Ausland

Was war los in Europa und der Welt? Wählen Sie zum Thema Ausland aus 8655 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Ausland
Die Achse des Guten / 25.02.2018 / 09:00 / 0

Die Achse-Morgenlage

Angela Merkel verrät endlich, wem sie welches Ministeramt zu geben gedenkt. Für eine Erneuerung hat sie ziemlich altbekannte Namen auf der Liste. Derweil warnt ein Top-Ökonom vor einem neuen Schuldensumpf, die Rettungsdienste kosten immer mehr Geld, es wird demonstriert und geklagt und auch islamistische Anschläge forderten wieder Menschenleben. Gibt’s auch was Positives? Vielleicht das hier: Auf Sardinien kümmern sich die Behörden darum, dass die Touristen keinen Sand mehr vom Strand mitnehmen, um selbigen zu schützen./ mehr

Erich Wiedemann / 25.02.2018 / 06:20 / 0

Macron sucht nützliche Idioten für sein Europa

Von Erich Wiedemann. Das Wort „Europa“ kommt in dem GroKo Koalitionspapier 298 mal vor, das Wort „Deutschland“ nur 221 mal. Die 19 Mitgliedstaaten der Währungsunion sollen, wenn es nach Emanuell Macron geht, knapp eine halbe Billion Euro in einen gemeinsamen Haushalt einzahlen. Auf Deutschland entfielen davon etwa 150 Milliarden. Die führenden Sozialdemokraten sind auf Demutskurs./ mehr

Die Achse des Guten / 24.02.2018 / 09:00 / 2

Die Achse-Morgenlage

Etliche Tote nach islamistischen Anschlägen, deutsche Rüstungsdeals mit der Türkei während die sich, neben dem Krieg gegen die Kurden in Syrien, auch noch mit Kanonenbootpolitik gegen das EU-Mitglied Zypern durchsetzt, ohne dass das die europäischen Partner zu jucken scheint – mit solchen Nachrichten beginnt der Samstag. Außerdem wird Daimler chinesischer und die Berliner Feuerwehr ruft um Hilfe. Gibt’s auch gute Nachrichten? Ja vielleicht: Die Zahl rechtsextremer Demonstrationen und Demonstranten soll im letzten Jahr deutlich gesunken sein./ mehr

Thomas Rietzschel / 23.02.2018 / 17:55 / 21

Mutti im Porzellanladen

Von Thomas Rietzschel. EU-Staaen, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, sollen mit einer Kürzung der finanziellen Zuteilungen aus Brüssel bestraft werden. Sagt die deutsche Kanzlerin und beweist damit wieder einmal, wer in der EU den Ton angibt. Weiter so, Frau Merkel! Das britische Beispiel könnte Schule machen./ mehr

Eugen Sorg, Gastautor / 23.02.2018 / 16:25 / 9

68er: Der Muff von 50 Jahren Mao

Von Eugen Sorg. 50 Jahre nach 68 feiern sich die 68er als Revolutionäre, die das System aufgemischt und die Gesellschaft vorangebracht haben. Die Verherrlichung von Gewalt und die Faszination für die übelsten totalitären Systeme des 20. Jahrhunderts bleiben dabei außen vor. Ihr Idol war Mao, dessen Experimente Millionen von Menschen das Leben kosteten. / mehr

Manfred Haferburg / 22.02.2018 / 12:04 / 18

Belgien bleibt bei AKW hart – Laschet geht kein Licht auf

Die deutschen Atompaniker haben offensichtlich beschlossen, die Franzosen in Ruhe zu lassen. Stattdessen sind jetzt die Belgier dran. Der NRW-Regierungschef Armin Laschet und seine Combo suchen den „Dialog", um endlich das AKW Tihange auszuknipsen. Die Belgier denken aber gar nicht daran. Möglicherweise leuchtet das KKW Tihange in Ermanglung von Wind und Sonne ab und zu mal Herrn Laschets Büro aus. Aber da ihm auch dann kein Licht ausgeht, wird ihm wohl auch kein Licht aufgehen. / mehr

Die Achse des Guten / 21.02.2018 / 12:00 / 6

Italienische Verhältnisse in Preußen?

Im Ausland wundert sich das Publikum derzeit ein wenig über die Aufführung, die die Deutschen auf der politischen Bühne veranstalten. So auch Roger Köppel, Chefredakteur der Weltwoche in Zürich und SVP Abgeordneter im Nationalrat. Der Schweizer spricht mit Thilo Sarrazin, einem veritablen Preußen, über den Gang der Dinge. Ein Gespräch mit Erkenntnis- aber auch Unterhaltungswert./ mehr

Claudio Casula / 21.02.2018 / 06:25 / 16

Entebbe im Kino: Hurra, doch noch ein Unentschieden!

Roter Teppich und Stars für den Propagandafilm „7 Tage Entebbe“ bei der Berlinale 2018. Die Flugzeug-Entführung von 1976, bei der deutsche Terroristen Juden und Israelis selektierten, wurde oftmals verfilmt, so aber wohl noch nicht. Die Journalistin Esther Schapira urteilte: „Grauenvoller Revolutionskitsch und Geschichtsklitterung. Reinwaschung der Terroristen. Terrorist Wilfried Böse alias Daniel Brühl als Held. Israel ist an allem schuld. Jetzt auch an Entebbe"./ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 21.02.2018 / 06:25 / 14

Wehrhaftigkeit: Als Deutschland noch von Israel lernte

Bei der Befreiung der Geiseln einer Flugzeugentführung in Entebbe durch eine israelische Kommandoeinheit sammelte der deutsche Grenzschützer Ulrich Wegener für die Israelis in Uganda wichtige Informationen. Er wurde später als Vater der Anti-Terroreinheit „GSG-9" und „Held von Mogadischu" berühmt. Heute ist so ein Mann und so eine Haltung nicht mehr vorstellbar. Das zeigt auch ein geschichtsklitternder Film über Entebbe, der im Frühjahr ins Kino kommt. Eine Geschichte über demokratische Wehrhaftigkeit – und ihren Verlust./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com