Bürgerrechte den Bach heruntergehen.

 

Henryk M. Broders neues Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

herbert binder / 24.03.2020

AA, oder Apropos Aspekte. Vor etlichen Jahren bin ich einmal auf den Spuren eines Fimmels von mir lustgewandelt und habe eine Liste sämtlicher Kultursendungen der öffentlich Gerechten erstellt. Zugegeben, ein heroischer Akt. Sendungen, die schon das Schlagwort “Kultur” im Schilde führen bzw. irgendwie diesen Odem versprühen, dann noch Bücher- und Sendungen mit Kino sowie ein paar Versprengte…ach ja, einiger Verschwörungsthesen folgend war auch der temperamente Dieter einer der Titel. Eine zeitlang habe ich mir einiges davon wirklich angesehen [auf Klickklack gehe ich allerdings immer noch, schon allein wegen Sol Gabetta]. Um aber endlich zum kurzen Sinn meines viel zu langen Geschwurbels zu kommen, werter Herr Broder, daß Sie noch (!) in die “Aspekte” reinschauen, kann ich nur über einen Umweg einigermaßen nachvollziehen - von verstehen will ich erst gar nicht reden - indem ich mir nämlich Ihren Berufsstand bewußt mache. Alles kein Wunschkonzert. Bleiben wir alle gesund…trotz “unserer Politiker”.

Karlheinz Patek / 23.03.2020

Leider wird uns Corona nicht von den Prechts, den Welzers, den Neubauers, den Roths, den Moors, den Augsteins, den Baerbocks, den Harbecks (jetzt hör ich auf) erlösen, sondern nur von vorwiegend älteren Menschen, beiderlei Geschlechts, die dieses Land zu dem gemachten haben wovon wir jetzt zehren. Noch.

Karlheinz Patek / 23.03.2020

@ Hr. Niehr. Dieses “Aktentasche über den Kopf” beim Katastrophenschutz kam aus Amerika, dort gabs in den 50igern die Aktion “Duck and Cover”, d.h. ab unter den Tisch und die Aktentasche über den Kopf, um sich so vor der Atombombe zu schützen. Kommentar überflüssig. Leute lasst mal die Kirche im Dorf, wo ist denn der Notstand, der Verlust der Bürgerrechte? Kürzlich gabs hier eine demokratische Wahl, trotz Corona. Gut, das Ergebnis war leider wieder besch…... Ist die Lebensmittelversorgung zusammengebrochen, die Trinkwasserversorgung, die Energieversorgung? Ziehen plündernde, mordende Banden durchs Land? Zeitweise gabs kein Toilettenpapier und kein Desinfektionsmittel. Ersteres ist problemlos ersetzbar, Papiertaschentücher gabs ohne Ende, Desinfektionsmittel braucht kein Mensch im Haushalt. Dient nur zur Beruhigung und zu sonst gar nichts. Fragen sie mal einen Dermatologen. Werden sie vom Militär/Polizei erschossen sobald sie das Haus verlassen? Ich geh jeden Tag raus, andere auch. Man ist halt allein oder nur familiär unterwegs. Der echte Verlust der Bürgerrechte droht woanders her, und wird nach Corona schleichend weitergehen, wie vorher schon. Es gilt wachsam zu sein, dass nicht unter dem Coronamäntelchen wieder etwas als “alternativloses” untergejubelt wird. Die linken Hohlköpfe werden das Maul weiter aufreissen, und sie werden versuchen Corona irgendwie einzubinden für ihr krankes Weltbild. Sie werden versuchen uns einzureden dass man die Wirtschaft doch im Schleichmodus belassen sollte, das würde dem Klima doch gut tun und brächte mehr als alle zukünftigen Windräder. Dann hätte wir die Klimaziele morgen schon erreicht und nicht erst 2050.

Herbert Otten / 23.03.2020

Bei diesem Virus geht es nicht um Leben und Tod, es geht um mehr.

Reinhold Schmidt / 23.03.2020

Übrigens durfte der infizierte Mediziner die Bundes Angela mit einer Impfung impfen (Pneumokokken) für die ich seit Monaten bei meiner Apotheke den Impfstoff nicht erhalte, weil nicht lieferbar.

Helge Grimme / 23.03.2020

Vor zwei Wochen war die Entwicklung absehbar. Sie war spätestens Support Anfang Februar absehbar. Mit gewohnter Inkompetenz haben unsere Entscheider das ihre zur Lage beigetragen. Toll, dass die Achse bisher nicht auf den Zug der Hetze gegen China aufgesprungen ist so wie Tichy und Journalistenwatch. Dort hat man fast den Eindruck in dieser Frage Twitter der “böse Trump” der Redaktion den Marsch. Statt China-Bashing brauchen wir einen klaren Kopf für die Verteidigung von Gesundheit und Freiheit.

CZECH ALEX / 23.03.2020

Es ist faszinierend, dass die Alten trotz ständiger Verkündung ihrer klimaneutralen Entsorgung (Endlösung) weiterhin brav rotgrün wählen. Der Jugend zu vertrauen heißt nix anders als sich freiwillig den rotgrünen Hyänen zum Fraß vorwerfen

S. Miller / 23.03.2020

Ja,...die Persönlichkeitsrechte in Händen jener, über die das gesamte Land (und Ausland), mit Ausnahme, bisher nur noch den Kopf schütteln konnte. Das ist wirklich unheimlich. Ich meine, da ist keine Instanz mehr drüber, die die Bande zurückpfeifen könnte. Die Palette an weiteren Maßnahmen ist groß und endet, wo sie endet. Ganz ganz unten. Ich hatte von Anfang an das leichte Gefühl, daß man beginnt, auszutesten, wie weit man mit dem Bürger gehen kann. Aber ich bin vermutlich auch nur so ein wirrer Verschwörungstheoretiker. Wobei Teil einer Verschwörung immer auch ist, denen, die darüber nachsinnen, vorzuwerfen, von Verschwörung zu reden.

Thomas Schmidt / 23.03.2020

Das ist normal und sinnvoll, die alten Römer wussten das. In Friedenszeiten Republik, Senat, Konsuln, Ämterteilung etc. Im Krieg aber befristete Diktatur. So macht man das, wenn man weiß, man wird skalpiert wenn der Gegner die Stadt erobert. Null Toleranz für Geschwätz und Reibungsverluste, was zählt ist nur noch Effizienz und Zielerreichung.

Frances Johnson / 23.03.2020

@ Peter Bernhardt"he approached his old friend and collaborator Einstein in August 1939, and convinced him to sign the letter, lending his fame to the proposal”....”“If the uranium project could have been run on ideas alone,” Wigner later remarked, “no one but Leo Szilard would have been needed.” Veröffentlicht wurde vermutlich nichts. Hatte ich Kernspaltung geschrieben? Zu vereinfacht. Und zu kompliziert, es gerade zu rücken. (Anm. letter to Mr. Roosevelt). Fuck Hahn and Straßmann , mit Verlaub.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 26.11.2020 / 12:30 / 55

Merkels Bescherung

Können Sie sich vorstellen, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel die Hygiene-Regeln vergisst? Das geht, wenn man zuvor stundenlang damit beschäftigt war, sich noch schärfere Bevormundungs-Regeln festzulegen.…/ mehr

Achgut.tv / 23.11.2020 / 16:30 / 80

Claudias Maske

Von der Öffentlichkeit kaum angemessen gewürdigt, führten die grüne Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth und der AfD-Abgeordnete Thomas Seitz am letzten Freitag ein unterhaltsames Masken-Kabinettstückchen im Bundestag auf. Von…/ mehr

Achgut.tv / 23.11.2020 / 09:45 / 83

Sprechblasen als Begründung für den Lockdown

Während von den Regierenden des Landes immer kompliziertere und immer unsinnigere Verbote zur Bekämpfung von Corona erdacht werden, fehlt nach wie vor das Entscheidende: Eine…/ mehr

Achgut.tv / 23.11.2020 / 06:00 / 86

Broders Spiegel: Grüne setzen auf Wunder

Der letzte Bundesparteitag der Grünen, also der erste volldigitale Parteitag, war nicht nur wegen seines technischen Fortschritts bemerkenswert. Die Grünen träumten vom Einzug ins Kanzleramt,…/ mehr

Achgut.tv / 16.11.2020 / 06:15 / 181

Broders Spiegel: Alle Macht für Angela?

Heute warten wieder alle Deutschen gebannt auf die Beschlüsse der Landeministerpräsidenten unter Führung der Kanzlerin. Dabei ist das Treffen eigentlich unnötig, denn im Grunde hat…/ mehr

Achgut.tv / 13.11.2020 / 10:15 / 77

„Der Staat braucht die App-Pflicht”

Wir werden ja von unseren führenden Politikern schon darauf vorbereitet, dass die Zügel bald noch straffer angezogen werden. Und manch ein vielleicht aufstrebendes Talent aus…/ mehr

Achgut.tv / 09.11.2020 / 06:00 / 100

Broders Spiegel: Der Islamismus gehört zu Deutschland

Nach dem letzten islamistischen Anschlag in Wien hörte man von der Bundeskanzlerin etwas, das man so klar noch nach keiner derartigen Mordtat von ihr gehört hatte:…/ mehr

Achgut.tv / 04.11.2020 / 16:00 / 53

Lockdown for ever?

Die Bundeskanzlerin hat diese Woche damit begonnen, vor der Bundespressekonferenz die Alternativlosigkeit des zweiten Lockdown zu erklären. Sie gab einen bemerkenswerten Fehler zu und enthüllte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com