Hamed Abdel-Samad, Gastautor / 25.10.2017 / 11:48 / 16 / Seite ausdrucken

Eine Botschaft an junge Muslime in Europa

Hamed Abdel-Samad richtet eine Video-Botschaft an junge Muslime in Europa, über Asyl, Radikalisierung und Terror.

Von Hamed Abdel-Samad.

„Ich habe darauf gewartet, dass Du diese Botschaft von jemandem anderen empfängst. Aber das ist nicht passiert. Du hättest diese Botschaft empfangen sollen vom Großscheich der Azhar oder vom Ministerium für religiöse Angelegenheiten in der Türkei oder von einem Vertreter der Islam Verbände oder von einem dieser Migrationsforscher oder Islam-Experten, die ständig über Dich sprechen, aber niemals mit Dir oder zu Dir. Da all diese Leute und Institutionen sich für Dich kaum interessieren, kriegts Du nun diese Botschaft ausgerechnet von mir. Es ist unwichtig wer ich bin, konzentriere Dich lieber auf den Inhalt dieser Botschaft und höre Sie mit Herz und Verstand..."

Um die ganze Video-Botschaft zu sehen, klicken Sie oben in das Bild. Diese Botschaft ist auch auf englisch und arabisch zu hören und zu sehen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leserpost (16)
C. J. Schwede / 26.10.2017

Danke für Ihren Mut und Ihre Unerschrockenheit mit der Sie die Freiheit verteidigen und zu erhalten suchen. Sie sind einer meiner Hoffnungsträger.

Heide Lange / 26.10.2017

Hallo Hamed, gut gemeint, aber ich glaube nicht, dass du mit diesen klaren Worten diejenigen erreichst, die du sicher ansprechen willst: die Ungebildeten, die Brutalen, die aggressiven Machos aus den arabischen und türkischen Parralelgesellschaften, die den Islam nur als Vorwand nehmen, um ihre Feindschaft westlichen Freiheitswerten gegenüber mut Gewalt und Frauenverachtung deutlich zu zeigen. Aus deinen Worten spricht Verständnis und Wohlwollen. Beides haben die brutalen Freiheitsgegner nicht verdient.

Karl Anders / 26.10.2017

An Nadja Schomo: Es gibt auch eine arabischsprachige Version - das hat mich besonders gefreut, denn ich würde sie gerne den Teilnehmern der Deutschkurse zeigen, in denen ich unterrichte! Vielen Dank, Herr Abdel-Samad. PS: Mir blieb die arte-Reportage noch gut im Kopf, in der Sie, Herr Abdel-Samad, in einer Berliner Moschee u.a. hören mussten “Bald ist hier Frankreich” etc.. Und das war keine der “notorischen” Moscheen – eher eines der Vorzeige-“Projekte” in Berlin. In diese Moschee führte auch eine der vielen Schulexkursionen meines Sohnes. Ich würde behaupten, mein Sohn hat so während seiner Schulzeit mehr Moscheen von innen gesehen – und wurde von sanftzüngigen Imamen empfangen -, als er Kirchen zu sehen bekam. Von welchen Moscheen erzählen mir hingegen die Kursteilnehmer so offenherzig? Sie besuchen die in Berlin einschlägig bekannten! Und sie versichern treuherzig: “Islam ist Liebe”.

W. Wittmann / 26.10.2017

Ich musste weinen, während ich das hörte.. ... Frau Schomo, der Text ist auch auf englisch und arabisch online. Selbst wenn ,was durchaus möglich ist, dieser Text nur wenige erreicht, so stimmt doch allein die Tatsache, daß er existiert,  hoffnungsvoll und sollte nicht als “good will” diskreditiert werden. Ich entnehme Ihrem Kommentar eine gewisse Kaltblütigkeit, die im Grunde schon mit allem abgeschlossen hat, also letztlich selbst eine Form von Märtyrertum? Oder war es nur die arabische Flöte im Hintergrund, die mich verzaubert hat ? Kaa von Kipling lässt grüßen…...und Herr Holdergrün, auch im Christentum ist das Leben ein ” Jammertal” welches sündhaft ist, und nur das ewige Leben zählt…. Allerdings ......

Th.F. Brommelcamp / 26.10.2017

Ganz toll und gut gemeint. Aber leider dort verbreiteten wo es keiner von denen es mitbekommt. Oder eine Botschaft an integrierte mit guter deutsch Kenntniss? Islamismus ist die Konsequente Umsetzung dessen was im Koran steht. Also hoffen, das sie weiterhin ihre Religion nicht verstehen?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com