Achgut.tv / 08.03.2021 / 06:00 / 76 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Republik der Ahnungslosen

Ich bin ja kein Corona-Leugner aber ich leugne, dass die, die unsere Corona-Politik bestimmen, noch wissen, was sie tun. Wer hat denn da noch Ahnung von seinem Verantwortungsbereich? Ich will aber nicht in einer Republik der Ahnungslosen leben. Da bekommt man nur das Gefühl, in einer dummen Art beschissen zu werden. Doch wenn ich schon beschissen werde, dann bitte wenigstens auf eine kluge Art. Alles andere ist auch noch beleidigend.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 08.03.2021

@ Dr. Jürgen Kunze - Was Sie als Logisch beschreiben hinsichtlich der Infektionswahrscheinlichkeit im Außenbereich im Vergleich zu Innenräumen, ist für “Politik” und entscheidenden “Medicus” offenbar nicht nachvollziehbar. Es ist für diese Alternativlosen auch nicht erkennbar, daß in den Ländern mit rigorosesten “Lockdown-Maßnahmen” und Hausarresten regelmäßig die behaupteten Infektions- und Sterbezahlen sprunghaft nach oben gingen, egal ob es sich um Italien, Spanien, Frankreich oder Belgien handelte. Statt den Untertanen frische Luft zu verordnen, wurden z.B. in Frankreich die Strände gesperrt und die Leute zu Hause über Tage eingesperrt. Daß dann einmal eingeschleppte Keime diese Angebote dankend annehmen, will keiner dieser “Experten” kapieren ?

Wolfgang Richter / 08.03.2021

Werter Herr Broder, Sie stellen Ansprüche an “die Politik”, die offenbar die Mehrheit der Bürger im Lande nicht teilt. Für mich persönlich nicht mehr zu verstehen, was Leute dazu treibt, in einen Discounter zu rennen, wobei davor das Schlangestehern auf Abstand sie einregelt, um dort mit den eigenen Geld sog. “Corona-Schnellstests” käuflich zu erwerben, welche zu denen man allerorten Lesen kann, daß sie höchst unzuverläßig “arbeiten”,  um dann zu Hause damit zu messen, ob man “krank” ist. Wenn jemand einen Test benötigt, um seinen Gesundheitszustand zu “messen”, sind “wir” offenbar inzwischen zu einem Land von Hypochondern mutiert. Und daß diese Zeitgenossen dann auch noch im Falle eines “positiven” Testergebnisses -ich gehe mal davon aus, ohne fühlbare Symptome einer Krankheit- bei Meldung desselben für sich, die Familie und sonstigen “Kontakte” die Ausübung der Grundrechte auf “Zero” drücken, bringt sie weder zum Nachdenken über den eigenen Irrsinn, erfüllt sie vermutlich eher mit dem honorigen Gefühl der Übermoral, weil sie meinen, im Sinne der politisch eingeforderten Solidarität mit den Vertretern der Ausrufung der Gesunderhaltung der Volksgemeinschaft Gutes getan zu haben. Ich faß’ es nicht mehr. So einen Quatsch könnte sich keiner der hauptamtlichen Comedians ausdenken.

Ilona Grimm / 08.03.2021

@Mir ist grad eingefallen, wodurch die Anstiege im Dezember 2020 und Januar 2021 möglicherweise verursacht wurden:—a) Influenza-Viren sind doch nicht von Coronas gefressen worden und haben gegen die Dominanz aufbegehrt.—b) Durch den Lockdown verursachte massive Einsamkeit (erlebe ich selber) führt zum Verlust des Lebensmutes.—c) Wegen der Corona-Hysterie (Dr. Jesko Matthes hat das kürzlich vorgeführt) gehen weniger Menschen zum Arzt, die „normalerweise“ hingegangen wären und hätten hingehen müssen. Auch das habe ich selbst praktiziert, als ich mir Ende März 2020 ganz furchtbar in den rechten Daumen gesäbelt und mir eine Wunde (Schlachtfest!) zugefügt habe, die ich normalerweise beim Arzt hätte nähen lassen. Ich hatte aber keine Lust auf das Corona-Prozedere und habe mich selbst verarztet. Zum Glück hat es gut mit Druckverband und danach Klammerpflaster (mit der linken Hand appliziert!!) funktioniert, und die Narbe ist nur bei genauem Hinsehen zu sehen.  Und last but not least—d) Die Zahlen für Dez. und Jan. sind falsch (gefälscht/erfunden), damit der Panik-Level hoch bleibt und die Impfung besser angenommen wird! (Hat aber, wie es scheint, gar keiner gemerkt. Ich auch nicht.)

Ilona Grimm / 08.03.2021

@Renate Bahl: Nach allem, was ich herausgefunden habe, wurde offiziell Ende Dezember 2020 mit den Impfungen (Biontech/Pfizer) begonnen.

Petra Wilhelmi / 08.03.2021

Nein, Coronaleugener gibt es ganz gewiss nicht, da wir in unserem ganzen Leben mit diesem Virus schon Kontakt hatten. Jede Grippe beschert uns rund doppelt so viele Coronas als Influenzas plus noch ein paar anderen Viren, die in noch größerer Zahl mit von der Partie sind, wie ich es kürzlich auf einer bildlichen Darstellung sah. Aber es sei doch gefragt, ob es dieses ganz spezielle Virus wirklich gibt. Gesehen hat das Ding noch keiner. Nur der Computer hat ein Modell davon gebastelt. Und ich kann nur schwer an etwas glauben, was noch kein Mensch auf der Welt in seiner Gesamtheit je gesehen hat. Da keiner in meiner ganzen Umgebung Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder gar Fieber hat und im letzten Jahr je hatte, stimme ich Ihnen voll und ganz zu, dass wir auf’s Übelste besch… werden. Es ist eben die ganz normale Grippe bzw. der grippale Infekt, der jedes Jahr hier seinen Auftritt hat. Das wissen Sie, das weiß ich und viele andere, die hier lesen auch, aber Lieschen Müller und Hans Jedermann wissen das eben nicht, weil die nur die ÖR (oder Privaten) sehen und die Tageszeitung lesen. Wenn man mit denen spricht, fallen die aus allen Wolken, was wir so dahin quatschen, wo doch im Fernsehen beim Mittagsmagazin es ganz anders dargestellt wurde und - sie streiten gar noch, da es doch schließlich der ÖR verkündet hat und das es dann doch wohl stimmen müsste. Man glaubt sogar noch an den PCR-Test. Und wenn man ihnen ein Buch mitgibt, über das, was in Deutschland passiert, hat man nach paar Tagen noch keine einzige Seite dort drinnen gelesen. Als ich das Buch bekam, konnte ich es nicht schnell genug lesen. Ich gönne allen das, was als Folge des Lockdowns auf sie zukommen. Sie wollten nichts hören, nichts lesen, sich nicht informieren. Sie werden aus allen Wolken fallen - recht so, aber für Reue zu spät. Nur leider sind diejenigen, die sich informieren auch mit die Leidtragenden. Viele der Bürger suhlen sich in der Angst und lassen alles mit sich machen - ohne nachzudenken.

Volker Kleinophorst / 08.03.2021

Ich möchte nicht beschissen werden, weder schlau noch doof. Und schon gar nicht von irgendwelchem ungebildeten Pöbel, der von meinem Geld leben. Da ist mir heute zu wenig Wut und zu viel jüdischer Humor drin, werter @ H. Broder Die Wut der Mitforisten ist da schon deutlicher. Die Parteiendemokratie ist gescheiter. An den Parteien und der Machtgier ihrer Traumtänzer. Jedes Land hat Schwachköpfe, aber die müssen ja wohl nicht alle im Parlament sitzen.

Horst Jungsbluth / 08.03.2021

Sehr geehrter Herr Thomas Brox, ich glaube von allen aufrechten Kommentatoren sind Sie am nächsten dran an das, was wirklich bezweckt wird. Nämlich eine weitere Erhöhung der Personen, die finanziell in irgendeiner Weise vom Staat abhängig sind, wobei diese Pandemie für die Strategen des Untergangs wie gerufen kommt. Man beklagt den angeblichen Personalmangel im öffentlichen Dienst, man will Sanktionen gegen kriminelle Leistungsempfänger aus dem Gesetz streichen und die vor einigen Jahren noch stasiverseuchten Gewerkschaften fordern und streiken selbst in diesen harten Zeiten. Man will schlicht und einfach das zerstören, was unseren Staat erfolgreich gemacht hat. In Berlin läuft dieses “Programm” schon seit mehr als 30 Jahren. Übrigens forderte zu Mauerzeiten die ÖTV- (heute Verdi) Vorsitzende Wulf-Matthies die SED-Machthaber schon mal auf, bei Streiks behilflich zu sein und einfach die Grenzübergänge zu schließen.

G. Böhm / 08.03.2021

Nachtrag @ Frau Lotus zu ihrem Nachtrag 20.000 on top jeweils in den Monaten Januar/Dezember: Zu Ihrem besseren Verständnis Frau Lotus zur Ergänzung noch einige wenige Zahlen, und zwar die absoluten Sterbezahlen für die Monate Januar|Dezember d. Jahre 2016-2021 für die Altersgruppe 0 bis 80 Jahre in der Bunten Republik Dummland (BRD). 2016: 37.250|37.231; 2017: 40.420|35.719; 2018: 37.179|34.742; 2019: 36.334|34.867;2020: 35.772|40.376; 2021: 39.862|—-. (Bitte beachten Sie, daß für vergleichende Betrachtungen der Umfang der jeweiligen Alterskohorte herangezogen werden muß. Es bleibt somit bei der grundsätzlichen Aussage, daß in der Altersgruppe bis 80 Jahre sich die Corona-Krise nicht fundamental in den Sterbe-Fall-Zahlen niederschlägt. Die von Ihnen bezeichneten 20.000 on top/m. (Januar|Dezember) gibt es in der analysierten Alterskohorte nicht! Daß es eine erhöhte Fallzahl bei den über 80-Jährigen gibt, hat verschiedene Ursachen; zu diesen zählen auch die völlig desolaten und teilweise irrationalen Handlungen der aktuellen Regierung. Fall Sie, Frau Lotus, weitere Fragen haben, gerne mehr.)

Sabine Lotus / 08.03.2021

OMG, Onkel Böhm erklärt mir die Welt. Kurze frage: Warum gibt es diese Übersterblichkeit erst JETZT und letztes Jahr halt nicht?  In KEINEM Monat. Auch nicht im Winter und auch nicht im Winter davor? Und wenn bei den 80jährigen -wie Sie sagen-alles ruhig ist, ja wer ist denn dann so heftig über-gestorben im Dezember und Januar und woran? Um DIESE Frage geht es.

Frances Johnson / 08.03.2021

@ Erich Kriegler: Ich habe das in kleinem Kreis diskutiert, und deswegen komme ich auch auf Taleb, der dann erwähnt wurde. Taleb nimmt keineswegs die Eliten aus, als er über “fragility” schreibt. Es kann absolut sein, dass sie nicht wissen, was sie tun. Es wäre nachsehbar, wenn sie am Anfang an die “Spanische Grippe” gedacht haben sollten. Nicht nachsehbar ist, dass nicht vorhanden waren: 1. Masken und weitere med. Schutzkleidung, 2. Impfungen, 3. Schnelltests, 4. Lüftungen in Schulen (neu, siehe Sommerfeldt, w-on). Absicht ist die Alternative, die ich nicht ausschließen würde. Beide Möglichkeiten stehen im Raum.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 10.05.2021 / 06:00 / 94

Broders Spiegel: Vom Souverän zum Bittsteller

Ist es nicht verfassungswidrig wenn eine Regierung sagt, sie gibt dem Volk, also dem Souverän, ein paar der Grundrechte zurück, die sie ihm zuvor genommen hat?…/ mehr

Achgut.tv / 05.05.2021 / 12:00 / 21

Durchsicht: Horst und die Rechte

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Jahresbericht zur politisch motivierten Kriminalität vorgestellt – mit bemerkenswerten Erkenntnissen zu Grundrechten, Corona-Demonstrationen und einem seltenen politischen Bekenntnis zur demokratischen…/ mehr

Achgut.tv / 03.05.2021 / 06:15 / 73

Broders Spiegel: Meine Stimme für Annalena!

Wenn es denn der Welt- und Klimarettung dient, dann müssen auch die Grundrechte eingeschränkt werden können. Mit solcher Politik scheint sich inzwischen sogar das Bundesverfassungsgericht…/ mehr

Achgut.tv / 29.04.2021 / 07:56 / 91

Durchsicht: Merkels Corona-Kultur

In der letzten Woche hatten 53 Schauspieler ihre Kritik an der Corona-Politik in satirischen Videos verbreitet. Anhänger des Corona-Regierungskurses empörten sich heftig, weil die Schauspieler…/ mehr

Achgut.tv / 26.04.2021 / 06:25 / 75

Broders Spiegel: Negativ ist das neue Positiv

Schauspieler, die sich regierungskritisch in eine Debatte einmischen - das war früher ganz normal. Jetzt rügt die Kulturstaatsministerin - Herrin über wichtige Fördergelder - die…/ mehr

Achgut.tv / 22.04.2021 / 09:00 / 103

Durchsicht: Neue Notstands-Normalität

Am Mittwoch hat der Bundestag eine Art neues Notstandsgesetz beschlossen. Es sollte in der Debatte eigentlich um Freiheit und Grundrechte gehen, doch die kamen nur…/ mehr

Achgut.tv / 19.04.2021 / 06:00 / 78

Broders Spiegel: Schweigeminute für die Grundrechte

Am Mittwoch wird der Bundestag voraussichtlich die neue Fassung des Infektionsschutzgesetzes beschließen. Der Abbau von Freiheit und Grundrechten geht einen Schritt weiter. Gewöhnen sich die…/ mehr

Achgut.tv / 12.04.2021 / 06:29 / 90

Broders Spiegel: Mehr Macht für Merkel?

Wahrscheinlich käme ein Shitstorm, würde ich jetzt von einem Ermächtigungsgesetz sprechen, wenn es um die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes geht, mit der die Bundesregierung weitreichende Vollmachten…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com